Advertisement

Perspektiven und Ergebnisse der Psychotherapieforschung für die Praxis der Suchtkrankenbehandlung

  • Günther J. Thomas
  • Hilarion G. Petzold
  • Peter Schay

Auszug

Die Ergebnisse der empirischen Evaluationsforschung im Bereich moderner, forschungsgestützter Psychotherapie (Grawe et al. 1994; Dobson, Craig 1998; Mace et al. 2000; Petzold, Märtens 1999; Lambert, Ogles 2004; Orlinsky et al. 2004)) zeigen auch im Bereich der Suchtkrankenbehandlung eine Fülle interessanter Perspektiven und zugleich werfen sie für zahlreiche Fragestellungen auf. So sind sie überwiegend in klinischen und universitären Forschungssettings gewonnen worden. Diese bilden die Realität in der psychotherapeutischen Alltagspraxis, sei es bei niedergelassenen Psychotherapeuten oder in ambulanten Diensten oder stationären Standardeinrichtungen und natürlich in den Einrichtungen der Suchkrankentherapie nicht ab, denn hier schlagen die Bedingungen des Settings in massiver Weise durch. Die Ergebnisse, die in Forschungs- und Praxisstellen von psychologischen Universitätsinstituten gewonnen wurden, sind allein schon durch die Klientel determiniert, die in eine solche Einrichtung kommen oder nicht kommen → unsere Drogenpatienten (oft Angehörige benachteiligter Schichten) sind dort genauso wenig präsent hin wie ihre belasteten Eltern, d.h. eine Selektionsbias ist vorprogrammiert. Auch die Praxis eines Psychotherapeuten in einem „schlechten“ Großstadtviertel hat eine andere „Kundschaft“. Wirksamkeitsstudien von ausreichender Komplexität und einem guten Niveau an „sophistication“ (Steffan, Petzold 2001) sind ohnehin nur mit einem sehr hohen Aufwand unter hinlänglich stabilen Bedingungen zu realisieren.

Keywords

Therapy of Addiction Psychotherapy Research Addiction Research Outcome Studies Policy making 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Authors and Affiliations

  • Günther J. Thomas
  • Hilarion G. Petzold
  • Peter Schay

There are no affiliations available

Personalised recommendations