Advertisement

Repitative Gewalterfahrungen im Kontext der nationalsozialistischen Familienvergangenheit

Chapter
  • 1.3k Downloads

Auszug

Das Thema meines Beitrages ist die Tradierung von rechten Vergangenheiten in Familien, in denen die nachfolgende Generation von Täter(inne)n und Mitläufer(inne)n des nationalsozialistischen Regimes traumatisiert wurde. Der Schwerpunkt meiner Darstellung wird auf der nachkommenden, also der Kindergeneration liegen. Hierzu möchte ich ein Fallbeispiel vorstellen, in dessen Mittelpunkt die Lebensgeschichte der im Nachkriegsdeutschland geborenen Frau Uta Bender steht, wie die Biographin hier genannt werden soll. Zuvor möchte ich Sie in den Kontext meines spezifischen Samples einführen, da das vorzustellende soziale Phänomen zwar zunehmend in Therapie- und Supervisionskontexten beobachtet wird, Veröffentlichungen und Forschungen, auch soziologische, jedoch noch weitgehend ausstehen. Bei dem folgenden Fallbeispiel handelt es sich um einen schwer zu verarbeitenden, sicher auch Abwehr produzierenden Fall, der jedoch numerisch gesehen im Kontext von Familien mit überzeugter nationalsozialistischer Vergangenheit kein Einzelfall ist, wie ich aus den Rücksprachen mit Therapeut(inn)en weiß und wie auch anhand meines Samples deutlich wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Berkéwicz, Ulla (1994): Engel sind schwarz und weiß. Frankfurt am Main.Google Scholar
  2. Fried, Jennifer J. (1996): Betrayal trauma. The logic of forgetting childhood abuse. Cambridge.Google Scholar
  3. Huber, Michaela (1995): Multiple Persönlichkeiten. Überlebende extremer Gewalt. Ein Handbuch. Frankfurt am Main.Google Scholar
  4. Hilberg, Raul (1961/1997): Die Vernichtung der europäischen Juden. Frankfurt am Main.Google Scholar
  5. Loch, Ulrick (2005): Sexualisierte Gewalt und Nationalsozialismus. Biographien von Töchtern auch nationalsozialistischer Täter-und Mitläauferfamilien. Dissertation, Kassel.Google Scholar
  6. Rosenthal, Gabriele (Hrsg.) (1997): Der Holocaust im Leben von drei Generationen. Familien von Überlebenden der Shoah und von Nazi-Tätern. Gießen.Google Scholar
  7. Sünner, Rüdiger (1999): Schwarze Sonne. Entfesselung und Missbrauch der Mythen in Nationalsozialismus und rechter Esoterik. Freiburg im Breisgau.Google Scholar
  8. Terr, Lenore (1997): Schreckliches Vergessen heilsames Erinnern. Traumatische Erfahrungen drängen ans Licht. München.Google Scholar

Film

  1. Wieskerstrauch, Liz (2001): Höllenleben. Eine Multiple Persönlichkeit auf Spurensuche. Dokumentation, 75 min.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations