Advertisement

VII-6 Hochschulforschung

  • Andrä WolterEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Das Kapitel befasst sich mit der Hochschule als Thema der Bildungsforschung und stellt Entwicklung und Schwerpunkte empirischer Hochschulforschung vor. Hochschulforschung ist von ihren Anfängen an nicht nur als Grundlagenforschung bedeutsam, sondern auch als Spiegel und kritische Instanz hochschulpolitischer Entwicklungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Lenzen, D., Krüger, H.-H. & Wulf, C. (Hrsg.). (2008). Schwerpunkt Hochschulbildung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Sonderheft 11.Google Scholar
  2. Teichler, U. (2005). Hochschulstrukturen im Umbruch. Eine Bilanz der Reformdynamik seit vier Jahrzehnten. Frankfurt am Main: Campus.Google Scholar
  3. Teichler, U. (2009). Hochschulbildung. In R. Tippelt & B. Schmidt (Hrsg.), Handbuch Bildungsforschung (S.†¯421–444). Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar

Literaturverzeichnis

  1. Autorengruppe Bildungsberichterstattung (2014). Bildung in Deutschland 2014. Bielefeld: W. Bertelsmann.Google Scholar
  2. Baethge, M. & Wolter, A. (2014). The German Skill Formation Model in Transition: From Dual System of VET to Higher Education ? Erscheint in: Journal of Labour Market Research.Google Scholar
  3. Blossfeld, H.-P., Roßbach, G. & v. Maurice, J. (Hrsg.) (2011). Education as a Lifelong Process. The German National Educational Panel Study (NEPS). Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Sonderheft 14.Google Scholar
  4. Gibbons, M., Limoges, C., Nowotny, H., Schwartzman, S., Scott, P. & Trow, M. (1994). The new production of knowledge. London: Sage.Google Scholar
  5. Goldschmidt, D., Teichler, U. & Webler, W.-D. (Hrsg.). (1984). Forschungsgegenstand Hochschule. Überblick und Trendbericht. Frankfurt am Main: Campus.Google Scholar
  6. Huber, L. (Hrsg.). (1983). Ausbildung und Sozialisation in der Hochschule. Enzyklopädie Erziehungswissenschaft. Band 10. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  7. Koch, S. & Schemmann, M. (Hrsg.). (2009). Neo-Institutionalismus in der Erziehungswissenschaft. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  8. Lenz, K., Wolter, A. et al. (2010). Studium und Berufseinstieg. Ergebnisse der ersten „Sächsischen Absolventenstudie“. Dresden: TU Dresden.Google Scholar
  9. Middendorff, E., Apolinarski, B., Poskowsky, J., Kandulla, M. & Netz, N. (2013). Die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden in Deutschland 2012. Bonn: Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft.Google Scholar
  10. Moed, H., Glänzel, W. & Schmoch, U. (Hrsg.). (2005). Handbook of Quantitative Science and Technology Research. New York: Kluwer.Google Scholar
  11. Oehler, C. (1989). Hochschulentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland seit 1945. Frankfurt am Main: Campus.Google Scholar
  12. Oehler, C. & Webler, W.-D. (Hrsg.). (1988). Forschungspotentiale sozialwissenschaftlicher Hochschulforschung. Weinheim: Deutscher Studien Verlag.Google Scholar
  13. Ramm, M., F. Multrus & Bargel, T. (2011). Studiensituation und studentische Orientierungen. 11. Studierendensurvey an Universitäten und Fachhochschulen. Bonn/Berlin: Bundesministerium für Bildung und Forschung.Google Scholar
  14. Reisz, R. & Stock, M. (2007). Inklusion in Hochschulen. Beteiligung an der Hochschulbildung und gesellschaftliche Entwicklung in Europa und in den USA (1950–2000). Bonn: Lemmens.Google Scholar
  15. Schaeper, H. (2005). Hochschulbildung und Schlüsselkompetenzen. In U. Teichler & R. Tippelt (Hrsg.), Hochschullandschaft im Wandel (S. 209–220). Zeitschrift für Pädagogik. 50. Beiheft. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  16. Schimank, U. (2007). Die Governance-Perspektive: Analytisches Potenzial und anstehende konzeptionelle Fragen. In H. Altrichter, T. Brüsemeister & J. Wissinger (Hrsg.), Educational Governance. Handlungskoordination und Steuerung im Bildungssystem (S. 231–260). Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  17. Schimank, U. (2009). Governance-Reformen nationaler Hochschulsysteme. Deutschland in internationaler Perspektive. In J. Bogumil & R. Heinze (Hrsg.), Neue Steuerung von Hochschulen (S. 123–138). Berlin: edition sigma.Google Scholar
  18. Schomburg, H. & Teichler, U. (2006). Higher education and graduate employment in Europe. Results from graduate surveys from twelve countries. Dordrecht: Springer.Google Scholar
  19. Teichler, U. (2003). The future of Higher Education and the future of Higher Education research. Tertiary Education and Management, 9, 171–185.CrossRefGoogle Scholar
  20. Teichler, U. (2005a). Hochschulstrukturen im Umbruch. Eine Bilanz der Reformdynamik seit vier Jahrzehnten. Frankfurt am Main: Campus.Google Scholar
  21. Teichler, U. (2005b). Hochschulsysteme und Hochschulpolitik. Quantitative und strukturelle Dynamiken, Differenzierungen und der Bologna-Prozess. Münster: Waxmann.Google Scholar
  22. Teichler, U. (2005c). Research on Higher Education in Europe. European Journal of Education, 40, 447–469.CrossRefGoogle Scholar
  23. Teichler, U. (Hrsg). (2007). Careers of university graduates. Views and experiences in comparative perspectives. Dordrecht: Springer.Google Scholar
  24. Teichler, U. & Tippelt, R. (Hrsg.). (2005). Hochschullandschaft im Wandel. Zeitschrift für Pädagogik. 50. Beiheft. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  25. Thole, W., Faulstich-Wieland, H., Horn, K.-P., Weishaupt, H. & Züchner, I. (Hrsg.) (2012). Datenreport Erziehungswissenschaft 2012. Opladen: Budrich.Google Scholar
  26. Trow, M. (1974). Problems in the transition from elite to Mass Higher Education. In OECD (Hrsg.), Policies for Higher Education – General Report (S. 51–101). Paris: OECD.Google Scholar
  27. Trow, M. (1979). Elite and Mass Higher Education. American Models and European Realities. In National Board of Universities and Colleges (Hrsg.), Research into Higher Education (S. 183–219). Stockholm: NBUC.Google Scholar
  28. Windolf, P. (1990). Die Expansion der Universitäten 1870–1985. Stuttgart: Enke.Google Scholar
  29. Winter, M. & Krempkow, R. (2013). Entwurf einer Kartierung der Hochschulforschung in Deutschland 2013 (unv. Manuskript). Wittenberg/Berlin.Google Scholar
  30. Wissenschaftsrat (2014). Institutionelle Perspektiven der empirischen Wissenschafts- und Hochschulforschung in Deutschland. Köln.Google Scholar
  31. Wolter, A. (2004). From state control to competition. German Higher Education transformed. The Canadian Journal of Higher Education, 34, 73–104.Google Scholar
  32. Wolter, A. (2012). State, market and institution in German Higher Education. New governance mechanisms beyond state regulation and market dynamics. In G. Alvarez Mendiola & H. G. Schuetze (Hrsg.), State and market in Higher Education reforms: Trends, policies and experiences. Rotterdam: Sense.Google Scholar
  33. Wolter, A. (2014). Eigendynamik und Irreversibilität der Hochschulexpansion: Die Entwicklung der Beteiligung an Hochschulbildung in Deutschland. In U. Banscherus et al. (Hrsg.), Übergänge im Spannungsfeld von Expansion und Exklusion (S. 19–40). Bielefeld: W. Bertelsmann.Google Scholar
  34. Wolter, A. & Koepernik, C. (2011). Studium und Beruf. In Hans Böckler-Stiftung (Hrsg.), Expertisen für die Hochschule der Zukunft (S. 273–340). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Philosophische Fakultät IV, Institut für ErziehungswissenschaftenHumboldt-Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations