Advertisement

Indikatorengestützte Bildungsberichterstattung

  • Kai MaazEmail author
  • Stefan KühneEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Zusammenfassung

Bildungsberichterstattung ist die kontinuierliche, datengestützte Information der Öffentlichkeit über Rahmenbedingungen, Verlaufsmerkmale, Ergebnisse und Erträge von Bildungsprozessen mit dem Zweck, das Bildungsgeschehen in der Gesellschaft von der vorschulischen Bildung bis zur Hochschule und Weiterbildung im Erwachsenenalter transparent zu machen und damit Grundlage für Zieldiskussionen und politische Entscheidungen zu schaffen. Als systembezogene, evaluierende Gesamtschau kommt der Bildungsberichterstattung im Kanon der Instrumente des Bildungsmonitorings eine besondere Bedeutung zu, die sowohl international als auch regional anschlussfähig sein muss. Vor diesem Hintergrund thematisiert der Beitrag Funktion und Konzeption der indikatorengestützten Bildungsberichterstattung und nimmt dabei einen besonderen Bezug auf die nationale Ebene. In diesem Kontext werden auch Weiterentwicklungspotenziale der Bildungsberichterstattung diskutiert.

Literatur

  1. Allmendinger, J. (2010). Bildungsberichte in Theorie und Praxis. In R. Wernstedt & M. John-Ohnesorg (Hrsg.), Bevölkerung, Bildung, Arbeitsmarkt. Vom Bildungsbericht zur Bildungssteuerung. Schriftenreihe des Netzwerk Bildung (S. 40–43). Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung.Google Scholar
  2. Autorengruppe Bildungsberichterstattung (Hrsg.). (2008). Bildung in Deutschland 2008. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Übergängen im Anschluss an den Sekundarbereich I. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.Google Scholar
  3. Autorengruppe Bildungsberichterstattung (Hrsg.). (2010). Bildung in Deutschland 2010: Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu perspektiven des Bildungswesens im demografischen Wandel. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.Google Scholar
  4. Autorengruppe Bildungsberichterstattung (Hrsg.). (2012). Bildung in Deutschland 2012. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zur kulturellen Bildung im Lebenslauf. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.Google Scholar
  5. Autorengruppe Bildungsberichterstattung (Hrsg.). (2014). Bildung in Deutschland. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zur Bildung von Menschen mit Behinderungen. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.Google Scholar
  6. Autorengruppe Bildungsberichterstattung (Hrsg.). (2016). Bildung in Deutschland 2010. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Bildung und Migration. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.Google Scholar
  7. Avenarius, H., Ditton, H., Döbert, H., Klemm, K., Klieme, E., & Rürup, M. (2003). Bildungsbericht für Deutschland. Erste Befunde. Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  8. Baethge, M., Buss, K.-P., & Lanfer, C. (2003). Konzeptionelle Grundlagen für einen Nationalen Bildungsbericht: Berufliche Bildung und Weiterbildung/Lebenslanges Lernen (Reihe Bildungsreform, Bd. 7). Berlin: Bundesministerium für Bildung und Forschung.Google Scholar
  9. Baumert, J., et al. (1979). Das Bildungswesen in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Überblick für Eltern, Lehrer, Schüler. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  10. Buchhaas-Birkholz, D. (2009). Die „empirische Wende“ in der Bildungspolitik und in der Bildungsforschung. Zum Paradigmenwechsel des BMBF im Bereich der Forschungsförderung. Erziehungswissenschaft, 20(39), 27–33.Google Scholar
  11. Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft (BMBW) (Hrsg.). (1976). Bildungspolitische Zwischenbilanz. Bonn: Universitätsdruckerei.Google Scholar
  12. Cortina, S. A., Baumert, J., Leschinsky, J., Mayer, K. U., & Trommer, L. (2008). Das Bildungswesen in der Bundesrepublik Deutschland. Strukturen und Entwicklungen im Überblick. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  13. Deutscher Bildungsrat (Hrsg.). (1975). Bericht ’75. Entwicklungen im Bildungswesen. Stuttgart: Klett.Google Scholar
  14. Deutscher Bundestag (Hrsg.). (1978). Bericht der Bundesregierung über die strukturellen Probleme des föderativen Bildungssystems. Bundestagsdrucksache 8/1551. Bonn.Google Scholar
  15. Ditton, H. (2000). Elemente eines Systems der Qualitätssicherung im schulischen Bereich. In H. Weishaupt (Hrsg.), Qualitätssicherung im Bildungswesen (S. 13–35). Erfurt: Universität Erfurt.Google Scholar
  16. Döbert, H., Avenarius, H., et al. (2007). Konzeptionelle Grundlagen der Bildungsberichterstattung in Deutschland. In J. van Buer (Hrsg.), Qualität von Schule (S. 297–314). Frankfurt a. M.: Lang.Google Scholar
  17. Döbert, H., & Klieme, E. (2010). Indikatorengestützte Bildungsberichterstattung. In R. Tippelt und B. Schmidt (Hrsg.), Handbuch Bildungsforschung (3., Durchgesehene Aufl., S. 317–336).Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  18. Döbert, H., & Maaz, K. (2016). Bildungsberichterstattung zwischen Bewährtem und Neuem – Steuerungsimplikationen der nationalen Bildungsberichterstattung. In BMBF (Hrsg.), Bildungsforschung 2020 – Zwischen wissenschaftlicher Exzellenz und gesellschaftlicher Verantwortung. (S. 213–291) Berlin: M & E Druckhaus.Google Scholar
  19. Döbert, H., Baethge, M., Hetmeier, H.-W., Seeber, S., Füssel, H.-P., Klieme, E., Rauschenbach, T., Rockmann, U., & Wolter, A. (2009). Das Indikatorenkonzept der nationalen Bildungsberichterstattung in Deutschland. In R. Tippelt (Hrsg.), Steuerung durch Indikatoren. Methodologische und theoretische Reflektionen zur deutschen und internationalen Bildungsberichterstattung (S. 207–272). Opladen: Barbara Budrich.Google Scholar
  20. Döbert, H., Egger, M., Isermann, K., John, M., Kann, C., Pohl, U., Schneider, B., Siepke, T., & Tegge, D. (2015). Analyse kommunaler Bildungsberichte. In H. Döbert & H. Weishaupt (Hrsg.), Bildungsmonitoring, Bildungsmanagement und Bildungssteuerung in Kommunen (S. 213–291). Münster: Waxmann.Google Scholar
  21. Fend, H. (2008). Schule gestalten. Systemsteuerung, Schulentwicklung und Unterrichtsqualität. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  22. Grgic, M., & Züchner, I. (Hrsg.). (2013). Medien, Kultur und Sport. Was Kinder und Jugendliche machen und ihnen wichtig ist. Die MediKuS-Studie. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  23. Helmrich, R., & Zika, G. (Hrsg.). (2010). Beruf und Qualifikation in der Zukunft. BIBB-IAB-Modellrechnungen zu den Entwicklungen in Berufsfeldern und Qualifikationen bis 2025. Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  24. Hetmeier, H.-W., Schräpler, J. P., & Schulz, A. (2010). Bildungsvorausberechnung 2010. Vorausberechnung der Bildungsteilnehmerinnen und Bildungsteilnehmer, des Personal- und Finanzbedarfs bis 2025. Methodenbeschreibung und Ergebnisse. Wiesbaden: Statistische Ämter des Bundes und der Länder.Google Scholar
  25. Klieme, E., Avenarius, H., Baethge, M., Döbert, H., Hetmeier, H.-W., Meister-Scheufelen, G., Rauschenbach, T., & Wolter, A. (2006). Grundkonzeption der Bildungsberichterstattung für Deutschland. In H.-H. Krüger, T. Rauschenbach & U. Sander (Hrsg.), Bildungs- und Sozialberichterstattung (Zeitschrift für Erziehungswissenschaft: Sonderheft, Bd. 6, S. 129–145). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  26. Köller, O., Hasselhorn, M., Hesse, F., Maaz, K., Schrader, J., Solga, H., Spieß, C. K., & Zimmer, K. (i. E.). Das Bildungswesen in Deutschland. Bestand und Potenziale. Google Scholar
  27. Konsortium Bildungsberichterstattung. (2005). Gesamtkonzeption der Bildungsberichterstattung. Berlin/Frankfurt: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung. http://www.bildungsbericht.de/zeigen.html?seite=4367. Zugegriffen am 11.01.2016.
  28. Konsortium Bildungsberichterstattung. (2006). Bildung in Deutschland. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zur Bildung und Migration. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.Google Scholar
  29. Kühne, S. (2009). Konzeptionelle begriffliche Grundlagen zur Bildungsberichterstattung, Vortrag auf der 4. Fachtagung der Länder zu „Bildungsberichterstattung – Konzeption und Realisierung“. 09.03.2009, Sächsisches Staatsministerium für Kultus.Google Scholar
  30. Maritzen, N., & Tränkmann, J. (2014). Zwischen Empirie und Normativität: Elemente einer Theorie des Bildungsmonitorings. In D. Fickermann & N. Maritzen (Hrsg.), Grundlagen für eine daten- und theoriegestützte Schulentwicklung (S. 27–49). Münster: Waxmann.Google Scholar
  31. Pahl, V. (2006). Bildungsberichterstattung und empirische Bildungsforschung. Förderangebote und Erwartungen des BMBF. In H.-H. Krüger, T. Rauschenbach & U. Sander (Hrsg.), Bildungs- und Sozialberichterstattung (Zeitschrift für Erziehungswissenschaft: Sonderheft, Bd. 6, S. 20–26). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  32. Rauschenbach, T., Leu, H.-R., Lingenauber, S., Mack, W., Schilling, M., Schneider, K., & Züchner, I. (2004). Konzeptionelle Grundlagen für einen Nationalen Bildungsbericht – Non-formale und informelle Bildung im Kindes- und Jugendalter. Reihe Bildungsreform (Bd. 6). Bonn: Bundesministerium für Bildung und Forschung.Google Scholar
  33. Scheerens, J. (1994). Prozessindikatoren der Arbeitsweise von Schulen. In W. Mittler & U. Schäfer (Hrsg.), Die internationalen Bildungsindikatoren der OECD – ein Analyserahmen (Ein OECD-CERI-Bericht, Bildungsforschung internationaler Organisationen, Bd. 10, S. 62–91). Frankfurt a. M.: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung.Google Scholar
  34. Schulz, A., Schräpler, J.-P., & Hetmeier, H.-W. (2011). Vorausberechnung der Bildungsteilnehmerinnen und Bildungsteilnehmer sowie des Personal- und Finanzbedarfs bis 2025. In M. Baethge, H. Döbert, H.-P. Füssel, H.-W. Hetmeier, T. Rauschenbach, U. Rockmann, S. Seeber, H. Weishaupt, A. Wolter & K. Zimmer (Hrsg.), Vertiefende Studien zu ausgewählten Aspekten der Indikatorenentwicklung für den nationalen Bildungsbericht (Bildungsforschung, Bd. 35, S. 125–157). Bonn/Berlin: Bundesministerium für Bildung und Forschung.Google Scholar
  35. Siepke, T., Tegge, D., & Egger, M. (2015). Kommunale Bildungsberichterstattung. Standards und Varianzen. In K. Drossel, R. Strietholt & W. Bos (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung und evidenzbasierte Reformen im Bildungswesen (S. 155–177). Münster: Waxmann.Google Scholar
  36. Stanat, P. (2008). Entstehung und Umsetzung von Innovationen im Bildungssystem als Konsequenz aus Bildungsmonitoring, Bildungsberichterstattung und vergleichenden Schulleistungsstudien – Möglichkeiten und Grenzen. In LISUM (Hrsg.), Bildungsmonitoring, Vergleichsstudien und Innovationen (S. 11–23). Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag.Google Scholar
  37. Tippelt, R. (Hrsg.). (2009). Steuerung durch Indikatoren. Methodische und theoretische Reflektion zur deutschen und internationalen Bildungsberichterstattung. Opladen: Barbara Budrich.Google Scholar
  38. Weishaupt, H., Scherer, R., Tarazona, M., Richter, M., Krätschmer-Hahn, R. & Zimmer, K. (2013). Zur Situation kultureller Bildung an Schulen: Ergebnisse einer Schulleitungsbefragung 2011 (Materialien zur Bildungsforschung, Bd. 33). Frankfurt a. M.: GFPF, Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung. http://www.pedocs.de/volltexte/2013/8280/pdf/MatBild_Bd33.pdf. urn: urn:nbn:de:0111-opus-82804.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Deutsches Institut für Internationale Pädagogische ForschungBerlinDeutschland

Personalised recommendations