Advertisement

Demokratieförderung als Strategie „East of Vienna“? – die Fallstudie der OSZE

  • Andrea GawrichEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Das Demokratie-bezogene Agieren der OSZE findet primär im postsozialistischen Raum statt. Daraus leitete sich die wiederkehrend benutzte Formel von Aktivitäten „East of Vienna“ ab, bezogen auf die geographische Lage des OSZE-Sekretariats in Wien und den postsozialistischen Raum, der geographisch gesehen primär östlich von Österreich beginnt. Diese Formulierung ist jedoch gleichermaßen zur kritischen Formel geworden, in Bezug auf die asymmetrische Behandlung der OSZE-Staaten „westlich“ und „östlich“ von Wien, was die OSZE teilweise auszugleichen versucht hat, wie im Folgenden u. a. gezeigt wird.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Justus-Liebig-Universität GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations