Advertisement

Berufliche Anerkennung und Erwerbsintegration von Eingewanderten1

  • Matthias KnuthEmail author
Chapter
Part of the Bildung und Arbeit book series (BUA)

Zusammenfassung

Dass Migration das Humankapital von Migrant/inn/en beziehungsweise seine Verwertung im Zielland beeinträchtigen kann, ist seit langem bekannt. Soweit berufliche Qualifikationen kulturell (sprachlich) und institutionell in die Verhältnisse im Herkunftsland eingebettet sind beziehungsweise sich auf eine bestimmte Wirtschafts- und Tätigkeitsstruktur und technische Ausstattung beziehen, die sich hinsichtlich der Herkunfts- und Zielländer unterscheiden, sind (u.U. wesentliche) Bestandteile der beruflichen Qualifikation im Zielland nicht anwendbar oder werden auf dem Arbeitsmarkt nicht nachgefragt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. Alvarez, Rudolfo, 1979: lnstitutional Discrimination in Organizations and their Environments, in: Ders. (Hrsg.): Discrimination in organizations, San Francisco, 2–49Google Scholar
  2. Barbier, Jean-Claude; Colomb, Fabrice, 2012: Governance and social policy: larger and larger uncertainties looming. GUSTO project: The Governance of Uncertainty and Sustainability: Tensions and Opportunities (Policy Brief, 5.4: http://www.gusto-project.eu/index.php?option=com_content&view=article&id=340:policy-brief-54-eugovernance&catid=44:wp5&Itemid=61 [Zugriff: 17.03.2012])
  3. Bosch, Gerhard, 2010: Strukturen und Dynamik von Arbeitsmärkten, in: Böhle, Fritz; Voß, G. Günter; Wachtler, Günther (Hrsg.): Handbuch Arbeitssoziologie, Wiesbaden, 643–670Google Scholar
  4. Brück-Klingberg u. a. (=Brück-Klingberg, Andrea; Burkert, Carola; Seibert, Holger; Wapler, Rüdiger), 2007: Verkehrte Welt: Spätaussiedler mit höherer Bildung sind öfter arbeitslos (=IAB-Kurzbericht 8/2007: http://doku.iab.de/kurzber/2007/kb0807.pdf [Zugriff: 17.03.2012])
  5. Brussig, Martin; Knuth, Matthias, 2011: Die Zukunft der Grundsicherung – Individualisieren, konzentrieren, intensivieren. Expertise im Auftrag der Abteilung Wirtschaftsund Sozialpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn (http://library.fes.de/pdf-files/wiso/08713.pdf)
  6. BA (=Bundesagentur für Arbeit – Zentrale Auslands- und Fachvermittlung [ZAV]), 2011: Anerkennungsberatung der ZAV. Erfahrungsbericht 2009–2011, BonnGoogle Scholar
  7. BMBF (=Bundesministerium für Bildung und Forschung), 2011: Bundesrat stimmt Anerkennungsgesetz zu (=Pressemitteilung 140/2011: http://www.bmbf.de/press/3171.php [Zugriff: 04.02.2012])
  8. Bundesregierung, 2008: Bericht zur Evaluation der Experimentierklausel nach § 6c des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch. Unterrichtung durch die Bundesregierung, Berlin (Bundestagsdrucksache, 16/11488: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/114/1611488.pdf [Zugriff: 17.03.2012])
  9. Bundesregierung, 2009: Verbesserung der Feststellung und Anerkennung von im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen und Berufsabschlüssen. Eckpunkte der Bundesregierung, Berlin (http://www.bmbf.de/pub/eckpunkte_anerkennung_berufsabschluesse.pdf [Zugriff: 17.03.2012])
  10. Carmichael, Stokely; Hamilton, Charles V., 1967: Black Power. The politics of liberation in America, New YorkGoogle Scholar
  11. Englmann, Bettina; Müller, Martina, 2007: Brain Waste. Die Anerkennung von ausländischen Qualifikationen in Deutschland, Augsburg (http://www.berufliche-anerkennung.de/brain%20waste.pdf [Zugriff: 17.03.2012])
  12. Feagin, Joe Richard; Feagin, Clairece Booher, 1978: Discrimination American style. Institutional racism and sexism, Englewood Cliffs, N.J.Google Scholar
  13. Frings, Dorothee; Knuth, Matthias, 2010: Weiterentwicklung des SGB II und seiner Organisationspraxis in integrationspolitischer Perspektive, in: Knuth, Matthias (Hrsg.): Arbeitsmarktintegration und Integrationspolitik. Zur notwendigen Verknüpfung zweier Politikfelder. Eine Untersuchung über SGB II-Leistungsbeziehende mit Migrationshintergrund, Baden-Baden, 213–234Google Scholar
  14. Gomolla, Mechtild, 2005: Schulentwicklung in der Einwanderungsgesellschaft. Strategien gegen institutionelle Diskriminierung in England, Deutschland und in der Schweiz (=Interkulturelle Bildungsforschung, 14), Münster gtz/ded, 2010: Bericht über die Prüfmission zur Berufsbildungsinitiative in Ghana (Ghana Skills Development Initiative – GSDI). Im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Entwicklungsdienst (DED), EschbornGoogle Scholar
  15. IAQ (=Institut Arbeit und Qualifikation)u. a., 2009: Wirkungen des SGB II auf Personen mit Migrationshintergrund. Abschlussbericht. Hauptband (=Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Forschungsbericht, 395), Berlin (http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Publikationen/forschungsbericht-f395.pdf?__blob=publicationFile [Zugriff: 17.03.2012])
  16. Knuth, Matthias (Hrsg.), 2010: Arbeitsmarktintegration und Integrationspolitik. Zur notwendigen Verknüpfung zweier Politikfelder. Eine Untersuchung über SGB II-Leistungsbeziehende mit Migrationshintergrund, Baden-BadenGoogle Scholar
  17. Statistisches Bundesamt, 2010: Bevölkerung und Erwerbstätigkeit. Bevölkerung mit Migrationshintergrund – Ergebnisse des Mikrozensus 2009 (Fachserie 1, Reihe 2.2),Google Scholar
  18. Williams, Jenny, 1985: Redefining institutional racism, in: Ethnic and Racial Studies 8 (3), 323–348CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut Arbeit und QualifikationUniversität Duisburg-EssenDuisburg-EssenDeutschand

Personalised recommendations