Advertisement

Die subjektive Entschiedenheit beruflicher Praxis – Annotationen zur Theorie des beruflichen Habitus

  • Michael CorstenEmail author
Chapter
Part of the Bildung und Arbeit book series (BUA)

Zusammenfassung

Gegenstand meines Beitrags ist die Bedeutung der Beruflichkeit für die Arbeitsbeziehungsweise Erwerbsbiographien in der Gegenwartsgesellschaft. Obwohl diese Problematik in Soziologie und Berufspädagogik schon vielfach und heftig diskutiert wurde und obwohl der Beruf bereits seit rund fünfzig Jahren als in seiner Eigenschaft als „Lebensberuf“ (vgl. Schelsky 1960) infrage gestellt wird, scheint mir nach wie vor eine Reihe von Aspekten aus dieser Debatte bisher nur in verwirrender Weise dargestellt und erörtert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. Arendt, Hannah, 1981: Vita activa – Vom tätigen Leben, MünchenGoogle Scholar
  2. Beck, Ulrich; Brater, Michael (Hrsg.), 1997: Die soziale Konstitution der Berufe: Materialien zu einer subjektbezogenen Theorie der Berufe, Frankfurt a. M.Google Scholar
  3. Beck u. a. (=Beck, Ulrich; Brater, Michael; Wegener, Bernd) (Hrsg.), 1979: Berufswahl und Berufszuweisung. Zur sozialen Verwandtschaft von Ausbildungsberufen, Frankfurt a. M. und New YorkGoogle Scholar
  4. Beck u. a. (=Beck, Ulrich; Brater, Michael; Daheim, Hansjürgen), 1980: Soziologie der Arbeit und der Berufe, ReinbekGoogle Scholar
  5. Bolder, Axel, 1978: Bildungsentscheidungen im Arbeitermilieu, Frankfurt a. M. und New YorkGoogle Scholar
  6. Boltanski, Luc; Chiapello, Eve, 2003: Der neue Geist des Kapitalismus, KonstanzGoogle Scholar
  7. Borgetto, Bernhard, 2006: Ökonomisierung, Verwissenschaftlichung und Emanzipation. Die Reformen im deutschen Gesundheitswesen und das Rollengefüge von Arzt und Patient, in: sozialersinn 7, 232–250Google Scholar
  8. Bourdieu, Pierre, 1987: Sozialer Sinn, Frankfurt a. M.Google Scholar
  9. Claessens, Dieter, 1989: Heraustreten aus der Masse als Kulturarbeit. Zur Theorie einer Handlungsklasse – „quer zu Bourdieu“; in: Eder, Klaus (Hrsg.): Klassenlage, Lebensstil und kulturelle Praxis. Theoretische und empirische Beiträge zur Auseinandersetzung mit Pierre Bourdieus Klassentheorie. Frankfurt a. M. 1989, 303–340Google Scholar
  10. Funken, Christiane, 2010: Der Hacker, in: Moebius, Stephan; Schröer, Markus (Hrsg): Diven. Hacker. Spekulanten. Sozialfiguren der Moderne, Frankfurt a. M., 190–205Google Scholar
  11. Häfeli u. a. (=Häfeli, Kurt; Kraft, Ueli; Schallberger, Urs), 1988: Berufsausbildung und Persönlichkeitsentwicklung, BernGoogle Scholar
  12. Heinz, Walter R., 1995: Arbeit, Beruf und Lebenslauf: Einführung in die berufliche Sozialisation, MünchenGoogle Scholar
  13. Henninger, Annette; Papouschek, Ulrike, 2006: Entgrenzte Erwerbsarbeit als Chance oder Risiko? In: Berliner Journal für Soziologie 16, 189–209CrossRefGoogle Scholar
  14. Hochschild, Arlie Russell, 1990: Das gekaufte Herz. Zur Kommerzialisierung der Gefühle, Frankfurt a. M.Google Scholar
  15. Karasek, Robert A., 1979: Job demands, job decision latitude, and mental strain: Implications for job redesign, in: Administrative Science Quarterly 24, 285–308CrossRefGoogle Scholar
  16. Kohn, Melvin L.; Schooler, Carmine, 1973: Occupational experience and psychological functioning, in: American Sociological Review 38, 97–118CrossRefGoogle Scholar
  17. Kohn, Melvin L.; Schooler, Carmine, 1982: Job conditions and personality: A longitudinal assessment of their reciprocal effects, in: American Journal of Sociology 87, 1257- 1286Google Scholar
  18. Koppetsch, Cornelia, 2006: Zwischen Disziplin und Expressivität. Zum Wandel beruflicher Identitäten im Kapitalismus, in: Berliner Journal für Soziologie 16, 155–156CrossRefGoogle Scholar
  19. Manzeschke, Arne, 2006: „Wenn das Lächeln verloren geht“. Beobachtungen zu Profession und Ethos in den Gesundheitsberufen, in: sozialersinn 7, 251–272Google Scholar
  20. Pfadenhauer, Michaela; Langer, Andreas, 2006: Professionalität unter Reformbedingungen, in: sozialersinn 7, 193–196Google Scholar
  21. Schelsky, Helmut, 1960: Die Bedeutung des Berufs in der modernen Gesellschaft, in: Ders. (1965): Auf der Suche nach Wirklichkeit, Düsseldorf, 238–249Google Scholar
  22. Senghaas-Knoblauch, Eva, 2008: Care-Arbeit und das Ethos fürsorglicher Praxis unter neuen Marktbedingungen am Beispiel der Pflegepraxis, in: Berliner Journal für Soziologie 18, 221–243CrossRefGoogle Scholar
  23. Sennett, Richard, 1998: The Corrosion of Character. The Personal Consequences of Work in the New Capitalism, New YorkGoogle Scholar
  24. Sennett, Richard, 2000: Arbeit und soziale Inklusion, in: Kocka, Jürgen; Offe, Claus (Hrsg.): Geschichte der Arbeit, Frankfurt a. M.Google Scholar
  25. Simmel, Georg, 1908: Soziologie, BerlinGoogle Scholar
  26. Stäheli, Urs, 2007: Spektakuläre Spekulation, Frankfurt a. M.Google Scholar
  27. Stäheli, Urs, 2010: Der Spekulant, in: Moebius, Stephan; Schröer, Markus (Hrsg.): Diven. Hacker. Spekulanten. Sozialfiguren der Moderne, Frankfurt a. M., 353–365Google Scholar
  28. Terkel, Studs, 1972: Working, New YorkGoogle Scholar
  29. Thomas, William I.; Thomas, Dorothy S., 1928: The Child in America. Behavior Problems and Programs, New YorkGoogle Scholar
  30. Voß, G. Günter, 1998: Die Entgrenzung von Arbeit und Arbeitsleben, in: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 31, 473–487Google Scholar
  31. Wahler, Peter; Witzel, Andreas, 1996: Berufswahl – ein Vermittlungsprozess zwischen Biographie und Chancenstruktur, in: Schober, Karen; Gaworek, Maria (Hrsg.): Berufswahl: Sozialisations- und Selektionsprozesse an der ersten Schwelle. (=Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 202) Nürnberg, 9–35Google Scholar
  32. Weber, Max, 1980: Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriß der verstehenden Soziologie, Tübingen, 5., rev. Aufl.Google Scholar
  33. Windolf, Paul, 1981: Berufliche Sozialisation, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für SozialwissenschaftenUniversität HildesheimHildesheimDeutschland

Personalised recommendations