Advertisement

Student Onboarding mit Augmented Reality

Chapter

Abstract

Abstract: Zum Lernen des Studierenden gehört nicht nur, sich mit fachlichen Inhalten auseinander zu setzen – sondern auch das Erlernen des Systems „Hochschule”. Dabei kann eine Verbindung eines Geoinformationssystems mit Verwaltungssystemen wesentliche Anreize bieten. Mit Hilfe mobiler Endgeräte ist die Campuserkundung nicht nur Wissenserwerb, sondern macht auch Spaß. Basierend auf Semantic Web Technologie werden dafür die verschiedensten Informationsquellen zusammengeführt und zur Wissenserzeugung genutzt.

Schlüsselbegriffe

Augmented Reality Gaming Engine Personalmanagement Anfängerbetreuung 

Literatur

  1. Behrens, P., Rathgeb, T. (Hrsg.). (2012). JIM 2011 Jugend, Information, (Multi-) Media. Basisstudie zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland. Stuttgart: Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest.Google Scholar
  2. Berners-Lee, T., Fischetti, M. (1999). Weaving the Web. New York: HarperCollins Publishers.Google Scholar
  3. Gröger, G., Kolbe, T. H. & Czerwinski, A. (2007). City Geography Markup Language (CityGML). OGC Best Practicews Document, Version 0.4.0, OGC Doc. No. 07–062.Google Scholar
  4. Haneke, U., Trahasch, S. (Hrsg.). (2010). Open Source Business Intelligence. München: Hanser.Google Scholar
  5. Henning, P. A. (2008a). Multi-format semantically rich XML based visualization of urban structures. Zeitschrift für Photogrammetrie und Fernerkundung 2/2008, 121–132.Google Scholar
  6. Henning, P. A. (2008b). Open Source-Lösungen zur Integration von eLearning und Hochschulmanagement. In Proceedings der 21. DFN-Arbeitstagung Kommunikationsnetze. Kaiserslautern: Technische Universität, 77–88.Google Scholar
  7. Henning, P.A., Burger, S. & Maier, S. (2011). Konzepte eines kommunalen Wissensmanagementsystems. HMD – Praxis der Wirtschaftsinformatik 277, 86–97.CrossRefGoogle Scholar
  8. IDC (2012). Studie zur Entwicklung des Mobilfunkmarktes. http://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=233553 Zugegriffen: 01.07.2012.
  9. Ilic, M., Henning, P. A. (2012). Videostreaming auf Mobile Devices, Projektbericht. Karlsruhe: Hochschule Karlsruhe.Google Scholar
  10. INTUITEL (2012). Intelligent Tutorial Interfaces for Technology Enhanced Learning. EC Project Web Site, http://eduvalab.uva.es/en/projects/intuitel-intelligent-tutoring-interface-technology-enhanced-learning . Zugegriffen : 28. Februar 2013.
  11. Jürgen-Lohmann, J., Borsch, F., Giesen, H. (2001). Kooperatives Lernen an der Hochschule: Evaluation des Gruppenpuzzles in Seminaren der Pädagogischen Psychologie. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie 15, S. 74–84.CrossRefGoogle Scholar
  12. M.I.T. (2012). Dienstebeschreibung für Mitarbeiter-Onboarding. http://www.mit.de/ws/Onboarding/ Zugegriffen: 01. Juli 2012.
  13. Roller, W., Bargel, B. A., Braun, S. & Henning, P. A. (2012). Dynamisch, aber wie? Ansätze zur einfachen Erstellung und Nutzung von Lerninhalten. In Proceedings des 5. Fernausbildungskongresses der Bundeswehr. Hamburg: Universität der Bundeswehr.Google Scholar
  14. Sergiovanni, T. (1994). Building Community in Schools. San Francisco: Jossey- Bass.Google Scholar
  15. Strukturkommission der Hochschule für Bildende Künste Hamburg (2002). Abschlussbericht an den Kleinen Senat. Hamburg: Hochschule für Bildende Künste.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations