Advertisement

Vollziehen oder Gestalten? Die Rolle von unterschiedlichen Akteuren bei der Umsetzung von Schulreformen

  • Anne Bosche
Chapter
Part of the Educational Governance book series (EDUGOV, volume 20)

Zusammenfassung

Die Frage, wie Schule zielgerichtet beeinflusst werden kann, beschäftigt die Bildungspolitik und die Erziehungswissenschaft gleichermaβen (Oelkers 2008). Mit Evaluationen und Leistungsmessungen wird versucht, Steuerungswissen zu produzieren - erziehungswissenschaftliche Studien zu bildungspolitischer Steuerung konnten bislang allerdings wenig Wissen über den Steuerungsprozess selbst generieren (Berkemeyer 2010).

Quellen und Literatur

Gedruckte und ungedruckte Quellen

  1. Archiv des Lehrmittelverlags des Kantons ZürichGoogle Scholar
  2. Archiv Hans WymannGoogle Scholar
  3. Gesetz über das gesamte Unterrichtswesen des Kantons Zürich vom 23. Dezember 1859Google Scholar
  4. Rechenschaftsberichte des Regierungsrats an den Kantonsrat des Kantons Zürich (Staatsarchiv des Kantons Zürich)Google Scholar
  5. Reglement für die Schulkapitel und die Schulsynode vom 13. Juni 1967Google Scholar
  6. Regulativ für den kantonalen Lehrmittelverlag vom 8. Oktober 1936Google Scholar
  7. Volksschulgesetz vom 11. Juni 1899Google Scholar

Literatur

  1. Altrichter, Herbert/Brüsemeister, Thomas/Wissinger, Jochen (Hg.) (2007): Educational Governance. Handlungskoordination und Steuerung im Bildungssystem. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  2. Arbeitsgruppe Perspektivstudien (1971): Entwicklungsperspektiven und -probleme der schweizerischen Volkswirtschaft. Zusammenfassung der Perspektivstudien über die Entwicklung der schweizerischen Volkswirtschaft bis zum Jahre 2000. Bern: EDMZ.Google Scholar
  3. Aubry Kradolfer, Carla (2007): Nur in praktischen Versuchen zeigt sich die Ausführbarkeit der schönsten Entwürfe: Bildungsreformen zur Zeit der Helvetik (1798–1803): Innovationsabsichten und Implementation am Beispiel des schulischen Behördenaufbaus. Zürich: Universität Zürich.Google Scholar
  4. Baestlein, Angelika/Konukiewitz, Manfred (1980): Implementation der Raumordnungspolitik: Die Schwierigkeiten der Koordination. In: Mayntz, Renate (Hg.): Implementation politischer Programme. Empirische Forschungsberichte. Königstein Ts: Athenäum, 36–58.Google Scholar
  5. Becker, Hellmut (1971): Bildungsforschung und Bildungsplanung. Frankfurt am Main: Edition Suhrkamp.Google Scholar
  6. Becker, Rolf (2006): Dauerhafte Bildungsungleichheiten als unerwartete Folge der Bildungsexpansion? In: Becker, Rolf/Hadjar, Rolf (Hg.): Die Bildungsexpansion. Erwartete und unerwartete Folgen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 27–62.Google Scholar
  7. Berkemeyer, Nils (2010): Die Steuerung des Schulsystems. Theoretische und praktische Explorationen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  8. Berger, Ulrike/Bernhard-Mehlich Isolde (2006): Die Verhaltenswissenschaftliche Entscheidungstheorie. In: Kieser, Alfred/Ebers, Mark (Hg.): Organisationstheorien. Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer, 169–214.Google Scholar
  9. Bogumil, Jörg et al. (2006): Politik und Verwaltung. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  10. Bosche, Anne/Geiss, Michael (2011): Das Sprachlabor – Steuerung und Sabotage eines Unterrichtsmittels im Kanton Zürich, 1963–1976. In: : Jahrbuch für Historische Bildungsforschung, 16, S. 119–139.Google Scholar
  11. Brändli, Sebastian/Landolt, Pius/Wertli, Peter (1998): Die Bildung des wahren republikanischen Bürgers. Aarau: Erziehungsdepartement des Kantons Aargau.Google Scholar
  12. Braun, Dietmar (2001): Diskurse zur staatlichen Steuerung. Übersicht und Bilanz. In: Burth, Hans- Peter/Görlitz, Axel (Hg.): Politische Steuerung in Theorie und Praxis. Baden-Baden: Nomos, 17–28.Google Scholar
  13. Brunsson, Nils/Olsen, Johan P. (1993): The reforming organization. London: Routledge.Google Scholar
  14. Cohen, Michael/March, James/Olsen, Johan P. (1972). A Garbage Can Model of Organizational Choice. In: Administrative Science Quarterly, 17, 1–25.CrossRefGoogle Scholar
  15. Criblez, Lucien (2001): Bildungsexpansion durch Differenzierung des Bildungssystems – am Beispiel der Sekundarstufe II. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 23, 95–118.Google Scholar
  16. Cuban, Larry (1993): How teacher taught. Constancy and change in classrooms 1880–1990. New York: Teachers College Press.Google Scholar
  17. Dahrendorf, Ralf (1966): Bildung ist Bürgerrecht. Plädoyer für eine aktive Bildungspolitik. Hamburg: Nannen.Google Scholar
  18. Depaepe, Marc et al. (2000): Order in Progress. Everyday education practice in primary schools – Belgium, 1880–1970. Leuven: Leuven University Press.Google Scholar
  19. Dose, Nicolai (2003): Trends und Herausforderungen der politischen Steuerungstheorie. In: Grande, Egar/Prätorius, Rainer (Hg.): Politische Steuerung und neue Staatlichkeit. Baden-Baden: Nomos, 19–58.Google Scholar
  20. Ellwein, Thomas (1994): Das Dilemma der Verwaltung: Verwaltungsstruktur und Verwaltungsreformen in Deutschland. Mannheim: BI-Taschenbuchverlag.Google Scholar
  21. Ellwein, Thomas (1987): Politische Praxis. Beiträge zur Gestaltung des politischen und sozialen Wandels, hrsg. Von Ralf Zoll. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  22. Hadjar Andreas/Becker, Rolf (2006): Bildungsexpansion – erwartete und unerwartete Folgen. In: Hadjar, Andreas/Becker, Rolf (Hg.): Die Bildungsexpansion. Erwartete und unerwartete Folgen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 11–24.Google Scholar
  23. Hoffmann-Ocon, Andreas (2009): Schule zwischen Stadt und Staat. Steuerungskonflikte zwischen städtischen Schulträgern, höheren Schulen und staatlichen Unterrichtsbehörden im 19. Jahrhundert. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  24. Jarren, Otfried/Donges Patrick (2000): Medienregulierung durch die Gesellschaft? Eine Steuerungstheoretische und komparative Studie mit Schwerpunkt Schweiz. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  25. Jenzer, Carlo (1982): Gesamtschule Dulliken 1970–1980: Idee, Realisierung, Resultate, Ausblick. Die Schlussbilanz zum einzigen (öffentlichen) Gesamtschulversuch der deutschen Schweiz. Bern: Haupt.Google Scholar
  26. Kieser Alfred/Ebers, Mark (Hg.) (2006): Organisationstheorien. 6. Auflage. Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer.Google Scholar
  27. Kussau, Jürgen/Brüsemeister, Thomas (2007). Governance, Schule & Politik. Zwischen Antagonismus und Kooperation. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  28. Landwehr, Achim (2000): Policey im Alltag. Die Implementation frühneuzeitlicher Policeyordnungen in Leonberg. Frankfurt a.M.: Klostermann.Google Scholar
  29. Mayntz, Renate (Hg.) (1980). Implementation politischer Programme. Empirische Forschungsberichte. Königstein/Ts.: Verlagsgruppe Athenäum, Hain, Scriptor, Hanstein.Google Scholar
  30. Mayntz, Renate (2005). Governance Theory als fortentwickelte Steuerungstheorie? In Schuppert, Gunnar Folke (Hg.): Governance-Forschung. Vergewisserung über Stand und Entwicklungslinien. Baden-Baden: Nomos, 11–20.Google Scholar
  31. Mayntz, Renate (2008): Von der Steuerungstheorie zu Global Governance. In: Schuppert, Gunnar Folke/Zürn, Michael (Hg.): Governance in einer sich wandelnden Welt. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 43–60.CrossRefGoogle Scholar
  32. Metzler, Gabriele (2005): Konzeptionen politischen Handelns von Adenauer bis Brandt. Politische Planung in der pluralistischen Gesellschaft. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  33. Meyer, John W./Rowan, Brian (1977) : Institutional organizations: formal structure as myth and ceremony. American Journal of Sociology, 83, 340–363.CrossRefGoogle Scholar
  34. Oelkers, J. (2006). Gesamtschule in Deutschland eine historische Analyse und ein Ausweg aus dem Dilemma. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  35. Oelkers, Jürgen (2008): Lehrplanentwicklung, Lehrmittel und Bildungsstandards. Vortrag anlässlich der Klausurtagung der Leitungskonferenz des Staatsinstituts für Schulentwicklung und Bildungsforschung am 30. September 2008 im Bildungszentrum St. Quirin. (Link: www.paedservices.uzh.ch/user_downloads/298/339_StQuirin.pdf, Stand: 14.01.2011)
  36. Picht, Georg (1965): Die deutsche Bildungskatastrophe. München: Deutscher Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  37. Plotke, Herbert (2003): Schweizerisches Schulrecht. Bern: Haupt.Google Scholar
  38. Plotke, Herbert (1979): Schweizerisches Schulrecht. Bern: Haupt.Google Scholar
  39. Schimank, Uwe (2007): Elementare Mechanismen. In Benz, Arthur/Lütz, Susanne/Schimank, Uwe/Simonis, Georg (Hg.): Handbuch Governance – Theoretische Grundlagen und empirische Anwendungsfelder. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 29–45.Google Scholar
  40. Schmidt, Hans-Joachim (1999): Bildungsplanung – Illusion von gestern oder Notwendigkeit von morgen? In Schmidt, Hans-Joachim/Risse, Erika (Hg.): Von der Bildungsplanung zur Schulentwicklung. Neuwied: Luchterhand, 15–16.Google Scholar
  41. Tröhler, Daniel/Oelkers Jürgen (Hg.). (2001). Über die Mittel des Lernens. Kontextuelle Studien zum staatlichen Lehrmittelwesen im Kanton Zürich des 19. Jahrhunderts. Zürich: Verlag Pestalozzianum.Google Scholar
  42. Tröhler, Daniel (2008): Verwaltung und Aufsicht der Zürcher Volksschule. In: Tröhler, Daniel/ Hardegger, Urs (Hg.): Zukunft bilden. Die Geschichte der modernen Zürcher Volksschule. Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung, 54–69.Google Scholar
  43. Tyack, David/Cuban, Larry (1995): Tinkering toward utopia a century of public school reform. Cambridge: Harvard University Press.Google Scholar
  44. Vollstädt, Witlof (1999): Lehrpläne im Schulalltag. Eine empirische Studie zur Akzeptanz und Wirkung von Lehrplänen in der Sekundarstufe I. Opladen: Leske und Budrich.Google Scholar
  45. Widmaier, H. P. (1967). Rationale Grundlagen der Bildungspolitik. Basel: Stämpfli.Google Scholar
  46. Wymann, Hans (1987): Das Pestalozzianum Zürich und sein pädagogischer Auftrag, 1955–1986. Zürich: Verlag des Pestalozzianums Zürich.Google Scholar
  47. Wymann, Hans (1975): 100 Jahre Pestalozzianum Zürich, 1875–1975. Zürich: Verlag des Pestalozzianums Zürich.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Anne Bosche

There are no affiliations available

Personalised recommendations