Advertisement

Christliche Ethik in einer säkularen Gesellschaft – Kontroversen um Konzepte der Wohlfahrt und Sozialen Arbeit

  • Birgit Rommelspacher
Chapter
Part of the Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit book series (PERSOA, volume 15)

Zusammenfassung

Der Niedergang der Religionen im Zuge der Moderne, wie er von der Säkularisierungstheorie vorher gesagt wurde, scheint nicht einzutreffen. Vielmehr ist von einer „Rückkehr der Religionen“ oder von einem „postsäkularen Zeitalter“ die Rede. Tatsächlich nimmt weltweit gesehen die Religiosität im Sinne der Zugehörigkeit zu religiösen Institutionen zu (Norris/Inglehard 2004); allerdings sieht die Situation in wohlhabenden, hochentwickelten Industrienationen etwas komplizierter aus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bäckström, Anders/Davie, Grace (Hrsg.) (2010): Welfare and Religion in 21st Century Europe: Volume 1 Configuring the Connections, Farnham: Ashgate.Google Scholar
  2. Bayly, Christopher A./Bertram, Thomas (2006): Die Geburt der modernen Welt. Eine Globalgeschichte 1780-1914, Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar
  3. Casanova, José (2007): Die religiöse Lage in Europa, in: Hans Joas/Wiegandt, Klaus (Hrsg.): Säkularisierung und die Weltreligionen, Frankfurt/M.: Fischer Taschenbuch, S. 322-357.Google Scholar
  4. Casanova, José/Schieder, Rolf (2009): Europas Angst vor der Religion, Berlin: Berlin University Press (Berliner Reden zur Religionspolitik). Online verfügbar unter http://dnb.info/991852192/04/http://deposit.d-nb.de/cgi-bin/dokserv?id = 3200234&prov=M&dok_var = 1 &dok_ext=htm.
  5. Frerk, Carsten (2005): Caritas und Diakonie in Deutschland, Aschaffenburg: Alibri.Google Scholar
  6. Frisina Annalisa (2010): What Kind of Church? What Kind of Welfare? Conflicting Views in the Italian Case, in: Anders Bäckström/Davie, Grace (Hrsg.): Welfare and Religion in 21st Century Europe: Volume 1 Configuring the Connections, Farnham: Ashgate, S. 147-166.Google Scholar
  7. Gärtner, Christel/Pollack, Detlef/Wohlrab-Sahr, Monika (2003): Atheismus und religiöse Indifferenz, Opladen: Leske+Budrich.Google Scholar
  8. Gräb, Wilhelm (2007): Säkularisierung - das Ende der Religion oder der Verfall der Kirchen, in: von Braun, Christina/Gräb, Wilhelm/Zachhuber, Johannes (Hrsg.): Säkularisierung. Bilanz und Perspektiven einer umstrittenen These, Berlin: LIT, S. 75–96.Google Scholar
  9. Grassmann, Eva Jeppson (2010): Welfare in Western Europe: Existing Regimes and Patterns of Change, in: Anders Bäckström/Davie, Grace (Hrsg.): Welfare and Religion in 21st Century Europe: Volume 1 Configuring the Connections, Farnham: Ashgate, S. 25-38.Google Scholar
  10. Grosse Kracht, Hermann-Josef (2005): Sozialer Katholizismus und demokratischer Wohlfahrtsstaat, Klärungsversuche zur Geschichte und Gegenwart einer ungewollten Wahlverwandtschaft, in: Jahrbuch des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften (46): S. 45-97.Google Scholar
  11. Habermas, Jürgen (2007): Ein Bewusstsein von dem, was fehlt. Über Glauben und Wissen und den Defätismus der modernen Vernunft, in: Wenzel, Knut (Hrsg.): Die Religionen und die Vernunft. Die Debatte um die Regensburger Vorlesung des Papstes, Freiburg im Breisgau: Herder, S. 47–56.Google Scholar
  12. Habermas, Jürgen/Reemtsma, Jan Philipp (2001): Glauben und Wissen: Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2001, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Huber, Wolfgang (2006): Die jüdisch-christliche Tradition, in: Joas, Hans/Wiegandt, Klaus (Hrsg.): Die kulturellen Werte Europas: [3. Kolloquium der Stiftung „Forum für Verantwortung - Stiftung für Wissenschaftliche Nachberufliche Bildung” zu dem Thema „Die Kulturellen Werte Europas” vom 26. bis 31. März 2004 in Otzenhausen], 4. Aufl., Frankfurt/M.: Fischer-Taschenbuch, S. 69–92.Google Scholar
  14. Küberl, Franz (2006): Caritas-Vorhof der Kirche. Glücksausgleichfonds zwischen Arm und Reich, in: Manderscheid, Hejo/Hake, Joachim/Bucher, Rainer (Hrsg.): Wie viel Caritas braucht die Kirche - wie viel Kirche braucht die Caritas? 2. Aufl. Stuttgart: Kohlhammer, S. 107–122.Google Scholar
  15. Liedhegener, Antonius (2003): Plural und politisch. Der Katholizismus in der Bundesrepublik Deutschland seit 1989/90, in: Jahrbuch des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften (44): S. 53-72.Google Scholar
  16. Lienkamp, Andreas (2004): Das Reich Gottes als Zielperspektive christlicher Sozialethik. Inspirationen aus dem christlich-jüdischen Dialog und aus der Theologie Theodor Steinbüchels, in: Jahrbuch des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften (45): S. 189-210.Google Scholar
  17. Lob-Hüdepohl, Andreas/Lesch, Walter/Bohmeyer, Axel/Kurzke-Maasmeier, Stefan (Hrsg.) (2007): Ethik Sozialer Arbeit: Ein Handbuch, Paderborn: Schöningh. Online verfügbar unter http://www.utb-studi-e-book.de/9783825283667/1/0.
  18. Manderscheid, Hejo/Hake, Joachim/Bucher, Rainer (Hrsg.) (2006): Wie viel Caritas braucht die Kirche - wie viel Kirche braucht die Caritas? 2. Aufl., Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  19. Martin, David (2005): On secularization. Towards a revised general theory, Aldershot/Burlington: Ashgate.Google Scholar
  20. Meiris, Torsten (2005): „Sie waren ein Herz und eine Seele und hatten alles gemeinsam“ oder „Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen“? Protestantische Motive im Kontext von Wohlfahrtsstaatlichkeit, in: Jahrbuch des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften (46): S. 15-44.Google Scholar
  21. Norris, Pippa/Inglehart, Ronald (2004): Sacred and secular. Religion and politics worldwide, Cambridge, UK/New York: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  22. Pankoke, Eckart (2005): „Wechselwirkung aus Freiheit“. Wurzeln, Werte und Wege ‚bürgerlicher‘ Wohlfahrtskulturen, in: Jahrbuch des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften (46): S. 99-127.Google Scholar
  23. Pessi, Anne Birgitta (2010): The Church as a Place of Encounter: Community and the Good Life in Finland, in: Anders Bäckström/Grace Davie (Hrsg.): Welfare and Religion in 21st Century Europe: Volume 1 Configuring the Connections, Farnham: Ashgate, S. 77-94.Google Scholar
  24. Rommelspacher (2010) Emanzipation als Konversion.Das Bild der Muslima im christlich-säkularen Diskurs, in: ethik und gesellschaft. ökumenische zeitschrift für sozialethik 2.Google Scholar
  25. Schnädelbach, Herbert (2009): Religion in der modernen Welt: Vorträge, Abhandlungen, Streitschriften, 3. Aufl. Frankfurt/M.: Fischer-Taschenbuch.Google Scholar
  26. Schröder, Winfried (2011): Athen und Jerusalem. Die philosophische Kritik am Christentum in Antike und Neuzeit, Stuttgart-Bad Cannstatt: Frommann-Holzboog.Google Scholar
  27. Smith, Graeme (2008): A short history of secularism, London: I.B. Tauris.Google Scholar
  28. Wenzel, Knut (Hrsg.) (2007): Die Religionen und die Vernunft. Die Debatte um die Regensburger Vorlesung des Papstes, Freiburg im Breisgau: Herder.Google Scholar
  29. Ziemann, Benjamin (2009): Sozialgeschichte der Religion. Von der Reformation bis zur Gegenwart, Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Birgit Rommelspacher
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations