Advertisement

Letzte Werte, höherer Sinn – Zur paradoxen Artikulation von Moral in modernen Gesellschaften

  • Dariuš Zifonun
Chapter
Part of the Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit book series (PERSOA, volume 15)

Zusammenfassung

Im Frühjahr 2012 findet sich in einer Teeküche der Alice Salomon Hochschule der folgende Aushang, der als anschaulicher Ausgangspunkt für die These dienen kann, dass die Moralisierung des Sozialen eine – konflikthafte – Artikulation letzter Werte und höheren Sinns ist, eine Artikulation, die in einem paradoxen Verhältnis zur Moralökonomie des Alltags moderner Gesellschaften steht:

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Berger, Peter L./Luckmann, Thomas (1980): Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Eine Theorie der Wissenssoziologie, Frankfurt/M.: Fischer.Google Scholar
  2. Bergmann, Jörg (2004): Moralisierung und Moralisierungsdistanz. Über einige Gefahren der moralischen Kommunikation in der modernen Gesellschaft, in: Boothe, Brigitte/Stoellger, Philipp (Hrsg.): Moral als Gift oder Gabe? Zur Ambivalenz von Moral und Religion. Würzburg: Könighausen und Neumann, S. 25–44.Google Scholar
  3. Felden, Birgit/Zifonun, Dariuš (2012): MINA: Potenzialanalyse von Migrant/innen zur Lösung der Nachfolgerlücke im deutschen Mittelstand (mit Lisa-Marian Schmidt, Irina Schefer, Nicola Neuvians, Holger Zumholz), Dollerup: Flying Kiwi.Google Scholar
  4. Goffman, Erving (1986): Interaktionsrituale. Über Verhalten in direkter Kommunikation, Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  5. Leggewie, Claus (2009): Warum es Moscheebaukonflikte gibt und wie man sie bearbeiten kann, in: Beinhauer-Köhler, Bärbel/Leggewie, Claus: Moscheen in Deutschland: Religiöse Heimat und gesellschaftliche Herausforderung, München: C.H. Beck, S. 117-218.Google Scholar
  6. Lessenich, Stephan (2003): Soziale Subjektivität, in: Mittelweg 36, 12: S. 80-93.Google Scholar
  7. Luckmann, Thomas (1991): Die unsichtbare Religion, Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Luckmann, Thomas (2004): Privatisierung und Individualisierung. Zur Sozialform der Religion in spätindustriellen Gesellschaften, in: Gabriel, Karl/Reuter, Hans-Richard (Hrsg.): Religion und Gesellschaft: Texte zur Religionssoziologie, Paderborn: Schöningh UTB, S. 136-148.Google Scholar
  9. Müller, Marion (2010): Ethnische und funktionale Differenzierung: Zur Relevanz ethnisch-nationaler Zuschreibungen im Profifußball, in: Müller, Marion/Zifonun, Dariuš (Hrsg.): Ethnowissen: Soziologische Beiträge zu ethnischer Differenzierung und Migration, Wiesbaden: VS Verlag, S. 399-421.Google Scholar
  10. Schiffauer, Werner (1989): Personalität, Individualität, Subjektivität: Zum Wandel des Selbstverständnisses bei Arbeitsmigranten, in: Giordano, Christian et al. (Hrsg.): Kultur - anthropologisch. Eine Festschrift für Ina Maria Greverus, Frankfurt/M.: Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie Frankfurt/M., S. 29–56.Google Scholar
  11. Schimank, Uwe (2007): Theorien gesellschaftlicher Differenzierung, Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  12. Simmel, Georg (1908/1992): Die Kreuzung sozialer Kreise, in: Ders.: Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung, Frankfurt a.M.: Suhrkamp, S. 456-511.Google Scholar
  13. Soeffner, Hans-Georg (2000): Gesellschaft ohne Baldachin. Über die Labilität von Ordnungskonstruktionen, Weilerswist: Velbrück.Google Scholar
  14. Soeffner, Hans-Georg (Hrsg.) (2012): Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt/M. 2010, Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  15. Soeffner, Hans-Georg/Zifonun, Dariuš (2008): Integration und soziale Welten, in: Neckel, Sighard/Soeffner, Hans-Georg (Hrsg.): Mittendrin im Abseits: Ethnische Gruppenbeziehungen im lokalen Kontext, Wiesbaden: VS Verlag, S. 115-131.CrossRefGoogle Scholar
  16. Strauss, Anselm (1978): A Social World Perspective, in: Denzin, Norman K. (Hrsg.): Studies in Symbolic Interaction. An Annual Compilation of Research. Vol. 1, Greenwich: Jai Press, S. 119-128.Google Scholar
  17. van Dyk, Silke (2008): Am Ende mit der Wohlfahrt? Eine sozialstaatstheoretische Einordnung der aktuellen Transformationsprozesse, Manuskript.Google Scholar
  18. Wohlrab-Sahr, Monika (1997): Individualisierung: Differenzierungsprozess und Zurechnungsmodus, in: Beck, Ulrich/Sopp, Peter (Hrsg.): Individualisierung und Integration, Opladen: Leske + Budrich, S. 23-36.CrossRefGoogle Scholar
  19. Zifonun, Dariuš (2008): Stereotype der Interkulturalität: Zur Ordnung ethnischer Ungleichheit im Fußballmilieu, in: Neckel, Sighard/Soeffner, Hans-Georg (Hrsg.): Mittendrin im Abseits: Ethnische Gruppenbeziehungen im lokalen Kontext, Wiesbaden: VS Verlag, S. 163-175.CrossRefGoogle Scholar
  20. Zifonun, Dariuš (2012a): ‚Peter L. Berger/Thomas Luckmann: Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit’, in: Leggewie, Claus/Zifonun, Dariuš/Lang, Anne-Katrin/Siepmann, Marcel/Hoppen, Johanna (Hrsg.): Schlüsselwerke der Kulturwissenschaften, Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  21. Zifonun, Dariuš (2012b): Soziale Welten erkunden: Der methodologische Standpunkt der Soziologie sozialer Welten, in: Soeffner, Hans-Georg (Hrsg.): Transnationale Ver gesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt/M. 2010, Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  22. Zifonun, Dariuš/Jakiša, Miranda (2009): Religiöse Vielfalt und religiöser Konflikt. Der Fall Bosnien und Herzegowina, in: Kippenberg, Hans G./Rüpke, Jörg/Stuckrad, Kocku von (Hrsg.): Europäische Religionsgeschichte: Ein mehrfacher Pluralismus. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht UTB, S. 411–438.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Dariuš Zifonun
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations