Advertisement

Ab den 1990er Jahren ergeben sich in der Bundesrepublik Deutschland neue Widersprüche und Veränderungen im Geschlechterverhältnis

Chapter
  • 3.2k Downloads

Zusammenfassung

Von dem gesamten Spektrum, das den Neoliberalismus ausmacht, möchte ich mich auf die wichtigsten Aspekte beschränken. Dabei folge ich weitgehend der marxistisch-feministischen Terminologie, indem ich zunächst auf die Wirtschaft als den Produktionsbereich eingehe, was die Situation auf dem Arbeitsmarkt umfasst. Wegen der besonderen Bedeutung, die der Hausarbeit in der feministischen Theorie zukommt, behandle ich diese aufgeschlüsselt nach ihren bezahlten und unbezahlten Anteilen. Dieser Bereich ist zugleich derjenige, in dem sich neue Widersprüche auftun. Dann gehe ich auf die Reproduktion im Sinne von Bevölkerungsentwicklung ein, stelle die Frage nach dem Bedarf der Wirtschaft an Arbeitskräften.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. Baureithel Ulrike (2007) Baby Bataillone. Demographisches Aufmarschgebiet: Von Müttern, Kinderlosen und der » Schuld « der Emanzipation. Prokla 146 Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, 37. Jg. 1/2007, S. 25– 37Google Scholar
  2. Bax Daniel (2012) » Aber bitte zu niedrigen Löhnen «. Fachkräfte Mit der Blue Card will die Regierung Hochqualifizierte anlocken. Karl Brenke vom DIW warnt vor einer Billiglohnstrategie, die Deutschland mehr schadet als nutzt. In. taz vom 30. 4. 2012Google Scholar
  3. Bundesagentur für Arbeit (Hrsg) (2011) Der Arbeitsmarkt in Deutschland. Arbeitsmarktberichterstattung. Frauen und Männer am Arbeitsmarkt im Jahr 2010. NürnbergGoogle Scholar
  4. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hrsg) (2005) Gender Datenreport. http://www.bmfsfj.de/Publikationen/genderreport(2-Erwerbstaetigkeit- arbeitsmarktintegration-von-frauen-und-maenner/2-3-entwicklungder-erwerbsbeteiligung-von-frauen-und.maennern-in-deutschland.html.
  5. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hrsg) (2011) Zeit für Familie. Ausgewählte Themen des 8. Familienberichts. Familienforschung Ausgabe 26. BerlinGoogle Scholar
  6. Bosbach Gerd (2004) Die modernen Kaffeesatzleser. Gerd Bosbach hat die demographischen Zahlen wider den Strich gebürstet und einen Gesamtrahmen erstellt. In: Frankfurter Rundschau vom 23. 2. 2004Google Scholar
  7. Brenke Karl (2009) Reallöhne in Deutschland über mehrere Jahre rückläufig. In: Wochenbericht des DIW Nr. 33/2009, Berlin, http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_02.c.289465.de
  8. Brenke Karl, Plümmecke Axel, Koppel Oliver (2010) Pro und Contra: Droht Deutschland ein Fachkräftemangel ? In: Handelsblatt vom 18. 11. 2010Google Scholar
  9. Butterwegge, Christoph (2004) Demographie als Demagogie. Die Bevölkerungsentwicklung wird von der Politik benutzt, um die Demontage des Sozialstaats zu verklären. In: Frankfurter Rundschau vom 4. 5. 2004Google Scholar
  10. DGB Bundesvorstand (2010) Unfreiwillige Teilzeit und Unterbeschäftigung – Niedriglohnstrategien stoppen ! Themen vom 6. 7. 2010, http://www.dgb.de/themen/++co++7ebb19ca-88f5-11df-6571-00188b4dc422
  11. Dick Stanislaw (2005) Die Last mit der Lust. Für die Wissenschaft ist das Sexualleben der Frauen nur schwierig in Messkurven zu fassen. In: Frankfurter Rundschau vom 8. 2. 2005Google Scholar
  12. Ebert Andreas und Kistler Ernst (2007) Demographie und Demagogie. Mythen und Fakten zur » demographischen Katastrophe «. In: Prokla 146 Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, 37. Jg. 1/2007, S. 39 – 59Google Scholar
  13. Englert Kathrin (2007) Globalisierte Hausarbeiterinnen in Deutschland. In: Groß Melanie und Winker Gabriele (Hrsg) (2007) Queer-/Feministische Kritiken neoliberaler Verhältnisse. Unrast, Münster, S. 79–101Google Scholar
  14. Firestone Shulamith (1970) The Dialectic of Sex. The Case for a Feminist Revolution. Bantam, London, New York, TorontoGoogle Scholar
  15. Frauenerwerbsquote wikipediaGoogle Scholar
  16. Graf Julia (2010) Aufstocker/innen im SGB II – Feministische Implikationen der Gleichzeitigkeit von Erwerbstätigkeit und Grundsicherung. In: Jährling Karen und Rudolph Clarissa (Hrsg) (2010) Grundsicherung und Geschlecht. Westfälisches Dampfboot, Münster, S. 117–130Google Scholar
  17. Ganz Kathrin (2007) Neoliberale Refamiliarisierung & queer-feministische Lebensformenpolitik. In: Groß Melanie und Winker Gabriele (Hrsg) (2007) Queer-/Feministische Kritiken neoliberaler Verhältnisse, Unrast-Verlag, Münster, S. 51–77Google Scholar
  18. Gresh Alain, Radvanyi Jean, Rekacewicz Philippe, Samary Catherine, Vidal Dominique (Hrsg) (2009) Atlas der Globalisierung, Le Monde diplomatique, Paris BerlinGoogle Scholar
  19. Greve Dorothee (2007) Migrantinnen in der Hausarbeit und feministischer Widerstand. In: Groß Melanie und Winker Gabriele (Hrsg) (2007) Queer-/Feministische Kritiken neoliberaler Verhältnisse, Unrast-Verlag, Münster, S. 103 – 127Google Scholar
  20. Hanig Florian (2011) Leihmutterschaft. In: Geo, Heft 12, 2011, S. 142 – 162Google Scholar
  21. Hans Böckler Stiftung (Hrsg) (2009) Frauen auf sich selbst gestellt. Böckler Impuls, Ausgabe 20/2009, http://www.boeckler.de/pdf/impuls_2009:20:1.pdf
  22. Hans Böckler Stiftung (Hrsg) (2010) Krisenhilfe stützt Männerbranchen. Böckler Impuls, Ausgabe 10/2010, http://www.boeckler.de/22568.htm
  23. Herrmann Ulrike (2012) Die Lüge der Deutschen. In: taz vom 3. 1. 2012Google Scholar
  24. Howe Christiane (2008) Männer(bilder) im Rahmen von Prostitution. In: Luedtke Jens und Baur Nina (2008) Die soziale Konstruktion von Männlichkeit. Hegemoniale und marginalisierte Männlichkeiten in Deutschland. Barbara Budrich Verlag, Opladen & Farmington Hills, S. 239–263Google Scholar
  25. Illouz Eva (2011) Warum Liebe weh tut. Suhrkamp, BerlinGoogle Scholar
  26. Jähnichen Traugott: (2009) Niedriglohn und Geschlechtergerechtigkeit – Sozialethische Perspektiven für Kirche und Gesellschaft. In: Evangelischer Pressedienst epd (Hrsg) (2009) Dokumentation der Fachtagung » Mein Lohn ist, dass ich darf ? Frauen im Niedriglohn « Frankfurt am Main 14. April 2009, S. 17– 26Google Scholar
  27. Kahlert Heike (2007) Demographische Frage, » Qualität « der Bevölkerung und pronatalistische Politik – ungleichheitssoziologisch betrachtet. In: Prokla 146 Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, 37. Jg. 1/2007, S. 61– 75Google Scholar
  28. Kontos Silvia (1985) Wider die Dämonisierung der Technik. In: Sozialwissenschaftliche Forschung und Praxis für Frauen e. V. (Hrsg) (1985), Eigenverlag des Vereins Forschung und Praxis für Frauen, Köln, S. 68 – 77Google Scholar
  29. Liebig Brigitte (o. J.) Feminisierung der Arbeit. In: Wörterbuch der Sozialpolitik. http://www.socialinfo.ch/cgi-bin/dicopossode/show.cfm?id = 217.Google Scholar
  30. Oestreich Heide (2011) Hausfrauen sind richtig teuer. In: taz v. 9. 11. 11Google Scholar
  31. Oestreich Heide (2012) Was Frauen wert sind. In: taz vom 22. 3. 2012Google Scholar
  32. Olbrich Jochen (2012): Ernährungskapazität der Erde oder: Wie viele Menschen kann die Erde überhaupt ernähren ? http://www.jochenolbrich.homepage.t-online.de/ErnaehrungskapazitaetErde.htm
  33. O. Verf. (1999) Chemikalienpolitik. Rückgang der Spermienqualität in Deutschland und Europa. Ein Bericht des Instituts für angewandte Toxikologie und Umwelthygiene an der Universität Oldenburg. http://www.freiheitistselbstbestimmtesleben.de/pdf/Rueckgang_Spermienqualitaet_Studie-WMF.pdf
  34. O. Verf. (2000) Der Traum-Mann. Umfrage über sexuelle Zufriedenheit in Deutschland. http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/der-traum-mann-umfrage-uebersexuelle-zufriedenheit
  35. O. Verf. (2007) Ehegattensplitting: » Reformmodelle werden überschätzt «. http://www.uni-hohenheim.de/news/ehegattensplitting-reform-modelle-werden-ueberschaetzt-8
  36. O. Verf. (2010b) Viel Panik, nichts dahinter. In: Süddeutsche Zeitung vom 16. 11. 2010Google Scholar
  37. O. Verf. (2011a) Jede dritte Frau mit Vollzeitstelle bekommt Niedriglohn. Spiegel online vom 7. 3. 2011, http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,749434,00.html
  38. O. Verf. (2011b) ILO-Bericht: Deutschland Schlusslicht bei der Lohnentwicklung. http://www.initiative-mindestlohn.de/umfragen-studien/dumpingloehne/deutschland-schlusslicht-bei-der-lohnentwicklung/
  39. O. Verf. (2011c) Spermienqualität nicht weiter rückläufig. In: Deutsches Ärzteblatt vom 7. 6. 2011 http://ww.aerztblatt.de/nachrichten/46158 Google Scholar
  40. O. Verf. (2011d) Baby zu gewinnen. In: Der Stern vom 15. 9. 2011Google Scholar
  41. O.Verf. (2012b) Psychische Belastung im Job. Woher der Stress kommt. In Süddeutsche Zeitung online vom 1. 5. 2012. http://www.sueddeutsche.de/karriere/psychischebelastung-im-job-woher-der-stress-kommt
  42. Pickert Bernd (2011) Reiche reicher, Arme mehr. In: taz vom 27. 10. 2011Google Scholar
  43. Rath Christian (2011) Eizellenspenden bleiben auch künftig verboten. In: taz vom 4. 11. 2011Google Scholar
  44. Reich Nora (2009/2010) Kinderlosigkeit in Deutschland. Gleichbehandlung von Frauen und Männern in der amtlichen Statistik gefordert. In: Innovative. Zeitschrift des Nordelbischen Frauenwerks, Kiel, Nr. 21, S. 31Google Scholar
  45. Reiche Reimut (2003) Die Homosexualisierung der Gesellschaft. Nach der Trennung der Lust von der Zeugungsfunktion hat sich das Geschlechtsleben gravierend verändert. In: Frankfurter Rundschau vom 9. 9. 2003Google Scholar
  46. Robienski Jürgen (2011) EGMR urteilt zur Eizellenspende. Kein Ende des lukrativen Geschäfts mit der Hoffnung. Legal Tribune online, http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/egmr-urteilt-zur-eizellenspende-kein-ende-des-lukrativengeschaefts-mit-der-hoffnung
  47. Romero Cecibel und Keppeler Toni (2011) Katholischer Streit um das Ei im Reagenzglas. In: taz vom 30./31. 7. 2011Google Scholar
  48. Sachverständigenkommission Siebter Familienbericht (Hrsg) (2005) Familie zwischen Flexibilität und Verlässlichkeit. Perspektiven für eine Lebenslaufbezogene Familienpolitik. BerlinGoogle Scholar
  49. Sachverständigenkommission zur Erstellung des Ersten Gleichstellungsberichtes der Bundesregierung und Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V. (Hrsg) (2011) Neue Wege – Gleiche Chancen Gleichstellung von Frauen und Männern im Lebensverlauf. Gutachten der Sachverständigenkommission an das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für den ersten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung.Google Scholar
  50. Sigusch Volkmar (2005a) Ein überschätztes Phänomen. Der Sexualwissenschaftler Volkmar Sigusch untersucht den Wandel des Liebeslebens von der Wollust zur Wohllust. In: Frankfurter Rundschau vom 11. 5. 2005Google Scholar
  51. Sigusch Volkmar (2005b) Auf dem Niveau einer Kulturbeutel-Kultur. Geschlecht und Trieb: Durch die » neosexuelle Revolution « der letzten Jahrzehnte hat sich dasGoogle Scholar
  52. Sexualleben lautlos, aber grundlegend gewandelt. In: Frankfurter Rundschau vom 5. 7. 2005Google Scholar
  53. Sigusch Volkmar (2005c) Wollust und Wohllust. Das Sexualleben der jungen Generation schwankt zwischen romantischer Treue und schriller Selbstinszenierung. In. Frankfurter Rundschau vom 29. 11. 2005Google Scholar
  54. Statistisches Bundesamt Deutschland (2012) Arbeitsmarkt Erwerbstätigenrechnung. Tabelle: Erwerbstätige im Inland nach Wirtschaftssektoren DeutschlandGoogle Scholar
  55. Weinkopf Claudia (2009) Hat Niedriglohn ein Geschlecht ? Auswirkungen der aktuellen Beschäftigungssituation auf Frauen und Männer. In: Evangelischer Pressedienst epd (Hrsg) (2009) Dokumentation der Fachtagung » Mein Lohn ist, dass ich darf ? Frauen im Niedriglohn « Frankfurt am Main, 14. April 2009, S. 8 – 12Google Scholar
  56. Wichterich Christa (1985) Der Mythos der Überbevölkerung als Mittel zur Kolonisierung der Frauen in der Dritten Welt. In: Sozialwissenschaftliche Forschung und Praxis für Frauen e. V. (Hrsg) (1985), Beiträge zur feministischen Theorie und Praxis. Heft 14, Frauen zwischen Auslese und Ausmerze, Eigenverlag des Vereins Sozialwissenschaftliche Forschung und Praxis für Frauen, Köln, S. 9 – 18Google Scholar
  57. Winker Gabriele (2007) Traditionelle Geschlechterordnung unter neoliberalem Druck. Veränderte Verwertungs- und Reproduktionsbedingungen der Arbeitskraft. In: Groß Melanie und Winker Gabriele (Hrsg) (2007) Queer-/Feministische Kritiken neoliberaler Verhältnisse. Unrast, Münster, S. 15–49Google Scholar
  58. Zedler Lothar (2010) Sie wissen nicht, was sie tun, aber sie tun es. In: Linkes Forum Paderborn vom 13. 5. 2010. http://www.linkesforum-paderborn.de/neoliberalismus.htm.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.KielDeutschland

Personalised recommendations