Advertisement

Wenn der Nebel des Krieges aufzieht … Anmerkungen zur Transformation der Bundeswehr

  • Kai-Uwe HellmannEmail author
Chapter
  • 3.4k Downloads
Part of the Organisationssoziologie book series (ORGANISAT)

Zusammenfassung

Geht es um das Verhältnis von Organisation und Ungewissheit, bieten sich Armeen, d. h. militärische Organisationen, mit dem Monopol auf organisierte Gewalt und für den Kampfeinsatz vorgehalten, als Untersuchungsgegenstände ganz besonders an. Denn wie hatte schon Carl von Clausewitz formuliert? „Der Krieg ist das Gebiet der Ungewißheit; drei Viertel derjenigen Dinge, worauf das Handeln im Kriege gebaut wird, liegen im Nebel einer mehr oder weniger großen Ungewißheit.“ Deshalb eignen sich gerade Armeen, um dieses Verhältnis eingehender zu studieren.

Literatur

  1. Apelt, Maja. 2010. Die Paradoxien des Soldatenberufs im Spiegel des soldatischen Selbstkonzepts. In Auslandseinsätze der Bundeswehr. Sozialwissenschaftliche Analysen, Diagnosen und Perspektiven, Hrsg. Sabine Jaberg, Heiko Biehl, Günter Mohrmann, und Maren Tomforde, 143–162. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  2. Beckmann, Rasmus. 2011. Clausewitz trifft Luhmann. Eine systemtheoretische Interpretation von Clausewitz’ Handlungstheorie. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  3. Blumer, Herbert. 1973. Der methodologische Standort des Symbolischen Interaktionismus. In Alltagswissen, Interaktion und gesellschaftliche Wirklichkeit, Bd. 1. Hrsg. Arbeitsgruppe Bielefelder Soziologen, 80–101. Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  4. Bohnert, Marcel, und Friedrich Schröder. 2011. Ein Einsatz, zwei Welten. „Drinnies“ und „Draussies“ in Afghanistan. Zu Gleich. Zeitschrift der Artillerietruppe. 6–9.Google Scholar
  5. Clair, Johannes. 2013. Vier Tage im November. Mein Kampfeinsatz in Afghanistan. Berlin: Econ.Google Scholar
  6. Carl von Clausewitz. 1973. Vom Kriege. Bonn: Ferd/Dümmlers.Google Scholar
  7. Clement, Rolf. 2010. Kein Weichspüler. Innere Führung in der Bewährung. IF. Zeitschrift für Innere Führung 1:5–10.Google Scholar
  8. Collins, Randall. 2011. Dynamik der Gewalt. Eine mikrosoziologische Theorie. Hamburg: Hamburger Edition.Google Scholar
  9. Geser, Hans. 1980. Kleine Sozialsysteme: Strukturprobleme und Leistungskapazitäten. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 32 (1): 205–239.Google Scholar
  10. Greiner, Bernd. 2009. Krieg ohne Fronten. Die USA in Vietnam. Hamburg: Hamburger Edition.Google Scholar
  11. Groß, Jürgen. 2008. Strukturelle Aspekte des Niedergangs der Inneren Führung. In Zurückgestutzt, sinnentleert, unverstanden: Die Innere Führung der Bundeswehr, Hrsg. Detlef Bald, Hans-Günter Fröhling, Jürgen Groß, und Claus Freiherr von Rosen, 88–106. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  12. Hellmann, Kai-Uwe. 2006. Organisationslegitimität im Neo-Institutionalismus. In Einführung in den Neo-Institutionalismus. Mit einem Beitrag von W. Richard Scott, Hrsg. Konstanze Senge und Kai-Uwe Hellmann, 75–88. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  13. Karst, Heinz. 1969. Das Bild des Soldaten. Versuch eines Umrisses. 3. erweiterte Aufl. Boppard am Rhein: Harald Boldt.Google Scholar
  14. Kieserling, André. 1996. Die Autonomie der Interaktion. In Chaos und Ordnung. Formen der Selbstorganisation in Natur und Gesellschaft, Hrsg. Günter Küppers, 257–289. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  15. Kutz, Martin. 1997. Militär und Gesellschaft im Deutschland der Nachkriegszeit (1946–1995). In Militär und Gesellschaft im 19. und 20. Jahrhundert, Hrsg. Ute Frevert, 277–312. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  16. Luhmann, Niklas. 1975a. Einfache Sozialsysteme. In Soziologische Aufklärung. Bd. 2. Aufsätze zur Theorie der Gesellschaft, Hrsg. Niklas Luhmann, 21–38. Opladen: Westdeutscher.Google Scholar
  17. Luhmann, Niklas. 1975b. Allgemeine Theorie organisierter Sozialsysteme. In Soziologische Aufklärung. Bd. 2. Aufsätze zur Theorie der Gesellschaft, Hrsg. Niklas Luhmann, 39–50. Opladen: Westdeutscher.Google Scholar
  18. Luhmann, Niklas. 1981a. Kommunikation über Recht in Interaktionssystemen. In Ausdifferenzierung des Rechts. Beiträge zur Rechtssoziologie und Rechtstheorie, Hrsg. Niklas Luhmann, 53–72. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Luhmann, Niklas. 1981b. Konflikt und Recht. In Ausdifferenzierung des Rechts. Beiträge zur Rechtssoziologie und Rechtstheorie, Hrsg. Niklas Luhmann, Frankfurt a. M.: Suhrkamp. 92–112Google Scholar
  20. Luhmann, Niklas. 1984. Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  21. Luhmann, Niklas. 2002. Das Erziehungssystem der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  22. Luhmann, Niklas. 2011. Strukturauflösung durch Interaktion. Ein analytischer Bezugsrahmen. Soziale Systeme 17 (1): 3–30.Google Scholar
  23. Mayntz, Renate, und Brigitta Nedelmann. 1987. Eigendynamische soziale Prozesse. Anmerkungen zu einem analytischen Paradigma. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 39:648–668.Google Scholar
  24. Meyer, John W., und Brian Rowan. 1991. Institutionalized organizations: Formal structure as myth and ceremony. In The new institutionalism in organizational analysis, Hrsg. Walter W. Powell und Paul J. DiMaggio, 41–62. Chicago: University of Chicago Press.Google Scholar
  25. Nachtwei, Winfried. 2012. Der Afghanistaneinsatz der Bundeswehr – Von der Friedenssicherung zur Aufstandsbekämpfung. In Der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan, Hrsg. Anja Seiffert, Phil C. Langer, und Carsten Pietsch, 33–48. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  26. Neitzel, Sönke, und Harald Welzer. 2011. Soldaten. Protokolle vom Kämpfen, Töten und Sterben. Frankfurt a.M.: Fischer.Google Scholar
  27. Roghmann, Klaus, und Rolf Ziegler. 1977. Militärsoziologie. In Organisation: Militär, Hrsg. Renate Mayntz, Klaus Roghmann, und Rolf Ziegler, 142–227. Stuttgart: Enke.Google Scholar
  28. Rosen Claus von. 2009. Innere Führung und Einsatz aus Perspektive der Pädagogik. In Auslandseinsätze der Bundeswehr. Sozialwissenschaftliche Analysen, Diagnosen und Perspektiven, Hrsg. Sabine Jaberg, Heiko Biehl, Günter Mohrmann, und Maren Tomforde, 163–192. Berlin: Duncker und Humblot.Google Scholar
  29. Schein, Edgar H. 2004. Organizational culture and leadership, Third Edition. New York: Wiley.Google Scholar
  30. Seliger, Marco. 2011. Operation „Jadid“. loyal 03 (11): 26–35.Google Scholar
  31. Shils, Edward A., und Morris Janowitz. 1948. Cohesion and disintegration in the Wehrmacht in Word War II. Public Opinion Quarterly 12:280–315.CrossRefGoogle Scholar
  32. Soeters, Joseph L. 2000. Culture in uniformed organizations. In Handbook of organizational culture and climate, Hrsg. Neal M. Ashkanasy, Celeste P.M. Wilderom, und Mark F. Peterson, 465–481. Thousand Oaks: Sage.Google Scholar
  33. Soeters, Joseph L., Donna J. Winslow, aund Alise Weibull. 2003. Military culture. In Handbook of the sociology of the military, Hrsg. Guiseppe Caforia, 237–254. New York: Kluwer Academic/Plenum.Google Scholar
  34. Stouffer, Samuel A., Arthur A. Lumsdaine, Marion Harper Lumsdaine, Robin M. Williams Jr., M. Brewster Smith, Irving L. Janis, Shiirley A. Star, und Leonard S. Cottrell Jr. 1949. The American soldier: Combat and its aftermath. Princeton: Princeton University Press.Google Scholar
  35. Tomforde, Maren. 2010. Neue Militärkultur(en). Wie verändert sich die Bundeswehr durch die Auslandseinsätze? In Forschungsthema: Militär. Militärische Organisationen im Spannungsfeld von Krieg, Gesellschaft und soldatischen Subjekten, Hrsg. Maja Apelt, 193–219. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  36. Vollmer, Hendrik. 2010. Kohäsion und Desintegration militärischer Einheiten. Von der Primärgruppenthese zur doppelten sozialen Einbettung militärischen Handelns. In Forschungsthema: Militär. Militärische Organisationen im Spannungsfeld von Krieg, Gesellschaft und soldatischen Subjekten, Hrsg. Maja Apelt, 163–192. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  37. Weick, Karl E. 1993. The collapse of sensemaking in organizations: The Mann Gulch disaster. Administrative Science Quarterly 38:628–652.CrossRefGoogle Scholar
  38. Wiesendahl, Elmar. 2002. Neue Bundeswehr und überholte Innere Führung? Ein Anstoß zur Fortentwicklung eines abgestandenen Leitbilds. In Innere Führung – Dekonstruktion und Rekonstruktion, Hrsg. Wilfried Gebhard, 19–38. Bremen: Temmen.Google Scholar
  39. Wiesendahl, Elmar. 2007. Zur Aktualität der Inneren Führung von Baudissin für das 21. Jahrhundert. Ein analytischer Bezugsrahmen. In Innere Führung für das 21. Jahrhundert. Die Bundeswehr und das Erbe Baudissins, Hrsg. Elmar Wiesendahl, 11–28. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  40. Wiesendahl, Elmar. 2011. Zurück zum Krieger? Soldatische Berufsbilder der Bundeswehr zwischen Athen und Sparta. In Soldaten im Einsatz. Sozialwissenschaftliche und ethische Reflexionen, Hrsg. Stefan Bayer und Mathias Gillner, 237–256. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations