Advertisement

Rousseau, die Antinomien der Demokratie und das Scheitern ihrer Aufhebung durch die Religion

  • Oliver HidalgoEmail author
Chapter
Part of the Staat - Souveränität - Nation book series (SSN)

Zusammenfassung

Das Republikideal des Gesellschaftsvertrags versteht sich explizit als Lösungsansatz, dass die Bürger im politischen Gemeinwesen „ebenso frei bleiben“, wie sie es als Menschen im Naturzustand waren (CS I 6). Hierzu gilt es nach Rousseau, mithilfe der Volkssouveränität jene „Ketten“ zu legitimieren, die den Freiraum des citoyen im Zusammenleben im Vergleich zu seiner natürlichen Freiheit als Individuum notwendig beschränken (CS I 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Quellen

  1. Fichte, Johann Gottlieb: Grundlage des Naturrechts nach Prinzipien der Wissenschaft slehre (GdN) (1796/1797), in: Sämmtliche Werke Bd. 3. Zur Rechts- und Sittenlehre 1, Berlin 1965: 1 – 385.Google Scholar
  2. Fichte, Johann Gottlieb: Der geschlossene Handelsstaat (GH). Ein philosophischer Entwurf als Anhang zur Rechtslehre und Probe einer künft ig zu liefernden Politik (1800), in: Sämmtliche Werke Bd. 3. Zur Rechts- und Sittenlehre 1, Berlin 1965: 387 – 513.Google Scholar
  3. Harrington, James: Oceana, hg. von Hermann Klenner, Leipzig 1991.Google Scholar
  4. Hobbes, Th omas: Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines kirchlichen und bürgerlichen Staates (Lev.), Frankfurt/Main 1966.Google Scholar
  5. Kant, Immanuel: Über den Gemeinspruch. Das mag in der Th eorie richtig sein, taugt aber nicht für die Praxis/Zum ewigen Frieden, hg. von Holger Klemme, Hamburg 1992.Google Scholar
  6. Kant, Immanuel: Metaphysik der Sitten (MS). Werkausgabe Bd. VIII, hg. von Wilhelm Weischedel, 11. Aufl., Frankfurt/Main 1997: 309 – 634.Google Scholar
  7. Locke, John: Zwei Abhandlungen über die Regierung (ST), Frankfurt/Main 1977.Google Scholar
  8. Montesquieu, Charles de: Vom Geist der Gesetze (EL), 2 Bde, Tübingen 1992.Google Scholar
  9. Paine, Thomas: Die Rechte des Menschen (1791/1792), hg. von Th eo Stemmler, Frankfurt/ Main 1973.Google Scholar
  10. Rousseau, Jean-Jacques: OEuvres complètes (OC) Bd. 3, Écrits politiques, hg. von Bernard Gagnebin und Marcel Raymond, Paris 1964.Google Scholar
  11. Rousseau, Jean-Jacques: Abhandlung über die von der Akademie zu Dijon gestellte Frage, ob die Wiederherstellung der Wissenschaft en und Künste zur Läuterung der Sitten beigetragen habe (1750) (= Discours I), in: Sozialphilosophische und Politische Schrift en, 2. Aufl., Düsseldorf/Zürich 1996: 5 – 35.Google Scholar
  12. Rousseau, Jean-Jacques: Abhandlung über den Ursprung und die Grundlagen der Ungleichheit unter den Menschen (1755) (= Discours II), in: Sozialphilosophische und Politische Schrift en, 2. Aufl., Düsseldorf/Zürich 1996: 37 – 161.Google Scholar
  13. Rousseau, Jean-Jacques: Vom Gesellschaft svertrag oder Grundsätze des Staatsrechts (CS) (1762), in: Sozialphilosophische und Politische Schrift en, 2. Aufl., Düsseldorf/Zürich: 267 – 418.Google Scholar
  14. Rousseau, Jean-Jacques: Emil oder über die Erziehung (1762) (= Emil), Paderborn 1998.Google Scholar
  15. Rousseau, Jean-Jacques: Lettres écrites de la Montagne (Premier Partie) (= Lettres), in: OEuvres complètes Bd. 7, Paris 1828: 181–389.Google Scholar
  16. Rousseau, Jean-Jacques: Briefe vom Berge (Zweiter Teil), in: Sozialphilosophische und Politische Schrift en, 2. Aufl., Düsseldorf/Zürich 1996: 421 – 506.Google Scholar
  17. Rousseau, Jean-Jacques: Betrachtungen über die Regierung Polens und über deren vorgeschlagene Reform (= Polen), in: Sozialphilosophische und Politische Schriften, 2. Aufl., Düsseldorf/Zürich 1996: 563 – 655.Google Scholar
  18. Schumpeter, Joseph: Kapitalismus, Sozialismus und Demokratie, 7. Aufl., Tübingen/Basel 1993.Google Scholar
  19. Spinoza, Baruch de: Th eologisch-politischer Traktat (Trac. theol.-pol.). Sämtliche Werke Bd. 3, Hamburg 1994.Google Scholar
  20. Spinoza, Baruch de: Politischer Traktat (Tractatus politicus) (Trac. pol.). Sämtliche Werke Bd. 5.2, Hamburg 1994.Google Scholar

Weitere Literatur

  1. Arendt, Hannah (1972): Wahrheit und Politik, in: Wahrheit und Lüge in der Politik, München: 44 – 92.Google Scholar
  2. Argenson, René Louis de (1764): Considérations sur le gouvernement de la France, Amsterdam.Google Scholar
  3. Barber, Benjamin (1994): Starke Demokratie. Über die Teilhabe am Politischen, Hamburg.Google Scholar
  4. Bluhm, William T. (1984): Force or Freedom? Th e Paradox in Modern Political Thought, New Haven.Google Scholar
  5. Brendel, Elke (1999): Antinomie, in: Sandkühler, Hans Jörg (Hg.): Enzyklopädie Philosophie Bd. 1, Hamburg: 72 – 76.Google Scholar
  6. Cassirer, Ernst (2012): Über Rousseau, Frankfurt/Main.Google Scholar
  7. Cousin, Jean (2000): Rousseau als Interpret der römischen Institutionen, in: Brandt, Reinhardt/ Herb, Karlfriedrich (Hg.): Jean Jacques Rousseau. Vom Gesellschaft svertrag oder Prinzipien des Staatsrechts. Klassiker auslegen Bd. 20, Berlin: 189 – 212.Google Scholar
  8. Dipper, Christof (2004): Freiheit VII. Der Freiheitsbegriff im 19. Jahrhundert, in: Brunner, Otto/Conze, Werner/Koselleck, Reinhart (Hg.): Geschichtliche Grundbegriff e, Bd. 2, Stuttgart: 488 – 538.Google Scholar
  9. Fetscher, Iring (1996): Nachwort, in: Jean-Jacques Rousseau: Sozialphilosophische und Politische Schrift en, 2. Aufl., Düsseldorf/Zürich: 905 – 939.Google Scholar
  10. Fetscher, Iring (1999): Rousseaus politische Philosophie. Zur Geschichte des demokratischen Freiheitsbegriff s, 8. Aufl., Frankfurt/Main.Google Scholar
  11. Fralin, Richard (1978): Rousseau and Representation. A Study of the Development of his Concept of Political Institutions.Google Scholar
  12. Geismann, Georg (1982): Kant als Vollender von Hobbes und Rousseau, in: Der Staat 21: 161–189.Google Scholar
  13. Herb, Karlfriedrich (1999): Bürgerliche Freiheit. Politische Philosophie von Hobbes bis Constant, Würzburg.Google Scholar
  14. Jacourt, Louis de (1755): Egalité naturelle, in: Diderot, Denis/Alembert, Jean d’ (Hg.): Encyclopédie ou dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers Bd. 5, Paris: 415.Google Scholar
  15. Jörke, Dirk (2011): Kritik demokratischer Praxis. Eine ideengeschichtliche Studie, Baden- Baden.Google Scholar
  16. Joung, Ho-Won (2006): Volkssouveränität, Repräsentation und Republik. Eine Studie zur politischen Philosophie Immanuel Kants, Würzburg.Google Scholar
  17. Kersting, Wolfgang (1994): Die politische Philosophie des Gesellschaft svertrags, Darmstadt.Google Scholar
  18. Kielmansegg, Peter Graf (1977): Volkssouveränität. Eine Untersuchung der Bedingungen demokratischer Legitimität, Stuttgart.Google Scholar
  19. Kutschera, Franz von (1971): Antinomie, in: Ritter, Joachim (Hg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie Bd. 1, Basel: 396 – 405.Google Scholar
  20. Lorenz, Kuno (2005): Antinomie; Antinomien, logische; Antinomien, semantische, in: Mittelstraß, Jürgen (Hg.): Enzyklopädie Philosophie und Wissenschaft stheorie Bd. 1. A-B, 2. Aufl., Stuttgart: 160 – 164.Google Scholar
  21. Löwith, Karl (1995): Von Hegel zu Nietzsche. Der revolutionäre Bruch im Denken des neunzehnten Jahrhunderts, Hamburg.Google Scholar
  22. Mittermaier, Karl/Mair, Meinhard (1995): Demokratie. Die Geschichte einer politischen Idee von Platon bis heute, Darmstadt.Google Scholar
  23. Offe, Claus (Hg.) (2003): Demokratisierung der Demokratie. Diagnosen und Reformvorschläge, Frankfurt/New York.Google Scholar
  24. Pitkin, Hanna Fenichel (Hg.) (1969): Representation, New York.Google Scholar
  25. Rehm, Michaela (2000): „Ein rein bürgerliches Glaubensbekenntnis“: Zivilreligion als Vollendung des Politischen? In: Brandt, Reinhard/Herb, Karlfriedrich (Hg.): Jean-Jacques Rousseau: Vom Gesellschaft svertrag oder Prinzipien des Staatsrechts. Klassiker auslegen Bd. 20, Berlin: 213 – 239.Google Scholar
  26. Schiller, Th eo (2002): Direkte Demokratie. Eine Einführung, Frankfurt/New York.Google Scholar
  27. Schmidt, Manfred G. (2010): Demokratietheorien. Eine Einführung, 5. Aufl., Wiesbaden 2010.Google Scholar
  28. Talmon, Jacob L. (1961): Die Ursprünge der totalitären Demokratie, Köln/Opladen.Google Scholar
  29. Wieland, Christoph Martin (1857a): Aufsätze über die Französische Revolution, in: Sämtliche Werke Bd. 31, Leipzig: 1 – 327.Google Scholar
  30. Wieland, Christoph Martin (1857b): Gespräche unter vier Augen, in: Sämtliche Werke Bd. 32, Leipzig: 1 – 275.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftUniversität RegensburgRegensburgDeutschland

Personalised recommendations