Advertisement

Medienethik und Umgang mit Differenzsetzungen – Fazit und Ausblick

Chapter
  • 5.2k Downloads

Zusammenfassung

Der Umgang mit Differenzsetzungen, d. h. mit Menschen vielfältiger Identitäten, in den Medien ist eine berufsethische Herausforderung in Journalismus und Public Relations. Denn die hierarchisierende Sortierung dieser Viefalt, eng verknüpft mit sozialen Ungleichheitslagen, widerspricht dem Gleichheitsprinzip und der demokratietheoretischen Norm, Öffentlichkeit für alle sozialen Gruppen herzustellen. Um diese Aufgabe berufsspezifisch zu erfüllen, brauchen Medienschaffende in Journalismus und Public Relations zunächst die Sensibilität, Unterscheidungen zu erkennen und dann die Fähigkeit, differenzbewusst damit umzugehen und multiperspektivisch zu kommunizieren. Nur mit dieser neuen Schlüsselkompetenz können sie den medienethischen Herausforderungen in einer demokratischen Vielfaltsgesellschaft wie der Bundesrepublik gerecht werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Steinborn, Falk (2008): Die rosa TV-Revolution. In: Medien Monitor vom 10.Juli. Online unter: http://www.medien-monitor.com/Die-rosa-TV-Revolution.1159.0.html, abgerufen am 25. 5. 2012
  2. Bösl, Elsbeth (2010): Die Geschichte der Behindertenpolitik in der Bundesrepublik aus Sicht der Disability History. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Heft 23 vom 7. Juni. Thema: Menschen mit Behinderungen. Bonn: 6–12. Online unter: http://www.bpb.de/files/ VFM4HO.pdf, abgerufen am 22. 5. 2012
  3. Kocks, Klaus (2008): Wir haben das Recht zu lügen. In: Message. Heft 3: 74 f. Online unter: http://www.netzwerkrecherche.de/files/klaus-kocks-wir-haben-das-recht-zu-luegen. pdf, abgerufen am 25. 5. 2012
  4. Lünenborg, Margreth/Röser, Jutta (2012) (Hrsg.): Ungleich mächtig. Das Gendering von Führungspersonen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in der Medienkommunikation. BielefeldGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.AttendornDeutschland

Personalised recommendations