Advertisement

Aufgaben der Schulsozialarbeit am Übergang von der Schule in den Beruf

Chapter
Part of the Beiträge zur Sozialen Arbeit an Schulen book series (BSSA, volume 3)

Zusammenfassung

Das Aufgabenspektrum am Übergang von der Schule in den Beruf ist breit gefächert, denn die „Ausbildungsreife“ der Jugendlichen beginnt mit so grundlegenden Fähigkeiten, wie Rechnen und Lesen und erstreckt sich bis hin zu den vielfältigen psychosozialen Kompetenzen, wie z. B. Teamfähigkeit, Kommunikationskompetenz und Zuverlässigkeit (Schober 2007, 21). Darüber hinaus gilt es, die Jugendlichen über die unterschiedlichen Berufsfelder und Berufsbilder zu informieren und mit ihnen die Entscheidungsfindung zu gestalten und Entscheidungsfähigkeit zu entwickeln. Die Selbst- und die Fremdwahrnehmungen der Jugendlichen müssen aufeinander bezogen und die regionalen Betriebe für eine unterstützende beziehungsweise unterstützte Zusammenarbeit gewonnen werden. Alternativen zur beruflichen Ausbildung wie Maßnahmen nach dem SGB II, III, VIII oder XII müssen in ihrem Potential für bestimmte Schülerinnen und Schüler eingeschätzt – gegebenenfalls auch angepasst oder verändert – und, nicht zu Letzt, Eltern zur Mitarbeit motiviert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Berzog, Thomas (2008): Beruf fängt in der Schule an. Die Bedeutung von Schülerbetriebpraktika im Rahmen des Berufsorientierungsprozesses. Bielefeld: Bertelsmann Verlag.Google Scholar
  2. Böhnisch, Lothar (1994): Gespaltene Normalität. Lebensbewältigung und Sozialpädagogik an den Grenzen der Wohlfahrtsgesellschaft. Weinheim und München: Juventa Verlag.Google Scholar
  3. Brülle, Heiner, Christe, Melzer, Ragna, & Wende, Lutz (2012): Schulbezogene Unterstützungsnetzwerke – Gestaltungsansätze der Jugendhilfe zur Bildungsförderung armer Jugendlicher im Übergang Schule – Beruf. Expertise erstellt im Auftrag des Instituts für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e. V. Wiesbaden: Eigenverlag.Google Scholar
  4. Bylinski, Ursula (2012a): Anforderungen an die Professionalität des Bildungspersonals im Übergang von der Schule in die Arbeitswelt – Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt des BIBB. In: Loebe, Herbert & Severing, Eckart (2012): Jugendliche im Übergang begleiten – Konzepte für die Professionalisierung des Bildungspersonals. Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (fbb) gGmbH. Bielefeld: Bertelsmann Verlag, S. 33–49.Google Scholar
  5. Bylinski, Ursula (2012b): Herausforderungen am Übergang von der Schule in den Beruf aus Sicht der pädagogischen Fachkräfte. In: Handbuch der Aus- und Weiterbildung, 234. Erg.-Lfg. Dezember 2012.Google Scholar
  6. Deeken, Sven, & Butz, Bert (2010): Berufsorientierung. Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. Expertise im Auftrag des Good Practice Center (GPC) im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB): Bonn: Eigenverlag. Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) (Hrsg.) (2012): Leitfaden für die Bildungspraxis. Bd. 52 der f-bb Reihe. Bielefeld: Bertelsmann Verlag.Google Scholar
  7. Galuske, Michael (1993): Das Orientierungsdilemma. Jugendberufshilfe, Sozialpädagogische Selbstvergewisserung und die modernisierte Arbeitsgesellschaft. Bielefeld: KT Verlag.Google Scholar
  8. Hurrelmann, Klaus (1991): Sozialisation und Gesundheit. Somatische, psychische und soziale Risikofaktoren im Lebenslauf. Weinheim und München: Juventa Verlag.Google Scholar
  9. Hurrelmann, Klaus (2011): Jugendliche zwischen Zuversicht und Resignation – Neue Anforderungen an Berufsorientierung und Ausbildung. Unter: www.good-practice. de/infoangebote_beitrag4407.php (letzter Zugriff: 28. 11. 2012):Google Scholar
  10. INBAS (2007): Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen: Kompetenzen feststellen – Ausbildungsreife fördern. Offenbach: Eigenverlag.Google Scholar
  11. Jasper, Gerda, Richter, Haber, Isabel, & Vogel, Henri (2009): Ausbildungsabbrüche vermeiden – neue Ansätze und Lösungsstrategien. Bd. 6 der Reihe Berufsbildungsforschung herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Bonn: Eigenverlag.Google Scholar
  12. Junge, Annette, Dorsch-Beard, Karin, & Freckmann, Brigitta (2012): Jugendliche im Übergang begleiten: Handlungsfelder und Anforderungen. In: Loebe, Herbert & Severing, Eckart (2012): Jugendliche im Übergang begleiten – Konzepte für die Professionalisierung des Bildungspersonals. Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (fbb) gGmbH. Bielefeld: Bertelsmann Verlag, S. 7–20.Google Scholar
  13. Krafeld, Franz-Josef (1989): Anders leben lernen. Von berufsfixierten zu ganzheitlicheren Lebensorientierung. Weinheim und Basel: Beltz Verlag.Google Scholar
  14. Krafeld, Franz-Josef (2000): Die überflüssige Jugend der Arbeitsgesellschaft – Eine Herausforderung an die Pädagogik. Opladen: Leske + Budrich Verlag.Google Scholar
  15. Konietzka, Dirk (2010): Zeiten des Übergangs. Sozialer Wandel des Übergangs in das Erwachsenenalter. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  16. Loebe, Herbert, & Severing, Eckart (2012): Jugendliche im Übergang begleiten – Konzepte für die Professionalisierung des Bildungspersonals. Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (fbb) gGmbH. Bielefeld: Bertelsmann Verlag.Google Scholar
  17. Mutke, Barbara (2009): Schulverweigerung und Schulmüdigkeit: Ursachen und Begegnungsstrategien. In: Faltermeier, Josef (Hrsg.)(2009): Schulverweigerung – neue Ansätze und Ergebnisse aus Wissenschaft und Praxis. Berlin: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V., S. 57–75.Google Scholar
  18. Pötter, Nicole (2004): Bedeutungen von Erwerbsarbeit bei sozial benachteiligten Jugendlichen. Dissertationsschrift: Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie.Google Scholar
  19. Sälzer, Christine (2010): Schule und Absentismus. Individuelle und schulische Faktoren für jugendliches Schwänzverhalten. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  20. Schober, Karen (2007): Darstellung des „Kriterienkatalogs zur Ausbildungsreife“. In: INBAS (2007): Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen: Kompetenzen feststellen – Ausbildungsreife fördern. Offenbach: Eigenverlag, S. 17–23.Google Scholar
  21. Spies, Anke, & Pötter, Nicole (2011): Soziale Arbeit an Schulen. Einführung in das Handlungsfeld Schulsozialarbeit. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  22. Straif, Charlotte (2011): Berufseinstiegsbegleitung. Unterstützung individueller Wege in den Beruf. Expertise im Auftrag des Good Practice Center (GPC) im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB): Bonn: Eigenverlag.Google Scholar
  23. Thiersch, Hans (1992): Lebensweltorientierte soziale Arbeit. Aufgaben der Praxis im sozialen Wandel. 3. Auflage, Weinheim und München: Juventa Verlag.Google Scholar
  24. Thimm, Karlheinz (2000): Schulverweigerung. Zur Begründung eines neuen Verhältnisses von Sozialpädagogik und Schule. Münster: Votum Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für angewandte SozialwissenschaftenHochschule für angewandte WissenschaftenMünchenDeutschland

Personalised recommendations