Advertisement

Didaktische Regime – Zettelwirtschaft zwischen Differenzstrukturen, Homogenisierung und Individualisierung

  • Jürgen BuddeEmail author
Chapter
Part of the Studien zur Schul- und Bildungsforschung book series (SZSBF, volume 42)

Zusammenfassung

Immer wieder wird im Kontext von Heterogenität darauf verwiesen, dass der lehrerzentrierte Unterricht auf der praxeologischen Ebene das Pendant zur hohen Selektivität des Schulsystems sei (Tillmann 2008). Gleichsam an beiden Polen des Schulsystems (dem makro- und dem mikrostrukturellen) würden Verfahren vorherrschen, die darauf ausgerichtet sind, homogene Lerngruppen herzustellen. Demgegenüber wird positiv das Potential alternativer, binnendifferenzierender, geöffneter, reformorientierter und schülerselbsttätiger Unterrichtsmethoden für einen – wie auch immer gearteten –„Umgang mit Heterogenität“ (Grunder/Gut 2009; Faulstich-Wieland 2011) betont und daran die Hoffnung geknüpft, der sogenannten Vielfalt der SchülerInnen eher gerecht zu werden und in entsprechende Praxisratgeber überführt (Meyer 2007).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bohl, Thorsten/Kucharz, Diemut (2010): Offener Unterricht heute. Konzeptionelle und didaktische Weiterentwicklung. Weinheim, Basel: Beltz.Google Scholar
  2. Bräu, Karin/Schwerdt, Ulrich (2005): Heterogenität als Chance. Vom produktiven Umgang mit Gleichheit und Differenz in der Schule. Münster: Lit-Verl.Google Scholar
  3. Buchen, Sylvia/Helfferlich, Cornelia/Maier, Maja S. (Hg.) (2004): Gender Methodologisch. Empirische Forschung in der Informationsgesellschaft vor neuen Herausforderungen. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  4. Budde, Jürgen (2011a): Fächerübergreifender Projektunterricht. Lernbezogene und soziale Auswirkungen von geöffnetem Unterricht in der Sekundarstufe I. In: Artmann, Michaela/Herzmann, Petra/Rabenstein, Kerstin (Hg.): Das Zusammenspiel der Fächer beim Lernen. Fächerübergreifender Unterricht in der Sekundarstufe I und II: Forschung, Didaktik, Praxis. Immenhausen: Prolog Verlag, S. 66–93.Google Scholar
  5. Budde, Jürgen (2011b): Fachkultur und Mathematik: Genderbezogene Aspekte in der mathematischen Unterrichtsforschung. In: Ittel, Angela/Lazarides, Rebecca (Hg.): Differenzierung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht - Implikationen für Theorie und Praxis. Bad Heilbrunn/Obb: Klinkhardt, S. 187–208.Google Scholar
  6. Budde, Jürgen (2012): Problematisierende Perspektiven auf Heterogenität als ambivalentes Thema der Schul- und Unterrichtsforschung. In: Zeitschrift für Pädagogik, Jg. 58 (4), S. 522–540.Google Scholar
  7. Budde, Jürgen/Willems, Katharina (2010): Unterrichtsbeobachtungen als Perspektive zur Reflexion von Unterrichtshandeln. In: Zeitschrift für qualitative Bildungsforschung 11 (1), S. 111–130.Google Scholar
  8. Cazden, Courtney B. (1986): Classroom Discourse. In: Wittrock, Merlin (Hg.): Handbook of research on teaching. A project of the American Educational Research Association. 3. Aufl. New York, NY [u.a.]: Macmillan, S. 432–463.Google Scholar
  9. Danner, Daniela (2008): Lineare Zeit oder Eigenzeit. Ein Vergleich zweier Grundschulen. In: Schroeder, Susanne/Zeiher, Helga (Hg.): Schulzeiten, Lernzeiten, Lebenszeiten. Pädagogische Konsequenzen und zeitpolitische Perspektiven schulischer Zeitordnungen. Weinheim, Bergstr: Juventa, S. 111–122.Google Scholar
  10. Edelstein, Wolfgang (2008): Entwicklungszeit, soziale Zeitvoraussetzungen der Schüler und das schulische Zeitregime. In: Schroeder, Susanne/Zeiher, Helga (Hg.): Schulzeiten, Lernzeiten, Lebenszeiten. Pädagogische Konsequenzen und zeitpolitische Perspektiven schulischer Zeitordnungen. Weinheim: Juventa, S. 41–44.Google Scholar
  11. Faulstich-Wieland, Hannelore (Hg.) (2011): Umgang mit Heterogenität und Differenz. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.Google Scholar
  12. Fölling-Albers (2008): Alte und neue Rhythmen schulischer Zeit. In: Schroeder, Susanne/Zeiher, Helga (Hg.): Schulzeiten, Lernzeiten, Lebenszeiten. Pädagogische Konsequenzen und zeitpolitische Perspektiven schulischer Zeitordnungen. Weinheim, Bergstr: Juventa, S. 133–142.Google Scholar
  13. Forneck, Hermann J. (2009): Zur Gouvernementalität schulischer Zeitregime. In: Becker, Rolf/Hollenstein, Armin/Osterwalder, Fritz/Schönbächler, Marie-Theres (Hg.): Die Zeit der Pädagogik. Zeitperspektiven im erziehungswissenschaftlichen Diskurs. Bern: Haupt Verlag, S. 87–102.Google Scholar
  14. Foucault, Michel (1976): Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  15. Gellert, Uwe/Hümmer, Anna-Marietha (2008): Soziale Konstruktion von Leistung im Unterricht. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Jg. 11 (2), S. 288–311.CrossRefGoogle Scholar
  16. Gomolla, Mechtild (2006): Institutionelle Diskriminierung im Bildungs- und Erziehungssystem. In: Schule in der Einwanderungsgesellschaft, S. 97–109.Google Scholar
  17. Groeben, Annemarie von der (2009): Wie viel Führung braucht das Unterrichtsgespräch? Pädagogik, 6 (1), S. 6-10.Google Scholar
  18. Gruehn, Sabine (2004): Zeitnutzung im Unterricht. Explorative Analysen zur Verwendung der Unterrichtszeit an Hauptschulen. In: Gruehn, Sabine/Kluchert, Gerhard/Koinzer, Thomas/Leschinsky, Achim (Hg.): Was Schule macht. Schule, Unterricht und Werteerziehung: theoretisch, historisch, empirisch. Weinheim: Beltz, S. 133–151.Google Scholar
  19. Grunder, Hans/Gut, Adolf (Hg.) (2009): Zum Umgang mit Heterogenität in der Schule (1). Baltmannsweiler: Schneider Verlag.Google Scholar
  20. Grunder, Hans/Gut, Adolf (Hg.) (2010): Zum Umgang mit Heterogenität in der Schule (2). Baltmannsweiler: Schneider-Verlag.Google Scholar
  21. Gruschka, Andreas (2005): Das Kreuz mit der Vermittlung. In: Stadtfeld Peter/Dieckmann, Bernhard (Hg.): Allgemeine Didaktik im Wandel, Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 13–37.Google Scholar
  22. Helsper, Werner (2011): Lehrerprofessionalität - der strukturtheoretische Professionsansatz zum Lehrerberuf. In: Terhart, Ewald/Bennewitz Hedda/Rothland Martin (Hg.): Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf. Münster: Waxmann, S. 149–171.Google Scholar
  23. Herzog, Walter (2002): Zeitgemäße Erziehung. Die Konstruktion pädagogischer Wirklichkeit. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft.Google Scholar
  24. Huf, Christina (2006): Didaktische Arrangements aus der Perspektive von SchulanfängerInnen. Eine ethnographische Feldstudie über Alltagspraktiken, Deutungsmuster und Handlungsperspektiven von SchülerInnen der Eingangsstufe der Bielefelder Laborschule. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  25. Institut für Qualitätsentwicklung (2008): Ergebnisse der Schulinspektion in Hessen. Berichtszeitraum: Schuljahr 2006/2007 und 2007/2008. Wiesbaden. Online verfügbar unter www.iq.hessen.de.
  26. Kerres, Michael (2005): Gestaltungsorientierte Mediendidaktik und ihr Verhältnis zur Allgemeinen Didaktik. In: Stadtfeld Peter/Dieckmann, Bernhard (Hg.): Allgemeine Didaktik im Wandel. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 214–234.Google Scholar
  27. Klemm, Klaus (2008): Bildungszeit: Vom Umgang mit einem knappen gut. In: Schroeder, Susanne/Zeiher, Helga (Hg.): Schulzeiten, Lernzeiten, Lebenszeiten. Pädagogische Konsequenzen und zeitpolitische Perspektiven schulischer Zeitordnungen. Weinheim, Bergstr: Juventa, S. 21–30.Google Scholar
  28. Klieme, Eckhard/Jude, Nina/Rauch, Dominique/Ehlers, Holger/Helmke, Andreas/Eichler, Wolfgang/Thomé, Günther/Willenberg, Heiner (2008): Alltagspraxis, Qualität und Wirksamkeit des Deutschunterrichts. In:Eckhard, Klieme (Hg.): Unterricht und Kompetenzerwerb in Deutsch und Englisch. Ergebnisse der DESI-Studie. Weinheim u.a. : Beltz, S. 319-344.Google Scholar
  29. Kolbe, Fritz-Ulrich/Reh, Sabine/Fritzsche, Bettina (2008): Lernkultur: Überlegungen zu einer kulturwissenschaftlichen Grundlegung qualitativer Unterrichtsforschung. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Jg. 12 (1), S. 125–143.CrossRefGoogle Scholar
  30. Kramer, Rolf-Torsten/Helsper, Werner (2010): Kulturelle Passung und Bildungsungleichheit. Potenziale einer an Bourdieu orientierten Analyse der Bildungsungleichheit. In: Krüger, Heinz- Hermann/Rabe-Kleberg, Ursula/Kramer, Rolf-Torsten/Budde, Jürgen (Hg.): Bildungsungleichheit revisited. Bildung und soziale Ungleichheit vom Kindergarten bis zur Hochschule. Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwiss., S. 101–125.Google Scholar
  31. Kucharz, Diemut/Wagener, Matthea (2007): Jahrgangsübergreifendes Lernen. Eine empirische Studie zu Lernen, Leistung und Interaktion von Kindern in der Schuleingangsphase. Baltmannsweiler: Schneider-Verl. Hohengehren.Google Scholar
  32. Lemke, Thomas (2000): Die Regierung der Risiken. Von der Eugenik zur genetischen Gouvernementalität. In: Bröckling, Ulrich/Krasmann Susanne/Lemke, Thomas (Hg.): Gouvernementalität der Gegenwart. Studien zu Ökonomisierung des Sozialen. Frankfurt/Main: Suhrkamp, S. 227–264.Google Scholar
  33. Lüders, Manfred (1995): Zeit, Subjektivität und Bildung. Die Bedeutung des Zeitbegriffs für die Pädagogik. Weinheim: Dt. Studien-Verl.Google Scholar
  34. Luhmann, Niklas (1998): Die Gesellschaft der Gesellschaft. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  35. Maxim, Stephanie (2009): Wissen und Geschlecht. Zur Problematik der Reifizierung der Zweigeschlechtlichkeit in der feministischen Schulkritik. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  36. Meyer, Hilbert (2007): Leitfaden Unterrichtsvorbereitung. Berlin: Cornelsen Scriptor.Google Scholar
  37. Mollenhauer, Klaus (1981): Die Zeit in Erziehungs- und Bildungsprozessen. Annaeherungen an eine bildungstheoretische Fragestellung. In: Die deutsche Schule, Jg. 73 (2), S. 68–78.Google Scholar
  38. Nießeler, Andreas (2008): Bildungszeit der Grundschule - Pädagogisch-anthropologische Befunde und Ergebnisse der Zeitforschung. In: Zeitschrift für Grundschulforschung, Jg. 1 (1), S. 11–22.Google Scholar
  39. Rabenstein, Kerstin (2007): Das Leitbild des selbstständigen Schülers. Machtpraktiken und Subjektivierungsweisen in der pädagogischen Reformsemantik. In: Rabenstein, Kerstin/Reh, Sabine (Hg.): Kooperatives und selbstständiges Arbeiten von Schülern. Zur Qualitätsentwicklung von Unterricht. Wiesbaden: VS Verl. für Sozialwiss., S. 39–60.CrossRefGoogle Scholar
  40. Reheis, Fritz (2000): Ich bin doch noch nicht fertig! Über den Umgang mit Zeit in der Schule. In: Grundschulmagazin, Jg..68 (12), S. 8–10.Google Scholar
  41. Richardson, Virginia/Fallona, Catharina (2001): Classroom management as method and manner. Journal of curriculum studies. 31 (6), S. 705-728.CrossRefGoogle Scholar
  42. Rosa, Hartmut (2005): Beschleunigung. Die Veränderung der Zeitstrukturen in der Moderne. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  43. Sembill, Detlef (2008): Zeitver(sch)wendung in Bildungsprozessen. In: Gläser-Zikuda, Michaela (Hg.): Lehrerexpertise. Analyse und Bedeutung unterrichtlichen Handelns. Münster: Waxmann, S. 19–46.Google Scholar
  44. Seufert, Tina/Brünken, Roland (2009): Nutzung von schriftlichen Informationen und Bildern im Unterricht. In: Arnold, Karl-Heinz/Sandfuchs, Uwe/Wiechmann, Jürgen (Hg.): Handbuch Unterricht. 2. aktualisierte. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 297–300.Google Scholar
  45. Strauss, Anselm/Corbin, Juliet (1996): Grounded Theory. Grundlagen Qualitativer Forschung. Weinheim: Psychologie Verlags Union.Google Scholar
  46. Tillmann, Klaus-Jürgen (2008): Die homogene Lerngruppe – oder: System jagt Fiktion. In: Otto, Hans-Uwe/Rauschenbach, Thomas (Hg.): Die andere Seite der Bildung. Zum Verhältnis von formellen und informellen Bildungsprozessen. 2. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwiss., S. 33–39.CrossRefGoogle Scholar
  47. Trautmann, Matthias/Wischer, Beate (2008): Das Konzept der Inneren Differenzierung - eine vergleichende Analyse der Diskussionen der 1070er Jahre mit dem aktuellen Heterogenitätsdiskurs. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Jg. 10 (Sonderheft 9), S. 159–172.Google Scholar
  48. Zinnecker, Jürgen (1995): Pädagogische Ethnographie. Ein Plädoyer. In: Behnken, Imbke/Jaumann, Olga (Hg.): Kindheit und Schule. Kinderleben im Blick von Grundschulpädagogik und Kindheitsforschung. Weinheim, S. 21–38.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.FlensburgDeutschland

Personalised recommendations