Advertisement

Bildungsprozesse von Geschlecht in konjunktiven Erfahrungsräumen von Jugendkulturen – Das Beispiel der Skater

  • Birgit Bütow

Zusammenfassung

Mädchen und Jungen wachsen gegenwärtig unter entgrenzten gesellschaftlichen Rahmungen auf(vgl. Gille et al. 2006; Grunert/Krüger 2000; Kötters /Krüger /Brake 1996), die in besonderer Weise biographische Bewältigungs- und Konstruktionsleistungen erfordern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Berger, Peter L./Luckmann, Thomas (2000): Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Eine Theorie der Wirklichkeit. Frankfurt/M., 17. AuflageGoogle Scholar
  2. Böhnisch, Lothar/Funk, Heide (2002): Soziale Arbeit und Geschlecht. Theoretische und praktische Orientierungen. Weinheim und MünchenGoogle Scholar
  3. Bohnsack, Ralf (1989): Generation, Milieu und Geschlecht. Ergebnisse aus Gruppendiskussionen mit Jugendlichen. OpladenGoogle Scholar
  4. Bohnsack, Ralf (2003): Rekonstruktive Sozialforschung. Einführung in Methodologie und Praxis qualitativer Sozialforschung. OpladenGoogle Scholar
  5. Bohnsack, Ralf/Loos, Peter/Schäffer, Burkhard/Wild, Bodo (1995): Auf der Suche nach Gemeinsamkeit und die Gewalt in der Gruppe. Hooligans, Musikgruppen und andere Jugendcliquen. OpladenGoogle Scholar
  6. Bohnsack, Ralf/Nentwig-Gesemann, Iris/Nohl, Arnd-Michael (2001): Die dokumentarische Methode und ihre Forschungspraxis. Grundlagen qualitativer Sozialforschung. OpladenGoogle Scholar
  7. Bütow, Birgit (2006): Mädchen in Cliquen. Sozialräumliche Konstruktionsprozesse von Geschlecht in der weiblichen Adoleszenz. Weinheim und MünchenGoogle Scholar
  8. Bütow, Birgit (2008): Der subjektive Altersstatus im Zeitvergleich. Vom Brüchigwerden sozialer Kategorien. In: Gille, Martina (Hrsg.): Jugend in Ost und West seit der Wiedervereinigung. Ergebnisse aus dem replikativen Längsschnitt des DJI-Jugendsurvey. Schriften des Deutschen Jugendinstituts: Jugendsurvey 4. Wiesbaden, S. 83-118Google Scholar
  9. Bütow, Birgit/Wensierski, Hans-Jürgen von (2002): Jugend und Jugendcliquen in Ostdeutschland. Biographische und ethnographische Analysen. Forschungsbericht, Jena (unveröff.)Google Scholar
  10. Erzinger, Andrea B. (2009): Langzeitfolgen familiärer Beziehungserfahrungen im Jugendalter für partnerschaftliche Beziehungen im Erwachsenenalter – Wird die Qualität der Partnerbeziehung über die Generationen „vererbt“? In: Fend, Helmut/Berger, Fred/Grob, Urs (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie. Wiesbaden, S. 245-266Google Scholar
  11. Fend, Helmut (2009): Arm und reich im frühen Erwachsenenalter. In: Fend, Helmut/Berger, Fred/Grob, Urs (Hrsg.): Lebensverläufe, Lebensbewältigung, Lebensglück. Ergebnisse der LifE-Studie. Wiesbaden, S. 161-192Google Scholar
  12. Gille, Martina (2008): Wandel des Rollenverständnisses junger Frauen und Männer im Spannungsfeld von Familie und Beruf. In: Martina Gille (Hrsg.): Jugend in Ost und West seit der Wiedervereinigung. Ergebnisse aus dem replikativen Längsschnitt des DJI-Jugendsurvey. Schriften des Deutschen Jugendinstituts: Jugendsurvey 4. Wiesbaden, S. 173-210.Google Scholar
  13. Gille, Martina/Sardei-Biermann, Sabine/Gaiser, Wolfgang/deRijke, Wolfgang (2006): Jugendliche und junge Erwachsene in Deutschland. Lebensverhältnisse, Werte und gesellschaftliche Beteiligung 12- bis 29-Jähriger. WiesbadenGoogle Scholar
  14. Grunert, Cathleen/Krüger, Heinz-Hermann (2000): Zum Wandel der Jugendbiographien im 20. Jahrhundert. In: Sander, Uwe/Vollbrecht, Ralf (Hrsg.), Jugend im 20. Jahrhundert. Sichtweisen – Orientierungen – Risiken, Neuwied, S. 192-210Google Scholar
  15. Helfferich, Cornelia/Burda, Silke/Baßler, Bianca/Pfeiffer, Petra/Rißler, Georg/Wagner, Rainer (2009): „Das ist stark – was kann ich, was will ich, was werde ich“ – Bildungschancen und Geschlechterverständigung von Mädchen und Jungen mit eingeschränktem Bildungshintergrund. Forschungsbericht (unveröffentlicht). FreiburgGoogle Scholar
  16. Helsper, Werner/Müller, Herman J./Nölke, Eberhard/Combe, Arno (1991): Jugendliche Außenseiter. Zur Rekonstruktion gescheiterter Bildungs- und Ausbildungsverläufe. OpladenGoogle Scholar
  17. Hornstein, Walter 2004: Bildungsaufgaben der Kinder- und Jugendarbeit auf der Grundlage jugendlicher Entwicklungsaufgaben. In: Lindner, Werner/Sturzenhecker, Benedikt (Hrsg.): Bildung in der Kinder- und Jugendarbeit. Vom Bildungsanspruch zur Bildungspraxis. Weinheim und München, S. 15-34Google Scholar
  18. Karl, Ute (2011): Gender als interdependenter Kategorisierungsprozess im Jobcenter im Bereich der Unter-25-Jährigen. In: Kleinau, Elke/Maurer, Susanne/Messerschmidt, Astrid (Hrsg.): Ambivalente Erfahrungen – (Re-) Politisierung der Geschlechter. Opladen/Farmington Hills, S. 221-238Google Scholar
  19. Kieper, Marianne (1980): Lebenswelten ‚verwahrloster‘ Mädchen. Autobiographische Berichte und ihre Interpretation. Materialien M 48, MünchenGoogle Scholar
  20. Kötters, Catrin/Krüger, Heinz-Hermann/Brake, Anna (1996): Wege aus der Kindheit. Verselbständigungsschritte ins Jugendalter. In: Büchner, Peter/Fuhs, Burkhard/Krüger, Heinz-Hermann (Hrsg.): Vom Teddybär zum ersten Kuß. Wege aus der Kindheit in Ost- und Westdeutschland. Opladen, S. 99-128Google Scholar
  21. Krappmann, Lothar/Oswald, Hans (1995): Alltag der Schulkinder. Beobachtungen und Analysen von Interaktionen und Sozialbeziehungen. Weinheim und MünchenGoogle Scholar
  22. Krüger, Heinz-Hermann/Köhler, Sina-Mareen/Zschach, Maren (2010) (Hrsg): Teenies und ihre Peers. Freundschaftsgruppen, Bildungsverläufe und soziale Ungleichheit. Opladen/Farmington HillsGoogle Scholar
  23. Lenz, Karl/Schröer, Wolfgang/Schefold, Werner (2004): Befreiung aus dem Moratorium. Zur Entgrenzung von Jugend. Weinheim und MünchenGoogle Scholar
  24. Liebig, Brigitte/Nentwig-Gesemann (2009): Gruppendiskussion. In: Kühl, Stefan/Strodtholz, Petra/Taffertshofer, Andreas (Hrsg.): Handbuch Methoden der Organisationsforschung. Quantitative und qualitative Methoden. Wiesbaden, S. 102-124Google Scholar
  25. Lindner, Werner (2004): „Ich lerne zu leben“ – Zur Evaluation von Bildungswirkungen in der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit. In: Lindner, Werner/Sturzenhecker, Benedikt (Hrsg.), Kinder- und Jugendarbeit. Vom Bildungsanspruch zur Bildungswirklichkeit. Weinheim, S. 243-259Google Scholar
  26. Meuser, Michael (2010): Geschlecht und Männlichkeit. Soziologische Theorie und kulturelle Deutungsmuster. Wiesbaden, 3. AuflageGoogle Scholar
  27. Pfaff, Nicolle/Hoffmann, Nora/Hänert, Martin (2010): Coolness, Körperlichkeit und Jugendkultur als milieuspezifische Anerkennung in der Peerkultur. In: Krüger, Heinz-Hermann/Köhler, Sina- Mareen/Zschach, Maren (Hrsg.): Teenies und ihre Peers. Freundschaftsgruppen, Bildungsverläufe und soziale Ungleichheit. Opladen/Farmington Hills, S. 171-194Google Scholar
  28. Rohmann, Gabriele (2007) (Hrsg.): Krasse Töchter. Mädchen in Jugendkulturen. BerlinGoogle Scholar
  29. Rose, Lotte/Schulz, Marc (2007): Gender-Inszenierungen. Jugendliche im pädagogischen Alltag. Königstein/Ts.Google Scholar
  30. Sardei-Biermann, Sabine (2006): Soziale Nahwelt und Lebensverhältnisse in subjektiver Einschätzung. In: Gille, Martina/Sardei-Biermann; Sabine/Gaiser, Wolfgang/de Rijke, Johann: Jugendliche und junge Erwachsene in Deutschland. Lebensverhältnisse, Werte und gesellschaftliche Beteiligung 12- bis 29-Jähriger. Wiesbaden, S. 87-130Google Scholar
  31. Stauber, Barbara (2004): Junge Frauen und Männer in Jugendkulturen. Selbstinszenierungen und Handlungspotentiale. OpladenGoogle Scholar
  32. Stauber, Barbara (2007): Selbstinszenierungen junger Szeneaktivistinnen – Gender-Konstruktionen in Jugendkulturen. In: Rohmann, Gabriele: Krasse Töchter. Mädchen in Jugendkulturen. Berlin, S. 32-44Google Scholar
  33. Stecher, Ludwig (1996): Biographische Selbstwahrnehmung und Lebensübergänge. In: Zinnecker, Jürgen/Silbereisen, Rainer K./Vascovics, Laszlo (Hrsg.): Jungsein in Deutschland. Jugendliche und junge Erwachsene 1991 und 1996. Opladen, S. 145-164Google Scholar
  34. Schulze, Marion (2007): Mädchen im Hardcore: Not Just Boys’ Fun? In: Rohmann, Gabriele: Krasse Töchter. Mädchen in Jugendkulturen. Berlin, S. 91-105Google Scholar
  35. Zeller, Maren (2009): Die Bedeutung der Kategorie Geschlecht als ein Aspekt biographischer Bildungsprozesse. In: Behse-Bartels, Grit/Brandt, Heike (Hrsg.): Subjektivität in der qualitativen Forschung. Opladen & Farmington Hills, S. 201-213Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Birgit Bütow
    • 1
  1. 1.ZürichSchweiz

Personalised recommendations