Advertisement

Lehrerfortbildung als Unterstützungssystem

  • Kathrin FussangelEmail author
  • Matthias Rürup
  • Cornelia Gräsel
Chapter
Part of the Educational Governance book series (EDUGOV, volume 7)

Zusammenfassung

Der Beitrag klärt die Grundlagen von Lehrerfortbildungen und stellt verschiedene Formen ihrer Differenzierung vor (z. B. formal/informell; nach Trägern der Lehrerfortbildung, nach organisatorischen und didaktisch/methodischen Merkmalen). Ferner werden Studien zur Nutzung und zur Wirksamkeit von Lehrerfortbildungen berichtet. Dabei wird zum einen auf Arbeiten eingegangen, die sich vor allem mit dem Wissen und Handeln von Lehrerinnen und Lehrern befassen – zum anderen auf Studien, die sich mit der Wirkung auf das Lernen der Schülerinnen und Schüler befassen. Für beide Fragen gibt es mittlerweile empirische Studien, allerdings ist der Forschungsstand noch immer defizitär. Abschließend werden daher zukunftsträchtige Forschungsfelder skizziert.

Schlüsselwörter

Lehrerfortbildung Lerngemeinschaften Professionalisierung Fachdidaktisches Coaching Schulentwicklung Conceptual change 

Literatur

  1. Adey, P., Hewitt, G., Hewitt, J., & Landau, N. (2004). The professional development of teachers: Practice and theory. Dordrecht: Kluwer Academic Publishers.Google Scholar
  2. Arbeitsgruppe Internationale Vergleichsstudie. (Hrsg.). (2007). Vertiefender Vergleich der Schulsysteme ausgewählter PISA-Teilnehmerstaaten. Bonn: BMBF. http://www.bmbf.de/pub/pisa-vergleichsstudie.pdf. Zugegriffen: 11. Sept. 2009.Google Scholar
  3. Arlt, W., Döbrich, P., & Lippert, G. (1981). Modellversuche zur Lehrerfort- und -weiter-bildung. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  4. Beerenwinkel, A. (2006). Fostering conceptual change in chemistry classes using expository texts. Wuppertal: Bergische Universität Wuppertal.Google Scholar
  5. Berkemeyer, N., Bos, W., Manitius, V., & Müthing, K. (Hrsg.). (2008). Unterrichtsentwicklung in Netzwerken. Konzeptionen, Befunde, Perspektiven. Münster: Waxmann.Google Scholar
  6. Bessoth, R. (2007). Wirksame Weiterbildung. Oberentfelden: Sauerländer.Google Scholar
  7. Borko, H. (2004). Professional development and teacher learning: Mapping the terrain. Educational Researcher, 38(8), 3–15.CrossRefGoogle Scholar
  8. Boyle, B., Lamprianou, I., & Boyle, T. (2005). A longitudinal study of teacher change: What makes professional development effective? School Effectiveness and School Improvement, 16(1), 1–27.CrossRefGoogle Scholar
  9. Butler, D. L., Novak Lauscher, H., Jarvis-Selinger, S., & Beckingham, B. (2004). Collaboration and self-regulation in teachers’ professional development. Teaching and Teacher Education, 20, 435–455.CrossRefGoogle Scholar
  10. Calderhead, J. (1996). Teachers: Beliefs and knowledge. In D. C. Berliner & R. C. Calfee (Hrsg.), Handbook of educational psychology (S. 709–725). Mahwah: Lawrence Erlbaum Associates.Google Scholar
  11. Cloer, E. (1980). Geschichtliche Entwicklung der Lehrerfortbildung in Deutschland bis 1945. In K. Ulrich (Hrsg.), Institutionalisierte Lehrerfortbildung. Konzepte, Modelle und ihre Praxis (S. 13–37). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  12. Daschner, P. (2004). Dritte Phase an Einrichtungen der Lehrerfortbildung. In S. Blömeke, P. Reinhold, G. Tulodziecki, & J. Wildt (Hrsg.), Handbuch Lehrerbildung (S. 290–301). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  13. Dellanoy, F., McKenzie, P., Wolter, S., & van der Ree, B. (2004). Attracting, developing and retaining effective teachers. Country note: Austria. Paris: OECD. http://www.oecd.org/dataoecd/58/21/33919144.pdf. Zugegriffen: 3. Dez. 2008.Google Scholar
  14. Desimone, L. M. (2009). Improving impact studies of teachers’ professional development: Toward better conceptualizations and measures. Educational Researcher, 38(3), 181–199.CrossRefGoogle Scholar
  15. Deutscher Bildungsrat. (1974). Zur Förderung praxisnaher Curriculum-Entwicklung. Stuttgart: Klett.Google Scholar
  16. Engelbrecht, H. (1988). Geschichte des österreichischen Bildungswesens. Erziehung und Unterricht auf dem Boden Österreichs. Band 5. Von 1918 bis zur Gegenwart. Wien: Österreichischer Bundesverlag.Google Scholar
  17. Eurydice. (2003). The teaching profession in Europe: Profile, trends and concerns. Report III working conditions and pay: General lower secondary education. Brüssel: Europäische Kommission. http://eacea.ec.europa.eu/ressources/eurydice/pdf/043EN/013_reference_043EN.pdf. Zugegriffen: 3. Dez. 2008.
  18. Eurydice. (2008). Levels of autonomy and responsibilities of teachers in Europe. Brüssel: Europäische Kommission. http://eacea.ec.europa.eu/ressources/eurydice/pdf/094EN/094EN_011_TOF.pdf. Zugegriffen: 3. Dez. 2008.
  19. Fussangel, K. (2008). Subjektive Theorien von Lehrkräften zur Kooperation. Eine Analyse der Zusammenarbeit von Lehrerinnen und Lehrern in Lerngemeinschaften. Dissertation an der Bergischen Universität Wuppertal. http://elpub.bib.uni-wuppertal.de/edocs/dokumente/fbg/paedagogik/diss2008/fussangel/. Zugegriffen: 19. Jan. 2014.
  20. Fussangel, K., & Gräsel, C. (2009). Die Kooperation in schulübergreifenden Lerngemeinschaften. In K. Maag Merki (Hrsg.), Kooperation und Netzwerkbildung (S. 120–131). Seelze: Klett/Kallmeyer.Google Scholar
  21. Fussangel, K., Schellenbach-Zell, J., & Gräsel, C. (2008). Die Verbreitung von Chemie im Kontext: Entwicklung der symbiotischen Implementationsstrategie. In R. Demuth, C. Gräsel, B. Ralle, & I. Parchmann (Hrsg.), Chemie im Kontext – Von der Innovation zur nachhaltigen Verbreitung einer Unterrichtskonzeption (S. 49–81). Münster: Waxmann.Google Scholar
  22. Garet, M. S., Porter, A. C., Desimone, L., Birman, B. F., & Yoon, K. S. (2001). What makes professional development effective? Results from a national sample of teachers. American Educational Research Journal, 38(4), 915–945.CrossRefGoogle Scholar
  23. Gerbaulet S., Herz, O., & Huber, L. (Hrsg.). (1972). Schulnahe Curriculumentwicklung. Ein Vorschlag zur Errichtung Regionaler Pädagogischer Zentren mit Analysen über Innovationsprobleme in den USA, England und Schweden. Stuttgart: Klett.Google Scholar
  24. Göbel, K. (2008). Die Entwicklung von thematischem Interesse im interkulturellen Englischunterricht. In T. Ringeisen, P. Buchwald, & C. Schwarzer (Hrsg.), Interkulturelle Kompetenz in Schule und Weiterbildung (S. 169–186). Münster: Lit.Google Scholar
  25. Gönner, R. (1967). Die österreichische Lehrerbildung von der Normalschule bis zur Pädagogischen Akademie. Wien: Bundesverlag.Google Scholar
  26. Gräsel, C., & Fussangel, K. (2010). Die Rolle von Netzwerken bei der Verbreitung von Innovationen. In N. Berkemeyer, W. Bos, & H. Kuper (Hrsg.), Schulreform durch Vernetzung. Interdisziplinäre Betrachtungen (S. 117–129). Münster: Waxmann.Google Scholar
  27. Gräsel, C., & Parchmann, I. (2004). Implementationsforschung – oder: der steinige Weg, Unterricht zu verändern. Unterrichtswissenschaft, 32(3), 238–256.Google Scholar
  28. Gräsel, C., Parchmann, I., Puhl, T., Baer, A., Fey, A., & Demuth, R. (2004). Lehrerfortbildungen und ihre Wirkungen auf die Zusammenarbeit von Lehrkräften und die Unterrichtsqualität. In J. Doll & M. Prenzel (Hrsg.), Bildungsqualität von Schule: Lehrerprofessionalisierung, Unterrichtsentwicklung und Schülerförderung als Strategien der Qualitätsverbesserung (S. 133–151). Münster: Waxmann.Google Scholar
  29. Hattie, J. (2009). Visible learning. London: Routledge.Google Scholar
  30. Hattie, J. (2012). Visible learning for teachers: Maximizing impact on learning. London: Routledge.Google Scholar
  31. Heise, M. (2007). Professionelles Lernen jenseits von Fortbildungsmaßnahmen. Was tun Lehrkräfte im Vergleich zu anderen akademischen Berufsgruppen? Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 10(4), 513–531.CrossRefGoogle Scholar
  32. Hord, S. M. (1997). Professional learning communities: Communities of continuous inquiry and improvement. Austin: Southwest Educational Development Laboratory.Google Scholar
  33. Kleickmann, T., Vehmeyer, J., Möller, K., & Jonen, A. (2007). Zur Bedeutung tutorieller Unterstützung im Rahmen von Conceptual-Change-orientierten Lehrerfortbildungen. Vortrag auf der 4. Tagung der Sektion „Empirische Bildungsforschung“ der DGfE, Wuppertal.Google Scholar
  34. Koch-Priewe, B. (2007). Brauchen wir Standards in der Lehrer- und Lehrerinnenbildung? In D. Fischer (Hrsg.), Qualität der Lehrerfortbildung. Kriterien und Umgang mit Differenzen (S. 27–33). Berlin: Lit Verlag.Google Scholar
  35. Kreis, A., & Staub, F. C. (2008). Praxislehrpersonen als Unterrichtscoaches und als Mediatoren in der Rekontextualisierung unterrichtsbezogenen Wissens. Beiträge zur Lehrerbildung, 26, 198–210.Google Scholar
  36. Kreis, A., Lügstenmann, G., & Staub, F. C. (2008). Kollegiales Unterrichtscoaching als Ansatz zur Schulentwicklung. Schlussbericht zur Pilotstudie Peer Coaching. Kreuzlingen: Pädagogische Hochschule Thurgau.Google Scholar
  37. Kwakman, K. (2003). Factors affecting teachers’ participation in professional learning activities. Teaching and Teacher Education, 19(2), 149–170.CrossRefGoogle Scholar
  38. Landert, C. (1999). Lehrerweiterbildung in der Schweiz. Ergebnisse der Evaluation von ausgewählten Weiterbildungssystemen und Entwicklungslinien für eine wirksame Personalentwicklung in den Schulen. Chur: Rüegger.Google Scholar
  39. Lee, V. E., Smith, J. B., & Croninger, R. G. (1997). How high school organization influences the equitable distribution of learning in mathematics and science. Sociology of Education, 70, 128–150.CrossRefGoogle Scholar
  40. Lehmann, L., Criblez, L., Guldimann, T., Fuchs, W., & Bagnoud, D. P. (2007). Lehrerinnen- und Lehrerbildung in der Schweiz. Bericht im Rahmen der Bildungsberichterstattung 2006. Aarau: Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung.Google Scholar
  41. Lipowsky, F. (2004). Was macht Fortbildungen für Lehrkräfte erfolgreich? Befunde der Forschung und mögliche Konsequenzen für die Praxis. Die Deutsche Schule, 96(4), 462–479.Google Scholar
  42. Lipowsky, F. (2008). Lernen im Beruf – Empirische Befunde zur Wirksamkeit von Lehrerfortbildung. Vortrag auf der Tagung „Lehrerinnen und Lehrer lernen“, Klagenfurt.Google Scholar
  43. Lipowsky, F. (2009). Unterrichtsentwicklung durch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für Lehrpersonen. Beiträge zur Lehrerbildung, 27(3), 346–360.Google Scholar
  44. Lipowsky, F. (2010). Lernen im Beruf: Empirische Befunde von Lehrerfortbildung. In M. Lüders & J. Mayer (Hrsg.), Lehrerinnen und Lehrer lernen: Konzepte und Befunde der Lehrerfortbildung (S. 51–72). Münster: Waxmann.Google Scholar
  45. Louis, K. S., & Marks, H. M. (1998). Does professional community affect the classroom? Teachers’ work and student experiences in restructuring schools. American Journal of Education, 106(4), 532–575.CrossRefGoogle Scholar
  46. Mandl, H. (1998). Implementationsforschung – Einführung in das Thema. Unterrichtswissenschaft, 26(4), 290–292.Google Scholar
  47. McLaughlin, M. (1994). Strategic sites for teachers' professional development. In P. Grimmett & J. Neufeld (Hrsg.), Teacher development and the struggle for authentity (S. 31–51). New York: Teachers College Press.Google Scholar
  48. McLaughlin, W. M., & Talbert, J. E. (2006). Building school-based teacher learning communities. Professional strategies to improve student achievement. New York: Teachers College Press.Google Scholar
  49. Möller, K., Hardy, I., Jonen, A., Kleickmann, T., & Blumberg, E. (2006). Naturwissenschaften in der Primarstufe. Zur Förderung konzeptuellen Verständnisses durch Unterricht und zur Wirksamkeit von Lehrerfortbildungen. In M. Prenzel & L. Allolio-Näcke (Hrsg.), Untersuchungen zur Bildungsqualität von Schule (S. 161–193). Münster: Waxmann.Google Scholar
  50. Morrissey, M. S. (2000). Professional learning communities: An ongoing exploration. Texas: Southwest Educational Development Laboratory.Google Scholar
  51. Newman, F. M. (1996). Authentic achievement. Restructuring schools for intellectual quality. San Francisco: Jossey-Bass.Google Scholar
  52. Nuissl, E. (2002). Weiterbildung/Erwachsenenbildung. In R. Tippelt (Hrsg.), Handbuch Bildungsforschung (S. 333–347). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  53. Oelkers, J., & Reusser, K. (2008). Qualität entwickeln – Standards sichern – mit Differenz umgehen. Berlin: Bundesministerium für Bildung und Forschung.Google Scholar
  54. Priebe, B. (1999). Situation und Perspektiven der Lehrerfortbildung. In KMK (Hrsg.), Materialband zum Abschlussbericht der von der Kultusministerkonferenz eingesetzten Kommission: Perspektiven der Lehrerbildung in Deutschland (S. 87–103). Bonn: Sekretariat der KMK.Google Scholar
  55. Putnam, R. T., & Borko, H. (2000). What do new views of knowledge and thinking have to say about research on teacher learning. Educational Researcher, 29(1), 4–15.CrossRefGoogle Scholar
  56. Rauschenbach, T., Mack, W., Leu, H. R., Lingenauber, S., Schilling, M., Schneider, K., & Züchner, I. (2004). Konzeptionelle Grundlagen für einen Nationalen Bildungsbericht – Non-formale und informelle Bildung im Kindes- und Jugendalter. Berlin: BMBF. http://www.bmbf.de/pub/nonformale_und_informelle_bildung_kindes_u_jugendalter.pdf. Zugegriffen: 15. Aug. 2008.Google Scholar
  57. Reyes, P., Scribner, J. D., & Paredes Scribner, A. (Hrsg.). (1999). Lessons from high-performing Hispanic schools: Creating learning communities. New York: Teachers College Press.Google Scholar
  58. Richardson, V., & Placier, P. (2002). Teacher change. In V. Richardson (Hrsg.), Handbook of research on teaching (S. 905–947). Washington, DC: AERA.Google Scholar
  59. Richter, D., Engelbert, M., Weirich, S., & Pant, H. A. (2013). Differentielle Teilnahme an Lehrerfortbildungen und deren Zusammenhang mit professionsbezogenen Merkmalen von Lehrkräften. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 27(3), 193–207.CrossRefGoogle Scholar
  60. Staub, F. C. (2001). Fachspezifisch-pädagogisches Coaching: Theoriebezogene Unterrichtsentwicklung zur Förderung der Unterrichtsexpertise. Beiträge zur Lehrerbildung, 19(2), 175–198.Google Scholar
  61. Terhart, E. (Hrsg.). (2000). Perspektiven der Lehrerbildung in Deutschland. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  62. Thomas, G., Wineburg, S., Grossman, P., Myhre, O., & Woolworth, S. (1998). In the company of colleagues: An interim report on the development of a community of teacher learners. Teaching and Teacher Education, 14(1), 21–32.CrossRefGoogle Scholar
  63. West, L., & Staub, F. C. (2003). Content-focused coaching. Portsmouth: Heinemann.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Kathrin Fussangel
    • 1
    Email author
  • Matthias Rürup
    • 1
  • Cornelia Gräsel
    • 1
  1. 1.Institut für Bildungsforschung in der School of EducationBergische Universität WuppertalWuppertalDeutschland

Personalised recommendations