Advertisement

Praxeologie: Struktur und Handeln (Pierre Bourdieu)

  • Astrid Reuter
Chapter
Part of the Veröffentlichungen der Sektion Religionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie book series (DGSRELIGION)

Zusammenfassung

Der Beitrag stellt Pierre Bourdieu als einen Autor vor, dessen Ansatz, den er selbst als „praxeologisch“ gekennzeichnet hat, zwischen Struktur- und Handlungssoziologie oszilliert und aus der unaufgelösten Spannung lebt, die sich aus diesem Oszillieren ergibt. Es wird gezeigt, dass seine religionssoziologischen Schriften, obwohl wenig zahlreich, in der Genese dieser Grundkonstellation, die sein gesamtes Werk auszeichnet, die Rolle eines ‚Schrittmachers‘ gespielt haben. In dem Beitrag wird zunächst der werkbiographische Ort dieser Schriften erschlossen. Im Anschluss werden über eine Rekonstruktion der Schlüsselkonzepte „Feld“, „Habitus“, und „Kapital“ die Grundzüge seiner Religionssoziologie dargelegt. Dabei wird die zentrale Rolle herausgearbeitet, die Bourdieus Rezeption Max Webers für die Entwicklung seines eigenen soziologischen Werkes, insbesondere seiner Theorie sozialer Felder sowie seiner Vorstellung von symbolischem „Kapital“, zukommt. Bourdieus Bemühungen, einen ‚dritten‘ Weg zwischen Handlungs- und Strukturtheorie zu finden, bündeln sich in seinem Habituskonzept. Dieses wird vorgestellt als Korrektiv von Praxistheorien, die Handeln vereinseitigend als rational gesteuert oder wertgebunden konzeptualisieren, aber auch als Korrektiv einer einseitig strukturalistischen Hermeneutik sozialer Praktiken. Die Darstellung der Grundzüge der Religionssoziologie Bourdieus schließt mit Überlegungen, ob sich mit seinen Überlegungen, die v. a. auf die sozialen Dynamiken in den Binnenräumen sozialer Felder bezogen sind, auch Einsichten in die Beziehungsdynamiken zwischen den Feldern – in die unablässigen „Grenzarbeiten“ zwischen Religion und Politik, Wissenschaft, Medizin etc. – gewinnen lassen. Der Beitrag endet mit einer Diskussion der Perspektiven, die Bourdieus zwischen Struktur- und Handlungstheorie aufgespannter Ansatz der Religionsforschung eröffnet, und einer knappen Erörterung der Grenzen seines Ansatzes.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aron, R. (1953): Die deutsche Soziologie der Gegenwart. Eine systematische Einführung. Stuttgart: Kröner.Google Scholar
  2. Barlösius, E. (2011): Pierre Bourdieu. 2. Aufl. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  3. Baverez, N. (1997): Raymond Aron, un moraliste au temps des idéologies. Paris: Flammarion.Google Scholar
  4. Bohn, C./Hahn, A. (2003): Pierre Bourdieu (1930 – 2002). In: Kaesler, D. (Hg.): Klassiker der Soziologie, Bd. 2: Von Talcott Parsons bis Pierre Bourdieu. 4. Aufl. München: C. H. Beck, 252 – 271.Google Scholar
  5. Bourdieu, P. (1979 [franz. 1972]): Entwurf einer Theorie der Praxis auf der ethnologischen Grundlage der kabylischen Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Bourdieu, P. (1983): Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, soziales Kapital. In: Krekel, R. (Hg.): Soziale Ungleichheiten (Soziale Welt, Sonderband 2). Göttingen: Otto Schwartz, 183 – 198.Google Scholar
  7. Bourdieu, P. (1985): Le champ religieux dans le champ de production symbolique. In: Centre de Sociologie du Protestantisme (Hg.): Les nouveaux clercs. Prêtres, pasteurs et spécialistes des relations humaines et de la santé. Genf: Labor et Fides, 255 – 261.Google Scholar
  8. Bourdieu, P. (1991 [franz. 1967]): Der Habitus als Vermittlung zwischen Theorie und Praxis. In: Bourdieu, P. (Hg.): Zur Soziologie der symbolischen Formen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 125 – 158.Google Scholar
  9. Bourdieu, P. (1992a): Rede und Antwort. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Bourdieu, P. (1992b [franz. 1984]): Homo academicus. 5. Aufl. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Bourdieu, P. (1993 [franz. 1980]): Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  12. Bourdieu, P. (1998 [franz. 1994]): Praktische Vernunft. Zur Theorie des Handelns. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Bourdieu, P. (1999 [franz. 1992]): Die Regeln der Kunst. Genese und Struktur des literarischen Feldes. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Bourdieu, P. (2000a [franz. 1971]): Das religiöse Feld. Texte zur Ökonomie des Heilsgeschehens. Konstanz: UVK.Google Scholar
  15. Bourdieu, P. (2000b [franz. 1971]): Eine Interpretation der Religion nach Max Weber. In: Bourdieu, P. (Hg.): Das religiöse Feld. Texte zur Ökonomie des Heilsgeschehens. Konstanz: UVK, 11 – 37.Google Scholar
  16. Bourdieu, P. (2000c [franz. 1971]): Genese und Struktur des religiösen Feldes. In: Bourdieu, P. (Hg.): Das religiöse Feld. Texte zur Ökonomie des Heilsgeschehens. Konstanz: UVK, 39 – 110.Google Scholar
  17. Bourdieu, P. (2000d [franz. 1971]): Mit Weber gegen Weber. Pierre Bourdieu im Gespräch. In: Bourdieu, P. (Hg.): Das religiöse Feld. Texte zur Ökonomie des Heilsgeschehens. Konstanz: UVK, 111 – 129.Google Scholar
  18. Bourdieu, P. (2002a [franz. 2004]): Ein soziologischer Selbstversuch. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Bourdieu, P. (2002b [franz. 1979]): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  20. Bourdieu, P. (2009a): Soziologie ist ein Kampfsport. Pierre Bourdieu im Porträt (DVD mit einem Kommentar von Jakob Schrenk; franz. Film von Pierre Carles mit deutschen Untertiteln). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  21. Bourdieu, P. (2009b): Religion. Schriften zur Kultursoziologie 5. Hg. von Franz Schultheis und Stephan Egger. Konstanz: UVK.Google Scholar
  22. Bourdieu, P. (2009c [franz. 1985]): Die Auflösung des Religiösen. In: Bourdieu, P.: Religion. Schriften zur Kultursoziologie 5. Hg. von Franz Schultheis und Stephan Egger. Konstanz: UVK, 243 – 249.Google Scholar
  23. Bourdieu, P. (2009d [franz. 1982]), Die Heilige Familie. Der französische Episkopat im Feld der Macht. In: Bourdieu, P.: Religion. Schriften zur Kultursoziologie 5. Hg. von Franz Schultheis und Stephan Egger. Konstanz: UVK, 92 – 224.Google Scholar
  24. Bourdieu, P. (2009e [franz. 1987]): Soziologie des Glaubens und der Glaube des Soziologen. In: Bourdieu, P.: Religion. Schriften zur Kultursoziologie 5. Hg. von Franz Schultheis und Stephan Egger. Konstanz: UVK, 225 – 230.Google Scholar
  25. Bourdieu, P. (2009f [franz. 1994]): Das Lachen der Bischöfe. In: Bourdieu, P.: Religion. Schriften zur Kultursoziologie 5. Hg. von Franz Schultheis und Stephan Egger. Konstanz: UVK, 231 – 242.Google Scholar
  26. Bourdieu, P. et al. (Hg.) (1997 [franz. 1993]): Das Elend der Welt. Zeugnisse und Diagnosen alltäglichen Leidens an der Gesellschaft. Konstanz: UVK (gekürzte deutsche Übersetzung).Google Scholar
  27. Bourdieu, P./Wacquant, L. (2006 [franz. 2014]): Reflexive Anthropologie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  28. Centre de Sociologie du Protestantisme (Hg.) (1985): Les nouveaux clercs. Prêtres, pasteurs et spécialistes des relations humaines et de la santé. Genf: Labor et Fides.Google Scholar
  29. Dianteill, E. (2002): Pierre Bourdieu et la religion. Synthèse critique d’une synthèse critique. In: Archives de Sciences sociales des Religions 47:118, 5 – 19.Google Scholar
  30. Egger, S. (2009): Pierre Bourdieus Religionssoziologie. Eine werkbiographische Skizze. In: Bourdieu, P. (Hg.): Religion. Schriften zur Kultursoziologie 5. Konstanz: UVK, 257 – 278.Google Scholar
  31. Egger, S./Pfeuffer, A./Schultheis, F. (2000): Vom Habitus zum Feld. Religion, Soziologie und die Spuren Max Webers bei Pierre Bourdieu. In: Bourdieu, P. (Hg.): Das religiöse Feld. Texte zur Ökonomie des Heilsgeschehens. Konstanz: UVK, 39 – 110.Google Scholar
  32. Giddens, A. (1997 [engl. 1984]): Die Konstitution der Gesellschaft. Grundzüge einer Theorie der Strukturierung. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  33. Hirschhorn, M. (1988): Max Weber et la sociologie française. Paris: L’Harmattan.Google Scholar
  34. Honneth, A. (1990): Die zerrissene Welt der symbolischen Formen. Zum kultursoziologischen Werk Pierre Bourdieus. In: Honneth, A. (Hg.): Die zerrissene Welt des Sozialen. Sozialphilosophische Aufsätze. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 156 – 181.Google Scholar
  35. HyperBourdieu©WorldCatalogueHTM. Ständig akt. Online-Bibliographie. Verantw. von I. Mörth und G. Fröhlich. http://hyperbourdieu.jku.at/hyperbourdieustart.html; Letzter Zugriff: 5. 5. 2014.
  36. Joas, H./Knöbl, W. (2004a): Zwischen Strukturalismus und Theorie der Praxis – die Kultursoziologie Pierre Bourdieus. In: Joas, H./Knöbl, W. (Hg.): Sozialtheorie. Zwanzig einführende Vorlesungen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 518 – 557.Google Scholar
  37. Joas, H./Knöbl, W. (2004b): Anthony Giddens’ Theorie der Strukturierung und die neuere britische Machtsoziologie. In: Joas, H./Knöbl, W. (Hg.): Sozialtheorie. Zwanzig einführende Vorlesungen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 393 – 429.Google Scholar
  38. Jurt, J. (2009): Leben und Zeit. In: Fröhlich, G./Rehbein, B. (Hg.): Bourdieu-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart: Metzler, 1 – 9.Google Scholar
  39. Kippenberg, H. G. (2005): Nachwort. In: Weber, M. (Hg.): Wirtschaft und Gesellschaft. Religiöse Gemeinschaften, MWS I/22-2. Hg. von H. G. Kippenberg. Tübingen: Mohr Siebeck, 159 – 208.Google Scholar
  40. Koenig, M. (2007): Pfadabhängigkeit und institutioneller Wandel im deutschen Religionsrecht. In: Heinig, H. M./Walter, C. (Hg.): Staatskirchenrecht oder Religionsverfassungsrecht? Ein begriffspolitischer Grundsatzstreit. Tübingen: Mohr Siebeck, 91 – 103.Google Scholar
  41. Lescourret, M.-A. (2008): Bourdieu. Vers une économie du bonheur. Paris: Flammarion.Google Scholar
  42. Lescourret, M.-A. (2009): Bourdieu, un philosophe en sociologie. In: Lescourret, M.-A. (Hg.): Pierre Bourdieu. Un philosophe en sociologie. Paris: Presses Universitaires de France, 9 – 31.Google Scholar
  43. Müller, H.-P. (2002): Die Einbettung des Handelns. Pierre Bourdieus Praxeologie. In. Berliner Journal für Soziologie 12:2, 157 – 171.Google Scholar
  44. Müller, H.-P. (2005): Handeln und Struktur. Pierre Bourdieus Praxeologie. In: Colliot- Thélène C./Etienne, F./Gebauer, G. (Hg.): Pierre Bourdieu: deutsch-französische Perspektiven. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 21 – 42.Google Scholar
  45. Pollak, M. (1986): Die Rezeption Max Webers in Frankreich. Fallstudie eines Theorietransfers in den Sozialwissenschaften. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 38:4, 670 – 684.Google Scholar
  46. Pollack, D./Rosta, G. (2015): Religion in der Moderne. Ein internationaler Vergleich. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  47. Reckwitz, A. (2007): Anthony Giddens. In: Kaesler, D. (Hg.): Klassiker der Soziologie, Bd. 2: Von Talcott Parsons bis Anthony Giddens, 5. überarbeitete, aktualisierte und erweiterte Aufl. München: C. H. Beck, 311 – 337.Google Scholar
  48. Reuter, A. (2009): Charting the Boundaries of the Religious Field. Legal Conflicts over Religion as Struggles over Blurring Borders. In: Journal of Religion in Europe 2:1, 1 – 20.Google Scholar
  49. Reuter, A. (2014): Religion in der verrechtlichten Gesellschaft. Rechtskonflikte und öffentliche Kontroversen um Religion als Grenzarbeiten am religiösen Feld. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  50. Sirinelli, J.-F. (1995): Sartre et Aron. Deux intellectuels dans le siècle. Paris: Fayard.Google Scholar
  51. Stark, R./Finke, R. (2000): Acts of Faith. Explaining the Human Side of Religion. Berkeley: University of California Press.Google Scholar
  52. Stark, R./Iannaccone, L. R. (1994): A Supply-Side Reinterpretation of the ‚Secularization‘ of Europe. In: Journal for the Scientific Study of Religion 33:3, 230 – 252.Google Scholar
  53. Verter, B. (2003): Spiritual Capital: Theorizing Religion with Bourdieu against Bourdieu. In: Sociological Theory 21:2, 150 – 174.Google Scholar
  54. Weber, M. (1980): Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriss der verstehenden Soziologie. 5. Revidierte Aufl. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  55. Weber, M. (1988a): Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre. 7. Aufl. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  56. Weber, M. (1988b): Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie. 3 Bde. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  57. Weber, M. (2005a): Wirtschaft und Gesellschaft. Religiöse Gemeinschaften, MWS I/22-2. Hg. von H. G. Kippenberg. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  58. Weber, M. (2005b): Wirtschaft und Gesellschaft. Herrschaft, MWG I/22-4. Hg. von E. Hanke. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  59. Weber, M. (2013): Wirtschaft und Gesellschaft. Soziologie. Unvollendet. 1919 – 1920, MWG I/23. Hg. von K. Borchardt, E. Hanke und W. Schluchter. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  60. Weber, M. (2014): Asketischer Protestantismus und Kapitalismus. Schriften und Reden 1904 – 1911, MWG I/9. Hg. von W. Schluchter. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.MünsterDeutschland

Personalised recommendations