Advertisement

Systemtheorie

  • Martin Petzke
Chapter
Part of the Veröffentlichungen der Sektion Religionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie book series (DGSRELIGION)

Zusammenfassung

Der Artikel stellt die Arbeiten Niklas Luhmanns als vornehmlich makrosoziologische Perspektive auf die Religion vor. Dabei werden zunächst drei Kernattribute der systemtheoretischen Religionssoziologie herausgearbeitet: ein differenzierungstheoretischer Ansatz, der in erster Linie auf die Heraussonderung eigenlogischer Sinnhorizonte abstellt; ein funktionalistischer Zugang zur Religion, der gleichwohl den substantialen Aspekt einer religiösen Leitunterscheidung betont; schließlich ein methodologischer Konstruktivismus, der sich eigenen Religionsdefinitionen enthält und stattdessen beobachtet, wie Religion sich selbst als Religion von einer nicht-religiösen Umwelt unterscheidet. Davon ausgehend werden die systemtheoretischen Untersuchungen zur Religion im Kontext einer werkgeschichtlichen Entwicklung diskutiert, die Luhmann von einer ursprünglich ambivalenten Position hinsichtlich der Modernitätskompatibilität der Religion schließlich zur Darstellung einer ungebrochenen Dynamik und globalen Vielfalt des Religiösen kommen lässt. In die eher skeptische Periode fallen dabei eine frühe Studie, in der sich das Argument einer modernen Funktionsschwäche der Religion findet; eine Untersuchung zur Organisationsfähigkeit der Religion, die die Konsequenzen dieser „Funktionsdefizienz“ vor dem Hintergrund der Unterscheidung von Interaktion, Organisation und Gesellschaft erörtert; schließlich eine wissenssoziologische Arbeit zum Verhältnis von Gesellschaftsstruktur und Semantik, die den inadäquaten Nachentwicklungen in den Codierungen und Programmierungen religiöser Kommunikation im Zuge des Übergangs zur funktional differenzierten Gesellschaft nachgeht. Dagegen wird die späte Studie „Religion der Gesellschaft“ profiliert, die nun weitaus optimistischere Einschätzungen mit weltgesellschafts- und inklusionstheoretischen Perspektiven verbindet. Der Artikel endet mit einem Überblick über einige theoretische und empirische Weiterführungen der Systemtheorie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Berger, P. L. (1999): The Desecularization of the World: A Global Overview. In: ders. (Hg.): The Desecularization of the World. Resurgent Religion and World Politics. Grand Rapids, MI: Eerdmans, 1 – 18.Google Scholar
  2. Beyer, P. (1994): Religion and Globalization. London, Sage.Google Scholar
  3. Beyer, P. (2001). Religion as Communication in Niklas Luhmanns Religion der Gesellschaft. In: Soziale Systeme 7:1, 46 – 55.Google Scholar
  4. Beyer, P. (2006): Religions in Global Society. London/New York, NY: Routledge.Google Scholar
  5. Bohn, C. (2005): Eine Welt-Gesellschaft. Operative Gesellschaftskonzepte in den Sozialtheorien Luhmanns und Bourdieus, in: Colliot-Thélène, C./François, E./Gebauer, G. (Hg.): Pierre Bourdieu: Deutsch-französische Perspektiven. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 43 – 78.Google Scholar
  6. Bourdieu, P. (1999): Die Regeln der Kunst. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  7. Breuer, M. (2012): Religiöser Wandel als Säkularisierungsfolge. Differenzierungs- und Individualisierungsdiskurse im Katholizismus. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  8. Dallmann, H.-U. (1994): Die Systemtheorie Niklas Luhmanns und ihre theologische Rezeption. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  9. Gabriel, K. (1979): Analysen der Organisationsgesellschaft. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  10. Hahn, A. (1999): Die Systemtheorie Wilhelm Diltheys. In: Berliner Journal für Soziologie 9:1, 5 – 24.Google Scholar
  11. Hahn, A. (2001): Luhmanns Beobachtung der Religion. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 53:3, 580 – 589.Google Scholar
  12. Hermelink, J./Wegner, G. (Hg.) (2008): Paradoxien kirchlicher Organisation. Niklas Luhmanns frühe Kirchensoziologie und die aktuelle Reform der evangelischen Kirche. Würzburg: Ergon.Google Scholar
  13. Iannaccone, L. R. (1991): The Consequences of Religious Market Structure. In: Rationality and Society 372:2, 156 – 177.Google Scholar
  14. Kern, T./Schimank, U. (2013): Megakirchen als religiöse Organisationen. Ein dritter Gemeindetyp jenseits von Sekte und Kirche? In: Wolf, C./Koenig, M. (Hg.): Religion und Gesellschaft (Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 53), 285 – 309.Google Scholar
  15. Krech, V. (1998): Religiöse Erfahrung – was oder wie? Zur soziologischen Rekonzeptualisierung eines religionswissenschaftlichen Begriffs anhand der Analyse von Konversionsberichten. In: Tyrell, H./Krech, V./Knoblauch, H. (Hg.): Religion als Kommunikation. Würzburg: Ergon, 473 – 504.Google Scholar
  16. Luckmann, T. (1967): The Invisible Religion. New York: MacMillan.Google Scholar
  17. Luhmann, N. (1972): Die Organisierbarkeit von Religionen und Kirchen. In: Wössner, J. (Hg.): Religion im Umbruch. Stuttgart: Ferdinand Enke, 245 – 285.Google Scholar
  18. Luhmann, N. (1977): Funktion der Religion. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Luhmann, N. (1980): Gesellschaftliche Struktur und semantische Tradition. In: Luhmann, N.: Gesellschaftsstruktur und Semantik. Bd. 1. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 9 – 71.Google Scholar
  20. Luhmann, N. (1984): Soziale Systeme. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  21. Luhmann, N. (1988): Die Wirtschaft der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  22. Luhmann, N. (1989): Die Ausdifferenzierung der Religion. In: Luhmann, N.: Gesellschaftsstruktur und Semantik. Bd. 3. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 259 – 357.Google Scholar
  23. Luhmann, N. (1990): Die Wissenschaft der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  24. Luhmann, N. (1993): Das Recht der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  25. Luhmann, N. (1995a): Die Weltgesellschaft und ihre Religion. In: Solidarität 9/10: 11 – 12.Google Scholar
  26. Luhmann, N. (1995b): Die Kunst der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  27. Luhmann, N. (2000a): Die Religion der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  28. Luhmann, N. (2000b): Die Politik der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  29. Luhmann, N. (2002): Das Erziehungssystem der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  30. Luhmann, N. (2005a [1967]): Soziologie als Theorie sozialer Systeme. In: Luhmann, N.: Soziologische Aufklärung 1. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 143 – 172.Google Scholar
  31. Luhmann, N. (2005b [1971]): Die Weltgesellschaft. In: Luhmann, N.: Soziologische Aufklärung 2. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 63 – 88.Google Scholar
  32. Luhmann, N. (2005c [1974]): Einführende Bemerkungen zu einer Theorie symbolisch generalisierter Kommunikationsmedien. In: Luhmann, N.: Soziologische Aufklärung 2. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 212 – 240.Google Scholar
  33. Luhmann, N. (2005d [197]): Interaktion, Organisation, Gesellschaft. In: Luhmann, N.: Soziologische Aufklärung 2. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 9 – 24.Google Scholar
  34. Luhmann, N. (2005e [1987]): Die Unterscheidung Gottes. In: Luhmann, N.: Soziologische Aufklärung 4. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 250 – 268.Google Scholar
  35. Luhmann, N. (2005f [1995]): Inklusion und Exklusion. In: Luhmann, N.: Soziologische Aufklärung 6. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 226 – 252.Google Scholar
  36. Parsons, T. (1967): Christianity and Modern Industrial Society. In: Parsons, T.: Sociological Theory and Modern Society. New York: The Free Press, 385 – 421.Google Scholar
  37. Petzke, M. (2011): Soziale Differenzierung im Werk Georg Simmels – mit besonderem Blick auf Wilhelm Dilthey. In: Tyrell, H./Rammstedt, O./Meyer, I. (Hg.): Georg Simmels große „Soziologie“. Bielefeld: transcript, 149 – 180.Google Scholar
  38. Petzke, M. (2013): Weltbekehrungen. Zur Konstruktion globaler Religion im pfingstlichevangelikalen Christentum. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  39. Petzke, M. (2014): Religious Differentiation and World Culture. On the Complementary Relationship of Systems Theory and Neo-Institutionalism. In: Holzer, B./Kastner, F./Werron, T. (Hg.): From Globalization to World Society. New York/London: Routledge, 148 – 176.Google Scholar
  40. Pollack, D. (1998): Evangelisation als Kommunikation. In: Tyrell, H./Krech, V./Knoblauch, H. (Hg.): Religion als Kommunikation. Würzburg: Ergon, 447 – 461.Google Scholar
  41. Pollack, D. (2001): Probleme der funktionalen Religionstheorie Niklas Luhmanns. In: Soziale Systeme 7:1, 5 – 22.Google Scholar
  42. Pollack, D. (2003): Was ist Religion? Versuch einer Definition. In: Pollack, D.: Säkularisierung. Ein moderner Mythos? Tübingen: Mohr Siebeck, 28 – 55.Google Scholar
  43. Riesebrodt, M. (2000): Fundamentalism and the Resurgence of Religion. In: Numen 47:3, 266 – 287.Google Scholar
  44. Robertson, R./Chirico, J. (1985): Humanity, Globalization and Worldwide Religious Resurgence: A Theoretical Exploration. In: Sociological Analysis 46:3, 219 – 242.Google Scholar
  45. Schlögl, R. (2013): Alter Glaube und moderne Welt. Europäisches Christentum im Umbruch 1750 – 1850. Frankfurt a.M: Fischer.Google Scholar
  46. Stichweh, R. (2002): Politik und Weltgesellschaft. In: Hellmann, K.-U./Schmalz-Bruns, R. (Hg.): Theorie der Politik. Niklas Luhmanns politische Soziologie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 87 – 296Google Scholar
  47. Stolz, J. (2000): Die evangelikale Bekehrung aus systemtheoretischer Sicht. In Soziale Systeme 6:1, 55 – 84.Google Scholar
  48. Tyrell, H. (1994): Max Webers Soziologie – eine Soziologie ohne „Gesellschaft“. In: Wagner, G./Zipprian, H. (Hg.): Max Webers Wissenschaftslehre. Interpretation und Kritik. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 390 – 414.Google Scholar
  49. Tyrell, H. (1998): Zur Diversität der Differenzierungstheorie. Soziologiehistorische Anmerkungen. In: Soziale Systeme 4:1, 119 – 149.Google Scholar
  50. Tyrell, H. (2004): Weltgesellschaft, Weltmission und religiöse Organisationen – Einleitung. In: Bogner, A./Holtwick, B./Tyrell, H. (Hg.): Protestantische Missionsgesellschaften im 19. und 20. Jahrhundert. Würzburg: Ergon, 13 – 134.Google Scholar
  51. Tyrell, H./Krech, V./Knoblauch, H. (Hg.) (1998): Religion als Kommunikation. Würzburg: Ergon.Google Scholar
  52. Welker, M. (Hg.) (1985): Theologie und funktionale Systemtheorie. Luhmanns Religionssoziologie in theologischer Diskussion. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  53. Wohlrab-Sahr, M. (2005): Luhmanns Religionssoziologie und die empirische Religionsforschung – zwei getrennte Welten? In: Runkel, G./Burkart, G. (Hg.): Funktionssysteme der Gesellschaft. Beiträge zur Systemtheorie von Niklas Luhmann. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 71 – 88.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.LuzernSchweiz

Personalised recommendations