Advertisement

Religion und Kunst

  • Volkhard Krech
Chapter
Part of the Veröffentlichungen der Sektion Religionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie book series (DGSRELIGION)

Zusammenfassung

Der Beitrag untersucht das Verhältnis zwischen Religion und Kunst relational, das heißt, in wechselseitigem Bezug aufeinander. Dieses Vorgehen birgt den heuristischen Vorteil, Religion und Kunst nicht oder zumindest nicht vollständig substantiell fassen zu müssen und sich somit in die Gefahr der Essentialisierung zu begeben, sondern beide gesellschaftlichen Teilbereiche in ihren variierenden semantischen Formungen als voneinander abhängig bestimmen zu können. Nach kultur- und religionsgeschichtlichen Bruchstücken stellt der Beitrag gesellschaftsstrukturelle Überlegungen an. Anschließend werden anhand von kunstreligiösen Elementen im Werk von Joseph Beuys und in dessen Rezeption Interferenzen von Kunst und Religion erörtert. Im Ergebnis des religionsgeschichtlichen Durchgangs und des kunstgeschichtlichen Beispiels wird deutlich, dass es sich bei Kunst und Religion in gesellschaftsstruktureller Perspektive um keine Alternative handelt. Zwar lässt sich ein konkreter Sachverhalt in einem bestimmten Kontext nur entweder als Religion oder als Kunst verstehen. Da aber die moderne Gesellschaft funktional differenziert und zugleich polykontextural strukturiert ist, können unterschiedliche Bestimmungen gleichzeitig erfolgen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adriani, G./Konnertz, W./Thomas, K. (1985): Joseph Beuys. Leben und Werk. 2. Aufl. Köln: DuMont.Google Scholar
  2. Auerochs, B. (2006): Die Entstehung der Kunstreligion (Palaestra, 323). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  3. Baumgarten, A. G. (2007): Ästhetik. Lateinisch-deutsch. Übersetzt, mit einer Einführung, Anmerkungen und Registern. Hg. von Dagmar Mirbach. (Philosophische Bibliothek, 572a/b). Hamburg: Meiner.Google Scholar
  4. Belting, H. (1990): Bild und Kult. Eine Geschichte des Bildes vor dem Zeitalter der Kunst. München: C. H. Beck.Google Scholar
  5. Belting, H. (2008): Florenz und Bagdad. Eine westöstliche Geschichte des Blicks. München: C. H. Beck.Google Scholar
  6. Berger, P. A. (2003): Empire of Emptiness. Buddhist Art and Political Authority in Qing China. Honolulu: University of Hawai’i Press.Google Scholar
  7. Boehm, G. (1985): Bildnis und Individuum. Über den Ursprung der Porträtmalerei in der italienischen Renaissance. München: Prestel.Google Scholar
  8. Bräunlein, P. (2009): Ikonische Repräsentation von Religion. In: Kippenberg, H. G./Rüpke, J./Stuckrad, K. von (Hg.): Europäische Religionsgeschichte. Ein mehrfacher Pluralismus. Bd. 2. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 771 – 810.Google Scholar
  9. Bryer, A./Herrin, J. (Hg.)(1977): Iconoclasm. Papers given at the Ninth Spring Symposium of Byzantine Studies, University of Birmingham, March 1975. Birmingham: University of Birmingham, Centre for Byzantine Studies.Google Scholar
  10. Cancik, H./Mohr, H. (1988): Religionsästhetik. In: Cancik, H./Gladigow, B./Laubscher, M. (Hg.): Handbuch religionswissenschaftlicher Grundbegriffe. Bd. I: Systematischer Teil. Alphabetischer Teil: Aberglaube – Antisemitismus. Unter Mitarbeit von G. Kehrer und H. G. Kippenberg. Stuttgart/Berlin/Köln: Kohlhammer, 121 – 156.Google Scholar
  11. Cancik-Kirschbaum, E. (1999): Religionsgeschichte oder Kulturgeschichte? Über das Verhältnis von Kunst und Religion im Alten Orient. In: Faber, R./Krech, V. (Hg.): Kunst und Religion. Studien zur Kultursoziologie und Kulturgeschichte. Würzburg: Königshausen & Neumann, 101 – 118.Google Scholar
  12. Danto, A. C. (1981): The Transfiguration of the Commonplace. A Philosophy of Art. Cambridge/London: Harvard University Press.Google Scholar
  13. Eck, D. L. (1998): Darśan. Seeing the Divine Image in India. 3. Aufl. New York: Columbia University Press.Google Scholar
  14. Elgood, H. (2000): Hinduism and the Religious Arts. London/New York: Cassell.Google Scholar
  15. Elkins, J. (2004): On the Strange Place of Religion in Contemporary Art. New York, NY/London: Routledge.Google Scholar
  16. Finney, P. C. (1994): The Invisible God. The Earliest Christians on Art. New York: Oxford University Press.Google Scholar
  17. Gladigow, B. (1998): Kultbild. In: Cancik, H./Gladigow, B./Kohl, K.-H. (Hg.): Handbuch religionswissenschaftlicher Grundbegriffe. Band IV: Kultbild – Rolle. Unter Mitarbeit von H. Cancik-Lindemaier, G. Kehrer, H. G. Kippenberg und M. Laubscher. Stuttgart/Berlin/Köln: Kohlhammer, 9 – 14.Google Scholar
  18. Gniosdorsch, I. (2004): Die Grenzen des Sagbaren. Philosophische Grundlegungen religiöser Kunst (Ästhetik – Theologie – Liturgik, 19). Münster: Lit.Google Scholar
  19. Grabar, O. (1973): The Formation of Islamic Art. New Haven: Yale University Press.Google Scholar
  20. Graham, G. (2007a): The Re-Enchantment of the World. Art versus Religion. The Stanton Lectures in the Philosophy of Religion Delivered at the University of Cambridge. Oxford/New York: Oxford University Press.Google Scholar
  21. Graham, P. J. (2007b): Faith and Power in Japanese Buddhist Art, 1600 – 2005. Honolulu: University of Hawai’i Press.Google Scholar
  22. Huang, S. S. (2014): Daoist Visual Culture. In: Marsone, P./Lagerwey, J. (Hg.): Modern Chinese religion I. Song-Liao-Jin-Yuan (960 – 1368 AD). 2 Bde. Leiden: Brill, 929 – 1050.Google Scholar
  23. Huntington, S. L. (1990): Early Buddhist Art and the Theory of Aniconism. In: Art Journal 49:4, 401 – 408.Google Scholar
  24. Kant, I. (1983): Die Religion innerhalb der Grenzen der blossen Vernunft. In: Schriften zur Ethik und Religionsphilosophie. Zweiter Teil. Hg. von W. Weischedel (Werke in zehn Bänden, 7). Sonderausgabe. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 645 – 879.Google Scholar
  25. Karlsson, K. (2000): Face to Face with the Absent Buddha. The Formation of Buddhist Aniconic Art. Dissertation for the Degree of Doctor of Philosophy presented at Uppsala University (Acta Universitatis Upsaliensis: Historia religionum, 15). Uppsala: Uppsala University.Google Scholar
  26. Kaufmann, F.-X. (1989): Joseph Beuys – Homo Religiosus. In: Religion und Modernität. Sozialwissenschaftliche Perspektiven. Tübingen: Mohr Siebeck, 172 – 195.Google Scholar
  27. Kleinert, Markus, Volkhard Krech und Magnus Schlette (2015): „Kunst und Religion“, in: Lucian Hölscher und Volkhard Krech (Hrsg.), Handbuch der Religionsgeschichte im deutschsprachigen Raum. Bd. 6/1: 20. Jahrhundert – Epochen und Themen. Paderborn et al.: Schöningh, 312 – 345.Google Scholar
  28. Kogman-Appel, K. (2004): Jewish Book Art between Islam and Christianity. The Decoration of Hebrew Bibles in Medieval Spain (The Medieval and Early Modern Iberian World, 19). Leiden/Boston: Brill.Google Scholar
  29. Kotte, W./Mildner, U. (1986): Das Kreuz als Universalzeichen bei Joseph Beuys. Ein Requiem. Stuttgart: Urachhaus.Google Scholar
  30. Kramrisch, S. (1965): The Art of India through the Ages. Traditions of Indian Sculpture, Painting and Architecture. 3. Aufl. London: Phaidon.Google Scholar
  31. Krech, V. (1999): Die Geburt der Kunst aus dem Geist der Religion? Verhältnisbestimmungen von Kunst und Religion um 1900. In: Faber, R./Krech, V. (Hg.): Kunst und Religion. Studien zur Kultursoziologie und Kulturgeschichte. Würzburg: Königshausen & Neumann, 21 – 49.Google Scholar
  32. Kutschera, F. von (1988): Ästhetik. Berlin/New York: De Gruyter.Google Scholar
  33. Lanwerd, S. (2002): Religionsästhetik. Studien zum Verhältnis von Symbol und Sinnlichkeit. Würzburg: Königshausen & Neumann.Google Scholar
  34. Leroi-Gourhan, A. (1973): Prähistorische Kunst. Die Ursprünge der Kunst in Europa (Ars Antiqua, 1). 2. Aufl. Freiburg: Herder.Google Scholar
  35. Leroi-Gourhan, A. (1981): Die Religionen der Vorgeschichte. Paläolithikum (Edition Suhrkamp, 73). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  36. Lipner, J. (1994): Hindus. Their Religious Beliefs and Practices (Library of Religious Beliefs and Practices). London/New York: Routledge.Google Scholar
  37. Luhmann, N. (1995): Die Kunst der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  38. Luhmann, N. (1997): Die Gesellschaft der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  39. Luhmann, N. (2002): Die Religion der Gesellschaft. Hg. von A. Kieserling. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  40. Mennekes, F. JS (1996): Joseph Beuys. Christus Denken. Stuttgart: Verlag Katholisches Bibelwerk.Google Scholar
  41. Mennekes, F. JS (2011): Joseph Beuys’ letztes Werk „Kreuz“ (1985/86). In: Stimmen der Zeit 9 (September), 602 – 612.Google Scholar
  42. Mertin, A. (2008): Froschperspektiven: Überflüssiges – Über Flüssiges – Überflüssiges. In: Tà katoptrizómena. Das Magazin für Kunst, Kultur, Theologie und Ästhetik 55. Online verfügbar unter: http://www.theomag.de/55/am258.htm; Letzter Zugriff: 22. 01. 2016.
  43. Mithen, S. J. (1996): The Prehistory of the Mind. A Search for the Origins of Art, Religion, and Science. London: Thames and Hudson.Google Scholar
  44. Müller, M. (1994): Wie man dem toten Hasen die Bilder erklärt. Schamanismus und Erkenntnis im Werk von Joseph Beuys. Alfter: Verlag und Datenbank für Geisteswisssenschaften.Google Scholar
  45. Murray, P./Murray, L. (1996): The Oxford Companion to Christian Art and Architecture. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  46. Oellers, A. C./Grinten, F. J. van der (Hg.)(1985): Kreuz + Zeichen. Religiöse Grundlagen im Werk von Joseph Beuys. Suermondt-Ludwig-Museum und Museumsverein Aachen, 11. 8. – 29. 9. 1985. Aachen: Suermondt-Ludwig-Museum, Museumsverein.Google Scholar
  47. Parsons, T. (1976): Zur Theorie sozialer Systeme. Übersetzt von S. Jensen. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  48. Petersen, A. (1996): Dictionary of Islamic Architecture. London/New York: Routledge.Google Scholar
  49. Preuß, K. T. (1904/1905): Der Ursprung der Religion und Kunst. In: Globus. Illustrierte Zeitschrift für Länder- und Völkerkunde 86/87, Bd. 86: 321 – 327, 355 – 363, 375 – 379, 388–392; Bd. 87: 333 – 337, 347 – 350, 380 – 384, 394 – 400, 413 – 419.Google Scholar
  50. Redaktion „Der Spiegel“ (1996): Magier im Märchenschloß. In: DER SPIEGEL 31, 144 – 146. Online verfügbar unter: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8956067.html; Letzter Zugriff: 22. 01. 2016.
  51. Redaktion der „F. A. Z.“ (2000): Ein Tag im Leben des Joseph B. Geheimnisse des Absturzes auf der Krim: Der Künstler Jörg Herold trifft Beuys-Zeugen und beleuchtet das Trauma des Künstlers. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung 07. 08. 2000, 43.Google Scholar
  52. Ringgren, H. (1979): The Symbolism of Mesopotamian Cult Images. In: Biezais, H. (Hg.): Religious Symbols and their Functions. Stockholm: Almqvist & Wiksell International, 105 – 109.Google Scholar
  53. Schleiermacher, F. (1991): Über die Religion. Reden an die Gebildeten unter ihren Verächtern (1799). Hg. von R. Otto. 7. Aufl. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  54. Schlette, M. (2009): Das Heilige in der Modeme. In: Thies, C. (Hg.): Religiöse Erfahrung in der Moderne. William James und die Folgen. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 109 – 132.Google Scholar
  55. Schneede, U. M. (2001): Die Geschichte der Kunst im 20. Jahrhundert. Von den Avantgarden bis zur Gegenwart. München: C. H. Beck.Google Scholar
  56. Schulze, R. (2015): Der Koran und die Genealogie des Islam. Basel: Schwabe.Google Scholar
  57. Schulze Wessel, M. (Hg.)(2006): Nationalisierung der Religion und Sakralisierung der Nation im östlichen Europa (Forschungen zur Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa, 27). Stuttgart: F. Steiner.Google Scholar
  58. Schwebel, H. (1979): Glaubwürdig. Fünf Gespräche über heutige Kunst und Religion mit Joseph Beuys, Heinrich Böll, Herbert Falken, Kurt Marti, Dieter Wellershoff. München: Chr. Kaiser.Google Scholar
  59. Sidky, H. (2010): On the Antiquity of Shamanism and its Role in Human Religiosity. In: Method and Theory in the Study of Religion 22:1, 68 – 92.Google Scholar
  60. Simmel, G. (1923): Aus dem nachgelassenen Tagebuch. In: Kantorowicz, G. (Hg.): Fragmente und Aufsätze aus dem Nachlass und Veröffentlichungen der letzen Jahre. München: Drei Masken, 1 – 46.Google Scholar
  61. Simmel, G. (1993): Das Christentum und die Kunst (1907). In: Cavalli, A./Krech, V. (Hg.): Aufsätze und Abhandlungen 1901 – 1908, Bd. 2. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 264 – 275.Google Scholar
  62. Simmel, G. (1995a): Die Religion. In: Behr, M./Krech, V./Schmidt, G. (Hg.): Philosophie der Mode (1905), Die Religion (1906/1912), Kant und Goethe (1906/1916), Schopenhauer und Nietzsche (1907). Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 39 – 118.Google Scholar
  63. Simmel, G. (1995b): Schopenhauer und Nietzsche. Ein Vortragszyklus (1907). In: Behr, M./Krech, V./Schmidt, G. (Hg.): Philosophie der Mode (1905), Die Religion (1906/1912), Kant und Goethe (1906/1916), Schopenhauer und Nietzsche (1907). Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 167 – 408.Google Scholar
  64. Sörries, R. (2011): Spätantike und frühchristliche Kunst. Eine Einführung in die Christliche Archäologie. Stuttgart: Böhlau.Google Scholar
  65. Stachelhaus, H. (1987): Joseph Beuys. Düsseldorf: Claassen.Google Scholar
  66. Steiner, G. (1990): Von realer Gegenwart. Hat unser Sprechen Inhalt? Mit einem Nachwort von Botho Strauß. München: C. Hanser.Google Scholar
  67. Thümmel, H. G. (1991): Bilderlehre und Bilderstreit. Arbeiten zur Auseinandersetzung über die Ikone und ihre Begründung, vornehmlich im 8. und 9. Jahrhundert. Würzburg: Augustinus-Verlag.Google Scholar
  68. Tunsch, T. (1997): Kalligraphie und Ornament: Das islamische Kunsthandwerk. In: Ohlig, R./Hogen, H. (Hg.): Herrscher und Heilige. Europäisches Mittelalter und die Begegnung von Orient und Okzident. Leipzig: Brockhaus, 164 – 168.Google Scholar
  69. Ullrich, W. (2014): Der Froschkönig. In: art. Das Kunstmagazin 2014:4. Online verfügbar unter: http://www.art-magazin.de/div/heftarchiv/2014/4/16949209582907809184/Der-Froschkoenig; Letzter Zugriff: 03. 04. 2015.
  70. Wuthnow, R. (2003): All in Sync. How Music and Art are Revitalizing American Religion. Berkeley, CA: University of California Press.Google Scholar
  71. Zanker, P. (1987): Augustus und die Macht der Bilder. München: C. H. Beck.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Ruhr-Universität BochumGelsenkirchenDeutschland

Personalised recommendations