Advertisement

Kompartimente des postmodernen Stadtlandhybriden

  • Olaf Kühne
Part of the RaumFragen Stadt – Region – Landschaft book series (RFSRL)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel sollen Kompartimente des Stadtlandhybriden jenseits von Downtown Los Angeles dargestellt werden. Sie sollen dazu dienen, individuelle Entwicklungspfade von einzelnen Kompartimenten in dem komplexen Bündel der Entwicklungspfade des Stadtlandhybriden Los Angeles aufzuzeigen. Dabei wird zunächst mit Chinatown ein so genanntes ‚ethnisches Viertel‘ hinsichtlich seiner spezifischen Eigenlogik untersucht werden, daran schließen sich Untersuchungen in Orange County an. Hier werden die beiden Siedlungen Irvine (als nach landschaftsästhetischen Kriterien geplante) und Anaheim (als eine in den 1850er Jahren als Agrarsiedlung gegründete) mit sehr verschiedenen Entwicklungspfaden ebenso untersucht, wie die fokussierte Welt von Disneyland (in Anaheim). An der östlichen Peripherie des Stadtlandhybriden liegt die Wüstensiedlung Twentynine Palms, an deren Beispiel sich übergreifende Logiken des Wachstums des Stadtlandhybriden Los Angeles verdeutlichen lassen. Abschließend wird ein lineares Kompartiment – mit großer Bedeutung in der südkalifornischen Selbstbeschreibung – behandelt: die Strände.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Olaf Kühne
    • 1
  1. 1.Universität SaarbrückenSaarbrückenDeutschland

Personalised recommendations