Advertisement

Wirkungsgeschichtlicher Exkurs

  • Neville E. Alexander
Chapter
  • 11 Downloads

Zusammenfassung

Bühnenstücke leben auf zwei Ebenen, der der Literatur und der der Buhne. Wenn ein Bühnenstück sich literarisch als lebensfähig erweist, ruft es nicht immer die Begeisterung des zeitgenössischen Theaterpublikums hervor, und umgekehrt, ein zeitweiliger Erfolg bei Aufführungen gewährleistet keineswegs die literarische Qualität, die ewige Gültigkeit eines Stuckes, macht es nicht zur epochalen Klassik. Das seltene Zusammenfallen beider Elemente geht meistens auf zeitbedingte, günstige Zufalle zurück, die nicht immer positiver Natur sein müssen, wie z. B. die Urauffuhrungen von Hauptmanns Dramen »Vor Sonnenaufgang« und »Die Weber« am besten zeigen. Eine kurze wirkungsgeschichtliche Betrachtung der dramatischen Werke Hauptmanns unternehmen wir nicht nur, um die stilistische Analyse zu ergänzen, sondern auch, um auf einige unglückliche Tendenzen in der heutigen Hauptmannkritik einzugehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 216.
    Walter Muschg, Dıe Zerstorung der deutschen Literatur, 1958, S. 142f.;Google Scholar
  2. Eva Krause, Gerhart Hauptmanns fruhe Dramen ım Spiegel der Kritik, Diss. Erlangen 1952.Google Scholar
  3. 222.
    (S. 137) Hans Kyser, Gerhart Hauptmann, in: Blätter des Deutschen Theaters (Berlin). Jg 7, 1921, H. 7, S. 3.Google Scholar
  4. 223.
    Frank Thıeß, Gerhart Hauptmanns epischer Weg, in: ZfDk., 1927, S. 26.Google Scholar
  5. 224.
    Erhard Buschbeck, Gerhart Hauptmann und das Wıener Burgtheater, in: Die Literatur. Jg 35, 1932/33, H. 2, S. 94.Google Scholar
  6. 226.
    (S. 139) Allardyce Nicoli, World Drama from Aeschylus to Anouilh, London 1957, S 581.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1964

Authors and Affiliations

  • Neville E. Alexander

There are no affiliations available

Personalised recommendations