Advertisement

Zusammenfassung

Die Schriften Seumes werden zitiert nach der Ausgabe »Prosaische und poetische Werke von J. G. Seume«, Berlin (= Hempel 1879); abgekürzt als SW.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Bibliographie

A. WERKAUSGABEN: a) Einzelausgaben

  1. 1.
    Honorie Warren. Roman aus dem Englischen von J. G. Seume. Frankfurt und Leipzig 1788, 2 Bde.Google Scholar
  2. 2.
    Arma veterum cum nostris breviter comparata. Leipzig 1792. (Seumes Habilitationsschrift).Google Scholar
  3. 3.
    Ueber Prüfung und Bestimmung junger Leute zum Militair von J. G. Seume. Warschau (1793).Google Scholar
  4. 4.
    Einige Nachrichten über die Vorfälle in Polen im Jahr 1794; von J. G. Seume, Russisch-Kaiserlichem Lieutenant. Leipzig (= Martini) 1796.Google Scholar
  5. 5.
    Obolen von Seume, Rußisch-Kaiserlichem Lieutenant. Erstes Bändchen. Leipzig (= Martini) 1796.Google Scholar
  6. 6.
    Rückerinnerungen von Seume und Münchhausen. Frankfurt a. M. (1797). — Neue Auflage. Frankfurt a. M. 1823.Google Scholar
  7. 7.
    Ueber das Leben und den Karakter der Kaiserin von Rußland Katharina II. Mit Freymüthigkeit und Unparteylichkeit. Altona (= Leipzig; Göschen) 1797.Google Scholar
  8. 8.
    Zwey Briefe über die neuesten Veränderungen in Rußland seit der Thronbesteigung Pauls des Ersten. Von J. G. Seume. Zürich (= Leipzig; Göschen) 1797.Google Scholar
  9. 9.
    Obolen von J. G. Seume. Zweytes Bändchen. Leipzig (= Martini) 1798.Google Scholar
  10. 10.
    Gedichte von Johann Gottfried Seume. o. O. (= Leipzig; Hartknoch) 1801.Google Scholar
  11. — Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe, o. O. (= Leipzig; Hartknoch) 1804.Google Scholar
  12. — Dritte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Hrsg. von C. A. H. Clodius. o. O. (= Leipzig; Hartknoch) 1815.Google Scholar
  13. — Vierte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Hrsg. von C. A. H. Clodius. o. O. (= Leipzig; Hartknoch) 1815. (Billige Ausgabe)Google Scholar
  14. — Fünfte Auflage. Leipzig (= Hartknoch) 1843.Google Scholar
  15. — Dritte, neuvermehrte und verbesserte Ausgabe. Wien und Prag (= Haas) 1810.Google Scholar
  16. — Vierte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Stuttgart (= Maklot) 1813.Google Scholar
  17. — Neue Ausgabe. Mit der Selbstbiographie des Verfassers. Stuttgart (= Maklot) 1826.Google Scholar
  18. 11.
    Zwey romantische Erzählungen von Seume und Gittermann. Frankfurt a. M. ( = Wilmans) 1802.Google Scholar
  19. 12.
    Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802 von J. G. Seume. Braunschweig und Leipzig (= Hartknoch) 1803.Google Scholar
  20. — Zweyte verbesserte Auflage. Zwey Theile. Braunschweig und Leipzig (= Hartknoch) 1805.Google Scholar
  21. — Dritte sehr vermehrte Auflage. Drei Theile. o. O. (= Leipzig; Hartknoch) 1811. (Der 3. Teil mit dem Nebentitel: Apokryphen von J. G. Seume).Google Scholar
  22. — Dritte verbesserte, mit Anmerkungen und Zusätzen vermehrte Auflage. Zwey Theile. Reutlingen 1815.Google Scholar
  23. — Vierte Auflage. Hrsg. von C. A. H. Clodius. Drei Theile. Leipzig (= Hartknodi) 1817–19.Google Scholar
  24. — Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802. Mit Einleitung und Anmerkungen versehen von H. Osterley. Leipzig 1868.Google Scholar
  25. — Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802. Hrsg. von M. Rohrer. Berlin 1925. (gekürzt)Google Scholar
  26. — Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802. Eingeleitet und hrsg. von H. Kasack. Berlin (1941). (gekürzt)Google Scholar
  27. — Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802. Gernsbach 1960, (gekürzt)Google Scholar
  28. — Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802. Hrsg. und Nachwort von G. Schneider. Leipzig 1960, (recte 1961). (gekürzt)Google Scholar
  29. — Spaziergang nach0 Syrakus. Einführung von J. von Hollander. Mündien 1962. (gekürzt)Google Scholar
  30. 13.
    Ueber Bewaffnung. Von J. G. Seume. Leipzig (= Hartknodi) 1804.Google Scholar
  31. 14.
    Beschreibung des Vorgebirges der guten Hoffnung von Robert Percival. Aus dem Englischen von J. G. Seume. Leipzig (= Rhein) 1805.Google Scholar
  32. 15.
    Mein Sommer 1805. J. G. Seume. o. O. (= Leipzig; Steinacker) 1806.Google Scholar
  33. — Zweyte Auflage. Leipzig (= Steinacker) 1815.Google Scholar
  34. — Neue Ausgabe. Leipzig (= Hartknodi) 1851.Google Scholar
  35. — Mein Sommer 1805. Berlin 1968.Google Scholar
  36. 16.
    Miltiades. Ein Trauerspiel in fünf Aufzügen. Von G. Seume. Leipzig (= Hartknodi) 1808.Google Scholar
  37. 17.
    Kampf gegen Morbona bey der Genesung niedergeschrieben von G. Seume im Februar 1809. Germanien 1809.Google Scholar
  38. 18.
    Abschied und Vermächtniß nebst biographischer Skizze und einigen erläuternden Notizen. Hrsg. von W. Lohmann. Goslar 1810.Google Scholar
  39. 19.
    Ein Nachlaß moralisch-religiösen Inhalts von J. G. Seume. (Zweiter Titel: Kurzes Pflichten- und Sittenbuch für Landleute). Leipzig (= Göschen) 1811.Google Scholar
  40. 20.
    Apokryphen von J. G. Seume. In: Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802 von J. G. Seume. Leipzig (= Hartknodi) 1811, Theil 3.Google Scholar
  41. — Apokryphen. (Amsterdam 1941).Google Scholar
  42. — Apokryphen. Hamburg (1946). 2. Aufl. Hamburg (1948).Google Scholar
  43. — Apokryphen. Mit einem Essay von H. Schweppenhäuser. Frankfurt a. M. 1966. Sammlung insel 18).Google Scholar
  44. 21.
    Mein Leben. J. G. Seume. Leipzig (= Göschen) 1813.Google Scholar
  45. — Johann Gottfried Seumes Leben und Gedichte. Speyer 1834.Google Scholar
  46. — Mein Leben. J. G. Seume. Halle a. d. S. o. J.Google Scholar
  47. — Mein Leben. Leipzig (um 1890).Google Scholar
  48. — Nach Amerika verkauft. Aus dem Leben Johann Gottfried Seumes. Von ihm selbst erzählt. Reutlingen 1924. 4. Aufl. Reutlingen 1943.Google Scholar
  49. — Mein Leben. In : Lebensläufe deutscher Männer. Hrsg. von K. de Bra. Stuttgart o. J., S. 17–119.Google Scholar
  50. — Aus meinem Leben. Leipzig (1926).Google Scholar
  51. — Johann Gottfried Seume ›Mein Leben‹. In Auswahl hrsg. von A. Trappschuh. Frankfurt a. M. 1928.Google Scholar
  52. — Mein Leben. Ausgew. und eingel. von F. Gläbe. Bremen 1948.Google Scholar
  53. — Aufrechtes Leben. Johann Gottfried Seumes Jugenderlebnisse in 2 Erdteilen. Hrsg. von C. Noch. Dresden 1949.Google Scholar
  54. — In den Händen des Seelenverkäufers. (Auszüge aus ›Mein Leben‹). Vor- und Nachwort von F. Bley. Berlin 1951. (recte 1952).Google Scholar
  55. — Mein Leben. Hrsg. von Fr. Döpp. Leipzig 1954.Google Scholar
  56. — Mein Leben. Nebst Fortsetzung von Clodius. Mit einem Nachwort von G. Birkenfeld. Stuttgart 1961.Google Scholar
  57. — Mein Leben mit anderen autobiographischen Texten und dem Bericht von C. A. H. Clodius. Nachwort von K. F. Reinking. Bremen 1964.Google Scholar

b) Aus dem Nachlaß

  1. Poetische Versuche eines unglücklichen jungen Deutschen. (In Auszügen mitgeteilt von C. A. H. Clodius). In: Minerva für das lahr 1812, S. 283–305.Google Scholar
  2. Über Glückseligkeit und Ehre. Ein Gedicht von J. G. Seume. Mit einer Vorrede von G. C. Grosheim. Cassel 1816.Google Scholar
  3. Some unpublished poems of J. G. Seume. A contribution to the Washington Bicentennial. By B. A. Uhlendorf. In: The Germanic Review, vol. VII (1932), S. 320–329.Google Scholar

c) Gesamt- und Auswahlausgaben

  1. 1.
    J. G. Seume’s gesammelte Schriften. Hrsg. von J. P. Zimmermann. Wiesbaden (= Schellenberg) 1823–26, 5 Bde.Google Scholar
  2. 2.
    J. G. Seume’s sämmtliche Werke. Leipzig (= Hartknoch) 1826–27, 12 Bde. (Erste rechtmäßige Gesamtausgabe).Google Scholar
  3. 3.
    Anthologie aus J. G. Seume’s sämmtlichen Werken. Hildburghausen und New York 1829–30, 2 Thle. (= Miniatur-Bibliothek der deutschen Classiker).Google Scholar
  4. 4.
    J. G. Seume’s sämmtliche Werke. Hrsg. und mit einem Vorworte begleitet von A. Wagner. Einzig rechtmäßige Gesammt-Ausgabe in Einem Bande. Leipzig (= Hartknoch) 1835.Google Scholar
  5. 5.
    J. G. Seume’s sämmtliche Werke. Hrsg. und mit einem Vorworte begleitet von A. Wagner. Zweite rechtmäßige Gesammt-Ausgabe in Einem Bande. Leipzig (= Hartknoch) 1837.Google Scholar
  6. 6.
    J. G. Seume’s sämmtliche Werke. Vierte rechtmäßige Gesammtausgabe in acht Bänden. Leipzig (= Hartknoch) 1839.Google Scholar
  7. 7.
    Anthologie aus Seume’s sämmtlichen Werken. Hildburghausen und Philadelphia 1840 bis 41, 8 Bändchen. (= Cabinets-Bibliothek der deutschen Classiker).Google Scholar
  8. 8.
    J. G. Seume’s sämmtliche Werke. Fünfte rechtmäßige Gesammtausgabe in acht Bänden. Leipzig (= Hartknoch) 1853.Google Scholar
  9. 9.
    J. G. Seume’s sämmtliche Werke. Sechste rechtmäßige Gesamtausgabe in acht Bänden. Leipzig (= Hartknoch) 1863.Google Scholar
  10. 10.
    Prosaische und poetische Werke von J. G. Seume. Berlin (= Hempel 1879), 10 Bde.Google Scholar
  11. 11.
    J. G. Seume. Ein literarisches Porträt. Ausgewählte Werke Seumes. Hrsg. und eingel. von W. Hausenstein. Leipzig 1912.Google Scholar
  12. 12.
    Aus dem Leben eines Wandervogels. J. G. Seumes Leben und Wanderungen von ihm selbst erzählt. Ausgew. von P. Schneider. Leipzig 1912.Google Scholar
  13. 13.
    Mein Leben. Spaziergang nach Syrakus. Kulturschilderungen aus dem 18. Jahrhundert. Mit 26 Bildern von Chodowiecki. Hamburg und Berlin 1913. (= Wissenschaftliche Volksbücher für Schule und Haus 19).Google Scholar
  14. 14.
    J. G. Seume, der deutsche Republikaner. Zeitgemäßes und Politisches aus Seumes Werken. Ausgewählt von G. Henning. Jena 1924.Google Scholar
  15. 15.
    Johann Gottfried Seume, der deutsche Wanderer. Ausw. von W. Bauer, o. O. 1938.Google Scholar
  16. 16.
    Johann Gottfried Seume. Freiheit und Recht. Eine Auswahl aus seinen Werken. Mit einer Biographie von O. E. H. Becker. Hildesheim (1947).Google Scholar
  17. 17.
    Treibt die Furcht aus. Auswahl von F. Hammer. Weimar 1948. (= Bahnbrecher der Demokratie 4).Google Scholar
  18. 18.
    Seume. Ein Lesebuch für unsere Zeit. Hrsg. von P. Goldammer und H. Pietzsch. Weimar 1954.Google Scholar
  19. 19.
    Seume. Prosaschriften. Eingel. von W. Kraft. Köln 1962.Google Scholar
  20. 20.
    Seume. Werke in zwei Bänden. Ausgew. und eingel. von A. und K.-H. Klingenberg. Weimar 1962. 2. Aufl. Weimar 1965.Google Scholar

d) Übersetzungen

  1. 1.
    J. G. Seume. A tour through a part of Germany, Poland, Russia, Sweden, Denmark & c. during the summer of 1805. London 1807. (= A collection of modern and contemporary voyages and travels. London 1805–10, vol. VII).Google Scholar
  2. 2.
    Mein Leben, von Johann Gottfried Seume, ed. with an introduction and notes by H. Senger. Boston 1899.Google Scholar
  3. 3.
    Albert von Pfister: The voyage of the first Hessian Army from Portsmouth to New York, 1776. Extracts from the Diary of J. G. Seume. o. O. (1915).Google Scholar
  4. 4.
    Memoirs of a Hessian Conscript. J. G. Seumes reluctant voyage to America. Translated by M. Woelfel. In: William and Mary Quarterly. A Magazine of Early American History, vol. V (1948), S. 553–570.CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Nemetski demokraty XVIII veka. (Schubart, Forster, Seume). Moskau 1956.Google Scholar
  6. 6.
    Treibt die Furcht aus ! Ausz. aus den ›Apokryphen‹ u. a. Werken. Ausw. und Erl. von G. Slobodkin. Moskau 1956.Google Scholar
  7. 7.
    J. G. Seume. A stroll to Syracuse. Translated by A. and E. Henderson. London 1964.Google Scholar

e) Veröffentlichungen in Zeitschriften, die in keine Seume-Ausgabe aufgenommen worden sind

  1. 1.
    Neue Litteratur und Völkerkunde. Hrsg. von J. W. von Archenholz. 1789, S. 362–381. Schreiben aus Amerika nach Deutschland.Google Scholar
  2. 2.
    Der Neue Teutsche Merkur. Hrsg. von C. M. Wieland. 1802, Bd. 1, S. 139–144. Direktor Füger in Wien. 1802, Bd. 1, S. 228–231. Auszüge aus Briefen. 1802, Bd. 1, S. 234–237. Auszüge aus Briefen. 1802, Bd. 1, S. 309–315. Auszüge aus Briefen. 1802, Bd. 2, S. 236–240. Auszüge aus Briefen.Google Scholar
  3. 3.
    Journal des Luxus und der Moden. Hrsg. von F. J. Bertuch und G. M. Kraus. 1802, März, S. 154–157. Wiener Theater.Google Scholar
  4. 4.
    Barden-Almanach der Teutschen. Hrsg. von Gräter und Münchhausen. 1802, S. 99–100. Der Besenbinder.Google Scholar
  5. 5.
    Eunomia. Eine Zeitschrift des neunzehnten Jahrhunderts. Hrsg. von Feßler und Fischer. 1803, Bd. 1, S. 253–271. Die Reise auf den Aetna.Google Scholar
  6. 6.
    Der Freimüthige und Ernst und Scherz. Hrsg. von A. von Kotzehue und G. Merkel. 1803, S. 176. Schreiben an den Herausgeber. 1803, S. 529–530. Rügen. 1803, S. 565–567. Gegenbemerkungen. 1804, Bd. 2, S. 149–151. Ueber das Leipziger Theater. 1805, Bd. 2, S. 583–584. Weiße der Kinderfreund. 1806, Bd. 1, S. 46–47. Fragment aus der Beschreibung einer Reise durch Schweden.Google Scholar
  7. 7.
    Zeitung für die elegante Welt. Hrsg. von K. Spazier, später von A. Mahlmann. 1803, S. 233–238. Einige Blumen auf Gleims Urne. 1803, S. 278–279. Kunstanekdote und Kunstnachricht. 1803, S. 311–316 u. 322–324. Akroase über die Nase. 1803, S. 1026–1027. Das Todtenopfer. 1803, S. 1127–1129. Kleines Hermäon für den Hanswurst. 1803, S. 1244–1245. Deutsche Memoires. 1804, S. 625–628. Einige Worte über unser Rosenthal. 1804, S. 1104. Klopstock’s Werke. Ankündigung. 1805, S. 78–79. Der Dichter Hiller. 1805, S. 239. Der Thaler. 1805, S. 532–534. Fragment eines Briefes. 1807, S. 505–506. Amalia.Google Scholar
  8. 8.
    Journal für deutsche Frauen. Besorgt von Wieland, Rochlitz und Seume. 1805, H. 12, S. 122–125. Schillers Nekropompe.Google Scholar
  9. 9.
    Morgenblatt für gebildete Stände. 1807, Nr. 116, S. 462–463. Stumpfsinn. 1807, Nr. 153, S. 611. Ein Wort über die Inschrift: Salve. 1808, Nr. 45, S. 178. Sprachbemerkungen. 1808, Nr. 46, S. 184. Anekdote. 1808, Nr. 49, S. 195. Noch etwas über Michelson. 1808, Nr. 295, S. 1177. Ueber eine Predigt Marezolls. 1809, Nr. 308, S. 1229. An die Muse.Google Scholar
  10. 10.
    Taschenbuch. Der Liebe und Freundschaft gewidmet. 1811, S. 260–262. Antwort v. Seume an Arnoldine Wolf.Google Scholar

B. LEBENSZEUGNISSE a) Erinnerungen

  1. Rolf Hübner: »Seumes Gedichte interessieren mich sehr«. Tagebuchaufzeichnungen Karl Bertuchs aus dem Jahre 1802. In: Goethe-Almanach 1971, S. 315–325.Google Scholar
  2. Wilhelm Körte: J. W. L. Gleims Leben aus seinen Briefen und Schriften. Halberstadt 1811.Google Scholar
  3. Garlieb Merkel: Skizzen aus meinem Erinnerungsbuche. 1. Heft. Riga 1812.Google Scholar
  4. ders.: Darstellungen und Charakteristiken aus meinem Leben. Leipzig 1839–40, 2 Bde.Google Scholar
  5. Julius Eckardt: Garlieb Merkel über Deutschland zur Schiller-Goethe-Zeit. Berlin 1887.Google Scholar
  6. Christian August Heinrich Clodius: Noch einige Worte über Seume. Aus Gelegenheit einer ungedruckten Handschrift seiner früheren Gedichte. In: Minerva für das Jahr 1812, S. 283 ff.Google Scholar
  7. Erinnerungen von Friedrich Matthisson. Zürich 1816, Bd. 5.Google Scholar
  8. Gedichte von Arnoldine Wolfgeb. Weissei mit dem Leben und einer merkwürdigen Krankengeschichte derselben hrsg. von Dr. Wiß. Schmalkalden 1817.Google Scholar
  9. Moriz Engel: Züge zu Seumes Bild. In: Abendzeitung 1818, Nr. 163. Wiederabgedruckt in: Mitteilungen des Altertumsvereins zu Plauen i. V., 17. Jahresschrift auf die Jahre 1905/6. Plauen i. V. 1906, S. 110–115.Google Scholar
  10. Friedrich Laun (d. i. Friedrich August Schulz): Memoiren. Bunzlau 1837, 3. Tl.Google Scholar
  11. Johann August Gottlob Weigel: (Aufzeichnungen über Seumes Tod). In: Bilderhefte zur Geschichte des Bücherhandels und der mit denselben verwandten Künsten und Gewerben. Köln 1853–65.Google Scholar
  12. Ein Engländer über deutsches Geistesleben im ersten Drittel dieses Jahrhunderts. Aufzeichnungen Henry Crabb Robinsons; nebst Biographie und Einleitung von Karl Eitner. Weimar 1871.Google Scholar
  13. Henry Crabb Robinson und seine deutschen Freunde. Brücke zwischen England und Deutschland im Zeitalter der Romantik. Nach Briefen, Tagebüchern und anderen Aufzeichnungen von Herta Marquardt. Göttingen 1964–67, 2 Bde.Google Scholar
  14. Johann Christian Reinhart und seine Kreise. Ein Lebens- und Kulturbild nach Originalquellen, dargestellt von Otto Baisch. Leipzig 1882.Google Scholar
  15. Luise Gerhardt: Karl August Böttiger und Georg Joachim Göschen im Briefwechsel. Leipzig 1911.Google Scholar
  16. Rückblick auf verlebte Tage. Aufzeichnungen des kurhessischen Hauptmanns Karl Freiherrn von Münchhausen über den amerikanischen Feldzug und seine Beziehungen zuGoogle Scholar
  17. Joh. Gottfried Seume. Hrsg. von W. Schoof. In: Schaumburger Heimatblätter (Rinteln 1953), S. 26–33.Google Scholar
  18. Offenbacher Geschichten und Anekdoten. Gesammelt und hrsg. von L. Braun. Offenbach 1968.Google Scholar

b) Briefe

  1. Louise Brachmann: Auserlesene Dichtungen. Leipzig 1824, Bd. 1, S. XLIV–XLV. (Seume an L. Brachmann).Google Scholar
  2. Morgenblatt für gebildete Stände. Stuttgart und Tübingen 1833. Darin: Einige Briefe von Wieland an Seume. S. 518–520.Google Scholar
  3. Heinrich Doering: Lebensumrisse von Carl August, Großherzog von Sachsen-Weimar, und von Moser, Falk, Seume, Lichtenberg und von Matthisson. Quedlinburg und Leipzig 1840. (Über Seume S. 227–292; Abdruck einiger Briefe an verschiedene Adressaten). Briefe an Johann von Müller. Hrsg. von Maurer-Constant. Schaffhausen 1839–40, Bd. 4, S. 392–93. (Seume an Müller).Google Scholar
  4. Garlieb Merkel: Darstellungen und Charakteristiken aus meinem Leben. Leipzig 1839–40, Bd. 2, S. 318–21. (Seume an Merkel).Google Scholar
  5. Karl von Holtei: Dreihundert Briefe aus zwei Jahrhunderten. Hannover 1872, Bd. 2, S. 133–39. (Seume an Göschen und Tiedge).Google Scholar
  6. Philipp Kohlmann: Seumes Aufenthalt in Emden. In: Archiv für Literaturgeschichte Bd. 10 (1881), S. 104–09. (Seume an Tapernon).Google Scholar
  7. Louise Devrient: Ungedruckte Briefe Seumes. In: Unsere Zeit 1880, Heft 7, S. 64–76. (Seume an J. Loth).Google Scholar
  8. diess.: Ungedruckte Briefe Seumes. In: Die Grenzboten 1896, Nr. 39, S. 605–613. (Seume an J. Loth).Google Scholar
  9. Robert Hassencamp: Aus dem Nachlaß der Sophie von La Roche. In: Euphorion Bd. 5 (1898), S. 501–02. (Seume an S. von La Roche).Google Scholar
  10. Oskar Planer und Camillo Reißmann: Johann Gottfried Seume. Geschichte seines Lebens und seiner Schriften. Leipzig 1898. Unveränderte Neuauflage 1904. (Die umfänglichste Brief Sammlung).Google Scholar
  11. Viscount Goschen: Das Leben Georg Joachim Göschens. Übers. von Th. A. Fischer. Leipzig 1905, Bd. 2, S. 121–150 und S. 381–88. (Seume an Göschen).Google Scholar
  12. Felix von Kozlowski: Die Stellung Gleims und seines Freundeskreises zur französischen Revolution. In: Euphorion Bd. 13 (1906), S. 71–79. (Seume an Gleim).Google Scholar
  13. W. Stammler: (Seume an Hartknoch). In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen CXXVII (1911), S. 379 ff.Google Scholar
  14. W. Dettjen: (Seume an Hartknoch). In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen CXXIX (1912), S. 215 f.Google Scholar
  15. Anonym: (Seume an ?). In: Das literarische Echo, Jg. 15 (1912), H. 5, S. 354.Google Scholar
  16. E. Ebstein: (Seume an Tapernon). In: Zeitschrift für Bücherfreunde, Jg. 6 (1914) H. 1, S. 33 f.Google Scholar
  17. Briefe an Cotta. Das Zeitalter Goethes und Napoleons, 1794–1815. Hrsg. von Maria Fehling. Stuttgart und Berlin 1925, Bd. 1, S. 127–134. (Seume an Cotta).Google Scholar
  18. Bernhard Lamey: Zwei unbekannte Seume Briefe. In: Euphorion Bd. 30 (1929), S. 328 bis 331. (Seume an Merkel).Google Scholar
  19. B. A. Uhlendorf: Some unpublished poems of J. G. Seume. A contribution to the Washington Bicentennial. In: The Germanic Review, vol. VII (1932), S. 320–29. (Seume an Fenner).Google Scholar
  20. Autographensammlung des schwedischen Konsuls Oskar Planer. Auktionskatalog der Firma Adolf Weigel. Leipzig 1932. (Auszüge aus zahlreichen Briefen Seumes).Google Scholar
  21. Rolf Kraft: Unbekannte Briefe Johann Gottfried Seumes an Karl Ludwig Frhr. von Münchhausen, 1792–1806. In: Euphorion Bd. 63 (1969), H. 1/2, S. 167–206.Google Scholar
  22. Ingo Bach: Ein unveröffentlichter Brief Johann Gottfried Seumes. In: Marginalien H. 36 (1969), S. 69–71. (Seume an Schnorr von Carolsfeld).Google Scholar

C. ZUR BIOGRAPHIE

  1. Heinrich Doering: Lebensumrisse von Carl August, Großherzog von Sachsen-Weimar, und von Möser, Falk, Seume, Lichtenberg und von Matthisson. Quedlinburg und Leipzig 1840. (Über Seume S. 227–292).Google Scholar
  2. Wilhelm Buchner: Seume. Ein Lebensbild. Lahr (1870).Google Scholar
  3. Józef Czernecki: J. G. Seume, jego zycie, dzieła i zasługi. Lwow 1889.Google Scholar
  4. Hugo Federking: Der Wahrheit die Ehre! Ein offener Brief zu den verleumderischen Behauptungen des Dichters Gottfried Seume über den hessischen Landgrafen Friedrich IL Bromberg 1889.Google Scholar
  5. August Sauer: Über Seume. In: Teplitzer Zeitung (1894), Nr. 38 und (1895), Nr. 12.Google Scholar
  6. Ernst Müller: Seume und Lessing. In: Zeitschrift für den deutschen Unterricht, Jg. 11 (1897), S. 654 f.Google Scholar
  7. Oskar Planer und Camillo Reißmann: Johann Gottfried Seume. Geschichte seines Lebens und seiner Schriften. Leipzig 1898. Unveränderte Neuauflage 1904.Google Scholar
  8. Carl Busse: Johann Gottfried Seume. In: Die Nation. Wochenschrift für Politik, Volkswirthschaft und Litteratur, Jg. XV (1897/8), S. 672–675.Google Scholar
  9. G. Ellinger: Neues über Seume. In: Sonntagsbeilage zur Vossischen Zeitung, Berlin 1898, Nr. 34–37.Google Scholar
  10. Emil Moldenhauer: Ein berühmter Pechvogel. In: Die Gegenwart 54 (Berlin 1898), Nr. 43, S. 262–66.Google Scholar
  11. Karl Berger: Johann Gottfried Seume. In: Blätter für literarische Unterhaltung, (Leipzig 24. 11. 1898), Nr. 47, S. 737–40.Google Scholar
  12. Speidel: J. G. Seume. In: Beilage zur Norddeutschen Allgemeinen Zeitung, Berlin 1898, Nr. 203.Google Scholar
  13. Wilhelm Schoof: Seumes Beziehungen zu Hessen. In: Hessenland, Jg. 13 (Kassel 1899), S. 54–55, 69–71 und 96–99.Google Scholar
  14. G. Strakosch-Großmann: Seume über Südafrika. In: Beilage zur Allgemeinen Zeitung, München 1900, Nr. 53.Google Scholar
  15. J. Dorsch: Eine touristische Leistung vor 100 Jahren. J. G. Seumes Spaziergang nach Syrakus. In: Erzgebirgs-Zeitung, Jg. 24 (1903), H. 2.Google Scholar
  16. E. Traumann: Friedrich Schiller und J. G. Seume. In : Münchener Neueste Nachrichten 1905, Nr. 81.Google Scholar
  17. Adolf Biach: Johann Gottfried Seume. In: Dr. Adolf Brüll’s Populär-wissenschaftliche Monatsblätter zur Belehrung über das Judentum für Gebildete aller Konfessionen, Jg. 26 (Frankfurt a. M. 1906). S. 259–63.Google Scholar
  18. Georg Peiser: Aus Polens letzten Tagen. Erinnerungen eines deutschen Dichters. In: Die Grenzboten, Jg. 65 (1906), S. 490–99 und S. 711–18.Google Scholar
  19. Willy Braubach: Johann Gottfried Seume. Zu seinem 100. Todestage am 13. Juni 1910. In: Der Türmer. Monatsschrift für Gemüt und Geist, Jg. 12, Bd. 2 (April–Sept. 1910), S. 406–07.Google Scholar
  20. D. G. Eisentraut: Johann Gottfried Seumes Rekrutenzeit 1781/83. In: Hessenland, Jg. 24 (Kassel 1910), S. 557–09 und S. 122–24.Google Scholar
  21. E. Glock: Seume. — Ein Schatten aus der Zeit des sterbenden Rokoko. In: Münchener Neueste Nachrichten 1910, Nr. 271.Google Scholar
  22. Adolf Kohut: J. G. Seume als Mensch, Dichter, Patriot und Denker. Berlin 1910.Google Scholar
  23. ders.: Seume und sein Spaziergang nach Syrakus. Ein Gedenkblatt zum 100. Todestag des Dichters. In: Zeitschrift für Bücherfreunde, Jg. 2 (1910), H. 3.Google Scholar
  24. ders.: Seume und seine Beziehungen zum Theater. In: Bühne und Welt, Jg. 12 (1910), Nr. 18.Google Scholar
  25. P. Matter: Seume als Charakter. In: Der alte Glaube. Evang.-luth. Gemeindeblatt 1910, Nr. 37/8.Google Scholar
  26. W. Michel: Seume. In: Der Kunstwart, Jg. 23 (1910), H. 18.Google Scholar
  27. Kurt Ranitzisch: Seume und seine Beziehungen zu Wilhelmine Röder. o. O. 1910.Google Scholar
  28. H. Schlossar: Seume in Wien. In: Österreichische Rundschau, Bd. 23 (1910), H. 5.Google Scholar
  29. H. Schoenfeld: Seume und die Größten seiner Zeit. In: Konservative Monatsschrift, Jg. 67 (1910), H. 9.Google Scholar
  30. F. Schrool: Hofrath Bernhard Meyer. In: Hessische Chronik, Jg. 1 (Mai 1912), H. 5, S. 162–172 und Jg. 1 (Juni 1912), H. 6, S. 179–183.Google Scholar
  31. L. Gerhardt: Wieland und Seume. In: Montagsblatt. Wissenschaftliche Wochenbeilage der Magdeburgischen Zeitung, Jg. 65 (1913), S. 19–22.Google Scholar
  32. Adolf Kohut: Seumes Urteil über Rußland und Frankreich. In: Nord und Süd, Jg. 38 (Okt. 1914).Google Scholar
  33. H. Wendt: Schlesien im Urteile von Nichtschlesiern. Seumes Reise durch Schlesien 1805. In: Schlesische Geschichtsblätter 1917, Nr. 2.Google Scholar
  34. Georg Witkowski: Anton Graffs Seumebild. In: Zeitschrift für bildende Kunst, Jg. 52, NF Jg. 28 (Leipzig 1917), H. 4, S. 98–101.Google Scholar
  35. Karl Berger: Johann Gottfried Seume. Zur Erinnerung an seinen 100. Todestag. In: ders.: Vom Weltbürgertum zum Nationalgedanken. München 1918, S. 292–311.Google Scholar
  36. H. Ullmann: Seume. In: Der Kunstwart, Jg. 26 (1923).Google Scholar
  37. Arthur Graefe: J. G. Seume. In: Der Vorposten. Mitteilungsblatt der Gauleitung Sachsen der NSDAP, Dresden 1937, Nr. 7/8, S. 241–44.Google Scholar
  38. Kurt Arnold Findeisen: Johann Gottfried Seume. Wanderer, Soldat, Patriot. Dresden (1938).Google Scholar
  39. S. D. Stirk: Seume’s visit to Canada 1782/3. In: Queen’s Quarterly. A Canadian Review, vol. 54 (1947/48), Nr. 4, S. 429–39.Google Scholar
  40. Elena Craveri Croce: La vita et le opere di Johann Gottfried Seume. In: Poeti e scrittori tedeschi dell’ ultimo settecento. Bari 1951, S. 174–228.Google Scholar
  41. Johannes Hunger: J. G. Seume. Leben und Wirken eines aufrechten Demokraten und großen Patrioten. Berlin 1953.Google Scholar
  42. Johannes Faul: Abenteuerliche Lebensreise. Sieben biographische Essays. o. O. 1954.Google Scholar
  43. Wolfgang Friedrich: J. G. Seumes Beziehungen zu den Verlegern Göschen und Hartknoch. In: Börsenblatt für den deutschen Buchhandel 1957 (Leipziger Ausgabe), Nr. 122, S. 527.Google Scholar
  44. Heinrich Reintjes: J. G. Seume. In: Geist und Zeit. Eine Zweimonatsschrift für Kunst und Wissenschaft, Jg. 1 (1956), H. 6, S. 99–103.Google Scholar
  45. Hermann Buddensieg: Johann Gottfried Seume und Polen. Zum Gedächtnis seines 150. Todestages. In: Mickiewicz-Blätter, Jg. 5 (1960), H. XV, S. 161–216.Google Scholar
  46. Franz Heinrich Pohl: Mit zwölf Bänden antiker Schriftsteller im Tornister durch Italien. Zum 150. Todestag des Dichters J. G. Seume am 13. Juni 1810. In: Ruperto-Carola 12 (1960), Bd. 27, S. 184–186.Google Scholar
  47. ders.: In: Neue Schau, Jg. 21 (Kassel 1960), H. 6, S. 225–26. Programm der Seume-Ehrung 1960. Weißenfels 1960.Google Scholar
  48. Hermann Buddensieg: Der Fußgänger J. G. Seume. In: Behaim-Blätter 2 (1962), H. 1, s.5–9.Google Scholar
  49. Wilhelm Schoof: Seume und das Märchen von den »Zwölftausend«. In: Börsenblatt für den deutschen Buchhandel 1967 (Frankfurter Ausgabe), Nr. 47, S. 1263–64.Google Scholar
  50. Adolf Schmiedecke: (über Seume). In: Sächsische Heimatblätter 15 (1969), S. 290–92.Google Scholar

Belletristische Behandlung

  1. Gerhard Heine: Der Mann, der nach Syrakus spazieren ging. Das abenteuerliche Leben des Johann Gottfried Seume. Berlin 1940.Google Scholar
  2. Kurt Arnold Findeisen: Der Eisvogel. Roman Johann Gottfried Seumes. (1. Auflage um 1940). 3. überarb. Auflage (Berlin 1962).Google Scholar
  3. Robert Walter: Die Selbstbezahlung, o. O. 1942.Google Scholar
  4. Fritz Meichner: Der Wanderer o. O. 1943.Google Scholar
  5. Kurt Wassermann: Der abenteuerliche Spaziergang. Johann Gottfried Seume. Hamburg (1948).Google Scholar

D. EINZELUNTERSUCHUNGEN

  1. Siegfried Berger: Dichter und Landschaft. Dargestellt an J. G. Seumes Leben und Werk. Merseburg 1939.Google Scholar
  2. Ingeborg Herbst: Die ganze Welt ist eine große Apokryphe. Seumes Aphorismen. In: Kairosu 4, S. 1–6.Google Scholar
  3. Johann Höltl: Johann Gottfried Seume. Die Entwicklung seines literarischen Schaffens zur zeitgemäßen Publizistik. Diss. phil. Wien 1937.Google Scholar
  4. Inge Jensen: Der geistige Gehalt in J. G. Seumes Lyrik. Diss. phil. Halle 1951. (Masch.).Google Scholar
  5. Wilfried Kaffrell: Citoyen und Bourgeois in Seumes »Apokryphen«. Ein Deutungsversuch. Mainz 1972. (Masch. Staatsexamensarbeit).Google Scholar
  6. Robert L. Kahn: Seume’s knowledge of the English language. In: The Germanic Review 29 (1954), s. 131–45.CrossRefGoogle Scholar
  7. ders.: Seume’s knowledge of English literature. In: Symposium. A journal devoted to modern foreign languages and literatures, vol. VIII, Nr. 2 (Winter 1954), S. 249–72.CrossRefGoogle Scholar
  8. ders.: Seume’s reception in England and America. In: MLR 52 (1957), S. 65–71.CrossRefGoogle Scholar
  9. ders.: Seume and the English. In: Studies in German 55 (1969), 3, S. 47–68.Google Scholar
  10. Hermann Kasack: Seume der Wanderer. In: ders.: Mosaiksteine. Beiträge zur Literatur und Kunst. Frankfurt a. M. 1956, S. 70–82.Google Scholar
  11. Werner Kraft: Johann Gottfried Seume. In: ders.: Rebellen des Geistes. Stuttgart 1968, S. 135–63.Google Scholar
  12. R. Kratzmann: J. G. Seume als Patriot und patriotischer Dichter. Leipzig 1897.Google Scholar
  13. Josef Nadler: (Über Seume). In: ders.: Literaturgeschichte der deutschen Stämme und Landschaften. 3. Aufl. Regensburg 1931, S. 552–56.Google Scholar
  14. August Sauer: Johann Gottfried Seume. In: ders.: Gesammelte Reden und Aufsätze zur Geschichte und Literatur in Österreich und Deutschland. Wien und Leipzig 1903, S. 25–50.Google Scholar
  15. August Wilhelm Schlegel: Obolen von Seume. (Rezension in der Jenaischen allgemeinen Literaturzeitung 1799, Nr. 76). In: A. W. Schlegels Sämtliche Werke. Hrsg. von Eduard Böcking. Leipzig 1847, Bd. 11, S. 367–70.Google Scholar
  16. Gerhard Schneider: Nachwort zum ›Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802‹. Leipzig 1960 (recte 1961), S. 331–42.Google Scholar
  17. Hermann Schweppenhäuser: Citoyen in Deutschland. Zu Seumes Apokryphen. In: J. G. Seume. Apokryphen. Frankfurt a. M. 1966, S. 137–63. ( = Sammlung insel 18).Google Scholar
  18. Hildegard Siegmeth: Johann Gottfried Seumes Leben und dichterisches Werk. Diss. phil. Wien 1943.Google Scholar
  19. Hans Störel: J. G. Seume und Rußland. Eine Darstellung seiner Rußlandbeziehungen und seines Rußlandbildes anhand seiner Werke und Briefe. Diss. phil. Leipzig 1971. (Masch.).Google Scholar
  20. Horst-Joachim Willimsky: Johann Gottfried Seume als Reiseschriftsteller. Diss. phil. Greifswald 1936.Google Scholar
  21. Gertrud Wimmer: J. G. Seumes ›Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802‹. Untersuchungen zu Erzähltechnik, Sprachkunst und literarischer Form. Diss. phil. Wien 1970. (Masch.).Google Scholar

Literaturverzeichnis: A. Historie, Wirtschafts- und Sozialgeschichte

  1. Willy Andreas: Das Zeitalter Napoleons und die Erhebung der Völker. Heidelberg 1955.Google Scholar
  2. Bruno Bauer: Deutschland während der Zeit der Französischen Revolution. Charlottenburg 1844.Google Scholar
  3. ders.: Geschichte der Politik, Kultur und Aufklärung des 18. Jahrhunderts. Berlin 1843 bis 45, 2 Bde. (Neudruck Aalen 1965).Google Scholar
  4. Karl Biedermann: Deutschlands geistige, sittliche und gesellige Zustände im 18. Jahrhundert. Leipzig 1880, 2 Bde.Google Scholar
  5. B. V. Bilbassoff: Geschichte Katharinas IL Berlin 1891–93, 2 Bde.Google Scholar
  6. ders.: Katharina IL Kaiserin von Russland im Urtheile der Weltliteratur. Berlin 1897, 2 Bde.Google Scholar
  7. Theodor Bitterauf: Die Gründung des Rheinbundes und der Untergang des alten Reiches. München 1905.Google Scholar
  8. Helmut Böhme: Prolegomena zu einer Sozial- und Wirtschaftsgeschichte Deutschlands im 19. und 20. Jahrhundert. Frankfurt a. M. 1968. (= edition suhrkamp 253).Google Scholar
  9. Franz Borkenau: Der Übergang vom feudalen zum bürgerlichen Weltbild. Studien zur Geschichte der Philosophie der Manufakturperiode. Paris 1934.Google Scholar
  10. Moritz Brasch: Geschichte der Universität Leipzig. München 1890.Google Scholar
  11. Max Braubach: Von der Französischen Revolution bis zum Wiener Kongreß. In: Gebhardt. Handbuch der Deutschen Geschichte. 9. neu bearbeitete Auflage. Hrsg. von Herbert Grundmann. Stuttgart 1970, Bd. 3, S. 1–96.Google Scholar
  12. Wilhelm Bruchmüller: Der Leipziger Student 1409–1909. Leipzig 1909.Google Scholar
  13. Eberhard Buchner: Das Neueste von gestern. Kulturgeschichtlich interessante Dokumente aus alten deutschen Zeitungen. Bd. 4 und 5: Die Zeit der Französischen Revolution (1788 bis 1799). München 1913.Google Scholar
  14. Kurt Eisner: Das Ende des Reiches. Deutschland und Preußen im Zeitalter der großen Revolution. Berlin 1907.Google Scholar
  15. Klaus Epstein: The Genesis of German Conservatism. Princeton 1966.Google Scholar
  16. Hans Gerth: Die sozialgeschichtliche Lage der bürgerlichen Intelligenz um die Wende des 18. Jahrhunderts. Ein Beitrag zur Soziologie des deutschen Frühliberalismus. Diss. phil. Frankfurt a. M. 1935.Google Scholar
  17. Valentin Gitermann: Geschichte Russlands. Zürich 1944–49, 3 Bde.Google Scholar
  18. Johann Goldfriedrich: Geschichte des deutschen Buchhandels vom Beginn der klassischen Litteraturperiode bis zum Beginn der Fremdherrschaft (1740–1804). Leipzig 1909. (= Geschichte des deutschen Buchhandels Bd. 3).Google Scholar
  19. George Peabody Gooch: Germany and the French Revolution. London 1920.Google Scholar
  20. Walter Grab: Demokratische Strömungen in Hamburg und Schleswig-Holstein zur Zeit der Ersten Französischen Republik. Hamburg 1966. (= Veröffentlichungen des Vereins für Hamburgische Geschichte Bd. XXI).Google Scholar
  21. ders.: Norddeutsche Jakobiner. Demokratische Bestrebungen zur Zeit der Französischen Revolution. Frankfurt a. M. 1967. (= Hamburger Studien zur neueren Geschichte Bd. 8).Google Scholar
  22. ders.: Eroberung oder Befreiung? Deutsche Jakobiner und die Franzosenherrschaft im Rheinland 1792–1799. In: Archiv für Sozialgeschichte Bd. X (1970), S. 7–94.Google Scholar
  23. Oskar Günter: Der Leipziger Aufenthalt deutscher Dichter und Denker im 18. Jahrhundert. Leipzig 1878.Google Scholar
  24. Jürgen Habermas: Theorie und Praxis. Sozialphilosophische Studien. 3. Aufl. Neuwied und Berlin 1969. (= Politica 11).Google Scholar
  25. ders.: Strukturwandel der Öffentlichkeit. Untersuchungen zu einer Kategorie der bürgerlichen Gesellschaft. 3. Aufl. Neuwied und Berlin 1968. (= Politica 4).Google Scholar
  26. Hans Jürgen Haferkorn: Der freie Schriftsteller. Eine literar-soziologische Studie über seine Entstehung und Lage in Deutschland zwischen 1750 und 1800. Diss. phil. Göttingen 1959.Google Scholar
  27. Arnold Hauser: Sozialgeschichte der Kunst und Literatur. München 1958, 2 Bde.Google Scholar
  28. Kurt Herbst: Der Student in der Geschichte der Universität Leipzig. Leipzig 1961.Google Scholar
  29. Erwin Höhle: Das napoleonische Staatssystem in Deutschland. In: HZ 148 (1933), S. 277–293.Google Scholar
  30. Hajo Holborn: Der deutsche Idealismus in sozialgeschichtlicher Beleuchtung. In: HZ 154 (1952), s. 359–384.Google Scholar
  31. Friedrich Kapp: Der Soldatenhandel deutscher Fürsten nach Amerika (1776–1783). Berlin 1864.Google Scholar
  32. Reinhart Kosellek: Kritik und Krise. Ein Beitrag zur Pathogenese der bürgerlichen Welt. Freiburg und München 1959.Google Scholar
  33. ders.: Preußen zwischen Reform und Revolution. Allgemeines Landrecht, Verwaltung und soziale Bewegung von 1791 bis 1848. Stuttgart 1967. (= Industrielle Welt 7). Die Französischen Kriege und Deutschland 1792 bis 1815. Protokoll der Arbeitstagung des Instituts für Geschichte an der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin vom 18. November 1956. Berlin 1958.Google Scholar
  34. Boguslaw Leśnodorski: Die polnischen Jakobiner während des Aufstandes von 1794. In: Maximilien Robespierre 1758–1794. Hrsg. von Walter Markov. Berlin 1961, S. 351 bis 379.Google Scholar
  35. ders.: Les jacobins polonais. Paris 1966.Google Scholar
  36. Friedrich Lütge: Deutsche Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Ein Überblick. Dritte, wesentlich vermehrte und verbesserte Auflage. Berlin, Heidelberg, New York 1966.CrossRefGoogle Scholar
  37. Albert Mathiez und Georges Lefèbvre: Die französische Revolution. Hamburg 1950, 3 Bde.Google Scholar
  38. Franz Mehring: Historische Aufsätze zur preußisch-deutschen Geschichte. Berlin 1946.Google Scholar
  39. Erhard Moritz: Preußen und der Kosciuszko-Aufstand 1794. Zur preußischen Polenpolitik in der Zeit der Französischen Revolution. Berlin 1968.Google Scholar
  40. Hans Mottek: Wirtschaftsgeschichte Deutschlands. Ein Grundriss. Bd. 2: Von der Zeit der Französischen Revolution bis zur Zeit der Bismarckschen Reichsgründung. 2. durchgesehene Auflage. Berlin 1969.Google Scholar
  41. Robert R. Palmer: The Age of Democratic Revolution. Princeton 1959–1964, 2 Bde.Google Scholar
  42. Clemens Theodor Perthes: Politische Zustände und Personen in Deutschland zur Zeit der französischen Herrschaft. Gotha 1862–66, 2 Bde.Google Scholar
  43. Martin Philippson: Geschichte des Preußischen Staatswesens vom Tode Friedrichs des Großen bis zu den Freiheitskriegen. Leipzig 1880, 2 Bde.Google Scholar
  44. Kurt von Raumer: Deutschland um 1800. Krise und Neugestaltung 1789–1815. In: Handbuch der deutschen Geschichte. Neu hrsg. von Leopold Just. Bd. 3, 1. Konstanz 1959 bis 65. (Bisher 3 Teile).Google Scholar
  45. Arthur Rosenberg: Demokratie und Sozialismus. Frankfurt 1962.Google Scholar
  46. Sigmund Satz: Die Politik der deutschen Staaten vom Herbst 1805 bis zum Herbst 1806 im Lichte der gleichzeitigen deutschen Publizistik. Berlin 1908.Google Scholar
  47. Heinrich Scheel: Süddeutsche Jakobiner. Klassenkämpfe und republikanische Bestrebungen im deutschen Süden Ende des 18. Jahrhunderts. Berlin 1962. (= Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Schriften des Instituts für Geschichte I, 13).Google Scholar
  48. ders.: Deutscher Jakobinismus und deutsche Nation. Ein Beitrag zur nationalen Frage im Zeitalter der Großen Französischen Revolution. Berlin 1966.Google Scholar
  49. ders.: Die Mainzer Republik im Spiegel der deutschen Geschichtsschreibung. In: Jahrbuch für Geschichte 4 (1969), S. 9–72.Google Scholar
  50. Franz Schneider: Pressefreiheit und politische Öffentlichkeit. Studien zur politischen Geschichte Deutschlands bis 1848. Neuwied und Berlin 1966. (= Politica 24). Die Franzosenzeit in deutschen Landen 1806–1815. In Wort und Bild der Mitlebenden. Hrsg. von Friedrich Schulz. Bd. 1: 1806–1812. Leipzig 1908.Google Scholar
  51. Hermann Schulz: Vorschläge zur Reichsreform in der Publizistik von 1800–1806. Giessen 1926.Google Scholar
  52. Heinz Otto Sieburg (Hrsg.): Napoleon und Europa. Köln und Berlin 1971. (= Neue Wissenschaftliche Bibliothek, Geschichte Bd. 44).Google Scholar
  53. F. von Smitt: Suworow und Polens Untergang. Leipzig 1858, 2 Tle.Google Scholar
  54. Joachim Streisand: Deutschland von 1789–1815. In: Deutsche Geschichte. Bd. 2. Berlin 1965, S. 3–143.Google Scholar
  55. Percy Stulz und Alfred Opitz: Volksbewegungen in Kursachsen zur Zeit der Französischen Revolution. Berlin 1956.Google Scholar
  56. Otto Tschirch: Geschichte der öffentlichen Meinung in Preußen im Friedensjahrzehnt vom Baseler Frieden bis zum Zusammenbruch des Staates (1795–1806). Weimar 1933–34, 2 Bde.Google Scholar
  57. Woldemar Wenck: Deutschland vor hundert Jahren. Politische Meinungen und Stimmungen bei Anbruch der Revolutionszeit. Leipzig 1887–90, 2 Bde.Google Scholar
  58. Reinhard Wittram: Rußland von 1689–1796. In: Handbuch der Europäischen Geschichte. Bd. IV: Europa im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. Stuttgart 1968.Google Scholar
  59. Gustav Wustmann: Geschichte der Stadt Leipzig. Leipzig 1905.Google Scholar
  60. Valentin Graf Zubov: Zar Paul I. Mensch und Schicksal. Stuttgart 1963.Google Scholar

B. Dokumentensammlungen

  1. Robert Alt: Erziehungsprogramme der Französischen Revolution. Mirabeau, Condorcet, Lepeletier. Berlin und Leipzig 1949.Google Scholar
  2. Walter Benjamin: Deutsche Menschen. Eine Folge von Briefen. Mit einem Vorwort von Theodor W. Adorno. Frankfurt a. M. 1965. (= Sammlung insel 11).Google Scholar
  3. Friedrich Donath und Walter Markov: Kampf um die Freiheit. Dokumente zur nationalen Erhebung 1789–1815. Berlin 1954.Google Scholar
  4. Martin von Geismar (d. i. Edgar Bauer) : Bibliothek der deutschen Aufklärer des achtzehnten Jahrhunderts. Leipzig 1846, 2 Bde. (Unveränderter fotomechanischer Nachdruck Darmstadt 1963).Google Scholar
  5. ders.: Die politische Literatur der Deutschen im achtzehnten Jahrhundert. Leipzig 1847, 4 Bde.Google Scholar
  6. Jacques Godechot: Les constitutions de la France depuis 1789. Paris 1970.Google Scholar
  7. Walter Grab und Uwe Friesel: Noch ist Deutschland nicht verloren. Eine historisch-politische Analyse unterdrückter Lyrik von der Französischen Revolution bis zur Reichsgründung. München 1970.Google Scholar
  8. Walter Grab: Deutsche revolutionäre Demokraten. Eine Dokumentation in sechs Bänden. Stuttgart 1971 ff. (Bisher 4 Bde.).Google Scholar
  9. Fritz Hartung: Die Entwicklung der Menschen- und Bürgerrechte. 3. erw. Auflage. Göttingen, Berlin und Frankfurt a. M. 1964.Google Scholar
  10. Jost Hermand: Von deutscher Republik. 1775–1795. Bd. I: Aktuelle Provokationen. Bd. II: Theoretische Grundlagen. Frankfurt a. M. 1968. (= Sammlung insel 41/1–2).Google Scholar
  11. Hans Jessen: Katharina IL von Rußland. Im Spiegel der Zeitgenossen. Düsseldorf 1970.Google Scholar
  12. Helmut Lamprecht: Deutschland, Deutschland. Politische Gedichte vom Vormärz bis zur Gegenwart. Bremen 1969.Google Scholar
  13. Gustav Landauer: Die Französische Revolution in Briefen. Hamburg 1961.Google Scholar
  14. Karl Markus Michel: Politische Katechismen. Frankfurt a. M. 1966. (= Sammlung insel 15).Google Scholar
  15. Kurt von Raumer: Ewiger Friede. Friedensrufe und Friedenspläne seit der Renaissance. Freiburg und München 1953.Google Scholar
  16. Fritz Schalk: Die Französischen Moralisten. La Rochefoucauld, Vauvenargues, Montesquieu, Chamfort. Neubearbeitete Auflage. Bremen 1962. (= Sammlung Dieterich Bd. 22).Google Scholar
  17. Helmut Schanze: Die andere Romantik. Eine Dokumentation. Frankfurt a. M. 1967. (= Sammlung insel 29).Google Scholar
  18. Heinrich Scheel: Jakobinische Flugschriften aus dem deutschen Süden Ende des 18. Jahrhunderts. Berlin 1965.Google Scholar
  19. Ulrich Sonnemann: Der kritische Wachtraum. Deutsche Revolutionsliteratur von den Jakobinern zu den Achtundvierzigern. München 1971.Google Scholar
  20. Claus Träger: Mainz zwischen Rot und Schwarz. Die Mainzer Revolution 1792–1793 in Schriften, Reden und Briefen. Berlin 1963.Google Scholar
  21. Alfred Voigt: Der Herrschaftsvertrag. Neuwied 1965.Google Scholar
  22. Emil Weller: Die Freiheitsbestrebungen der Deutschen im 18. und 19. Jahrhundert, dargestellt in Zeugnissen ihrer Literatur. Leipzig 1847.Google Scholar

C. Primärliteratur

  1. Thomas Abbt: Vermischte Werke. Berlin und Stettin 1768–1781, 6 Bde.Google Scholar
  2. Joseph Acerbi: Reise durch Schweden und Finnland bis an die äußersten Gränzen von Lappland, in den Jahren 1798 und 1799. Aus dem Englischen übersetzt von Philipp Christoph Weyland. Nebst berichtigenden Bemerkungen eines sachkundigen Gelehrten. Berlin 1803.Google Scholar
  3. Heinrich Christoph Albrecht: Versuch über den Patriotismus. Hamburg 1793.Google Scholar
  4. Johann Friedrich Ernst Albrecht: Pansalvin, Fürst der Finsternis, und seine Geliebte. Germanien (= Gera) 1794.Google Scholar
  5. ders.: Masaniello von Neapel. Leipzig 1795.Google Scholar
  6. ders.: Miranda, Königin im Norden, Geliebte Pansalvins. Germanien (= Erfurt) 1798.Google Scholar
  7. ders.: Kakadämon der Schreckliche. Pansalvins und Mirandas Donnerkeil, Revisor der Menschen-Rechte. Pyropolis (= Erfurt und Gotha) 1800.Google Scholar
  8. ders.: Staub der Erste, Kaiser der Unterwelt. Persepolis (= Hamburg) 1802.Google Scholar
  9. Johann Baptist von Alxinger: Bliomberis. Ein Rittergedicht in zwölf Gesängen. Leipzig 1802.Google Scholar
  10. H. F. Andrä: Katharina die zweyte, Kaiserin von Russland und Selbstherrscherin aller Reussen. Ein biographisch-karakteristisches Gemälde. Halle 1797.Google Scholar
  11. Anonym: Katharina II. vor dem Richterstuhle der Menschheit. Größtentheils Geschichte. St. Petersbourg (= Leipzig) 1797.Google Scholar
  12. Anonym: Lebensgeschichte des Grafen Suworow-Ryminski. Wien 1799.Google Scholar
  13. Friedrich Anthing: Versuch einer Kriegsgeschichte des Grafen Alexander Suworow-Ryminski. Gotha 1796, 2 Bde.Google Scholar
  14. Johann Wilhelm von Archenholz: England und Italien. Carlsruhe 1787, 5 Thle.Google Scholar
  15. Ernst Moritz Arndt: Reisen durch einen Theil Teutschlands, Ungarns, Italiens und Frankreichs in den Jahren 1798 und 1799. Leipzig 1801–1803, 6 Bde.Google Scholar
  16. ders.: Bruchstücke einer Reise durch Frankreich im Frühling und Sommer 1799. Leipzig 1802, 3 Bde.Google Scholar
  17. ders.: Versuch einer Geschichte der Leibeigenschaft in Pommern und Rügen. Nebst einer Einleitung in die alte teutsche Leibeigenschaft. Berlin 1803.Google Scholar
  18. ders.: Reise durch Schweden im Jahr 1804. Berlin 1806, 4 Thle.Google Scholar
  19. ders.: Briefe aus Schweden an einen Stralsunder Freund. Hrsg. von Erich Gülzow. Stralsund 1926.Google Scholar
  20. ders.: Geist der Zeit. Bd. 1: Altona 1806, Bd. 2: Altona 1809.Google Scholar
  21. Saul Ascher: Ideen zur natürlichen Geschichte der politischen Revolutionen, o. O. 1802.Google Scholar
  22. Carl Friedrich Bahrdt: Ueber das theologische Studium an Universitäten. Berlin 1785.Google Scholar
  23. ders.: Zamor oder der Mann aus dem Monde. Kein bloßer Roman. Berlin 1787.Google Scholar
  24. ders.: Katechismus der natürlichen Religion, als Grundlage eines jeden Unterrichts in der Moral und Religion, zum Gebrauche für Eltern, Prediger, Lehrer und Zöglinge. Halle 1790.Google Scholar
  25. ders.: Geschichte seines Lebens, seiner Meinungen und Schicksale. Berlin 1790–1791, 4 Thle. Johann Heinrich Bartels: Briefe über Kalabrien und Sizilien. Göttingen 1788–1792, 3 Thle. Cesare Beccaria: Über Verbrechen und Strafen. Nach der Ausgabe von 1766. Übersetzt und hrsg. von Wilhelm Alff. Frankfurt a. M. 1966. (= Sammlung insel 22).Google Scholar
  26. Rudolf Zacharias Becker: Versuch über die Aufklärung des Landmannes. Dessau und Leipzig 1785.Google Scholar
  27. ders.: Noth- und Hülfsbüchlein für Bauersleute. Leipzig 1788.Google Scholar
  28. ders.: Vorlesungen über die Pflichten und Rechte des Menschen. Gotha 1792.Google Scholar
  29. Aphra Behn: Oroonoko oder die Geschichte des königlichen Sklaven. Nachwort von Klaus Reichert. Frankfurt a. M. 1966. (= Sammlung insel 16). (Erstausgabe 1688).Google Scholar
  30. Karl Friedrich Benkowitz: Reise von Glogau und Sorrent, über Breslau, Florenz, Rom und Neapel. Leipzig 1803–1804.Google Scholar
  31. Bildung und Brauchbarkeit. Texte von Joachim Heinrich Campe und Peter Villaume zur Theorie utilitärer Erziehung. Hrsg. von Herwig Blankertz. Braunschweig 1965. (Erstausgabe 1785).Google Scholar
  32. Ulrich Braeker: Lebensgeschichte und Natürliche Ebentheuer des armen Mannes im Tockenburg. Zürich 1789.Google Scholar
  33. ders.: Werke in einem Bande. Ausgewählt und eingeleitet von Hans-Günther Thalheim. 2. Aufl. Berlin und Weimar 1966.Google Scholar
  34. Ernst Brandes: Ueber einige bisherige Folgen der französischen Revolution, in Rücksicht auf Deutschland. Hannover 1792.Google Scholar
  35. ders.: Betrachtungen über den Zeitgeist in Deutschland in den letzten Decennien des vorigen Jahrhunderts. Hannover 1808.Google Scholar
  36. Gottfried August Bürger: Werke und Briefe. Auswahl. Hrsg. von Wolfgang Friedrich. Leipzig 1958.Google Scholar
  37. Edmund Burke: Betrachtungen über die Französische Revolution. In der deutschen Übertragung von Friedrich Gentz. Bearbeitet und mit einem Nachwort von Lore Iser. Einleitung von Dieter Henrich. Frankfurt a. M. 1967. (Erstausgabe 1790).Google Scholar
  38. Joachim Heinrich Campe: Briefe aus Paris. Während der Französischen Revolution geschrieben. Hrsg. von Helmut König. Berlin 1961. (Erstausgabe 1790).Google Scholar
  39. ders.: Reise durch England und Frankreich in Briefen. Braunschweig 1803.Google Scholar
  40. ders.: Rückreise von Paris nach Braunschweig. Braunschweig 1804.Google Scholar
  41. Christian August Heinrich Clodius: Entwurf einer systematischen Poetik nebst Collektaneen zu ihrer Ausführung. Leipzig 1804, 2 Thle.Google Scholar
  42. August Friedrich Cranz: Ein Wort der Beherzigung an die Fürsten und Herren Deutschlands. Berlin 1790.Google Scholar
  43. Antoine Fantin-Déso do ards: Histoire philosophique de la révolution de France. Paris 1801. Quatrième édition, 4 Bde.Google Scholar
  44. Johann Peter Eckermann: Gespräche mit Goethe in den letzten Jahren seines Lebens. Zürich 1948. (= Artemisausgabe Bd. 24).Google Scholar
  45. August von Einsiedel: Ideen (1776–1797). Eingeleitet, mit Anmerkungen versehen und nach J. G. Herders Abschriften in Auswahl hrsg. von Wilhelm Dobbek. Berlin 1957. (= Quellen und Texte zur Geschichte der Philosophie).Google Scholar
  46. Johann Benjamin Erhard: Über das Recht des Volks zu einer Revolution und andere Schriften. Hrsg. und mit einem Nachwort von Hellmut G. Haasis. München 1970. (Enthält Schriften von Erhard aus den Jahren 1794 und 1795).Google Scholar
  47. Johann Ludwig Ewald: Ueber Volksaufklärung; ihre Gränzen und Vortheile. Eine Provinzialschrift. Berlin 1790.Google Scholar
  48. ders.: Über Revolutionen, ihre Quellen und die Mittel dagegen. Den menschlichsten Fürsten gewidmet. Berlin 1792.Google Scholar
  49. Carl Ludwig Fernow: Römische Studien. Zürich 1806–1808, 3 Thle.Google Scholar
  50. Johann Gottlieb Fichte: Schriften zur Revolution. Hrsg. von Bernard Willms. Köln und Opladen 1967. Darin: Zufällige Gedanken in einer schlaflosen Nacht (1788). Über die Achtung des Staats für die Wahrheit (1792). Zurückforderung der Denkfreiheit von den Fürsten Europens (1793). Beitrag zur Berichtigung der Urteile des Publikums über die französische Revolution (1793).CrossRefGoogle Scholar
  51. ders.: Grundlage des Naturrechts nach Principien der Wissenschaftslehre (1796). Mit Einleitung und Register von Manfred Zahn. Hamburg 1967.Google Scholar
  52. ders.: Die Bestimmung des Menschen. Berlin 1800. Friedrich’s des Großen pädagogische Schriften und Äußerungen. Hrsg. von Jürgen Bona Meyer. Langensalza 1885.Google Scholar
  53. Georg Forster: Sämmtliche Schriften. Hrsg. von dessen Tochter und begleitet mit einer Charakteristik Forster’s von G. G. Gervinus. Leipzig 1843, 9 Bde.Google Scholar
  54. ders.: Über die Beziehung der Staatskunst auf das Glück der Menschheit und andere Schriften. Hrsg. von Wolfgang Rödel. Frankfurt a. M. 1966 (= Sammlung insel 20).Google Scholar
  55. ders.: Werke in zwei Bänden. Ausgewählt und eingeleitet von Gerhard Steiner. Berlin und Weimar 1968.Google Scholar
  56. ders.: Werke in vier Bänden. Hrsg. von Gerhard Steiner. Frankfurt a. M. 1970.Google Scholar
  57. Christian Garve: Abhandlung über die Verbindung der Moral mit der Politik. Breslau 1788.Google Scholar
  58. Carl Ignaz Geiger: Reise eines Erdbewohners in den Mars. Faksimiledruck der Ausgabe von 1790. Mit einem Nachwort von Jost Hermand. Stuttgart 1967.Google Scholar
  59. Johann Wolfgang Goethe: Aus meinem Leben. Dichtung und Wahrheit. Zürich 1948. (= Artemisausgabe Bd. 10).Google Scholar
  60. ders.: Die italienische Reise. Zürich 1950. (= Artemisausgabe Bd. 11).Google Scholar
  61. ders.: Schriften zur Literatur. Zürich 1950. (= Artemisausgabe Bd. 14).Google Scholar
  62. ders.: Gespräche. Zürich 1950. (= Artemisausgabe Bd. 23).Google Scholar
  63. Christian Dietrich Grabbe: Kosciuszko (Fragment). In: Grabbe’s sämtliche Werke in vier Bänden. Hrsg. von Eduard Grisebach. Berlin 1902, Bd. 3, S. 187–199.Google Scholar
  64. Friedrich Justinian Frh. von Guenderode, gen. von Kellner: Briefe eines Reisenden über den gegenwärtigen Zustand von Cassel. Mit aller Freiheit geschildert. Frankfurt und Leipzig 1781.Google Scholar
  65. Gerhard Anton von Halem: Blicke auf einen Theil Deutschlands, der Schweiz und Frankreichs bey einer Reise vom Jahre 1790. Hamburg 1791, 2 Bde.Google Scholar
  66. Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Politische Schriften. Nachwort von Jürgen Habermas. Frankfurt a. M. 1966. Darin: Über die neuesten innern Verhältnisse Württembergs (1798). Eine Einleitung zur Verfassungsschrift (1799/1800). Erster Entwurf zur Verfassungsschrift (1799). Die Verfassung Deutschlands (1802).Google Scholar
  67. ders.: Vorlesungen über die Ästhetik I-III. Frankfurt a. M. 1970. (= Theorie Werkausgabe 13–15).Google Scholar
  68. Heinrich Heine: Sämtliche Werke in zwölf Bänden. Hrsg. von Gustav Karpeles. Leipzig o.J.Google Scholar
  69. Karl Heinrich Heydenreich: Versuch über die Heiligkeit des Staats und die Moralität der Revolutionen. Leipzig 1794.Google Scholar
  70. ders.: System des Naturrechts nach kritischen Principien. Leipzig 1794–1795, 2 Thle.Google Scholar
  71. ders.: Grundsätze des natürlichen Staatsrechts und seiner Anwendung, nebst einem Anhange staatsrechtlicher Abhandlungen. Leipzig 1795, 2 Thle.Google Scholar
  72. ders.: Briefe über den Atheismus. Leipzig 1796. (=Unveränderter fotomechanischer Nachdruck. Brüssel 1970).Google Scholar
  73. ders.: Naturrecht nach Grundsätzen der Vernunft. Leipzig 1801.Google Scholar
  74. Thomas Hobbes: Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines bürgerlichen und kirchlichen Staates. Hrsg. und eingeleitet von Iring Fetscher. Neuwied und Berlin 1966. (= Politica 22).Google Scholar
  75. Paul Thiry d’Holbach: System der Natur oder von den Gesetzen der physischen und der moralischen Welt. Berlin 1960. (Erstausgabe 1770; deutsch 1783).Google Scholar
  76. ders.: Briefe an Eugénie. Berlin 1959. (Erstausgabe 1768; deutsch 1959).Google Scholar
  77. Wilhelm von Humboldt: Ästhetische Versuche. Erster Theil. Braunschweig 1799.Google Scholar
  78. Immanuel Kant: Beobachtungen über das Gefühl des Schönen und Erhabenen (1764). In: Werke in zehn Bänden. Hrsg. von Wilhelm Weischedel. Darmstadt 1968, Bd. 2, S. 825 bis 884.Google Scholar
  79. ders.: Schriften zur Antropologie, Geschichtsphilosophie, Politik und Pädagogik. In: Werke in zehn Bänden. Hrsg. von Wilhelm Weischedel. Darmstadt 1968, Bd. 9.Google Scholar
  80. Darin: Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung (1783). Über den Gemeinspruch: Das mag in der Theorie richtig sein, taugt aber nicht für die Praxis (1793). Zum Ewigen Frieden. Ein philosophischer Entwurf (1795).Google Scholar
  81. Über Theorie und Praxis. Einleitung von Dieter Henrich. Frankfurt a. M. 1967. (Enthält Texte von Kant, Gentz, Rehberg und Garve aus den Jahren 1792–1794).Google Scholar
  82. Abraham Gotthelf Kästner: Über das Unvermögen der Schriftsteller, Empörung zu bewirken. Göttingen 1793.Google Scholar
  83. ders.: Gesammelte poetische und prosaische schönwissenschaftliche Werke. Berlin 1841, 4 Thle.Google Scholar
  84. Georg Kerner: Briefe über Frankreich, die Niederlande und Teutschland. Altona 1797.Google Scholar
  85. ders.: Über die Gefahren, die das Innere der fränkischen Republik und das republikanische System bedrohen. Hamburg 1798.Google Scholar
  86. Friedrich Maximilian Klinger: Betrachtungen und Gedanken über verschiedene Gegenstände der Welt und Literatur. In: Ausgewählte Werke. Stuttgart 1880, Bd. 7 und 8. (Erstausgabe 1803).Google Scholar
  87. ders.: Betrachtungen und Gedanken über verschiedene Gegenstände der Welt und der Literatur. Auswahl. Mit einem Essay von Hermann Schweppenhäuser. Frankfurt a. M. 1967. (= Sammlung insel 27).Google Scholar
  88. ders.: Sein Leben und Werke. Dargestellt von Max Rieger. 2 Teile mit einem Briefbuch. Darmstadt 1880 und 1896.Google Scholar
  89. Friedrich Gottlieb Klopstock: Sämmtliche Werke. Leipzig 1854, Bd. 4.Google Scholar
  90. Adolph Freyherr Knigge: Benjamin Noldmanns Geschichte der Aufklärung in Abvssinien, oder Nachricht von seinem und seines Herrn Vetters Aufenthalte an dem Hofe des großen Negus, oder Priesters Johannes. Göttingen, Frankfurt und Leipzig 1791, 2 Thle.Google Scholar
  91. ders.: Josephs von Wurmbrand, Kaiserlich abyssinischen Ex-Ministers, jezzigen Notarii caesarii publici in der Reichsstadt Bopfingen, politisches Glaubensbekenntniß, mit Hinsicht auf die französische Revolution und deren Folgen. Hrsg. von Gerhard Steiner. Frankfurt a. M. 1968. ( = sammlung insel 33). (Erstausgabe 1792).Google Scholar
  92. ders.: Des seligen Herrn Etatsraths Samuel Conrad von Schaafskopf hinterlassene Papiere; von seinen Erben hrsg. Mit einem Nachwort von Iring Fetscher. Frankfurt a. M. 1965. (= Sammlung insel 12). (Erstausgabe 1792).Google Scholar
  93. ders.: Ueber Schriftsteller und Schriftstellerey. Hannover 1793.Google Scholar
  94. Christian Gottfried Körner: Ästhetische Ansichten. Ausgewählte Aufsätze. Hrsg. von Joseph P. Bauke. Marbach 1964.Google Scholar
  95. August von Kotzebue: Unpartheyische Untersuchung über die Folgen der französischen Revolution auf das übrige Europa. Thorn 1794.Google Scholar
  96. ders.: Das merkwürdigste Jahr meines Lebens. München 1965. (Erstausgabe 1802).Google Scholar
  97. ders.: Erinnerungen aus Paris im Jahre 1804. Berlin 1804, 2 Bde.Google Scholar
  98. ders.: Erinnerungen von einer Reise aus Liefland nach Rom und Neapel. Berlin 1805, 3 Thle.Google Scholar
  99. Carl Gottlob Küttner: Wanderungen durch die Niederlande, Deutschland, die Schweiz und Italien in den Jahren 1793 und 1794. Leipzig 1796, 2 Bde.Google Scholar
  100. ders.: Reise durch Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen und einen Theil von Italien in den Jahren 1797, 1798, 1799. Leipzig 1801, 4 Bde.Google Scholar
  101. Friedrich Christian Laukhards, vorzeiten Magister der Philosophie, und jetzt Musketiers unter dem von Thaddenschen Regiment zu Halle, Leben und Schicksale, von ihm selbst beschrieben, und zur Warnung für Eltern und studierende Jünglinge hrsg. Ein Beitrag zur Charakteristik der Universitäten in Deutschland. Halle 1792, 2 Thle.Google Scholar
  102. ders.: Bild der Zeiten oder Europas Geschichte von Carl dem Großen bis auf Bonaparte. Ein historisches Taschenbuch zum Nutzen und Vergnügen. Leipzig 1801, 2 Bde.Google Scholar
  103. ders.: Bonaparte und Cromwell. Ein Neujahrsgeschenk für die Franzosen von einem Bürger ohne Vorurteile. Aus dem Französischen mit einigen Anmerkungen. o. O. 1801.Google Scholar
  104. Gotthold Ephraim Lessing: Laokoon oder ueber die Grenzen der Malerei und Poesie (1766). In: Lessing’s Werke. Leipzig o. J., Bd. 6. (= Hempels Klassiker-Ausgaben).Google Scholar
  105. Georg Christoph Lichtenberg: Aphorismen. Nach den Handschriften hrsg. von Albert Leitzmann. Berlin 1902–1905, 5 Bde. (= Deutsche Literaturdenkmale des 18. und 19. Jahrhunderts 123, 131, 136, 140, 141).Google Scholar
  106. ders.: Gedankenbücher. Hrsg. von Franz H. Mautner. Frankfurt a. M. 1963. (= exempla classica 82).Google Scholar
  107. ders.: Schriften und Briefe. Hrsg. von Wolfgang Promies. München 1967 ff.Google Scholar
  108. Johann Gebhard Ehrenreich Maaß: Grundriß des Naturrechts. Leipzig 1808.Google Scholar
  109. Gabriel Bonnot abbé de Mably: Anmerkungen über die Geschichte Griechenlands. Übers. von Johann Conrad Vögelin. Zürich 1767.Google Scholar
  110. Nicolò Machiavell: Der Fürst. Übersetzt und hrsg. von Rudolf Zorn. Stuttgart 1955. ( = Kröners Taschenausgabe 235).Google Scholar
  111. Charles François Philibert Masson: Geheime Nachrichten über Rußland unter der Regierung Catharinens II. und Pauls I. Ein Gemähide der Sitten des Petersburger Hofes gegen Ende des 18. Jahrhunderts. Paris (= Straßburg) 1800–1802, 3 Thle.Google Scholar
  112. Garlieb Helwig Merkel: Die Letten, vorzüglich in Liefland am Ende des philosophischen Jahrhunderts. Leipzig 1797. (= recte 1796).Google Scholar
  113. ders.: Hume’s und Rousseau’s Abhandlungen über den Urvertrag nebst einem Versuch über Leibeigenschaft den liefländischen Erbherren gewidmet. Leipzig 1797, 2 Thle.Google Scholar
  114. ders.: Briefe an ein Frauenzimmer über die wichtigsten Produkte der schönen Literatur. Berlin 1801–1803, 3 Bde.Google Scholar
  115. Friedrich Johann Lorenz Meyer: Darstellungen aus Italien. Berlin 1792.Google Scholar
  116. ders.: Fragmente aus Paris im IV. Jahr der französischen Republik. Hamburg 1797, 2 Bde.Google Scholar
  117. ders.: Briefe aus der Hauptstadt und dem Innern Frankreichs. Zweite vermehrte Ausgabe. Tübingen 1803, 2 Bde.Google Scholar
  118. William Mitford: Geschichte Griechenlands. Aus dem Englischen von J. F. Baron. Breslau 1800–1801, 2 Bde. Neuauflage in freier Übersetzung von H. K. A. Eichstaedt. Leipzig 1802–1808, 5 Bde.Google Scholar
  119. Michel de Montaigne: Essais. Paris 1962, 2 Bde. (= Éditions Garnier). (Erstausgabe 1580 und 1588).Google Scholar
  120. Montesquieu: Oeuvres complètes. Paris 1950, 2 Bde.Google Scholar
  121. ders.: Vom Geist der Gesetze. In neuer Übertragung eingeleitet und hrsg. von Ernst Forsthoff. Tübingen 1951, 2 Bde.Google Scholar
  122. Theodor Mundt: Madonna. Unterhaltungen mit einer Heiligen. Leipzig 1835.Google Scholar
  123. Novalis: Schriften. Die Werke Friedrich von Hardenbergs. Hrsg. von Paul Kluckhohn und Richard Samuel. Zweite, nach den Handschriften ergänzte, erweiterte und verbesserte Auflage in vier Bänden und einem Begleitband. Darmstadt 1960 ff.Google Scholar
  124. Thomas Paine: Die Rechte des Menschen. Hrsg., übersetzt und eingeleitet von Wolfgang Mönke. Berlin 1962. (Erstausgabe 1791/2).Google Scholar
  125. ders.: Common sense and other Political Writings. Edited with an Introduction by Nelson F. Adkins. New York 1953.Google Scholar
  126. Cornelius de Pauw: Philosophische Untersuchungen über die Griechen. Übersetzt mit Anmerkungen von Peter Villaume. Bern 1789, 2 Bde.Google Scholar
  127. Johann Pezzi: Marokkanische Briefe. Aus dem Arabischen. Frankfurt und Leipzig 1784.Google Scholar
  128. ders.: Faustin oder das philosophische Jahrhundert. Zürich 1784–1785.Google Scholar
  129. Ernst Plainer: Über den Atheismus, ein Gespräch. Leipzig 1783.Google Scholar
  130. Detlev Prasch (= Degenhard Pott): Vertraute Briefe über den politischen und moralischen Zustand von Leipzig. London (= Leipzig) 1787.Google Scholar
  131. Robert E. Prutz: Die politische Poesie der Deutschen. Leipzig 1845.Google Scholar
  132. Anseimus Rabiosus (= A. G. F. Rebmann?): Der Leipziger Student vor hundert Jahren. Neudruck aus den Wanderungen und Kreuzzügen durch einen Teil Deutschlands von Anseimus Rabiosus dem Jüngern. Leipzig 1897.Google Scholar
  133. Alexander Nikolajewitsch Radistschew: Reise von Petersburg nach Moskau. Berlin 1961. (Erstausgabe 1790).Google Scholar
  134. Guillaume Thomas François Raynal: Gemähide von Europa. Dessau und Leipzig 1783. Neue Ausgabe ebd. 1793.Google Scholar
  135. ders.: Von politischen Mordthaten und Räubereien. Hamburg 1797.Google Scholar
  136. Andreas Georg Friedrich Rebmann: Kosmopolitische Wanderungen durch einen Teil Deutschlands. Hrsg. und eingeleitet von Hedwig Voegt. Frankfurt a. M. 1968. (= Sammlung insel 34). (Erstausgabe 1793).Google Scholar
  137. ders.: Hans Kiekindiewelts Reisen in alle vier Welttheile und den Mond. Leipzig und Gera 1794.Google Scholar
  138. ders.: ABC-Buch für große Kinder. Germanien (= Hamburg) 1796.Google Scholar
  139. ders.: Frankreichs politische Verhältnisse zum übrigen Europa, vorzüglich zu Preussen und Österreich. Paris (= Altona) 1796.Google Scholar
  140. ders.: Holland und Frankreich in Briefen geschrieben auf einer Reise von der Niederelbe und Paris, im Jahr 1796 und dem 5. der französischen Republik. Paris & Kölln 1797 bis 1798, 2 Thle.Google Scholar
  141. ders.: Zeichnungen zu einem Gemälde des jetzigen Zustandes von Paris. Altona 1798, 2 Bde.Google Scholar
  142. Elisa von der Recke: Tagebuch einer Reise durch einen Theil Deutschlands und durch Italien, in den Jahren 1804 bis 1806. Hrsg. von Hofrath Böttiger. Berlin 1815–1817, 4 Bde.Google Scholar
  143. Johann Friedrich Reichardt: Vertraute Briefe über Frankreich. Auf einer Reise im Jahr 1792 geschrieben. Berlin 1792–93, 2 Thle.Google Scholar
  144. ders.: Vertraute Briefe aus Paris geschrieben in den Jahren 1802 und 1803. Hamburg 1804, 3 Thle. Revolutions-Almanach von 1800 und 1801.Google Scholar
  145. Andreas Riem: Reisen durch Deutschland, Holland, England, Frankreich und die Schweiz in verschiedener, besonders politischer Hinsicht in den Jahren 1786, 1795, 1796, 1797 und 1798. o. O. 1801.Google Scholar
  146. Maximilien de Robespierre: Textes choisis. Hrsg. von Jean Poperen. Paris 1957, 3 Bde. (= Éditions sociales).Google Scholar
  147. Friedrich Eberhard von Rochow: Sämtliche pädagogische Schriften. Hrsg. von Fritz Jonas und Friedrich Wienecke. Berlin 1907–1910, 4 Bde.Google Scholar
  148. Jean-Jacques Rousseau: The political writings of J. J. Rousseau. Edited from the original Mss. and authentic editions with introduction & notes by. C. E. Vaughan. Oxford 1962, 2 Bde.Google Scholar
  149. ders.: Oeuvres complètes. o. O. 1959, 3 Bde. (= Bibliothèque de la Pléiade).Google Scholar
  150. Arnold Ruge: Der Patriotismus. Hrsg. von Peter Wende. Frankfurt a. M. 1968. (= Sammlung insel 38). (Erstausgabe 1844).Google Scholar
  151. Claude Carloman de Ruinière: Geschichte der russischen Revolution im Jahre 1762. Deutschland (= Hamburg) 1797.Google Scholar
  152. Johann Christoph Sachse: Leben und Wanderungen eines Thüringers, von ihm selbst erzählt. Hrsg. von Johann Wolfgang von Goethe. Stuttgart und Tübingen 1822.Google Scholar
  153. Saint-Just: Discours et Rapports. Introduction et notes par Albert Soboul. Paris 1957. (= Éditions sociales).Google Scholar
  154. Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling: Werke. Nach der Originalausgabe in neuer Anordnung hrsg. von Manfred Schröter. 6 Hauptbände, 6 Ergänzungsbände. München 1927–1954. (= Münchener Jubiläumsdruck). Unveränderter Neudruck 1958 ff.Google Scholar
  155. Friedrich Schiller: Werke. Nationalausgabe. Weimar 1943 ff. Der Briefwechsel zwischen Schiller und Goethe. Nach den Handschriften des Goethe-und Schiller-Archivs hrsg. von Hans Gerhard Gräf und Albert Leitzmann. Leipzig 1955, 3 Bde.Google Scholar
  156. Gustav von Schlabrendorff: Napoleon Bonaparte und das Französische Volk unter seinem Consulate. Germanien 1804.Google Scholar
  157. August Wilhelm von Schlegel: Sämmtliche Werke. Hrsg. von Eduard Böcking. Leipzig 1846–1847, 12 Bde.Google Scholar
  158. Friedrich Schlegel: Kritische Ausgabe. Hrsg. von Ernst Behler. München, Paderborn, Wien 1958 ff.Google Scholar
  159. Carl Christian Erhard Schmid: Grundriß des Naturrechts. Jena und Leipzig 1795.Google Scholar
  160. Christian Friedrich Daniel Schubart: Werke in einem Band. Ausgewählt und eingeleitet von Ursula Wertheim und Hans Böhm. 3. Auflage. Berlin und Weimar 1965.Google Scholar
  161. Friedrich Wilhelm von Schütz: Briefe über London. Ein Gegenstück zu des Herrn von Archenholz England und Italien. Hamburg 1792.Google Scholar
  162. M. Johann Daniel Schulze: Abriß einer Geschichte der Leipziger Universität im Laufe des achtzehnten Jahrhunderts nebst Rückblicken auf die früheren Zeiten. Aus handschriftlichen und gedruckten Nachrichten verfaßt. Nebst einer vorangeschickten Abhandlung über die Frage: Hat Sachsen im 18. Jahrhundert an Denkfreiheit gewonnen? von Karl Adolph Cäsar. Leipzig 1802.Google Scholar
  163. Emmanuel Sièyes: Abhandlung über die Privilegien. Was ist der dritte Stand? Hrsg. von Rolf Hellmut Foerster. Frankfurt a. M. 1968. (= Sammlung insel 42). (Erstausgabe 1788/9; deutsch 1796).Google Scholar
  164. Johann Joachim Spalding: Die Bestimmung des Menschen. Berlin 1748.Google Scholar
  165. Moritz August von Thümmel: Reise in die mittäglichen Provinzen von Frankreich 1785 bis 1786. Leipzig 1791–1805, 10 Thle.Google Scholar
  166. Constantin François Comte de Volney: Ueber den gegenwärtigen Türkenkrieg. Leipzig 1788.Google Scholar
  167. ders.: Das natürliche Gesetz oder Katechismus des französischen Bürgers. Übersetzt von Ludwig Ferdinand Huber. Berlin 1794.Google Scholar
  168. François Marie Arouet de Voltaire: Oeuvres. Paris 1954–1961, 4 Bde. (= Bibliothèque de la Pléiade).Google Scholar
  169. Christian Weiß: Lehrbuch der Philosophie des Rechts. Leipzig 1804.Google Scholar
  170. Johann Andreas Wendel: Von der Einrichtung des Reichs der Schönheit. Nürnberg 1808.Google Scholar
  171. Christoph Martin Wieland: Werke. Berlin o. J. (= Hempels Klassiker-Ausgaben). Besonders: Bd. 18 und 19: Der goldene Spiegel. Bd. 33: Kleinere politische Schriften. Bd. 34: Aufsätze über die französische Revolution und Wieland’s Stellung zu derselben.Google Scholar
  172. Heinrich Würzer: Der patriotische Volksredner. Altona 1796.Google Scholar

D. Allgemeine Darstellungen und Einzeluntersuchungen

  1. Carlo Antoni: Der Kampf wider die Vernunft. Die Entstehungsgeschichte des deutschen Freiheitsgedankens. Stuttgart 1951.Google Scholar
  2. Reinhold Aris: A history of German Political Thought (1789–1815). London 1936.Google Scholar
  3. Robert F. Arnold: Tadeusz Kościuszko in der deutschen Literatur. Berlin 1898.Google Scholar
  4. ders.: Geschichte der deutschen Polenliteratur von den Anfängen bis 1800. Halle a. d. S. 1900.Google Scholar
  5. Die französische Aufklärung im Spiegel der deutschen Literatur des 18. Jahrhunderts. Hrsg. und eingeleitet von Werner Krauss. Berlin 1963. (= Schriftenreihe der Arbeitsgruppe zur Geschichte der deutschen und französischen Aufklärung Bd. 10).Google Scholar
  6. Leo Balet: Die Verbürgerlichung der deutschen Kunst, Literatur und Musik im 18. Jahrhundert. In Arbeitsgemeinschaft mit E. Gerhard. Straßburg, Leipzig, Zürich, Leiden 1936.Google Scholar
  7. Roland Barthes: Mythen des Alltags. Frankfurt a. M. 1964. (= edition suhrkamp 92).Google Scholar
  8. Arnold Baruzzi (Hrsg.): Aufklärung und Materialismus in Frankreich. München 1968. (= List Hochschulreihe 1502).Google Scholar
  9. Adolf Beck: Hölderlin als Republikaner. In: Hölderlin-Jahrbuch 1967/8, S. 28–52.Google Scholar
  10. Neue Beiträge zur Literatur der Aufklärung. Hrsg. von Werner Krauss und Walter Dietze. Berlin 1964. (= Neue Beiträge zur Literaturwissenschaft Bd. 21).Google Scholar
  11. Walter A. Berendsohn: Stil und Form der Aphorismen Lichtenbergs. Ein Baustein zur Geschichte des deutschen Aphorismus. Kiel 1912.Google Scholar
  12. Pierre Bertaux: Hölderlin und die Französische Revolution. Frankfurt a. M. 1969. (= edition suhrkamp 344).Google Scholar
  13. ders.: Hölderlin und die Beziehungen der deutschen Intelligenz zum Jakobinertum. In: Sinn und Form 22 (1970), S. 873–912.Google Scholar
  14. Kurt Besser: Die Problematik der aphoristischen Form bei Lichtenberg, Fr. Schlegel, Novalis und Nietzsche. Berlin 1935. (= Neue Deutsche Forschungen Bd. 52).Google Scholar
  15. Günter Bliemel: Die Auffassung des Jungen Deutschland von Wesen und Aufgabe des Dichters und der Dichtung. Diss. phil. Berlin (F. U.) 1955. (Masch.).Google Scholar
  16. Ernst Bloch: Naturrecht und menschliche Würde. Frankfurt a. M. 1961. (= Gesamtausgabe Bd. 6).Google Scholar
  17. Maurice Boucher: La Révolution de 1789 vue par les écrivains allemands ses contemporains Klopstock, Wieland, Herder, Schiller, Kant, Fichte, Goethe. Paris 1954. (= Études de littérature étrangère et comparée Bd. 30).Google Scholar
  18. Walt Horace Bruford: Die gesellschaftlichen Grundlagen der Goethezeit. Weimar 1936. (= Literatur und Leben Bd. 9).Google Scholar
  19. Gerhard Budde: Erziehungsfragen zur Zeit der französischen Revolution. Langensalza 1919.Google Scholar
  20. Ernst Cassirer: Die Philosophie der Aufklärung. Tübingen 1932. (= Grundriß der philosophischen Wissenschaften Bd. 5).Google Scholar
  21. Francis J. Crowley: Voltaire’s Poème sur la loi naturelle. Berkeley 1938.Google Scholar
  22. Walter Dietze: Junges Deutschland und Deutsche Klassik. Zur Ästhetik und Literaturtheorie des Vormärz. 3. überarb. Aufl. Berlin 1962. (= Neue Beiträge zur Literaturwissenschaft Bd. 6).Google Scholar
  23. Jacques Droz: L’Allemagne et la Révolution française. Paris 1949.Google Scholar
  24. ders.: Le Romantisme allemand et l’État. Résistance et collaboration dans l’Allemagne napoléonienne. Paris 1966.Google Scholar
  25. hing Fetscher: Rousseaus politische Philosophie. Zur Geschichte des demokratischen Freiheitsbegriffes. Zweite erweiterte Auflage. Neuwied und Berlin 1968.Google Scholar
  26. Otto Finger: Von der Materialität der Seele. Beitrag zur Geschichte des Materialismus und Atheismus im Deutschland der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Berlin 1961.Google Scholar
  27. Felix Friedrich: Carl Gottlob Küttner. Ein Beitrag zur Geschichte der Geographie und des deutschen Geisteslebens am Ausgange des 18. Jahrhunderts. Diss. phil. Leipzig 1903.Google Scholar
  28. Hans-Georg Gadamer: Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik. 2. Aufl. durch einen Nachtrag erweitert. Tübingen 1965.Google Scholar
  29. Robert P. Gallinger: Die Haltung der deutschen Publizistik zum amerikanischen Unabhängigkeitskrieg 1775–1783. Leipzig 1900.Google Scholar
  30. Jürgen Gebhardt: Die Revolution des Geistes. Politisches Denken in Deutschland 1770–1830. München 1968. (= List Hochschulreihe 1503).Google Scholar
  31. Martin von Geismar (= Edgar Bauer): Die politische Literatur der Deutschen im achtzehnten Jahrhundert. Leipzig 1847, 4 Bde.Google Scholar
  32. René Gonnard: La légende de bon sauvage. Paris 1946.Google Scholar
  33. Selwyn Alfred Grave: The Scottish Philosophy of Common Sense. Oxford 1960.Google Scholar
  34. Bernhard Groethuysen: Philosophie der Französischen Revolution. Neuwied und Berlin 1971. (= Politica 32).Google Scholar
  35. Grundpositionen der französischen Aufklärung. Hrsg. von Werner Krauss und Hans Mayer. Berlin 1955. (= Neue Beiträge zur Literaturwissenschaft Bd. 1).Google Scholar
  36. Arsenij Vladimirovic Gulyga: Der deutsche Materialismus am Ausgang des 18. Jahrhunderts. Berlin 1966.Google Scholar
  37. Alexander Gurwitsch: Das Revolutionsproblem in der deutschen staatswissenschaftlichen Literatur, insbesondere des 19. Jahrhunderts. Diss. jur. Berlin 1934.Google Scholar
  38. Franz Haymann: La loi naturelle dans la philosophie politique de J. J. Rousseau. In: Annales de la Socièté J. J. Rousseau XXX (1943/45), S. 63–109.Google Scholar
  39. Paul Hazard: Die Krise des europäischen Geistes 1680–1715. Hamburg 1939.Google Scholar
  40. ders.: Die Herrschaft der Vernunft. Das europäische Denken im 18. Jahrhundert. Hamburg 1949.Google Scholar
  41. Max Horkheimer und Theodor W. Adorno: Dialektik der Aufklärung. Amsterdam 1947.Google Scholar
  42. Ricarda Huch: Die Romantik. Ausbreitung, Blütezeit und Verfall. Tübingen o. J. (= Einmalige Sonderausgabe Bd. 112 in der Reihe »Die Bücher der Neunzehn«).Google Scholar
  43. Hans-Wolf Jäger: Politische Kategorien in Poetik und Rhetorik der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Stuttgart 1970. (= Texte Metzler 10).Google Scholar
  44. ders.: Politische Metaphorik im Jakobinismus und im Vormärz. Stuttgart 1971. (= Texte Metzler 20).CrossRefGoogle Scholar
  45. Urs Jaeggi: Literatur und Politik. Ein Essay. Frankfurt a. M. 1972. (= edition suhrkamp 522).Google Scholar
  46. Maximilian Jakubietz: Georg Forsters Bildnis in der deutschen Literaturgeschichte. Ein Beitrag zur Beseitigung der Forster-Legende (1794–1917). Diss. phil. Berlin 1960. (Masch.).Google Scholar
  47. Hans Robert Jauß: Literaturgeschichte als Provokation. Frankfurt a. M. 1970. (= edition suhrkamp 418).Google Scholar
  48. Lore Kaim-Kloock: Gottfried August Bürger. Zum Problem der Volkstümlichkeit in der Lyrik. Berlin 1963. (= Germanistische Studien).Google Scholar
  49. Gerhard Kaiser: Pietismus und Patriotismus im literarischen Deutschland. Wiesbaden 1961.Google Scholar
  50. Ernst Kipping: Nordamerika im Urteil der Truppen von Hessen-Kassel 1776–1783. Diss. phil. Bonn 1964. (Masch.).Google Scholar
  51. Helmut König: Zur Geschichte der Nationalerziehung in Deutschland im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts. Berlin 1960.Google Scholar
  52. Alfred Körner: Andreas Riedel. Ein politisches Schicksal im Zeitalter der Französischen Revolution. Diss. phil. Köln 1969. (Masch.).Google Scholar
  53. ders.: Andreas Riedel (1748–1837). Zur Lebensgeschichte eines Wiener Demokraten. In: Jahrbuch des Vereins für Geschichte der Stadt Wien, Bd. 27 (1971), S. 83–114.Google Scholar
  54. Albert Köster: Die deutsche Literatur der Aufklärungszeit. Fünf Kapitel aus der Literaturgeschichte des achtzehnten Jahrhunderts mit einem Anhang: Die allgemeinen Tendenzen der Geniebewegung. Hrsg. von Julius Petersen. Heidelberg 1925.Google Scholar
  55. Hermann August Korff: Voltaire im literarischen Deutschland des XVIII. Jahrhunderts. Heidelberg 1917, 2 Bde.Google Scholar
  56. ders.: Geist der Goethezeit. Versuch einer ideellen Entwicklung der klassisch-romantischen Literaturgeschichte. Leipzig 1949–1960, 4 Bde.Google Scholar
  57. Felix von Kozlowski: Die Stellung Gleims und seines Freundeskreises zur französischen Revolution. In: Euphorion 13 (1906), S. 71–79.Google Scholar
  58. Dietrich Krause-Vilmar: Neuere Literatur zum deutschen Jakobinismus. In: Das Argument 52 (1970), 12. Jg., H. 2/3, S. 233–243.Google Scholar
  59. Werner Krauss: Studien zur deutschen und französischen Aufklärung. Berlin 1963. (= Neue Beiträge zur Literaturwissenschaft Bd. 16).Google Scholar
  60. ders.: Perspektiven und Probleme. Zur französischen und deutschen Aufklärung und andere Aufsätze. Neuwied und Berlin 1965.Google Scholar
  61. ders.: Est-il utile de tromper le peuple? Ist der Volksbetrug von Nutzen? Concours de la classe de philosophie spéculative de l’Académie des Sciences et des Belles-Lettres de Berlin pour l’année 1780. Eingeleitet und hrsg. von Werner Krauss. Berlin 1966. (= Schriften des Instituts für Romanische Sprachen und Kultur Bd. 3).Google Scholar
  62. Heinz Krüger: Studien über den Aphorismus als philosophische Form. Diss. phil. Frankfurt a. M. 1956.Google Scholar
  63. Lydia Leiste: Der Humanitätsgedanke in der Popularphilosophie der deutschen Aufklärung. Osterwieck 1932.Google Scholar
  64. Manfred Link: Der Reisebericht als literarische Kunstform von Goethe bis Heine. Diss. phil. Köln 1963.Google Scholar
  65. Hermann Lübbe: Politische Philosophie in Deutschland. Basel und Stuttgart 1963.Google Scholar
  66. Georg Lukács: Die Zerstörung der Vernunft. Neuwied und Berlin 1962.Google Scholar
  67. ders.: Skizze einer Geschichte der neueren deutschen Literatur. Fortschritt und Reaktion in der deutschen Literatur. Darmstadt 1964.Google Scholar
  68. Wilfried Maisch: »Europa«. Poetische Rede des Novalis. Deutung der Französischen Revolution und Reflexion auf die Poesie in der Geschichte. Stuttgart 1965.Google Scholar
  69. Bruno Markwar dt: Geschichte der deutschen Poetik. Bd. 2: Aufklärung, Rokoko, Sturm und Drang. Berlin 1956.Google Scholar
  70. Karl Marx und Friedrich Engels: Über Kunst und Literatur. Frankfurt a. M. und Wien 1968, 2 Bde.Google Scholar
  71. Fritz Mauthner: Der Atheismus und seine Geschichte im Abendland. Stuttgart und Berlin 1922 und 1923, Bd. 3 und 4.Google Scholar
  72. Hans Mayer: Von Lessing bis Thomas Mann. Wandlungen der bürgerlichen Literatur in Deutschland. Pfullingen 1959.Google Scholar
  73. Peter Cornelius Mayer-lasch: Autonomie und Autorität. Rousseau in den Spuren von Hobbes? Neuwied und Berlin 1968.Google Scholar
  74. Philipp Mounier: Venedig im 18. Jahrhundert. München 1928.Google Scholar
  75. Andreas Müller: Landschaftserlebnis und Landschaftsbild. Studien zur deutschen Dichtung des 18. Jahrhunderts und der Romantik. Hechingen 1955.Google Scholar
  76. Kurt Müller: Über den Einfluß der klassischen Literatur auf die Reiseschilderungen. Diss. phil. Leipzig 1905.Google Scholar
  77. Ernst Müsebeck: Ernst Moritz Arndt. Ein Lebensbild. Erstes Buch: Der junge Arndt 1769 bis 1815. Gotha 1914.Google Scholar
  78. Jan Muszkat-Muszkowski: Spartacus. Eine Stoffgeschichte. Leipzig 1909.Google Scholar
  79. Franz Neumann: Der Hofmeister, ein Beitrag zur Geschichte der Erziehung im 18. Jahrhundert. Diss. phil. Halle 1930. (= Hallische pädagogische Studien H. 9).Google Scholar
  80. Harold Nicolson: Das Zeitalter der Vernunft. Wien, München, Basel 1961.Google Scholar
  81. Majorie Hope Nicolson: Voyages to the Moon. New York 1948.Google Scholar
  82. Armand Nivelle: Kunst- und Dichtungstheorie zwischen Aufklärung und Klassik. Berlin 1960.Google Scholar
  83. ders.: Frühromantische Dichtungstheorie. Berlin 1970.Google Scholar
  84. Willy Oelmüller: Hegels Satz vom Ende der Kunst und das Problem der Philosophie der Kunst nach Hegel. In: Phil. Jb. 73 (1965/6), S. 75–94.Google Scholar
  85. Karl Otto Oertel: Die Naturschilderung bei den deutschen geographischen Reisebeschreibungen des 18. Jahrhunderts. Diss. phil. Leipzig 1899.Google Scholar
  86. Leonardo Olschki: Italien. Genius und Geschichte. Darmstadt 1958.Google Scholar
  87. Wilhelm Opfermann: Das Verhältnis zur Landschaft in den jungdeutschen Reisebildern und in der deutschen Reiseliteratur seit 1750. Diss. phil. Frankfurt a. M. 1922. (Masch.).Google Scholar
  88. Wolfgang Promies: Die Bürger und der Narr oder das Risiko der Phantasie. Sechs Kapitel über das Irrationale in der Literatur des Rationalismus. München 1966.Google Scholar
  89. Robert E. Prutz: Die politische Poesie der Deutschen. Leipzig 1845.Google Scholar
  90. Jos. Rackl: Der Nürnberger Buchhändler Joh. Philipp Palm. Nürnberg 1905.Google Scholar
  91. August Friedrich Raif: Die Urteile der Deutschen über die französische Nationalität im Zeitalter der Revolution und der deutschen Erhebung. Berlin und Leipzig 1911. (= Abhandlungen zur mittleren und neueren Geschichte Bd. 25).Google Scholar
  92. Käte Rauhut: Die pädagogischen Theorien der Französischen Revolution. Diss. phil. Halle/ Saale 1934.Google Scholar
  93. Walter Rehm: Griechentum und Goethezeit. Geschichte eines Glaubens. 3. Auflage. München 1952.Google Scholar
  94. ders.: Europäische Romdichtung. München 1939.Google Scholar
  95. Egon Reiche: Rousseau und das Naturrecht. Berlin 1935.Google Scholar
  96. Paul Requadt: Lichtenberg. Zweite erw. Aufl. Stuttgart 1964. (= Sprache und Literatur 13).Google Scholar
  97. Bernhard Richter: Die Entwicklung der Naturschilderung in den deutschen geographischen Reisebeschreibungen mit besonderer Berücksichtigung der Naturschilderung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Diss. phil. Leipzig 1900.Google Scholar
  98. Karl Veit Riedel: Friedrich Johann Lorenz Meyer 1760–1844. Ein Leben in Hamburg zwischen Aufklärung und Biedermeier. Hamburg 1963. (= Veröffentlichungen des Vereins für Hamburgische Geschichte Bd. XVII).Google Scholar
  99. Olga Rietschel: Der Mönch in der Dichtung des 18. Jahrhunderts. Diss. phil. Leipzig 1934.Google Scholar
  100. Wolfgang Rödel: Forster und Lichtenberg. Ein Beitrag zum Problem deutscher Intelligenz und französischer Revolution. Berlin 1960. (= Germanistische Studien).Google Scholar
  101. Heinrich Rommen: Die ewige Wiederkehr des Naturrechts. Zweite erw. Aufl. München 1947.Google Scholar
  102. Horst Rüdiger: Pura et illustris brevitas. Über Kürze als Stilmittel. In: Festschrift Erich Rothacker. Bonn 1958, S. 345–372.Google Scholar
  103. Eberhard Sauer: Die französische Revolution von 1789 in zeitgenössischen Flugschriften und Dichtungen. Weimar 1913.Google Scholar
  104. Helmut Schanze: Romantik und Aufklärung. Untersuchungen zu Friedrich Schlegel und Novalis. Nürnberg 1966.Google Scholar
  105. Milian Schömann: Napoleon in der deutschen Literatur. Berlin 1930.Google Scholar
  106. Johanna Schultze: Die Auseinandersetzung zwischen Adel und Bürgertum in den deutschen Zeitschriften der letzten drei Jahrzehnte des 18. Jahrhunderts (1773–1806). Berlin 1925.Google Scholar
  107. Friedrich Sengle: Wieland. Stuttgart 1949.Google Scholar
  108. Thea von Seuffert: Venedig im Erlebnis deutscher Dichter. Stuttgart 1937. (= Italienische Studien 2).Google Scholar
  109. Jegór von Sivers: Deutsche Dichter in Rußland. Studien zur Literaturgeschichte. Berlin 1855.Google Scholar
  110. Olga Smoljan: Friedrich Maximilian Klinger. Leben und Werk. Weimar 1962. (= Beiträge zur deutschen Klassik Bd. 12).Google Scholar
  111. Friedrich Stählin: Napoleons Glanz und Fall im deutschen Urteil. Wandlungen des deutschen Napoleonbildes. Braunschweig 1952.Google Scholar
  112. Wolfgang Stammler: Politische Schlagworte in der Zeit der Aufklärung. In: Festschrift Götz. Marburg/Lahn 1948, S. 199–259.Google Scholar
  113. Hans Steffen (Hrsg.): Die deutsche Romantik. Poetik, Formen und Motive. Göttingen 1967. (= Kleine Vandenhoeck-Reihe 250 S).Google Scholar
  114. Peter Stein: Politisches Bewußtsein und künstlerischer Gestaltungswille in der politischen Lyrik 1780–1848. Hamburg 1971.Google Scholar
  115. Alfred Stern: Der Einfluß der französischen Revolution auf das deutsche Geistesleben. Stuttgart und Berlin 1928.Google Scholar
  116. Leo Strauss: Naturrecht und Geschichte. Stuttgart 1956.Google Scholar
  117. Hans-Günther Thalheim: Zur Literatur der Goethezeit. Berlin 1969. (= Germanistische Studien).Google Scholar
  118. Michael Thiel: Johann Friedrich Ernst Albrecht (1752–1814). Arzt, medizinischer Volksschriftsteller, politischer Belletrist. Ein Beitrag zur Trivialliteraturforschung. Diss. med. Berlin (F. U.) 1970.Google Scholar
  119. Claus Träger: Novalis und die ideologische Restauration. In: Sinn und Form 13 (1961), S. 618–660.Google Scholar
  120. ders.: Studien zur Literaturtheorie und vergleichenden Literaturgeschichte. Leipzig 1970.Google Scholar
  121. Fritz Valjaveć: Die Entstehung der politischen Strömungen in Deutschland 1770–1815. München 1951.Google Scholar
  122. ders.: Geschichte der abendländischen Aufklärung. Wien und München 1961.Google Scholar
  123. Hedwig Voegt: Die deutsche jakobinische Literatur und Publizistik 1789–1800. Berlin 1955.Google Scholar
  124. Vjaceslav Petrovic Volgin: Die Gesellschaftstheorien der französischen Aufklärung. Übersetzt aus dem Russischen von Brigitte Schröder. Bearbeitet von Winfried Schröder. Berlin 1965.Google Scholar
  125. Karl Vorländer: Philosophie der Neuzeit. Die Aufklärung. Hamburg 1967. (= Geschichte der Philosophie Bd. 5).zbMATHGoogle Scholar
  126. Otto Vossler: Rousseaus Freiheitslehre. Göttingen 1963.Google Scholar
  127. Wilhelm Waetzold: Das klassische Land. Wandlungen der Italiensehnsucht. Leipzig 1927.Google Scholar
  128. Bernhard Weissel: Von wem die Gewalt in den Staaten herrührt. Beiträge zu den Auswirkungen der Staats- und Gesellschaftsauffassungen Rousseaus auf Deutschland im letzten Viertel des 18. Jahrhunderts. Berlin 1963.Google Scholar
  129. Ursula Wertheim: Der amerikanische Unabhängigkeitskampf im Spiegel der zeitgenössischen deutschen Literatur. In: Weimarer Beiträge 1957, S. 429–470.Google Scholar
  130. Benno von Wiese: Politische Dichtung Deutschlands. Berlin 1931.Google Scholar
  131. Karsten Witte: Reise in die Revolution. G. A. von Halem und Frankreich im Jahre 1790. Stuttgart 1971. (= Texte Metzler 21).Google Scholar
  132. Hans M. Wolff: Die Weltanschauung der deutschen Aufklärung in geschichtlicher Entwicklung. Zweite Aufl. Durchgesehen und eingeleitet von Karl S. Guthke. Bern und München 1963.Google Scholar
  133. Kurt Wolzendorff: Staatsrecht und Naturrecht in der Lehre vom Widerstandsrecht des Volkes gegen rechtswidrige Ausübung der Staatsgewalt. Zugleich ein Beitrag zur Entwicklungsgeschichte des Staatsgedankens. Aalen 1961. (Neudruck der Ausgabe von 1916).Google Scholar
  134. Max Wundt: Die deutsche Schulphilosophie im Zeitalter der Aufklärung. Tübingen 1945. (= Heidelberger Abhandlungen zur Philosophie und ihrer Geschichte Bd. 32).Google Scholar
  135. Ralph-Rainer Wuthenow: Vernunft und Republik. Studien zu Georg Forsters Schriften. Bad Homburg v. d. H., Berlin, Zürich 1970.Google Scholar
  136. Hans Zeller: Wilhelm Heinses Italienreise. In: DVJs 1968, H. 1, S. 23–54.Google Scholar
  137. Eduard Ziehen: Die deutsche Schweizerbegeisterung in den Jahren 1780–1815. Frankfurt 1922.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1973

Authors and Affiliations

  • Inge Stephan
    • 1
  1. 1.ItzehoeDeutschland

Personalised recommendations