Advertisement

Leben und Werk Heinrich Heines

  • Eberhard Galley
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Heinrich Heine stammt aus alten angesehenen jüdischen Familien. Sein Vater, Samson Heine, kam aus einem Hoffaktorengeschlecht aus Bückeburg und Hannover. Ein Bruder des Vaters, Salomon, war Bankier in Hamburg, ein zweiter Bankier in Bordeaux. Samson Heine war zunächst als Proviantmeister des Hannoverschen Heeres während der Revolutionskriege durch Flandern und Brabant gezogen und hatte sich dann als Kaufmann in Düsseldorf niedergelassen. Die Familie von Heines Mutter Betty, ursprünglich Peire van Geldern, war ebenfalls früher ein reiches Hoffaktorengeschlecht am Bergischen Hof gewesen. Ihr Vater, Gottschalk van Geldern, ein angesehener Arzt in Düsseldorf, war schon 1795 gestorben. Harry Heine — Heinrich nannte er sich erst seit seinem Übertritt zum Christentum 1825 — war der älteste Sohn aus dieser Ehe. Sein Geburtstag steht infolge eigener Mystifikation nicht eindeutig fest. Wahrscheinlich ist Heine am 13. Dez. 1797 geboren. Er selbst gibt später im allgemeinen 1799 als Geburtsjahr an. Es steht nicht fest, warum er sich hat jünger machen wollen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Zur Biographie des jungen Heine

  1. Kaufmann, D.: Aus Heines Ahnensaal, 1896.Google Scholar
  2. Schnee, H., Heines väterliche Ahnen als Lippische Hoffaktoren, in: Ztschr. f. Relig. u. Geistesgesch. 5, 1953, S. 53–70.Google Scholar
  3. Aders, G.: Heine u. seine Düsseldorfer Vorfahren, in: Jan Wallem 1960, S. 157–167.Google Scholar
  4. Hüffer, H.: Heinr. Heine. Ges. Aufsätze. 1906.Google Scholar
  5. Hirth, F.: Das Geburtsjahr, in: F.H., Bausteine, 1950, S. 16–24.Google Scholar
  6. Wadepuhl,W.: Heines Geburtsjahr, in: W.W., Heine-Studien, 1956, S. 9–31.Google Scholar
  7. VEIT, P.: Die Rätsel um Heines Geburt, in: Heine-Jb. 1962, S. 5–25, Moos, E.: Heine u. Düsseldorf, 1908.Google Scholar
  8. Söhn, G.: Heine in seiner Vaterstadt Düsseldorf, 1966.Google Scholar
  9. Galley, E.: Harry Heine als Benutzer der Landesbibliothek in Düsseldorf, in: Heine-Jb. 1971, S. 30–42.Google Scholar
  10. Meyer-Benfey, H.: Heine u. seine Hamburger Zeit, 1946 (zuerst erschienen 1919).Google Scholar

Zur Biographie

  1. Scheuer, O. F.: Heine als Student, 1922.Google Scholar
  2. Finke, Fr.: Gustav Hugos Laudatio auf Heine, in: Heine-Jb. 1968, S. 12–17.Google Scholar
  3. Beyer, P.: Der junge Heine, 1911.Google Scholar
  4. Daub. G.: Heines Konversion. in: Unser Eichsfeld. 1925 S. 303–311.Google Scholar
  5. Campe: Heine-Bibl. II Nr 1487–1494; Goethe: Heine-Bibl. II Nr 1542–1567; U.MACHÉ: Der junge Heine u. Goethe, in: Heine-Jb. 1965, S. 42–47; Mende, F.: Zu Heines Goethe-Bild, in: Etudes Germ. 23, 1968, S. 212–231; Trilse, C.: Das Goethe-Bild Heines, in: Goethe. Jb. N.F. 30, 1968, S. 154–191.Google Scholar
  6. Einzelne Gedichte: Erstdrucke, chronologisch in: Heine-Bibl. I Nr 589–733; Literatur: Heine-Bibl. II Nr 2726–2850.Google Scholar
  7. Einzelne Prosastücke: Erstdrucke, chronologisch in: Heine-Bibl. I Nr 734–834.Google Scholar

»Gedichteo«

  1. Entstehung: 1816–1822. — Hs.: einzelne Blätter im Heine-ArchivGoogle Scholar
  2. Erstdruck: 1822 bei Maurer in Berlin. Vorher Z.T. in verschiedenen Zeitschr. veröffentlicht wie >Hamburgs Wächter<, >Rhein. Westf. Anzeiger<, >Gesellschafter<, >Zuschauer< u. a. — Als »Junge Leiden« z. gr. T. 1827 ins »Buch der Lieder« aufgenommen. — vgl. Heine-Bibl. I Nr 434f.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 2987–2995; Ch. Siegrist, Heines Traumbilder, in: Heine-Jb. 1965, S. 17–25; ferner: E. Galley, Ein unbekanntes Heinegedicht (aus der Bonner Studentenzeit), in: Neues Rheinland, 1958/59, H. 5, S. 23.Google Scholar

»Almansor. Eine Tragödie«

  1. Entstehung: 1820/21. — Hs.: unbekannt. — Uraufführung: 20.Aug.1823 in Braunschweig (einzige Auff. zu Heines Lebzeiten).Google Scholar
  2. Erstdruck: Tragödien, nebst einem lyrischen Intermezzo. Berlin: Dümmler 1823, S. 129–247. — Fragmente daraus schon vorher in: >Gesellschafter<, 1821, Nr 179–186.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3198–3207; bes.: H. Mutzenbecher, Heine u. das Drama, 1914.Google Scholar

»William Ratcliff. Eine Tragödie«

  1. Entstehung: 1822. — Hs.: unbekannt. — Aufführungen: nur als umgewandelte Onerntexte.Google Scholar
  2. Erstdruck: Tragödien, nebst einem lyrischen Intermezzo. Berlin: Dümmler 1823, S. 1–68; Neue Gedichte, 3.Aufl. 1852, S. 265–332Google Scholar
  3. – 1827 ins »Buch der Lieder« Übernommen.Google Scholar
  4. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3109f.; bes.: Mutzenbecher S. bei »Almansor«.Google Scholar
  5. »Lyrisches Intermezzo« vgl. »Buch der Lieder«, S. 30.Google Scholar

»Briefe aus Berlin«

  1. Entstehunz: 1822. — Hs.: unbekannt.Google Scholar
  2. Erstdruck: Rhein. Westf. Anzeiger 1822. — verkürzt 1826 in »Reisebilder« T1 2, S. 297–326, Übernommen (aber nur in der i.Aufl. enthalten).Google Scholar
  3. Literatur: J.Hermand: Heines »Briefe aus Berlin«, in: Gestaltungsgesch. u. Gesellschaftsgesch. 1969, S. 284–305.Google Scholar

»Über Polen«

  1. Entstehung: 1822. — Hs.: unbekannt.Google Scholar
  2. Erstdruck: >Gesellschafter<, 1823.Google Scholar
  3. Literatur: H. Knudsen, Zu Heines Aufsatz »Ober Polen«, in: Zeitschr. f. Bücherfretinde N. F. 9, 1917/18, Beibl. S. 64–67; M. Kofta, Heine u. die poln. Frage, in: Weimarer Beiträge 6, 1960, S. 506–531.Google Scholar

»Reisebilder«, Teil 1–4

  1. Entstehung: 1826–1831, s. Einzeltitel.Google Scholar
  2. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3112–3148 ; M. Link, Der Reisebericht als literarische Kunstform von Goethe bis Heine, Diss. Köln 1963.Google Scholar
  3. Emmerich, K.: Heines Reisebilder, Diss. Berlin 1965.Google Scholar

»Die Hartreisee

  1. Entstehung: 1824. — Hss.: Bruchstück von 19 S. im Heine-Archiv, sonst unbekannt.Google Scholar
  2. Erstdruck: >Gesellschafter<. 1826.–Reisebilder. T1 i. 1826. S. 11–260.Google Scholar
  3. – Faks.-Drucke dieses Erstdrucks nach dem von Heine selber korrigierten u. ergänzten Ex., mit Einl. v. F. Hirth, erschienen 1920 u. 1947. — Für die weitere Druckgeschichte vgl. Heine-Bibl. I Nr 448–495.Google Scholar
  4. Literatur: E. Löwenthal, Studien zu Heines »Reisebildern«, 1922; G. Tschich, Der Impressionismus im Prosastil von Heines »Reisebildern«, Diss. Kiel 1928; J.Müller, Über Heines »Harzreise«, in: J. M., Wirklichkeit u. Klassik, 1955, S 443–454; W.Wadepuhl, Eine ungedruckte Vorrede zu Heines Reisebildern, in W. W., Heine-Studien, 1956, S. 91–96; J.L.Sammons: Heine’s Composition »Die Harzreise«, in: Heine-Jb. 6, 1967, S. 40–47.Google Scholar
  5. Hermand, J.: Werthers Harzreise, in: Hermand: Von Mainz nach Weimar, 1969, S. 129–151; R.Möhrmann: Der naive u. d. sentimentalische Reisende. Vergleich von Eichendorffs »Taugenichts« u. Heines »Harzreise«, in: Heine-Jb. 1971, S. 5–15.Google Scholar
  6. J. ransmeier, Heines Reisebilder u. Laurence Sterne, in: Archiv f. d. Studium d. neueren Sprachen, Bd 118, 1907, S. 289–317;Google Scholar
  7. H. Uhlendahl, Fünf Kapitel Über H. Heine u. E. T. A. Hoffmann, 1919; F. Marcus, Jean Paul u. H. Heine, 1919. Vgl. im Übrigen: Heine-Bibliographie II Nr 3021–3041.Google Scholar

Zur Biographie

  1. Rose, H.: Ein biograph. Beitrag zu Heines Leben u. Werk, in: Weimarer Beiträge 5, 1957, S. 586–597.Google Scholar
  2. Immermann: Heine-Bibl. II Nr 1634–1641; Platen: Heine-Bibl. II Nr 1796–1806.Google Scholar

»Die Nordsee«

  1. Entstehung: 1824–1826. — Hs.: I S. im Heine-Archiv, dazu 88 S. französ. Übersetzg, sonst unbekannt.Google Scholar
  2. Erstdruck: Abt. i in: »Reisebilder« TI i, 1826; Abt. z in: »Reisebilder« T1 2, 1827. — Beide Abt. aufgenommen 1827 in »Buch der Lieder«, 1830 in die z. Aufl. der »Reisebilder« Tl i. — vgl. Heine-Bibl. I Nr 336, 533–539, 550ff.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3092–3098; ferner: P.Remer, Die freien Rhythmen in Heines Nordseebilder, 1898; H. Saedler, Die Urform von Heines Nordseebildern, Eine Lesartenstudie, in: Festschrift f. B. Litzmann, 1920, S. 277–302; J. Müller, Heines Nordseegedichte, Eine Sprach- u. Stilanalyse, in: Wissenschaftliche Ztschr. d. Univ. Jena, Gesellschaftswiss. Reihe 1956 Nr 6, S. 191 bis 212; J.Murat, Apropos d’un poème de Heine, Note sur le création poétique, in: Bulletin de la Fac. des Lettres de Strasbourg, 35, 1956, S. 151–159.Google Scholar

»Buch der Lieder«

  1. Entstehung: 1816–1827. — Hs.: einzelne Blätter verstreut, sonst unbekannt; im Heine-Archiv 133 S. französ. Übersetzg.Google Scholar
  2. Erstdruck: 1827 bei Hoffmann u. Campe in Hamburg; vorher in »Gedichte«, »Tragödien nebst einem lyrischen Intermezzo«, »Reisebilder« Tl i u. in verschiedenen Zss. — vgl. Heine-Bibl. I Nr 336–412.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 2903–2938; ferner: R.Götze, Heines »Buch der Lieder« u. sein Verhältnis zum dt. Volkslied, 1895; Ch. Andler, Le »Buch der Lieder«, in: Études Germ. i, 1946, S. 337–359 u. 1947 2, S. 72–91; S.Prawer, Heines »Buch der Lieder«, 1960; W. Killy, Nachwort zu Heines »Buch der Lieder«, Fischer-Bücherei, 1961, S. 182–188; W. Berendsohn, Heines »Buch der Lieder«, Struktur- u. Stilstudie, in: Heine-Jb. 1962, S. 26–38; W. Rose, The early love poetry of H. Heine, 1962; Wege z. Gedicht. 2. Interpretation von Balladen, 1963, S. 261–277; S. Teichgräber, Bild u. Komposition in Heines »Buch der Lieder«, Diss. München 1964; M.Windfuhr: Heine u. d. Petrarkismus, in: Jb. d. Dt. Schiller-Gesellsch. Bd to, 1966, S. 266 bis 285; W.A.Berendsohn: Die künstler. Entwicklung im Buch der Lieder, 1970; N.Reeves: The Art of Simplicity: H.Heine and Wilhelm Müller, in: Oxford German Studies, Vol. 5, 1970, S. 48 bis 66.Google Scholar

»ldeen. Dar Bucb Le Grand«

  1. Entstebung: 1826. — Hs.: 1 S. im Heine-Archiv, sonst unbekannt.Google Scholar
  2. Erstdruck: »Reisebilder« Tl 2, 1827, S. 129–296. — vgl. Heine-Bibl. I Nr 496–501.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3042–3051; ferner: K. HESSEL, Heines Buch Le Grand«, in: Vierteljahrsschr. f. LitGsch. 5, 1892, S. 546 bis 572; H. WEIGAND, Heines »Buch Le Grand«, in: Journal of Engl. and Germ. Philol. 18, 1919, S. 1–35 ; L. Pollak, Heines »Buch Le Grand«, in: Neophilologus 7, 1921, S. 260–272; J. Jacobs: Zu Heines »Ideen. Das Buch Le Grand«; in: Heine-Jb. 1968, S. 3–11.Google Scholar

»Englische Fragmente«

  1. Entstehung: 1827–1830. — Hs.: I S. im Heine-Archiv, sonst unbekannt.Google Scholar
  2. Erstdruck: 1828 in den >Neuen allgemeinen politischen Annalen<; erweitert in: Nachträge zu den »Reisebildern« (= Tl 4), 1831, S. 141–315. — vgl. Heine-Bibl. I Nr 750ff.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 2984; ferner: G. Weiss, Heines Englandaufenthalt (1827), in: Heine-Jb. 1963, S. 3–32.Google Scholar

»Reise von München nach Genua«, »Die Bäder von Lucca«

  1. Entstehung: 1828/29. — Hs.: Bibl. Nat., Paris; Univ.-Bibl., Leipzig.Google Scholar
  2. Erstdruck: »Reisebilder« T1 3, 1830.Google Scholar
  3. Literatur: M. Kaufmann, H. Heine contra Graf A. v. Platen u. die Homoerotik, 1907; D.Arendt: Parabolische Dichtung u. politische Tendenz. Eine Episode aus den »Bädern von Lucca«, in: Heine-Jb. 1970, S. 41–57.Google Scholar

»Die Stadt Lucca«

  1. Entstehung: 1829/30. — Hs.: Bibl. Nat., Paris; Heine-Arch., Düsseldorf.Google Scholar
  2. Erstdruck: Nachträge zu den »Reisebildern« (= T14),1831, S. 1–140.Google Scholar

Einleitung Zu »Kahldorf Über den Adela

  1. Entstehung: 1831. — Hs.: Pierpont Morgan Libr., New York.Google Scholar
  2. Erstdruck: 1831 (s. Heine-Bibl. I Nr 586).Google Scholar
  3. Der Verfasser der anonym herausgegebenen Broschüre soll Robert Wesselhöft, ein früherer Burschenschaftler, gewesen sein, der später nach Amerika auswanderte.Google Scholar

Zur Biographie

  1. Hirth, Fr.: Heine u. seine französ. Freunde, 1949.Google Scholar
  2. Dresch, J.: Heine à Paris 1831–1856, 1956.Google Scholar
  3. Clarke, M.: Heine et la monarchie de juillet, Etude crit. sur les »Französische Zustände«, 1927.Google Scholar
  4. Butler, E. M.: The Saint-Simonian religion in Germany, 1926.Google Scholar
  5. Scherer, W.: Heine u. der Saint-Simonismus, Diss. Bonn 1950.Google Scholar
  6. Iggers, G.: Heine and the Saint-Simonians, in: Compar. Literature 10, 1958, S. 289–308.Google Scholar
  7. Galley, E.: Heine im literar. Streit mit Gutzkow, in: Heine-Jb. 1966, S. 3–4o.Google Scholar
  8. Dresch, J.: Heine et Cousin, in: Etudes Germ. 11, 1956, S. 122–132,Google Scholar
  9. Rinsler, N.: Gerard de Nerval et Heine, in: Revue de litt. compar. 33, 1959, S. 94–102.Google Scholar
  10. Hessman, P.: Heine u. Nerval, in: Studia Germ. Gandensia 5, 1963, S. 185–206.Google Scholar
  11. Bianquis, G.: Heine et George Sand, in: Etudes Germ. 11, 1956, S. 114–121.Google Scholar
  12. Becker, H.: Der Fall Heine-Meyerbeer, 1958.Google Scholar

»Französiscbe Zustände«

  1. Entstehung: 1831/32. — Hss.: Vorreden: Heine-Arch. Düsseldorf u. Bibl. Nat. Paris. — weitere Hss. unbekannt.Google Scholar
  2. Erstdruck: >Allgem. Ztg<, Dez. 1831–Sept. 1832; als Buch 1833 bei Hoffmann u. Campe in Hamburg; französ. Übersetzung (zusammen mit anderen Texten) 1833 u. d. T. »De la France« bei Eugène Renduel in Paris. — vgl. Heine-Bibl. I Nr 581f.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3208–3215; ferner: M. Clarke, s. o.; W. Wadepuhl, Heines »Vorrede zu den französischen Zuständen«, in: W. W., Heine-Studien, 1956, S. 97–108.Google Scholar

»Salon« Bd 1–4

  1. Erstdrucke: 1834–1840; s. Einzeltitel.Google Scholar
  2. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3167–3180.Google Scholar

»Franzörirche Maler«

  1. Entstehung: 1831; Nachtrag; 1833. — Hs.: unbekannt.Google Scholar
  2. Erstdruck: >Morgenblatt< 1831, Okt,-Nov,; »Salon« Bd 1, 1834, S. 1 bis 142.Google Scholar
  3. Literatur: E. Girndt: Heines Kunstbegriff in »Französ. Maler« von 1831, in Heine-Jb. 1970, S. 70–86.Google Scholar

»Aus den Memoiren des Herren von Schnabelewopski«

  1. Entstehung: 1831–1832. — Hs.: unbekannt.Google Scholar
  2. Erstdruck: »Salon« Bd 1, 1834, S. 205–328. — Heine-Bibl. I Nr 515 bis 522.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3082–3085; M. Windfuhr, Heines Fragment e. Schelmenromans, »Aus den Memoiren des Herren von Schnabelewopski«, in: Heine-Jb. 1967, S. 21–39; G. Kalff, De sage van den vliegenden Hollander, 1923.Google Scholar

»Zur Geschichte der Religion und Philosophie in Deutschland«

  1. Entstehung: 1834. — Hss.: Heine-Archiv Düsseldorf u. Goethe-Schil1er-Archiv in Weimar.Google Scholar
  2. Erstdrucke: a) französ. u. d. T. »De l’Allemagne depuis Martin Luther« in: >Revue des deux mondes<, 1834 und in »De l’Allemagne« V. 1, 1835 bei Eugène Renduel in Paris; b) dt. in: »Salon« Bd 2, 1835, S. 1–284.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3003ff.; ferner: A. Monchoux, L’Allemagne devant les lettres françaises de 1814 á 1835, 1953 (S. 387 bis 394: L’Allemagne de Heine); W. Harich, Heine u. das Schulgeheimnis der dt. Philosophie, in: Sinn u. Form 8, 1956, S. 27–59; W. Wieland, H. Heine u. d. Philosophie, in: DVjs. 37, 1963, S. 232–248.Google Scholar

» Die romantische Schule«

  1. Entstehung: 1832–1835. — Hss.: Heine-Archiv, Düsseldorf; Biblioth. Nat., Paris; Slg Bodmer, Cologny; Herzog-August-Bibl., Wolfenbüttel.Google Scholar
  2. Erstdrucke: Teildruck: a) französ. u. d. T. »État actuel de la littérature en Allemagne« in: >L’Europe litteraire<, 1833, 1. III.–24. V.; als Buch in »De l’Allemagne« 1835 bei Eugene Renduel in Paris; b) dt. u. d. T. »Zur Geschichte der neueren schönen Literatur in Deutschland«, 1833 bei Heideloff u. Campe in Paris u. Leipzig. Vollständig u. d. T. »Die romantische Schule« 1836 bei Hoffmann u. Campe in Hamburg. — vgl. Heine-Bibl. I Nr 443 f., 571 ff.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3003 ff.; bes.: H. Hüffer, Das älteste Manuskript von Heines »Romantischer Schule«, in: H. H., Heine, 1906, S. 180–190; E.Galley: Der »Neunte Artikel« von Heines Werk »Zur Geschichte der neueren schönen Literatur in Deutschland«. Eine ungedruckte Vorarbeit zur »Romantischen Schule«, in: Heine-Jb. 1964 S. 17–36.Google Scholar

»Über den Denunzianten«

  1. Entstehung: 1837. — Hr.: unbekannt.Google Scholar
  2. Erstdruck: Vorrede zu »Salon«, Bd 3, 1837; gleichzeitig auch alsGoogle Scholar
  3. Sonderdruck 1837 bei Hoffmann u. Campe in Hamburg.Google Scholar
  4. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 2940–2943; bes.: C. Colditz, »Über den Denunzianten«, in: Modern Language Quarterly 6, 1945, S. 131 bis 147.Google Scholar

»Florentinitche Nächte«

  1. Entstehung: 1835/36.–Hsr.: Heine-Arch. Düsseld.; Bibl. Nat., Paris. Privatbes. U.S.A.Google Scholar
  2. Erstdrucke: dt. in : Morgenblatt, 1836, Nr 83–92, 114–125; französ. in: Revue des deux mondes; »Salon«, Bd 3, 1837, S. 1–144. — Heine-Bibl. I Nr 523–532.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3086–3091 ; ferner: W. Wadepuhl, Eine unveröffentlichte Episode aus Heines »Florentinischen Nächten«, in: W.W., Heine-Studien, 1956, S. 109–113.Google Scholar

»Elementargeister«

  1. Entstehung: 1835/36.–Hss.: Heine-Arch. Düss.; Bibl. Nat., Paris.Google Scholar
  2. Erstdrucke: französ. Teildruck in »De l’Allemagne«, Vol. 2, 1835; dt. in »Salon«, Bd 3, 1837, S. 145–279.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 2966.Google Scholar

Einleitung zum »Don Quixote«

  1. Entstehung: 1837. — Hs.: Heine-Archiv.Google Scholar
  2. Erstdruck: Verlag der Classiker, Stuttgart 1837.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 2580f., 2862ff.; F.Mende, Heines »Einleitung zum Don Quixote«, in: Heine-Jb. 1967, S. 48–66.Google Scholar

»Der Schwabenspiegel«

  1. Entstehunz: 1838. — Hs.: 3 S. im Heine-Archiv.Google Scholar
  2. Erstdruck: Jb. der Literatur 1839, S. 335–192.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3192–3197; bes.: H.H.Houben, Heines »Schwabenspiegel« u. das >Jb. der Litteratur<, in: Houben, Jungdeutscher Sturm u. Drang, 1911, S. 139–174; vgl. dazu E.Galley, Heine im literar. Streit mit Gutzkow, in: Heine-Jb. 1966, S. 3–40.Google Scholar

»Shakespeares Mädchen und Frauen«

  1. Entstehung: 1838. — Hs.: 12 S. im Heine-Archiv.Google Scholar
  2. Erstdruck: 1839 bei Brockhaus & Avenarius in Leipzig u. Paris. — vel. Heine-Bibl. I Nr 504–106.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 2560–2564, 3062–3064; bes.: G. v. Rüdiger, Die Zitate in »Shakespeares Mädchen u. Frauen« von Heine, in: Euphorion 19, 1912, S. 290–297; vgl. dazu: Heine-Jb. 1962, S. 100.Google Scholar

»Der Rabbi von Bacherach«

  1. Entstehung: 1824–18z6, 1840. — Hss.: Heine-Arch. Düsseld.; Bibl. Nat. Paris.Google Scholar
  2. Erstdruck: »Salon«, Bd4,1840, S. 1–109. –Heine-Bibl. I Nr 540–548.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3101–3108; bes.: L. Feuchtwanger, Heines »Rabbi von Bacherach«, Eine kritische Studie, 1907; E. Loewenthal, Heines Fragment »Der Rabbi von Bacherach«, In: Der Morgen 1936, S. 168–175 ;dass., in: Heine-Jb. 1964, S. 3 bis 16; D. Lasher-Schlitt, Heine’s unresolved Conflict and »Der Rabbi von Bacherach«, in: Germanic Review 27, 1952, S. 173–187. J. L. Sammons, Heine’s Rabbi von Bacherach: The unresolved Tensions, in: Germ.Quart., 37, 1964, S. 26–38; F.Finke; Zur Datierung des »Rabbi von Bacherach«, in: Heine-Jb. 1965, S. 26 bis 32.Google Scholar

»Über dit französische Bühne. Vertraute Briefe an August Lewald«

  1. Entstehung: 1817. — Hs.: unbekannt.Google Scholar
  2. Erstdruck: a) deutsch: >Allgem. Theaterrevue< Jg 3, 1838; »Salon«, Bd 4, 1840, S. 151–342; b) französ. in: >Revue du XIX. siècle< 5, 1838; »De la France«, Vol. 2, 1857, S. 236–323.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 2939.Google Scholar

»Über Ludwig Börne«

  1. Entstehung: 1839. — Hss.: Bibl. Nat., Paris ; Heine-Arch. Düsseld., dort auch franz. Übersetz.Google Scholar
  2. Erstdruck: 1840 bei Hoffmann u Campe in HamburgGoogle Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 1442–1475, 2894–2902; bes.: Ludwig Börnes Urteil Über Heine, Ungedruckte Stellen aus den Pariser Briefen, 1840; L.Geiger. Zu Heines Schrift Über Börne, in: L.G., Das junge Deutschland, 1907, S. 1–37; P.Santkin, Börnes Einfluß auf Heine, 1913; Fr. Hirth, Heine u. Börne, in: F. H. Heinr. Heine, Bausteine, 1950, S. 25–43: B.Ott, La Querelle de Börne et de Heine, Lyon 1935; P. Langfelder, Bemerkungen zum Buch Heines »Ludwig Börne«, in: Neue Literatur (Temesvar) 7, 1956, S. 105–111.Google Scholar

Zur Biographie

  1. Weigand, H. J.: Heine’s Family feud, The culmination of his struggle for economic security, in: Journal of Engl. and Germ. Philol. 21, 1922, S. 70–106.Google Scholar
  2. Eisner, H.: Verschollene Briefe an Heine (von Salomon, Carl u. Cecile Heine), in: Heine-Jb. 1966, S. 68–89.Google Scholar
  3. Hirth, Fr.: Heine u. Karl Marx, in: F. H., Bausteine, 1950, S. 117 bis 131.Google Scholar
  4. Victor, W.: Marx u. Heine, 1951.Google Scholar
  5. Demetz, P.: Marx, Engels u. die Dichter, 1959 (Heine: S. 106–114).Google Scholar

»Atta Troll. Ein Sommernachtstraum«

  1. Entstehung: 1842, 1846. — Hss.: Heine-Arch. Düsseld.; Biblioth. Nat. Paris; ehem. Slg. Benjamin, New York.Google Scholar
  2. Ersidruck: >Ztg für die elegante Welt<, 1843, Nr 1–10; als Buch 1847 bei Giese in Hamburg. — Vgl. Heine-Bibl. I Nr 324–329.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 2878–2892; bes.: A. PAUL, Heines »Atta Troll«, eine literar. polit. Satire, in: ZfdPh. 56, 1931, S. 244–269; I. Lülsdorf, Salome, Die Wandlung e. Schöpfung Heines in d. französ. Literatur, Diss. Hamburg 1953; S. Na’aman, Heine u. Lassalle, in: Arch. f. Sozialgesch., 4, 1964, S. 45–86; G.Tonelli, Heine e la Germania. Saggio su Atta Troll e Deutschland, ein Wintermärchen, 1963. Ph. Veit; Heine’s imperfect Muses in Atta Troll, in: GermRev, 39, 1964. S. 262–280; H. SCHANZE: Noch einmal: Romantique defroque. Zu Heines »Atta Troll«, in: Heine-Jb. 1970, S. 87–98.Google Scholar

»Neue Gedichte«

  1. Entstehung: 1827–1844. — Hss.: Heine-Archiv, Düsseldorf; Biblioth. Nat. Paris; Harvard Univ. Libr., Slg Heinemann, New York; u. verstreute Fragmente.Google Scholar
  2. Erstdrucke: in Zeitschriften vgl. Heine-Bibl. I Nr 640–694, andere erschienen zuerst in »Reisebilder« u. »Salon«; als Buch 1844 gleichzeitig bei Hoffmann u. Campe in Hamburg und bei Dubochet in Paris. — Vgl. Heine-Bibl. I Nr 436–442.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 2999–3002; bes. : FR. Stamm, Die Liebeszyklen in Heines »Neuen Gedichten«, in: Euphorion 23, 1921, S. 82–95 ; S. S. Prawer, Heine, The Tragic Satirist, A study of the later poetry 1827–1856, 1961.Google Scholar
  4. Berichte für die Augsburger >Allgem. Ztg<Google Scholar
  5. s. Heine-Bibl. I Nr 794, 796, 798–80o. — s. auch bei »Lutezia« S. 61 f.Google Scholar

»Deutschland. Ein Wintermärchen.«

  1. Entstehung: 1843/44. — Hss. Biblioth. Nat., Paris; einzelne Blätter verstreut. Das eigentliche Arbeitsmanuskr. wurde von Heines Verwandten aus dem Nachlaß herausgenommen, in einzelnen Blättern an Interessenten verteilt und ist nur noch in Resten erhalten. Ein Faks.-Druck nach der Hs. der Biblioth. Nat., Paris, früher im Besitz der Kaiserin Elisabeth von Österreich, erschien 1915 mit e. Nachw. v. Fr. Hirth bei F. Lehmann in Berlin-Charlottenbura.Google Scholar
  2. Erstdruck: in »Neue Gedichte«, 1844, S. 277–421; im gleichen Jahr auch Einzelausgabe bei Hoffmann u. Campe in Hamburg. — Vgl. Heine-Bibi. I Nr 414–426.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 2944–2961; bes.: H. H. Hammerich, Heine »Deutschland. Ein Wintermärchen«, Kopenhagen 1921, 21946; H. Kaufmann, Politisches Gedicht u. klassische Dichtung, 1959; G. Tonelli, vgl. unter »Atta Troll«.Google Scholar

»Briefe Über Deutschland«, Fragmente

  1. Entstehung: 1844. — Hs.: Heine-Archiv.Google Scholar
  2. Erstdrucke: »Letzte Gedichte und Gedanken«, 1869, u. Elster, E.: Heine, Herwegh u. d. Gräfin d’Agoult, in: Voss. Ztg 1931, 14. Juni.Google Scholar
  3. Literatur: E. Galley, Heines »Briefe Über Deutschland« u. die »Geständnisse«, in: Heine-Jb. 1963, S. 60–84.Google Scholar

»Die Göttin Diana«

  1. Entstehung: 1846. — Hs.: einige Bl. in Stockholm, Riksark.Google Scholar
  2. Erstdruck: »Vermischte Schriften«, Bd 1, 1854, S. 269–290.Google Scholar
  3. Literatur: M. Niehaus, Himmel, Hölle u. Trikot, Heine u. das Ballett, 1959; R.Stiefel: Heine’s ballet scenarios, in: Germ, review 44, 1969, S. 186–198.Google Scholar

»Der Doktor Faust. Ein Tanzpoem«

  1. Entstehung: 1847. — Hs.: Heine-Archiv; Korrekturfahnen in d. Staatsu. Univ.-Bibl. Hamburg.Google Scholar
  2. Erstdruck: a) französ.: La Légende du docteur Jean Faust, Paris 1847; b) deutsch: »Der Doktor Faust, Ein Tanzpoem. Nebst kuriosen Berichten Über Teufel, Hexen und Dichtkunst.« Hamburg: Hoffmann u. Campe 1851. — Vgl. Heine-Bibl. 1 Nr 430–433.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 2967–2983 ; bes.: A. Gottschalk, Heine »Der Doctor Faust…«, Eine Bibliographie, 1934; O.Walzel, Heines Tanzpoem »Der Doktor Faust«, 1917; C. Enders, Heines Faustdichtungen, in: ZfdPh. 74> 1955, S. 364–392; M. Niehaus, Himmel, Hölle u. Trikot, Heine u. das Ballett, 1959; G.Weiss, Die Entstehung von Heines »Doktor Faust«, in Heine-Jb. 1966, S. 41–57; R. Stiefel, vgl. unter »Die Göttin Diana«.Google Scholar

Zur Biographie

  1. Meissner, A.: Die Matratzengruft, Erinnerungen an Heine, 1921.Google Scholar
  2. Rahmer, S.: Heines Krankheit u. Leidensgeschichte, 1901.Google Scholar
  3. Stern, A.: Heines Krankheit u. s. Ärzte, in: Heine-Jb. 1964, S. 63–74.Google Scholar
  4. Kolle, Kurt: Die Krankheit von Heine, in: Der Hautarzt 15, 1964, S. 162ff.Google Scholar
  5. Selden, C.: Heines letzte Tage, 1884.Google Scholar
  6. Weigand, H.: Heines return to God, in: Modern Philology 18, 1920 S. 309–342.Google Scholar
  7. Hess, J. A.: Heine’s return to religion, in: Kentucky Foreign Language Quart. 5, 1958, S. 88–94.Google Scholar
  8. Dresch, J.: Heine et la revolution de 1848, in: Etudes Germ. 4, 1949, S. 39–47.Google Scholar
  9. Mende, F.: Heine u. d. Folgen der Julirevolution, in: Goethe-Almanach 1968, S. 182–207.Google Scholar

»Romanxero«

  1. Entstehung: 1844–1851. — Hss.: Heine Archiv, Düsseldorf; Bibl. Nat., Paris; Harvard Univ. Libr., New York: u. verstreute Fragmente.Google Scholar
  2. Erstdruck: Erstdrucke verschiedener Gedichte in Zeitschr. u. Almanachen; als Buch 1851 bei Hoffmann u. Campe in Hamburg. — Vgl. Heine-Bibl. I Nr 559–567.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3149–3166; bes.: H. Herrmann, Studien zu Heines »Romanzero«, 1906; Ch.Andler, Le »Romanzero de Heine, in: Études Germ. 2, 1947, S. 152–172; S. S. Prawer, Heine, The Tragic Satirist, A study of the later poetry 1827–1856, 1961; H. Geshard, Interpretationen der Historien aus Heines »Romanzero«, Diss. Erlangen 1956.Google Scholar

»Vermischte Schriften«, Bd 1–3

  1. Druck: 1854; s. EinzeltitelGoogle Scholar

»LuteZia. Berichte Über Politik, Kunst u. Volksleben«

  1. Entstehung: 1840–1844; Bearbeitung 1852. — Hss.: Heine-Archiv Düsseldorf; Bibl. Nat., Paris; Yale Univ. Libr., New York; Pierpont Morgan Libr., New York; u. verstreute Fragmente.Google Scholar
  2. Erstdrucke in der Augsburger >Allgem. Ztg< 1840–1843: HeineBibl. I Nr 794, 976, 798–800; die Bearbeitung in: »Vermischte Schriften«, Bd 2 u. 3, 1854; französ. Übersetzg: »Lutece«, Paris 1855.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3057–3061; bes.; H.Bock, Die ökonom. polit. Auffassungen Heines in den Briefen an d. Augsburger Allgem. Ztg. in: Ztschr. f. Geschichtswiss. 5, 1957, S. 826–835;Google Scholar
  4. K. Emmerich, Heines politisches Testament in dt. Sprache (Préface zur »Lutèce« in dt. Urfassung), in: Weimarer Beiträge 4, 1958, S. 202–213; M. Mann, Heines Musikkritiken, Phil. Diss., Harvard Univers., New York 1961; Ders., Heines Handschriften als Quellenmaterial zu e. biograph. Revisionsbericht. Heines Musikberichte in d. >Allgem. Ztg< u. in »Lutezia«, in: Heine-Jb. 1963, S. 85–101.Google Scholar

»Ludwig Marcus. Denkworte«

  1. Entstehung: 1844. — Hs.: Heine-Archiv.Google Scholar
  2. Erstdruck: >Allgem. Ztg<, 1844; »Vermischte Schriften«, Bd I, 1854, S. 291–322.Google Scholar

»Gertändnitte«

  1. Entstehunz: 1853f. — Hs.: Heine-Archiv.Google Scholar
  2. Erstdrucke: a) französ. in: >Revue des deux mondes<, 1854, S. 1170 bis 1206; De l’Allemagne, Nouv. éd.T. 2, 1855, S. 243–340; b) dt. in: »Vermischte Schriften«, Bd 1, 1854, S. 1–112.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3016f; ferner: E. Galley, Heines »Briefe Über Deutschland« u. die »Geständnisse«, in: Heine-Jb. 1963, S. 60–84.Google Scholar

»Die Götter im Exil«

  1. Entstehung: 1853. — Hs.: Fragmente im Heine-Archiv.Google Scholar
  2. Erstdrucke: a) französ. in: >Revue des deux mondes< 1853, T. 12, S. 5–38; De l’Allemagne, Nouv. éd. T. 2, 1855, 181–242; b) unberechtigte Übers. ins Dt. u. d. T. »Verbannte Götter« 1853 bei G. Hempel in Berlin; c) dt. in: »Vermischte Schriften«, Bd i, 18584, S. 215–267.Google Scholar
  3. Literatur: A. J. Sandor: The exile of gods, 1967. (Anglia Germanica. 9.)Google Scholar

»Gedichte 1853 und 1854« und Nachlese

  1. Entstehung: 1814–1856. — Hss.: Heine-Archiv, Düsseldorf; Biblioth. Nat., Paris; Harvard Univ. Libr., New York; u. verstreute Fragmente.Google Scholar
  2. Erstdrucke: »Vermischte Schriften«, Bd 1, 1854, S. 125–214; »Letzte Gedichte und Gedanken«, 1869, S. 3–182. (vgl. Heine-Bibl. I S. 31); vorher Einzeldrucke in Ztschr. u. Anthologien.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 2996ff.; ferner: S. Atkins, The first draft of Heine’s »Für die Mouche«, in: Harvard Libr. Bull. 13, 1959, S. 415–443; S. S. Prawer, Heine, The Tragic Satirist, 1961; W. Noethlich, Heines letzte Gedichte. Vorarbeiten z. e. hist. krit. Ausg., Diss. Köln 1963; K. H. Hahn, Die Wanderratten, in: Hahn: Aus der Werkstatt deutscher Dichter, 1963, S. 279 bis 291.Google Scholar

»Gedanken und Einfälle«

  1. Entstehung: 1827–1856. — Hs.: Sig. Heinemann, New York, und verstreute Fragmente.Google Scholar
  2. Erstdrucke: »Letzte Gedichte und Gedanken«, 1869, S. 185–268 ; Verb.Google Scholar
  3. Ausg.: Aphorismen und Fragmente, in: Heines Werie in Einzelausg. Der Prosa Nachlaß, hrsg. v. E. Loewenthal, 1925, S. 135–228.Google Scholar
  4. Literatur: Fr. Hirth, Heines Aphorismen, in: F. H., Heine, Bausteine, 1950, S. 170–180.Google Scholar

»Memoiren«

  1. Entstehung: 1850–1855 (?). — Ht.: Bibl. Nat., Paris.Google Scholar
  2. Erstdrucke: >Die Gartenlaube<, 1884, Nr 6–17. — vgl. Heine-Bibl. I Nr 510–514.Google Scholar
  3. Literatur: Heine-Bibl. II Nr 3065–3081; bes.: G.Karpeles, Die Memoiren, in: G. K., Heine u. seine Zeitgenossen, 1888, S. 245 bis 269; W.Wadepuhl, Heines Memoiren, in: Weimarer Beiträge 2, 1956, S. 233–258.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1963

Authors and Affiliations

  • Eberhard Galley

There are no affiliations available

Personalised recommendations