Advertisement

Vierte Elegie (Rilke)

  • Else Buddeberg

Zusammenfassung

Jedoch schon lange vor dieser Wende steigen merkwürdige Klänge auf. In den Ausbrüchen der Stunden-Buch-Gedichte, in den Evokationen vor der Natur in der Monographie über Worpswede, ja selbst in den »Neuen Gedichten« nehmen sie sich fremdartig aus. Diese Dichtungen, innerhalb derer das jeweils Neue auftritt, enthalten noch nicht den eigentlichen Rilke; aber seine Gestaltung ist plötzlich von diesem Neuen aus einer tieferen Schicht seines Wesens erschüttert. Die Cé-zanne-Begegnung wird erst die eine, die »Wendung« dann die andere Summe ziehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1956

Authors and Affiliations

  • Else Buddeberg

There are no affiliations available

Personalised recommendations