Advertisement

Befindlichkeit

  • Else Buddeberg

Zusammenfassung

Wir waren bestrebt, die existenzbegründende Funktion des Rilke-schen Einsehens zu zeigen und es dem Heidegger’schen Existenzial Verstehen zu integrieren. Dieses Verstehen und dieses Einsehen geht ganz und gar nicht in der Weise von statten, als erscheinen auf dem weißen Blatt der menschlichen Psyche Zeichen und Formeln, mit deren Hilfe der Mensch sein In-der-Welt-sein meistern könne. Wenn wir einen Augenblick in diesem nicht ganz zutreffenden Bilde bleiben wollen: Dieses ›weiße Blatt‹ ist immer schon getönt; es weist eine ganz bestimmte Eigenfärbung auf. Gewiß ist sie wechselnd und nicht zuletzt durch die aufgenommenen und aufzunehmenden Zeichen des immer erneut zu vollziehenden Verstehens wandelbar. Aber eine Situation auch nur zu denken, in der die Innerlichkeit des menschlichen Daseins ein neutrales Weiß zeigen könnte, ist gegen jede mögliche Erfahrung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1956

Authors and Affiliations

  • Else Buddeberg

There are no affiliations available

Personalised recommendations