Advertisement

›Orendel‹

  • Walter Johannes Schröder
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Das Denkmal ist nur in einer einzigen Hs. überliefert (H); sie stammt vom Jahre 1477, gehörte der Johanniterbibliothek in Straßburg, kam später in die dortige Stadtbibliothek und ist beim Brand der Bibliothek im Jahre 1870 vernichtet worden. In Berlin befindet sich eine Abschrift aus dem Jahre 1818 von Engelhart (Ms. Germ. 40 817a).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Gesamtdarstellungen

  1. G. Ehrismann, Geschichte der deutschen Literatur 2, 1 (= 2. Bd), 1922, S. 337–345 (mit reichen Literaturangaben); unveränd. Neudruck 1954.Google Scholar
  2. J. Schwietering, Die deutsche Dichtung des Mittelalters, 1932/41 S. 114–116; unveränd. Neudruck 1957.Google Scholar
  3. H. de Boor, Geschichte der deutschen Literatur, Bd 1, 4. Aufl. 1960, S. 268–270 (Lit.: S. 285).Google Scholar
  4. H. Schneider, Heldendichtung, Geistlichendichtung, Ritterdichtung, 2. Aufl. 1943, S. 247–248.Google Scholar
  5. W. Krogmann, Verf.-Lex. 5, 1955, Sp. 791–795.Google Scholar

Einzelfragen

  1. E. H. Meyer, Über das Alter des Orendel und Oswald, ZfdA 12, 1860, S. 387–395.Google Scholar
  2. H. Harkensee, Untersuchungen uber das Spielmannsgedicht Orendel, Diss. Kiel 1879.Google Scholar
  3. L. Beer, Der Stoff des Spielmannsgedichtes Orendel, Beitr. 13, 1888, S. 1–120.MathSciNetGoogle Scholar
  4. Ders., Zur Orendelfrage, ZfdPh. 23, 1891, S. 493–496; Erwiderung von Fr. Vogt, S. 496–497.Google Scholar
  5. R. Heinzel, Über das Gedicht von König Orendel, Wiener Sitzb. 126, Nr I, 1892;Google Scholar
  6. dazu Fr. Vogt, ZfdPh. 26, 1894, S. 406 ff.Google Scholar
  7. E. H. Meyer, Quellen zur mhd. Spielmannsdichtung : zum Orendel, ZfdA 37, 1893, S. 321–356.Google Scholar
  8. L. Laistner, Der germ. Orendel, ZfdA 38, 1894, S. 113–135.Google Scholar
  9. E. Kettner, Zum Orendel, ZfdPh. 26, 1894, S. 449–451.Google Scholar
  10. S. Singer, Apollonius von Tyrus, Untersuchungen über das Fortleben des antiken Romans in spätern Zeiten, 1895.Google Scholar
  11. W. Vogt, Die Wortwiederholung … (s. S. 19).Google Scholar
  12. E. Teuber, Zur Datierungsfrage des mhd. Orendelepos, Diss. Göttingen 1954. (Masch.)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1962

Authors and Affiliations

  • Walter Johannes Schröder

There are no affiliations available

Personalised recommendations