Advertisement

Was ist Quellenkunde?

  • Paul Raabe
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Urkunden und Akten, Chroniken und Memoiren, schriftliche und mündliche Überlieferungen sind für den Historiker die Quellen, aus denen er schöpft, wenn er ein geschichtliches Ereignis, einen Lebenslauf oder eine historische Epoche untersucht. Diese Geschichtsquellen kritisch zu prüfen und auszuwerten, ist seit dem 19. Jahrhundert in der Geschichtswissenschaft üblich. Ihre Überlieferung, ihre äußere Gestalt und innere Form sorgfältig zu prüfen, führte zur Begründung der Quellenkunde als historischer Hilfswissenschaft. Ihre Kenntnis ist die Voraussetzung für historische Studien geworden, seit man die Archive der Forschung öffnete.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur:

  1. W. Bauer, Einführung in das Studium der Geschichte. 21928, S. 156 ff.: Quellenkunde;Google Scholar
  2. G. Wolf, Einführung in das Studium der neueren Geschichte. 1910.Google Scholar
  3. — Im Sinne der bibliographischen Sichtung der Quellen (und der Literatur) vgl. Dahlmann-Waitz, Quellenkunde zur deutschen Geschichte. 91930;Google Scholar
  4. G. Wolf, Quellenkunde der deutschen Reformationsgeschichte. Bd 1–3. 1915–1922.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1962

Authors and Affiliations

  • Paul Raabe

There are no affiliations available

Personalised recommendations