Advertisement

Darinnen besonders kurieuse und nützliche auch vor allerley Professionen und Handwerker taugliche Kunststücke

  • Johann Wallberg

Zusammenfassung

Man machet 2. viereckichte glatte Stäbgen vom Holz gleicher Länge, so daß man auf deren jedes das ganze Alphabeth mit ziemlich grossen Buchstaben füglich könne verzeichnen; Dann stämpfe oder schreibe auf beede die Buchstaben des Alphabeths in gleicher Weite, dergestalten, daß auf beeden Stäbgen durchaus gleiche Buchstaben accurat zusammen passen, zu solchem Ende, und genauerer Accuratesse wegen, schneide auf jedes Stäbgen in der Witte eines jedweden Buchstabens eine Kerbe genau auf einander treffen. Das eine dieser Stäbgen nun stelle deinem Freunde zu, das andere behalte du in Berwahrung. So du dann deinem Freunde etwas geheimes entdecken willst, so nimm einen weissen Faden, und messe damit genau von dem Anfang des Stäbgens bis zur Kerbe desjenigen Buchstabens, mit welchem dein Schreiben solle anfangen, und bezeichne daselbst Dinte; dann lege diesen Punct auf den Anfang des Stäbgens, und messe von daselbst an bis zur Kerbe des 2ten Buchstabens deines Schreibens, und bezeichne daselbst den Faden wieder mit einem Dinten-Punct; Weiter bringe diesen Punct auf den Anfang des Stäbgens, und messe von daselbst an bis zum 3ten Buchstaben deines Schreibens, und bezeichne bey dessen Kerbe den Faden abermalen mit einem Puncte, und solchergestalten fahre immer fort, bis du dein Geheimniß völlig entdecket.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1994

Authors and Affiliations

  • Johann Wallberg

There are no affiliations available

Personalised recommendations