Advertisement

Heinrich Heine pp 251-281 | Cite as

Die späte Prosa: Mythologische Arbeiten, ›Lutezia‹ und Erinnerungsschriften

  • Manfred Windfuhr

Zusammenfassung

Die Wiederbelebung des Verses führte nicht zu einer Verdrängung der Prosa. Heine war zu sehr auf beide Medien eingestellt, um sich mit einseitigen Lösungen zufrieden zu geben. Die Expansion der Prosa in der mittleren Zeit wirkte weiter und ließ sich nicht aufhalten. Viele Themen sperrten sich gegen eine Versifizierung und waren nur mit kritisch-freien Mitteln darzustellen. Auch inhaltlich bestanden manche Verbindungslinien zwischen der mittleren und späten Prosa. Am sichtbarsten knüpfte Heine mit seinen mythologischen Arbeiten seit 1846 an Schriften der dreißiger Jahre an. Die Ballette ›Die Göttin Diana‹ und ›Der Doktor Faust‹, sowie die ›Götter im Exil‹ nahmen die Linie der ›Elementargeister‹ auf und führten sie weiter. Über einen langen Zeitraum hinweg stellte Heine die Frage nach dem Weiterleben der außerchristlichen Glaubensgestalten und gab seine Antwort in einzelnen kleinen Partien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notizen

  1. 1.
    Vgl. Barker Fairley, Heinrich Heine, Oxford 1954 (»Music and Dance«, 24 ff.).Google Scholar
  2. 3.
    Gespräche mit Heine, ed. H.H.Houben, Potsdam 1948, 81 ff.Google Scholar
  3. 5.
    Vgl. F.Mende, Heinrich Heine und die Volkwerdung der Freiheit, Forschen und Bilden 1966, Heft 2, 27 ff.Google Scholar
  4. 6.
    Heinrich Heine, Sämtliche Werke, ed. H.Kaufmann, München 1964, Bd. XII, 240.Google Scholar
  5. 7.
    Heinrich Heine, Sämtliche Werke, ed. H.Kaufmann, München 1964, Bd. XII, 259.Google Scholar
  6. 8.
    Vgl. E. Galley, Heines ›Briefe über Deutschland‹ und die Geständnisse‹, Heine-Jahrbuch 1963, 60 ff.Google Scholar
  7. 9.
    Heines Memoiren, Heine-Studien, Weimar 1956, 152 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1969

Authors and Affiliations

  • Manfred Windfuhr

There are no affiliations available

Personalised recommendations