Advertisement

Leben

  • Peter Pütz
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Es gibt Autoren, bei denen die Beziehung zwischen Werk und Leben schwer erkennbar ist: Man denke an Schiller und Hegel. Es gibt andere, bei denen beides eng zusammengehört und einem gemeinsamen Gesetz gehorcht: Das gilt für Goethe und Nietzsche. Beide haben Biographen verwandten Geistes gefunden, die Person und Werk als Einheit betrachten: Friedrich Gundolf (»Goethe«, 1916) und Ernst Bertram (»Nietzsche. Versuch einer Mythologie«, 1918). Schon Lou Andreas-Salomé (1894) betont bei Nietzsche den Zusammenhang von Denkprinzipien und persönlichen Erfahrungen und nennt die Schriften ihres Freundes ein »Memoirenwerk«.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Lou Andreas-Salomé: Fr. N. in seinen Werken. 1894,21911, 31924.Google Scholar
  2. Elisabeth Förster-Nietzsche: Das Leben Fr. N.s, 2 Bde. 1895, 1904.Google Scholar
  3. Paul Deussen: Erinnerungen an Fr. N. 1901.Google Scholar
  4. P. J. Möbius: N. 1902, 31909.Google Scholar
  5. Raoul Richter: Fr. N. Sein Leben u. sein Werk. 1903, 41922.Google Scholar
  6. Carl Albrecht Bernoulli: Franz Overbeck u. Fr. N., 2 Bde. 1908.Google Scholar
  7. Daniel Halévy: La vie de N. Paris 1909, 81922, rev. Ausg. 1944.Google Scholar
  8. Saul Friedlaender: Fr. N. Eine intellektuale Biographie. 1911.Google Scholar
  9. Max August Mügge: Fr. N. Port Washington 1912, 21970.Google Scholar
  10. Richard M. Meyer: N., sein Leben u. seine Werke. 1913.Google Scholar
  11. Ernst Bertram: N. Versuch einer Mythologie. 1918. 71929, erweit. 8. Aufl. 1965.Google Scholar
  12. Charles Andler: N. Sa vie et sa pensée, 6 Bde. Paris 1920/31, 21958 (3 Bde.) [ausführlichste Darstellung, nicht überholt].Google Scholar
  13. Luitpold Griesser: N. u. Wagner. 1923.Google Scholar
  14. Kurt Hildebrandt: Wagner u. N. Ihr Kampf gegen das 19. Jh. 1924.Google Scholar
  15. Elisabeth Förster-Nietzsche: Der werdende N. Autobiograph. Aufzeichnungen N.s 1924.Google Scholar
  16. Kurt Hildebrandt: Gesundheit u. Krankheit in N.s Leben u. Werk. 1926.Google Scholar
  17. Guy de Pourtalès: Amor fati. N. in Italien. Französ. Ausg. 1929, dt. Ausg. 1930.Google Scholar
  18. Erich F. Podach: N.s Zusammenbruch. 1930.Google Scholar
  19. Hellmut Walther Brann: N. u. die Frauen. 1931.Google Scholar
  20. Erich F. Podach: Gestalten um N. 1932.Google Scholar
  21. A. H. J. Knight: Some Aspects of the Life and Work of N., and particularly of his connection with Greek Literature and Thought. New York 1933, 21967.Google Scholar
  22. Paul Gerhardt Dippel: N. u. Wagner. Eine Untersuchung über die Grundlagen u. Motive ihrer Trennung. 1934, 21970 [weltanschaulich-ästhetische Gegensätze u. menschliche Schwierigkeiten: Verständnislosigkeit, die Rolle Cosimas u. a.].Google Scholar
  23. Karl Jaspers: N. Einführung in das Verständnis seines Philosophierens. 1936, 31950 [nicht nur philosophisch, sondern auch biographisch wichtig.]Google Scholar
  24. Alfred von Martin: N. u. Burckhardt. 1941, 41947.Google Scholar
  25. George Morgan: What N. means. New York 1941, 21965.Google Scholar
  26. Richard Blunck: Fr. N. Kindheit u. Jugend. 1953 [sehr detailliert, bis 1869].Google Scholar
  27. Erich Heller: Burckhardt u. N. In: Ders.: Enterbter Geist. 1954; auch: Edition suhrkamp. 67. 1964, S. 7–33.Google Scholar
  28. Geneviève Bianquis: N. devant ses contemporains. Textes recueillis et publ. par G. B. Monaco 1959.Google Scholar
  29. Edgar Salin: Vom deutschen Verhängnis. Gespräch an der Zeitenwende: Burckhardt—N. (rowohlts dt. enzyclopädie. 80) 1959.Google Scholar
  30. Erich F. Podach: Fr. N.s Werke des Zusammenbruchs. 1961.Google Scholar
  31. Jules Chaix-Ruy:n. Paris 1963, 21970.Google Scholar
  32. Ders.: Ein Blick in Notizbücher N.s. Ewige Wiederkunft. Wille zur Macht. Ariadne. Eine schaffensanalytische Studie. 1963.Google Scholar
  33. R. J. Hollingdale: N. The man and his philosophy. London 1965. [Einführung mit zahlr. übersetzten Zitaten.]Google Scholar
  34. Josine Meyer: Inleiding tot het denken van Fr. N. Assen 1965.Google Scholar
  35. Janko Lavrin: N. A biographical introduction. London 1971.Google Scholar
  36. Georges Morel: N. 3 Tle. Paris 1970/71.Google Scholar
  37. Angèle Krerner-Marietti: L’homme et ses labyrinthes. Essai sur Fr. N. Paris 1972.Google Scholar
  38. Fr. R. Love: Prelude to a desperate friendship. N. and Peter Gast in Basel. In: N.-Studien t, 1972, S. 261–285.Google Scholar
  39. Rose Pfeffer: N. Disciple of Dionysos. Lewisburg 1972.Google Scholar
  40. Roger Hollingrake: Wagner and N. The »Triumpflied«-Episode: In: N.Studien 2, 1973, S. 196–201 [über die Endphase einer Freundschaft].Google Scholar
  41. Dietrich Fischer-Dieskau: Wagner u. N. 1974.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1975

Authors and Affiliations

  • Peter Pütz

There are no affiliations available

Personalised recommendations