Advertisement

Literatur in der Zeit des Faschismus und des Exils

  • Walter Kiβling

Zusammenfassung

Die hier versammelten Autoren haben nur eins gemeinsam: daß sie ihre Texte zwischen 1933 und 1945 in deutscher Sprache veröffentlichten. Dann beginnen bereits die Unterschiede. Der größte Teil der etablierten Autoren von Rang begab sich freiwillig oder gezwungen ins Exil, aus politischen oder rassischen Gründen, viele doppelt stigmatisiert wie z.B. Döblin, Feuchtwanger, Tucholsky, nämlich links und Jude zu sein; einige von ihnen konnten ihre Werke vom Beginn der faschistischen Revolution an gar nicht mehr erscheinen lassen (Brecht z. B.), andere trotz Exilstatus noch einige Jahre lang (Thomas Mann z.B.).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1989

Authors and Affiliations

  • Walter Kiβling

There are no affiliations available

Personalised recommendations