Advertisement

Der Aufstieg des Arturo Ui

  • Raimund Gerz
Chapter

Zusammenfassung

Das Stück, das zunächst den Titel Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui hatte, entstand zu einem Zeitpunkt, als die Ausdehnung des Nazireichs unaufhaltsam erschien und den Exilanten B. unmittelbar bedrohte. Im April 1940 fielen Hitlers Truppen in Dänemark und Norwegen ein. B. verließ seinen schwedischen Zufluchtsort und begab sich auf die letzte Station seines europäischen Exils, nach Finnland. Wenige Wochen später, am 10.5. 1940, startete Hitler seinen Westfeldzug, der mit der Besetzung Frankreichs, Belgiens, Hollands und Luxemburgs endete. Wie eine Reihe von Eintragungen im Journal zeigt, war das Tempo des deutschen Vormarschs für B. ein Faszinosum: »Das Tempo wird zu einer neuen Qualität der Kriegshandlungen. Der deutsche Blitzkrieg wirft alle Berechnungen über den Haufen […]«, heißt es unter dem Datum des 8.6. 1940 (GBA 26, S. 377). Zwischen Fotos, die deutsche Truppen in Paris und einen ausgelassenen Hitler im Kreis seiner Generäle zeigen, findet sich am 14.6. 1940 die resignierte Eintragung des Emigranten: »Es wird vielleicht in späteren Zeiten schwierig sein, die Ohnmacht der Völker in diesen unseren Kriegen zu begreifen.« (S. 378) In dieser Situation konnte auch Finnland dem Emigranten keinen sicheren Schutz mehr bieten. Die Rasanz dieser Entwicklung schlägt sich nicht nur im Inhalt des Ui nieder, sie beeinflusste auch das Tempo, mit dem B. sein Stück niederschrieb.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adamic, Louis: Dynamite. The Story of Class Violence in America. New York 1931.Google Scholar
  2. Adorno, Theodor W.: Engagement. In: Ders.: Noten zur Literatur III (= Gesammelte Schriften, Bd. 11). Hg. v. Rolf Tiedemann. Frankfurt a.M. 1974, S.409–430.Google Scholar
  3. Ders.: Staatsaktion. In: Ders.: Minima Moralia (= Gesammelte Schriften, Bd. 4. Hg v. Rolf Tiedemann. Frankfurt a.M. 1964, S. 160–163.Google Scholar
  4. Bathrick, David: Ein Ui kommt nach Cicero. In: BrechtJb. 1975, S. 159–163.Google Scholar
  5. Benjamin, Walter: Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. 1. Hg. v. Rolf Tiedemann u. Hermann Schweppenhäuser. Frankfurt a.M. 1977, S. 470–508.Google Scholar
  6. Berg, Robert von: [Rezension]. In: Thiele, S. 71.Google Scholar
  7. Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung. Bd. 3. Frankfurt a.M. 1977.Google Scholar
  8. Braunbuch über Reichstagsbrand und Hitler-Terror. Basel 1933.Google Scholar
  9. Braunbuch II. Dimitroff contra Goering. Enthüllungen über die wahren Brandstifter. Paris 1934.Google Scholar
  10. Brecht, Bertolt: Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui. Frankfurt a. M. 1965.Google Scholar
  11. Eisler/Bunge.Google Scholar
  12. Gersch, Wolfgang: Film bei Brecht. Bertolt Brechts praktische und theoretische Auseinandersetzung mit dem Film. Berlin 1975.Google Scholar
  13. Gerz, Raimund (Hg.): Brechts »Aufhaltsamer Aufstieg des Arturo Ui«. Frankfurt a.M. 1983a.Google Scholar
  14. Ders.: Bertolt Brecht und der Faschismus. In den Parabel-stücken »Die Rundköpfe und die Spitzköpfe«, »Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui« und »Turandot oder Der Kongreß der Weißwäscher«. Rekonstruktion einer Versuchsreihe. Bonn 1983b.Google Scholar
  15. Goldhahn, Johannes: Das Parabelstück Bertolt Brechts als Beitrag zum Kampf gegen den deutschen Faschismus. Rudolstadt 1961.Google Scholar
  16. Haubrich, Walter: Hitler in Madrid. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20. 10. 1975.Google Scholar
  17. Haug, Wolfgang Fritz: Bürgerhandeln, Starker Mann und Großer Stil: Beitrag zur Aktualisierung des Ui-Stücks. In: Ders. [u.a.] (Hg.): Aktualisierung Brechts. Berlin 1980, S. 180–192.Google Scholar
  18. Hecht, Werner (Hg.): Alles was Brecht ist… Fakten—Kommentare—Meinungen—Bilder. Frankfurt a.M. 1998.Google Scholar
  19. Heeg, Günther: Die Wendung zur Geschichte. Konstitutionsprobleme antifaschistischer Literatur im Exil. Stuttgart 1977.Google Scholar
  20. Jürgs, Michael: Ein Arturo Ui von ganz besonderer Güte. In: Die Welt (Hamburg), 29.3. 1976.Google Scholar
  21. Kaufmann, Hans: Geschichtsdrama und Parabelstück. Berlin/DDR 1962.Google Scholar
  22. Kussmaul, Paul: Bertolt Brecht und das englische Drama der Renaissance. Bern [u.a.] 1974.Google Scholar
  23. Lindner, Burkhardt: Avantgardistische Ideologiezertrümmerung. Theorie und Praxis des Brechtschen Theaters am Beispiel der Faschismusparabeln. In: Ders. [u.a.] (Hg.): Arbeitsfeld materialistische Literaturtheorie. Beiträge zu ihrer Gegenstandsbestimmung. Frankfurt a.M. 1975, S. 229–267.Google Scholar
  24. Ders.: Bertolt Brecht Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui. München 1982.Google Scholar
  25. Ludwig, Emil: Hindenburg und die Sage von der deutschen Republik. Amsterdam 1935.Google Scholar
  26. Müller, Heiner: Heiner Müller im Gespräch mit Peter von Becker: »Die Wahrheit, leise und unerträglich«. In: Theater heute. Jahrbuch 1995, S. 9–30.Google Scholar
  27. Müller, Klaus-Detlef: Die Funktion der Geschichte im Werk Bertolt Brechts. Studien zum Verhältnis von Marxismus und Ästhetik. Tübingen 1967.Google Scholar
  28. Nieschmidt, Hans-Werner: Glorifizierung oder Preisgabe des politischen Gegners? Zum Geisterauftritt in Brechts Arturo Ui‹. In: Seminar. A Journal of Germanic Studies XXII (September 1986), Nr. 3, S.218–229.CrossRefGoogle Scholar
  29. Olden, Rudolf: Hitler. Amsterdam 1935.Google Scholar
  30. Onderdelinden, Sjaak: Der aufhaltsame Aufstieg der Parabelform: Bertolt Brechts »Arturo Ui«. In: Amsterdamer Publikationen zur Sprache und Literatur 90 (1991), S.250–266.Google Scholar
  31. Pasley, Fred D.: Al Capone. The Biography of a Self-Made Man. London 1931.Google Scholar
  32. Schmidt, Jürgen: Eindrücke geschunden. Brecht im Hamburger Schauspielhaus, Grillparzer-Premiere im Thalia-Theater. In: Stuttgarter Zeitung, 6.4. 1976.Google Scholar
  33. Schneider, Peter: Literatur als Widerstand. Am Beispiel von Bert Brechts ‹Arturo Ui›. In: Ders.: Atempause. Versuch, meine Gedanken über Literatur und Kunst zu ordnen. Reinbek 1977, S. 111–126.Google Scholar
  34. Schulz, Gudrun: Die Schillerbearbeitungen Bertolt Brechts. Tübingen 1974.Google Scholar
  35. Seliger, Helfried W., Das Amerikabild Bertolt Brechts. Bonn 1974.Google Scholar
  36. Stadelmaier, Gerhard: Die Chose ist fruchtbar noch. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 6.6.95.Google Scholar
  37. Thiele, Dieter: Bertolt Brecht. Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui. Frankfurt a.M. 1998.Google Scholar
  38. Trauth, Volker: Parabel einer sich selbst auslöschenden Welt. In: Frankfurter Rundschau, 6.6.95.Google Scholar
  39. Wekwerth, Manfred: Schriften. Arbeit mit Brecht. Berlin 1975.Google Scholar
  40. Wille, Franz: »Interessant ist Brecht nicht als Aufklärer.« Zweimal Chikago und zurück: Heiner Müller inszeniert »Der unaufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui« im Berliner Ensemble, Ruth Berghaus »Die heilige Johanna der Schlachthöfe« im Hamburger Thalia Theater. In: Theater heute (1995), H. 7, S. 8–13.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2001

Authors and Affiliations

  • Raimund Gerz

There are no affiliations available

Personalised recommendations