Advertisement

Der Lindberghflug / Der Flug der Lindberghs / Der Ozeanflug

  • Klaus-Dieter Krabiel
Chapter
  • 234 Downloads

Zusammenfassung

Im April 1929 erschien in einem populären Monatsmagazin ein kleiner Text von B., überschrieben: LINDBERGH. EIN RADIO-HÖRSPIEL FÜR DIE FESTWOCHE IN BADEN-BADEN. Mit einer Musik von Kurt We ill (Uhu. Das Monatsmagazin [des Ullstein-Verlags, Berlin] 5 (1928/29), H. 7, S. [10–16]; danach die Zitate). Es war die erste Textfassung eines musikalischen Hörspiels, entstanden für den Programmpunkt ›Originalkompositionen für den Rundfunk‹ des Baden-Badener Musikfestes (vgl. Die Lehrstücke, BHB 1). Erwartet wurden Werke, die neben den akustischen Bedingungen der Radioübertragung auch der Zusammensetzung des Rundfunkpublikums Rechnung tragen sollten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Hay, Gerhard: Bertolt Brechts und Ernst Hardts gemeinsame Rundfunkarbeit. In: SchillerJb. 12 (1968), S. 112–131.Google Scholar
  2. Hindemith, Paul: Sämtliche Werke. Bd. I/6: Szenische Versuche. Hg. v. Rudolf Stephan. Mainz 1982.Google Scholar
  3. Lucchesi/Shull.Google Scholar
  4. Plachta, Bodo: »Himmel abgeschafft«. Technischer Fortschritt und sozialer Wandel in Franz Kafkas Die Aeroplane in Brescia und in Bertolt Brechts Der Flug der Lindberghs. In: Delabar, Walter/Döring, Jörg (Hg.): Bertolt Brecht ( 1898–1956 ). Berlin 1998, S. 163–188.Google Scholar
  5. Steinweg, Reiner (Hg.): Brechts Modell der Lehrstücke. Zeugnisse, Diskussion, Erfahrungen. Frankfurt a.M. 1976.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2001

Authors and Affiliations

  • Klaus-Dieter Krabiel

There are no affiliations available

Personalised recommendations