Hans-Georg Gadamer

  • Meinhard Prill

Zussamenfassung

Ab 1918 Studium der Philosophie, Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte in Breslau und Marburg; 1922 Promotion in Philosophie; ab 1923 Fortsetzung seiner Studien bei Heidegger; 1925–1927 Studium der klassischen Philologie; 1928 Habilitation, anschließend Lehrtätigkeit in Marburg; 1939–1968 Philosophie-Professuren in Leipzig, Frankfurt a. M. und Heidelberg; nach der Emeritierung 1968 Lehrtätigkeit im Ausland; galt als führender Vertreter der philosophischen Hermeneutik; im Zentrum des umfangreichen und vielfältigen Werks stehen ferner Arbeiten zur griechischen Philosophie, zu Hegel, Husserl und Heidegger, zur Sprache, zu Ästhetik und Poetik.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  • Meinhard Prill

There are no affiliations available

Personalised recommendations