Zussamenfassung

Studium der Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte in Leipzig und Köln; 1927 Promotion, 1930 Habilitation in Philosophie in Leipzig; 1933 Eintritt in die NSDAP; 1934–1942 Philosophie-Professuren in Leipzig, Königsberg und Wien; Kriegsteilnahme; 1945 Amtsenthebung; 1947–1969 Soziologie-Professuren in Speyer und Aachen; zentraler Gegenstand der philosophischen, soziologischen und psychologischen Arbeiten ist das »Mängelwesen« Mensch, das angewiesen ist auf »Entlastung« vor allem seitens der Institutionen, deren Verfall in der Gegenwart Thema der geschichtsphilosophischen Arbeiten ist; zahlreiche Texte befassen sich ferner mit Ethik, Ästhetik, Kulturtheorie und Zeitkritik.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  • Josef Tewes
  • Kll

There are no affiliations available

Personalised recommendations