Friedrich Wilhelm Nietzsche

  • Andreas Urs Sommer

Zusammenfassung

1864/65 Studium in Bonn (Theologie, Klassische Philologie), 1865–1869 in Leipzig (Klassische Philologie bei F. Ritschl); 1867/68 Militärdienst; 1868/69 Freundschaft mit Richard Wagner und seiner Frau Cosima; 1869 Professor für griechische Sprache in Basel, Doktorat in Leipzig ohne Dissertation; 1878 Bruch mit Wagner; 1879 krankheitsbedingter Ruhestand, Leben als ›fugitivus errans‹, hauptsächlich im Engadin und an der italienischen Riviera; im Januar 1889 geistiger Zusammenbruch in Turin; nach Krankenhausaufenthalt bis 1897 gepfl egt von seiner Mutter in Naumburg, nach ihrem Tod von seiner Schwester Elisabeth Förster-Nietzsche in deren ›Nietzsche-Archiv‹ in Weimar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© J.B. Metzler Verlag GmbH 2016

Authors and Affiliations

  • Andreas Urs Sommer

There are no affiliations available

Personalised recommendations