Advertisement

Grundbegriffe der Erzählanalyse

  • Wolf Schmid
  • Wolf Schmid
  • Matías Martínez
  • Lukas Werner
  • Dennerlein Katrin
Chapter
  • 1.2k Downloads

Zusammenfassung

In der neueren westlichen Narratologie bezeichnet ›Erzählstimme‹ oder ›Stimme‹ metonymisch den Erzähler, d. h. die fiktive, vom Autor dargestellte und von ihm zu scheidende Instanz, die als Urheber (Sprecher oder Schreiber) eines fiktionalen Erzähltextes gilt. Diese Begriffsverwendung ist von Gérard Genette (1972/dt. 1994) in die Narratologie eingeführt worden (Scheffel 2006; Blödorn/Langer 2006) und steht bei ihm im Zusammenhang mit der systematischen, in der traditionellen Erzähltheorie vernachlässigten Unterscheidung zweier Teilakte des Erzählens, des ›Sprechens‹ und des ›Sehens‹, denen er die von der Grammatik des Verbs ab ge leiteten Kategorien voix und mode zuordnet. Voix, im Französischen die Bezeichnung für das Genus Verbi (Aktiv oder Passiv), umfasst bei Genette alle Spuren, die die Erzählinstanz im nar rativen Diskurs hinterlassen hat, auch die Evokation eines ›narrativen Adressaten‹ (narrataire). An der grammatischen Kategorie des mode interessiert ihn besonders der ›Blickpunkt‹ (point de vue), unter dem erzählt wird. In der klassischen Terminologie entsprechen Genettes Begriffen voix und mode die Kategorien Erzähler und Perspektive.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Forschungsliteratur

  1. Bachtin, Michail M.: Problemy tvorčestva Dostoevskogo. Leningrad 1929.Google Scholar
  2. Bachtin, Michail M.: Problemy poėtiki Dostoevskogo. Moskva 1963 (dt.: Probleme der Poetik Dostoevskijs. München 1971 ).Google Scholar
  3. Bally, Charles: »Figures de pensée et formes linguistiques«. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 6 (1914), 405–422, 456–470.Google Scholar
  4. Banfield, Ann: Unspeakable Sentences. Narration and Re- presentation in the Language of Fiction. Boston 1982.Google Scholar
  5. Blödorn, Andreas/Langer, Daniela: »Implikationen eines metaphorischen Stimmenbegriffs. Derrida–Bachtin–Genette«. In: Blödorn, Andreas/Langer, Daniela/ Scheffel, Michael (Hg.): Stimme(n) im Text. Narratologische Positionsbestimmungen. Berlin/New York 2006, 53–82.Google Scholar
  6. Booth, Wayne C.: The Rhetoric of Fiction. Chicago 1961.Google Scholar
  7. Bühler, Karl: »Kritische Musterung der neueren Theorien des Sat zes«. In: Indogermanisches Jb. 4 (1918–1920), 1–20.Google Scholar
  8. Bühler, Karl: Sprachtheorie. Die Darstellungsfunktion der Sprache. Jena 1934.Google Scholar
  9. Chatman, Seymour: Story and Discourse. Narrative Structure in Fiction and Film. Ithaca/London 1978.Google Scholar
  10. Chatman, Seymour: Coming to Terms. The Rhetoric of Narrative in Fiction and Film. Ithaca 1990.Google Scholar
  11. Friedman, Norman: »Point of View in Fiction. The Development of a Critical Concept«. In: PMLA 70 (1955), 1160–1184.CrossRefGoogle Scholar
  12. Füger, Wilhelm: »Zur Tiefenstruktur des Narrativen. Prolegomena zu einer gene ra tiven ›Gram ma tik‹ des Erzählens«. In: Poetica 5 (1972), 268–292.Google Scholar
  13. Genette, Gérard: »Discours du récit«. In: Ders.: Figures III. Paris 1972, 67–282 (dt.: »Diskurs der Erzählung«. In: Ders.: Die Erzählung. München 1994, 10–192 ).Google Scholar
  14. Hamburger, Käte: Die Logik der Dichtung. Stuttgart 1957.Google Scholar
  15. Hamburger, Käte: Die Logik der Dichtung. 2., wesentl. veränd. Aufl. Stuttgart 1968.Google Scholar
  16. Janik, Dieter: Die Kommunikationsstruktur des Erzähl- werks. Ein semiologisches Mo dell. Bebenhausen 1973.Google Scholar
  17. Jongeneel, Els: »Silencing the Voice in Narratology? A Synopsis«. In: Blödorn, Andreas/Langer, Daniela/Scheffel, Michael (Hg.): Stimme(n) im Text. Narratologische Positionsbestimmungen. Berlin/New York 2006, 9–30.Google Scholar
  18. Kayser, Wolfgang: »Das Problem des Erzählers im Roman«. In: German Quarterly 29 (1956), 225–238.CrossRefGoogle Scholar
  19. Kayser, Wolfgang: »Wer erzählt den Roman?« [1958] In: Klotz, Volker (Hg.): Zur Poetik des Ro mans. Darmstadt 1965, 197–217.Google Scholar
  20. Köppe, Tilmann/Stühring, Jan: »Against Pan-Narrator Theories«. In: Journal of Literary Semantics 40 (2011) H. 1, 59–80.CrossRefGoogle Scholar
  21. Lanser, Susan S.: The Narrative Act. Point of View in Prose Fiction. Princeton 1981.Google Scholar
  22. Lintvelt, Jaap: Essai de typologie narrative. Le »point de vue«. Théorie et analyse. Paris 1981.Google Scholar
  23. Lubbock, Percy: The Craft of Fiction. London 1921.Google Scholar
  24. Margolin, Uri: »Necessarily a Narrator or Narrator if Necessary. A Short Note on a Long Subject«. In: Journal of Literary Semantics 40 (2011), H. 1, 43–57.CrossRefGoogle Scholar
  25. Prince, Gerald: »Notes toward a Characterization of Fictional Narratees«. In: Genre 4 (1971), 100–106.Google Scholar
  26. Prince, Gerald: »Introduction à l’étude du narrataire«. In: Poétique 14 (1973), 178–196.Google Scholar
  27. Romberg, Bertil: Studies in the Narrative Technique of the First-Person Novel. Stockholm 1962.Google Scholar
  28. Ryan, Marie-Laure: »Pragmatics of Personal and Impersonal Fiction«. In: Poetics 10 (1981), 517–539.CrossRefGoogle Scholar
  29. Scheffel, Michael: »Wer spricht? Überlegungen zur »Stimme« in fiktionalen und faktualen Erzählungen«. In: Blödorn, Andreas/Langer, Daniela/Scheffel, Michael (Hg.): Stimme(n) im Text. Narratologische Positionsbestimmungen. Berlin/New York 2006, 83–99.Google Scholar
  30. Schmid, Wolf: Der Textaufbau in den Erzählungen Dostoevskijs. München 1973. Amsterdam 21986.Google Scholar
  31. Schmid, Wolf: Elemente der Narratologie [2005]. Berlin/ New York 22008.CrossRefGoogle Scholar
  32. Schmid, Wolf: »Implied Author«. In: Hühn, Peter u. a. (Hg.): Hand book of Narratology. Berlin/New York 2009, 161–173 (online: http://hup.sub.uni-hamburg.de/lhn/ index.php/Implied_Author [letzte Modifikation 11.5.2010, nachgesehen 3.4.2011]).Google Scholar
  33. Spitzer, Leo: »Zum Stil Marcel Prousts« [1928]. In: Ders.: Stilstudien II. München 21961, 365–497.Google Scholar
  34. Stanzel, Franz K.: Die typischen Erzählsituationen im Roman. Dargestellt an ›Tom Jones‹, ›Moby Dick‹, ›The Ambassadors‹, ›Ulysses‹ u. a. Wien 1955.Google Scholar
  35. Stanzel, Franz K.: Typische Formen des Romans. Göttingen 1964.Google Scholar
  36. Stanzel, Franz K.: Theorie des Erzählens. Göttingen 1979. Vološinov, Valentin [ 1929 ]: Marksizm i filosofija jazyka: Osnovnye problemy sociologičeskogo me toda v nauke o jazyke. Moskva 1929 (dt.: Marxismus und Sprachphilosophie. Grundlegende Probleme der sozio lo gi schen Metho de in der Sprachwissenschaft. Frankfurt a. M. 1975 ).Google Scholar
  37. Weimar, Klaus: »Wo und was ist der Erzähler?« In: Modern Language Notes 109 (1994), 495–506.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Bachtin, Michail M.: Problemy tvorčestva Dostoevskogo. Leningrad 1929.Google Scholar
  2. Bachtin, Michail M.: »Slovo v romane« [1934/35]. In: Ders.: Voprosy literatury i ėstetiki. Moskva 1975, 72–233 (dt.: »Das Wort im Roman«. In: Ders.: Die Ästhetik des Wortes. Frankfurt a. M. 1979, 154–300 ).Google Scholar
  3. Bal, Mieke: Narratologie. Les instances du récit. Essais sur la signification narrative dans quatre romans modernes. Paris 1977.Google Scholar
  4. Bal, Mieke: Narratology. Introduction to the Theory of Narrative. Toronto 1985. 2., erw. Aufl. 1997.Google Scholar
  5. Bally, Charles: »Figures de pensée et formes linguistiques«. In: GRM 6 (1914), 405–422, 456–470.Google Scholar
  6. Banfield, Ann: Unspeakable Sentences. Narration and Representation in the Language of Fiction. Boston 1982.Google Scholar
  7. Broich, Ulrich: »Gibt es eine :neutrale9 Erzählsituation?« In: GRM N.F. 33 (1983), 129–145.Google Scholar
  8. Brooks, Cleanth/Warren, Robert P.: Understanding Fiction. New York 1943.Google Scholar
  9. Friedman, Norman: »Point of View in Fiction. The Development of a Critical Concept«. In: PMLA 70 (1955), 1160–1184.CrossRefGoogle Scholar
  10. Genette, Gérard: »Discours du récit«. In: Ders.: Figures III. Paris 1972. 67–282 (dt.: »Diskurs der Erzählung«. In: Ders: Die Erzählung. München 1994, 10–192 ).Google Scholar
  11. Genette, Gérard: »Nouveau discours du récit«. Paris 1983 (dt.: »Neuer Diskurs der Erzählung«. In: Ders.: Die Erzählung. München 1994, 193–298 ).Google Scholar
  12. Hansen-Löve Aage A.: Der russische Formalismus. Methodologische Rekonstruktion seiner Entwicklung aus dem Prinzip der Verfremdung [1978]. Wien 21996.Google Scholar
  13. James, Henry: »The Art of Fiction« [1884]. In: Ders.: Selected Literary Criticism. Hg. v. Morris Shapi ra. Harmondsworth 1968, 78–96.Google Scholar
  14. Jahn, Manfred: »Focalization«. In: Herman, David/Jahn, Manfred/Ryan, Marie-Laure (Hg.): Routledge Encyclopedia of Narrative Theory. London/New York 2005, 173– 177.Google Scholar
  15. Jesch, Tatjana/Stein, Malte: »Perspectivization and Focalization: Two Concepts–One Meaning? An Attempt at Conceptual Differentiation«. In: Hühn, Peter/Schmid, Wolf/ Schönert, Jörg (Hg.): Point of View, Perspective, and Focalization. Modeling Mediation in Narrative. Berlin/New York 2009, 59–77.Google Scholar
  16. Jost, François: »Narration(s): en deçà et au-delà«. In: Communications 38 (1983), 192–212.CrossRefGoogle Scholar
  17. Kablitz, Andreas: »Erzählperspektive–Point of View–Focalisation. Überlegungen zu einem Konzept der Erzähltheorie«. In: Zeitschrift für französische Sprach- und Literaturwissenschaft 98 (1988), 237–255.Google Scholar
  18. Kuhn, Markus: Filmnarratologie. Ein erzähltheoretisches Analysemodell. Berlin/New York 2011.CrossRefGoogle Scholar
  19. Lanser, Susan S.: The Narrative Act. Point of View in Prose Fiction. Princeton 1981.Google Scholar
  20. Lintvelt, Jaap: Essai de typologie narrative. Le »point de vue«. Théorie et analyse. Paris 1981.Google Scholar
  21. Lubbock, Percy: The Craft of Fiction [1921]. London 1957.Google Scholar
  22. Niederhoff, Burkhard: »Fokalisation und Perspektive. Ein Plädoyer für friedliche Koexistenz«. In: Poetica 33 (2001), 2–21.Google Scholar
  23. Niederhoff, Burkhard: »Focalization«. In: Hühn, Peter u. a. (Hg.): Handbook of Narratology. Berlin/New York 2009a, 115–123.Google Scholar
  24. Niederhoff, Burkhard: »Perspective/Point of View«. In: Hühn, Peter u. a. (Hg.): Handbook of Narratology. Berlin/New York 2009b, 384–395.Google Scholar
  25. Nünning, Ansgar: Grundzüge eines kommunikationstheoretischen Modells der erzählerischen Vermittlung. Die Funktionen der Erzählinstanz in den Romanen George Eliots. Trier 1989.Google Scholar
  26. Nünning, Ansgar: »›Point of view‹ oder ›Focalization‹? Über einige Grundlagen und Kategorien konkurrierender Modelle der erzählerischen Vermittlung«. In: Literatur in Wissenschaft und Unterricht 23 (1990), 249–268.Google Scholar
  27. Nünning, Vera/Nünning, Ansgar: »Multiperspektivität aus narratologischer Sicht. Erzähltheoretische Grundlagen und Kategorien zur Analyse der Perspektivenstruktur narrativer Texte«. In: Dies. (Hg.): Multiperspektivisches Erzählen. Zur Theorie und Geschichte der Perspektivenstruktur im englischen Roman des 18. bis 20. Jahrhunderts. Trier 2000, 39–77.Google Scholar
  28. Padučeva, Elena V.: Semantičeskie issledovanija. Moskva 1996.Google Scholar
  29. Pascal, Roy: The Dual Voice. Free Indirect Speech and Its Functioning in the Nineteenth-Century European Novel. Manchester 1977.Google Scholar
  30. Petersen, Jürgen H.: »Kategorien des Erzählens. Zur systematischen Deskription epischer Texte«. In: Poetica 9 (1977), 167–195.Google Scholar
  31. Pfister, Manfred: Das Drama. Theorie und Analyse. München 1977.Google Scholar
  32. Pouillon, Jean: Temps et roman. Paris 1946.Google Scholar
  33. Rimmon-Kenan, Shlomith: Narrative Fiction. Contemporary Poetics. London u. a. 1983.CrossRefGoogle Scholar
  34. Schmid, Wolf: »Rez. zu: Uspenskij 1970«. In: Poetica 4 (1971), 124–134.Google Scholar
  35. Schmid, Wolf: »Der Ort der Erzählperspektive in der narrativen Konstitution«. In: Baak, Joost J. van (Hg.): Signs of Friendship. To Honour A.G.F. van Holk. Amsterdam 1984, 523–552.Google Scholar
  36. Schmid, Wolf: »Ebenen der Erzählperspektive«. In: Eimermacher, Karl/Grzybek, Peter/Witte, Georg (Hg.): Issues in Slavic Literary and Cultural Theory. Bochum 1989, 433–449.Google Scholar
  37. Schmid, Wolf: Elemente der Narratologie [2005]. Berlin/ New York 22008.CrossRefGoogle Scholar
  38. Schmid, Wolf: Narratology. An Introduction. Berlin/New York 2010.Google Scholar
  39. Stanzel, Franz K.: Die typischen Erzählsituationen im Roman. Dargestellt an ›Tom Jones‹, ›Moby Dick‹, ›The Ambassadors‹, ›Ulysses‹ u. a. Wien/Stuttgart 1955.Google Scholar
  40. Stierle, Karlheinz: »Geschehen, Geschichte, Text der Geschichte« [1971]. In: Koselleck, Reinhart/Stempel, Wolf-Dieter (Hg.): Geschichte–Ereignis und Erzählung. Mün - chen 1973, 530–534.Google Scholar
  41. Tjupa, Valerij: »Heteroglossia«. In: Hühn, Peter u. a. (Hg.): Handbook of Narratology. Berlin/New York 2009, 124– 131.Google Scholar
  42. Todorov, Tzvetan: »Les catégories du récit littéraire«. In: Communications 8 (1966), 125–151 (dt.: »Die Kategorien der literarischen Erzählung«. In: Blumensath, Heinz [Hg.], Strukturalismus in der Literaturwissenschaft. Köln 1972, 263–294 ).CrossRefGoogle Scholar
  43. Uspenskij, Boris: Poėtika kompozicii. Struktura chudožestvennogo teksta i tipologija kompozicionnoj formy. Moskau 1970 (dt.: Poetik der Komposition. Struktur des künstlerischen Textes und Typologie der Kompositionsform. Frankfurt a. M. 1975 ).Google Scholar

Primärliteratur

  1. Mann, Thomas: »Der Tod in Venedig«. In: Ders.: Frühe Er-zählungen 1893–1912. Frankfurt a. M. 2004, 501–591.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Aristoteles: Poetik. Griechisch/Deutsch. Übers. u. hg. v. Manfred Fuhrmann. Stuttgart 1982.Google Scholar
  2. Barthes, Roland: S/Z [1970]. Frankfurt a. M. 1976.Google Scholar
  3. Bortolussi, Marisa/Dixon, Peter: Psychonarratology. Foundations for the Empirical Study of Literary Response. Cambridge 2003.Google Scholar
  4. Eder, Jens: Die Figur im Film. Grundlagen der Figurenanalyse. Marburg 2008.Google Scholar
  5. Eder, Jens/Jannidis, Fotis/Schneider, Ralf (Hg.): Characters in Fictional Worlds. Understanding Imaginary Beings in Literature, Film, and Other Media. Berlin/New York 2010.CrossRefGoogle Scholar
  6. Forster, E[dward] M[organ]: Aspects of the Novel [1927]. Harmondsworth 1974.Google Scholar
  7. Greimas, Algirdas Julien: Strukturale Semantik. Methodologische Untersuchungen [1966]. Braunschweig 1971.CrossRefGoogle Scholar
  8. Heidbrink, Henriette: »Fictional Characters in Literary and Media Studies. A Survey of the Research«. In: Eder/Jannidis/Schneider (Hg.) 2010, 67–110.Google Scholar
  9. Ingarden, Roman: Vom Erkennen des literarischen Kunstwerks. Tübingen 1968.Google Scholar
  10. Jannidis, Fotis: Figur und Person. Beitrag zu einer historischen Narratologie. Berlin/New York 2004.Google Scholar
  11. Klein, Christian: Kultbücher–Merkmale und Funktionen eines literarischen Phänomens. Unveröff. Habil.-Schrift. Univ. Wuppertal 2011.Google Scholar
  12. Koch, Thomas: Literarische Menschendarstellung. Studien zu ihrer Theorie und Praxis. Tübingen 1991.Google Scholar
  13. Margolin, Uri: »Character«. In: Herman, David (Hg.): The Cambridge Companion to Narrative. Cambridge 2007, 66–79.CrossRefGoogle Scholar
  14. Martínez, Matías/Scheffel, Michael: Einführung in die Erzähltheorie. München 82009.Google Scholar
  15. Pfister, Manfred: Das Drama. Theorie und Analyse [ 1982 ]. 6., durchges. u. erg. Aufl. München 1988.CrossRefGoogle Scholar
  16. Propp, Vladimir: Morphologie des Märchens [1928]. Frankfurt a. M. 1975.Google Scholar
  17. Schneider, Ralf: Grundriß zur kognitiven Theorie der Figurenrezeption am Beispiel des viktorianischen Romans. Tübingen 2000.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Bachtin, Michail: »Formy vremeni i chronotopa v romane«. In: Ders.: Voprosy literatury i ėstetiki. Issledovanija raznych let. Moskau 1975, 234–407 (dt.: Chronotopos. Übers. v. Michael Dewey. Frankfurt a. M. 2008 ).Google Scholar
  2. Cassirer, Ernst: »Der Begriff der symbolischen Form im Aufbau der Geisteswissenschaften« [1923]. In: Ders.: Schriften zur Philosophie der symbolischen Formen. Hg. v. Marion Lauschke. Hamburg 2009, 63–92.Google Scholar
  3. Ehlert, Trude: »Zeit des Heils–Zeit der Welt. Wandel in der Konzeption der Zeit in deutschen Dichtungen des Mittelalters«. In: Dilg, Peter/Keil, Gundolf/Moser, Dietz-Rüdiger (Hg.): Rhythmus und Saisonalität. Sigmaringen 1995, 197–212.Google Scholar
  4. Finkenstaedt, Thomas: »Das Zeitgefühl im altenglischen Beowulf-Epos«. In: Antaios 3 (1962), 215–232.Google Scholar
  5. Frick, Werner: Providenz und Kontingenz. Untersuchungen zur Schicksalssemantik im deutschen und europäischen Roman des 17. und 18. Jahrhunderts. Tübingen 1988.CrossRefGoogle Scholar
  6. Fränkel, Hermann: »Die Zeitauffassung in der frühgriechischen Literatur«. In: Ders.: Wege und Formen frühgriechischen Denkens. Literarische und philosophische Studien. 2., erw. Aufl. München 1960, 1–22.Google Scholar
  7. Genette, Gérard: Discours du récit. Paris 1972 (dt.: Die Erzählung. Übers. v. Andreas Knop. München 21998, 9–192).Google Scholar
  8. Genette, Gérard: Nouveau discours du récit. Paris 1983 (dt.: Die Erzählung. Übers. v. Andreas Knop. München 21998, 193–298).Google Scholar
  9. Heijkant, Maria-José: »Zeitmessung und Zeitkonzepte in Ariosts ›Orlando Furioso‹«. In: Ehlert, Trude (Hg.): Zeitkonzeption, Zeiterfahrung, Zeitmessung. Stationen ihres Wandels vom Mittelalter bis zur Moderne. Paderborn u. a. 1997, 274–293.Google Scholar
  10. Hellwig, Brigitte: Raum und Zeit im Homerischen Epos. Hildesheim 1964.Google Scholar
  11. Jauß, Hans Robert: Zeit und Erinnerung in Marcel Prousts ›A la recherche du temps perdu‹. Ein Beitrag zur Theorie des Romans. Heidelberg 1970.Google Scholar
  12. Kartschoke, Dieter: »Erzählte Zeit in Versepen und Prosaromanen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit«. In: Zeitschrift für Germanistik 10 (2000), 477–492.Google Scholar
  13. Lämmert, Eberhard: Bauformen des Erzählens [ 1955 ]. 2., durchges. Aufl. Stuttgart 1967.Google Scholar
  14. Lobsien, Eckhard: »Textzeit, Rhythmus, Chronotopos am Beispiel elisabethanischer Erzähltexte«. In: Middeke, Martin (Hg.): Zeit und Roman. Zeiterfahrung im historischen Wandel und ästhetischer Paradigmenwechsel vom sechszehnten Jahrhundert bis zur Postmoderne. Würzburg 2002, 57–76.Google Scholar
  15. Lugowski, Clemens: Die Form der Individualität im Roman. Studien zur inneren Struktur der frühen deutschen Prosaerzählung [1932]. Hildesheim/New York 1970.Google Scholar
  16. Lukâcs, Georg: Theorie des Romans. Ein geschichtsphilosophischer Versuch über die Formen der großen Epik [1916]. Neuwied 1971.Google Scholar
  17. Middeke, Martin: Die Kunst der gelebten Zeit. Zur Phänomenologie literarischer Subjektivität im englischen Roman des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Würzburg 2004.Google Scholar
  18. Müller, Günther: »Erzählzeit und Erzählte Zeit« [1948]. In: Ders.: Morphologische Poetik. Gesammelte Aufsätze. Darmstadt 1968, 269–286.Google Scholar
  19. Nitsche, Barbara: Die Signifikanz der Zeit im höfischen Roman. Kulturanthropologische Zugänge zur mittelalterlichen Literatur. Frankfurt a. M. 2006.Google Scholar
  20. Richardson, Brian: »Narrative Poetics and Postmodern Transgression: Theorizing the Collapse of Time, Voice, and Frame«. In: Narrative 8 (2000), 23–42.Google Scholar
  21. Ricœur, Paul: Temps et récit. 3 Bde. Paris 1983–1985 (dt.: Zeit und Erzählung. 3 Bde. München 1988–1991).Google Scholar
  22. Störmer-Caysa, Uta: Grundstrukturen mittelalterlicher Erzählungen. Raum und Zeit im höfischen Roman. Berlin/ New York 2007.CrossRefGoogle Scholar
  23. Störmer-Caysa, Uta: »Kausalität, Wiederkehr und Wiederholung. Über die zyklische Raumzeitstruktur vormoderner Erzählungen mit biographischem Schema«. In: Haferland, Harald/Meyer, Matthias (Hg.): Historische Narratologie. Mediävistische Perspektiven. Berlin/New York 2010, 361–383.Google Scholar

Primärliteratur

  1. Dante Alighieri: La Commedia. Die Göttliche Komödie. Bd. 1.: Inferno/Hölle. Italienisch/Deutsch. Übers. u. komm. v. Hartmut Köhler. Stuttgart 2010.Google Scholar
  2. Dos Passos, John: Manhattan Transfer [1925]. Boston 2000 (dt.: Manhattan Transfer. Hamburg 1988 ).Google Scholar
  3. Eichendorff, Joseph von: »Aus dem Leben eines Taugenichts« [1826]. In: Ders.: Ahnung und Gegenwart. Sämtliche Erzählungen I. Hg. v. Wolfgang Frühwald/Brigitte Schillbach. Frankfurt a. M. 2007, 445–561.Google Scholar
  4. Fontane, Theodor: »Unwiederbringlich« [1891]. In: Ders.: Sämtliche Romane, Erzählungen, Gedichte, Nachgelassenes, zweiter Band. Hg. v. Helmuth Nürnberger, 3., durchges. u. erw. Aufl. 1990, 567–812.Google Scholar
  5. Grass, Günter: Die Blechtrommel [1959]. München 162006.CrossRefGoogle Scholar
  6. Hartmann von Aue: Iwein. Eine Erzählung. Text der 7. Ausg. v. G. F. Benecke/Karl Lachmann. Übers. v. Thomas Cramer. Berlin 2001.CrossRefGoogle Scholar
  7. Hofmannsthal, Hugo von: »Das Glück am Wege« [1893]. In: Ders.: Erzählungen 1. Sämtliche Werke. Kritische Ausgabe, Bd. 28. Hg. v. Ellen Ritter. Frankfurt a. M. 1975, 7–11.Google Scholar
  8. Raabe, Wilhelm: »Das Odfeld« [1889]. In: Ders.: Sämtliche Werke. Bearb. v. Karl Hoppe/Jost Schillemeit. Bd. 17: Das Odfeld. Der Lar. Bearb. v. Karl Hoppe/Hans Oppermann. Göttingen 1966, 5–220.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Bachtin, Michail: »Formy vremeni i chronotopa v romane«. In: Ders.: Voprosy literatury i ėstetiki. Issledovanija raznych let. Moskau 1975, 234–407 (dt.: Chronotopos. Übers. v. Michael Dewey. Frankfurt a. M. 2008 ).Google Scholar
  2. Bal, Mieke: Narratology. Introduction to the Theory of Narrative [ 1985 ]. Übers. v. Christine van Boheemen. Toronto 1997.Google Scholar
  3. Bühler, Karl: Sprachtheorie [1934]. Stuttgart 1965.Google Scholar
  4. Brynchildsvoll, Knut: Der literarische Raum. Konzepte und Entwürfe. Frankfurt a. M. 1993.Google Scholar
  5. Bulson, Eric: Novels, Maps, Modernity. The Spatial Imagination 1850–2000. New York 2007.Google Scholar
  6. Chatman, Seymour: Story and Discourse. Narrative Structure in Fiction and Film. Ithaca 1978.Google Scholar
  7. Dennerlein, Katrin: Narratologie des Raumes. Berlin/New York 2009.CrossRefGoogle Scholar
  8. Frank, Joseph: »Spatial Form in Modern Literature« [1945]. In: Ders.: The Widening Gyre. New Jersey 1963, 1–63.Google Scholar
  9. Garber, Klaus: Der locus amoenus und der locus terribilis. Köln/Wien 1974.Google Scholar
  10. Hallet, Wolfgang/Neumann, Birgit (Hg.): Raum und Bewegung in der Literatur. Die Literatur-wissenschaften und der Spatial Turn. Bielefeld 2009.CrossRefGoogle Scholar
  11. Herman, David: Story Logic. Problems and Possibilities of Narrative. Lincoln 2002.Google Scholar
  12. Hoffmann, Gerhard: Raum, Situation, erzählte Wirklichkeit. Poetologische und historische Studien zum englischen und amerikanischen Roman. Stuttgart 1978.Google Scholar
  13. Jost, Erdmut: Landschaftsblick und Landschaftsbild. Wahrnehmung und Ästhetik im Reisebericht 1780–1820. Sophie von La Roche–Friederike Brun–Johanna Schopenhauer. Freiburg i. Br. 2005.Google Scholar
  14. Kullmann, Thomas: Vermenschlichung der Natur. Zur Bedeutung von Landschaft und Wetter im englischen Roman von Ann Radcliffe bis Thomas Hardy. Tübingen 1995.Google Scholar
  15. Lehnert, Gertrud (Hg.): Raum und Gefühl. Der Spatial Turn und die neue Emotionsforschung. Bielefeld 2011.CrossRefGoogle Scholar
  16. Lotman, Jurij M.: Universe of the Mind. A Semiotic Theory of Culture. London/New York 1990.Google Scholar
  17. Lotman, Jurij M.: Die Struktur literarischer Texte [1970]. München 41993.Google Scholar
  18. Lutwack, Leonard: The Role of Place in Literature. New York 1984.Google Scholar
  19. Nünning, Ansgar: »Formen und Funktionen literarischer Raumdarstellung. Grundlagen, Ansätze, narratologische Kategorien und neue Perspektiven«. In: Hallet/Neumann 2009, 33–52.Google Scholar
  20. Piatti, Barbara: Die Geographie der Literatur. Schauplätze, Handlungsräume, Raumphantasien. Göttingen 2008.Google Scholar
  21. Purves, Alex C.: Space and Time in Ancient Greek Narrative. Cambridge u. a. 2010.CrossRefGoogle Scholar
  22. Ronen, Ruth: »Space in Fiction«. In: Poetics Today 7 (1986), H. 3, 421–438.CrossRefGoogle Scholar
  23. Ryan, Marie-Laure: »Cognitive Maps and the Construction of Narrative Space«. In: Herman, David (Hg.): Narrative Theory and Cognitive Sciences. Stanford (CA) 2003, 214– 242.Google Scholar
  24. Stockhammer, Robert: Kartierung der Erde. Macht und Lust in Karten und Literatur. München 2007.Google Scholar
  25. Störmer-Caysa, Uta: Grundstrukturen mittelalterlicher Erzählungen. Raum und Zeit im höfischen Roman. Berlin/ New York 2007.CrossRefGoogle Scholar
  26. Westphal, Bertrand: La géocritique. Réel, fiction, espace. Paris 2007.Google Scholar
  27. Zoran, Gabriel: »Towards a Theory of Space in Narrative«. In: Poetics Today 5 (1984), H. 2, 309–335.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2011

Authors and Affiliations

  • Wolf Schmid
  • Wolf Schmid
  • Matías Martínez
  • Lukas Werner
  • Dennerlein Katrin

There are no affiliations available

Personalised recommendations