Advertisement

Theorie der erzählenden Literatur

  • Matias Martinez
  • Peter Hühn
  • Christian Klein
  • Lukas Werner
  • Monika Fludernik
  • Felix Giesa
  • Markus Kuhn
  • Hans-Joachim Backe
  • Christian Schröder
  • Christina Thurner
  • Tabea Becker
  • Norbert Groeben
  • Carsten Dutt
  • Katja Mellmann
  • Michael Scheffel
  • Ursula Kocher
  • Christian Klein
  • Barbara Schaff
  • Susanne Kaul
  • Michael Richter
  • Michael Scheffel
  • Andreas Mahler
  • Matthias Aumüller
Chapter
  • 1.3k Downloads

Zusammenfassung

Erzählen ist eine sprachliche Handlung: Jemand erzählt jemandem eine Geschichte. An dieser Handlung lassen sich — in Analogie zu der linguistischen Grundeinteilung zwischen der Pragmatik, Semantik und Syntax der Sprache — drei Dimensionen unterscheiden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Primärliteratur

  1. Kamp, Christian: »Japanische Traumreise zum WM-Titel«. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.7. 2011, 19.Google Scholar
  2. Peace, David: The Damned Utd [2006]. London 2009.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Beaugrande, Robert de/Dressler, Wolfgang: Einführung in die Textlinguistik [1981]. Tübingen 2011.Google Scholar
  2. Bortolussi, Marisa/Dixon, Peter: Psychonarratology. Foundations for the Empirical Study of Literary Response. Cambridge 2003.Google Scholar
  3. Chatman, Seymour: Story and Discourse. Narrative Structures in Fiction and Film. Ithaca/London 1978.Google Scholar
  4. Danto, Arthur C.: Narration and Knowledge (including the integral text of Analytical Philosophy of History). New York 1985.Google Scholar
  5. Fludernik, Monika: Towards a ›Natural‹ Narratology. London 1996.CrossRefGoogle Scholar
  6. Fludernik, Monika: »Metanarrative and metafictional commentary. From metadiscursivity to metanarration and metafiction«. In: Poetica 35 (2003), 1–39.Google Scholar
  7. Forster, E[dward] M[organ]: Aspects of the Novel [1927]. Harmondsworth 1974.Google Scholar
  8. Friedemann, Käte: Die Rolle des Erzählers in der Epik [1910]. Hildesheim 1977.Google Scholar
  9. Genette, Gérard: Die Erzählung [1972/1983]. München 1994.Google Scholar
  10. Genette, Gérard: Fiktion und Diktion [1991]. München 1992.Google Scholar
  11. Genette, Gérard: Métalepse. De la figure à la fiction. Paris 2004.Google Scholar
  12. Herman, David: Story Logic. Problems and Possibilities of Narrative. Lincoln 2002.Google Scholar
  13. Hühn, Peter: Eventfulness in British Fiction. Berlin/New York 2010.Google Scholar
  14. Kermode, Frank: The Sense of an Ending. Studies in the Theory of Fiction. Oxford 1967.Google Scholar
  15. Klein, Christian/Martínez, Matías (Hg.): Wirklichkeitserzählungen. Felder, Formen und Funktionen nicht-literarischen Erzählens. Stuttgart 2010.Google Scholar
  16. Labov, William: »The Transformation of Experience in Narrative Syntax«. In: Ders.: Language in the Inner City. Studies in the Black English Vernacular. Philadelphia 1972, 354–396.Google Scholar
  17. Lotman, Jurij M.: Die Struktur des künstlerischen Textes. Frankfurt a. M. 1973.Google Scholar
  18. Mackie, John L.: The Cement of the Universe. A Study of Causation [1974]. Oxford 2002.Google Scholar
  19. Martínez, Matías/Scheffel, Michael: Einführung in die Erzähltheorie. München 82009.Google Scholar
  20. Martínez-Bonati, Félix: Fictive Discourse and the Structures of Literature. Ithaca/London 1981.CrossRefGoogle Scholar
  21. Norrick, Neal R.: »Conversational Storytelling«. In: Herman, David (Hg.): The Cambridge Companion to Narrative. Cambridge 2007, 127–141.CrossRefGoogle Scholar
  22. Richardson, Brian: Unnatural Voices. Extreme Narration in Modern and Contemporary Fiction. Columbus 2006.Google Scholar
  23. Ryan, Marie Laure: Possible Worlds, Artificial Intelligence, and Narrative Theory. Bloomington/Indianapolis 1991.Google Scholar
  24. Scheffel, Michael: Formen selbstreflexiven Erzählens. Eine Ty-pologie und sechs exemplarische Analysen. Tübingen 1997.CrossRefGoogle Scholar
  25. Schmid, Wolf: Elemente der Narratologie. 2., verb. Aufl. Berlin/New York 2008.CrossRefGoogle Scholar
  26. Todorov, Tzvetan: »Les catégories du récit littéraire«. In: Communications 8 (1966), 125–151.CrossRefGoogle Scholar
  27. Tomasevskij, Boris A.: Theorie der Literatur. Poetik. [1925]. Wiesbaden 1985.Google Scholar
  28. White, Hayden: »Das Problem der Erzählung in der modernen Geschichtstheorie«. In: Ders.: Die Bedeutung der Form. Erzählstrukturen in der Geschichtsschreibung. Frankfurt a. M. 1990, 40–77.Google Scholar
  29. White, Morton: Foundations of Historical Knowledge. New York 1965.Google Scholar
  30. Zipfel, Frank: Fiktion, Fiktivität, Fiktionalität. Analysen zur Fiktion in der Literatur und zum Fiktionsbegriff in der Literaturwissenschaft. Berlin 2001.Google Scholar

Primärliteratur

  1. Conrady, Karl Otto (Hg.): Das große deutsche Gedichtbuch. Von 1500 bis zur Gegenwart. München 1991.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Hühn, Peter: »Event and Eventfulness«. In: Hühn, Peter u. a. (Hg.): Handbook of Narratology. Berlin 2009, 80–97.CrossRefGoogle Scholar
  2. Hühn, Peter/Schönert, Jörg: »Zur narratologischen Analyse von Lyrik«. In: Poetica 34 (2002), 287–305.Google Scholar
  3. Jahn, Manfred: »Narrative Voice and Agency in Drama. Aspects of a Narratology of Drama«. In: New Literary History 32 (2001), 659–679.CrossRefGoogle Scholar
  4. Lotman, Jurij M.: Die Struktur künstlerischer Texte. München 1972.Google Scholar
  5. Nünning, Ansgar/Sommer, Roy: »Diegetic and Mimetic Narrativity. Some further Steps towards a Narratology of Drama«. In: Piere, John/García Landa, José Ángel (Hg.): Theorizing Narrativity. Berlin 2008, 331–354.Google Scholar
  6. Richardson, Brian: »Drama and Narrative«. In: Herman, David (Hg.): The Cambridge Companion to Narrative. Cambridge 2007, 142–155.CrossRefGoogle Scholar
  7. Ryan, Marie-Laure: »Narration in Various Media«. In: Hühn, Peter u. a. (Hg.): Handbook of Narratology. Berlin 2009, 263–281.Google Scholar
  8. Schmid, Wolf: Elemente der Narratologie. Berlin 2005.Google Scholar
  9. Schönert, Jörg: »Normative Vorgaben als ›Theorie der Lyrik‹? Vorschläge zu einer texttheoretischen Revision«. In: Frank, Gustav/Lukas, Wolfgang (Hg.): Norm–Grenze–Abweichung. Kultursemiotische Studien zu Literatur, Medien und Wirtschaft. Passau 2004, 303–318.Google Scholar
  10. Schönert, Jörg/Hühn, Peter/Stein, Malte: Lyrik und Narratologie. Text-Analysen zu deutschsprachigen Gedichten vom 16. bis zum 20. Jahrhundert. Berlin 2007.CrossRefGoogle Scholar
  11. Wolf, Werner: »Das Problem der Narrativität in Literatur, bildender Kunst und Musik. Ein Beitrag zu einer inter-medialen Erzähltheorie«. In: Nünning, Vera/Nünning, Ansgar (Hg.): Erzähltheorie transgenerisch, intermedial, interdisziplinär. Trier 2002, 23–104.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Bortolussi, Marisa/Dixon, Peter: Psychonarratology. Foundations for the Empirical Study of Literary Response. Cambridge 2003.Google Scholar
  2. Bourdieu, Pierre: Les règles de l’art. Genèse et structure du champ littéraire. Paris 1992 (dt.: Die Regeln der Kunst. Genese und Struktur des literarischen Feldes. Frankfurt a. M. 1999).Google Scholar
  3. Braungart, Wolfgang: »Ästhetik und Milieu. Wir sind nur Schaf auf Erden. Thomas Manns Joseph-Roman und die ›pastorale‹ Realität des katholischen Milieus. Mit einigen allgemeinen Bemerkungen zum Verhältnis von Text und ›Kontext‹«. In: Bogner, Ralf u. a. (Hg.): Realität als Herausforderung. Literatur in ihren konkreten historischen Kontexten. Berlin/New York 2011, 463–476.CrossRefGoogle Scholar
  4. Breyl, Jutta: »›Nichtige Äüßerlichkeiten‹? Zur Bedeutung und Funktion von Titelblättern aus der Perspektive des 17. Jahrhunderts (Harsdörffer–›Kunstverständiger Dis-curs‹–Lairesse)«. In: Wolfenbütteler Barock-Nachrichten 24 (1997), 389–422.Google Scholar
  5. Breyl, Jutta: Pictura loquens–Poesis Tacens. Studien zu Titelbildern und Rahmenkompositionen der erzählenden Literatur des 17. Jahrhunderts von Sidneys ›Arcadia‹ bis Ziglers ›Banise‹. Wiesbaden 2006.Google Scholar
  6. Bühler, Karl: Sprachtheorie. Die Darstellungsfunktion der Sprache. Jena 1934.Google Scholar
  7. Genette, Gérard: Seuils. Paris 1987 (dt.: Paratexte. Das Buch vom Beiwerk des Buches. Frankfurt a. M. 2001).Google Scholar
  8. Gersch, Hubert: Literarisches Monstrum und Buch der Welt. Grimmelshausens Titelbild zum ›Simplicissimus Teutsch‹. Tübingen 2004.Google Scholar
  9. Iser, Wolfgang: Der Akt des Lesens. Theorie ästhetischer Wirkung. München 1976.Google Scholar
  10. Janik, Dieter: Die Kommunikationsstruktur des Erzählwerks. Ein semiologisches Modell. Bebenhausen 1973.Google Scholar
  11. Kreimeier, Klaus/Stanitzek, Georg (Hg.): Paratexte in Literatur, Film, Fernsehen. Berlin 2004.CrossRefGoogle Scholar
  12. Morris, Charles William: Foundations of the Theory of Signs. Chicago 1938.Google Scholar
  13. Müller, Jan-Dirk: »Volksbuch/Prosaroman im 15./16. Jahrhundert–Perspektiven der Forschung«. In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 1. Sonderheft: Forschungsreferate (1985), 1–128.Google Scholar
  14. Peil, Dietmar: »Titelkupfer/Titelblatt–ein Programm? Beobachtungen zur Funktion von Titelkupfer und Titelblatt in ausgewählten Beispielen aus dem 17. Jahrhundert«. In: Ammon, Frieder von/Vögel, Herfried (Hg.): Die Pluralisierung des Paratextes in der Frühen Neuzeit. Theorie, Formen, Funktionen. Münster 2008, 301–336.Google Scholar
  15. Pettersson, Bo: »Towards a Pragmatics of Literary Interpretation«. In: Haapala, Arto/Naukkarinen, Ossi (Hg.): Interpretation and Its Boundaries. Helsinki 1999, 48–65.Google Scholar
  16. Rautenberg, Ursula: »Die Entstehung und Entwicklung des Buchtitelblattes in der Inkunabelzeit in Deutschland, den Niederlanden und Venedig–Quantitative und qualitative Studien«. In: Archiv für die Geschichte des Buchwesens 62 (2008), 1–105.CrossRefGoogle Scholar
  17. Schmidt, Siegfried J.: Grundriss der Empirischen Literaturwissenschaft [1980]. Frankfurt a. M. 1991.Google Scholar
  18. Sell, Roger D. (Hg.): Literary Pragmatics. London u. a. 1991.Google Scholar
  19. Sell, Roger D.: Literature as Communication. The Foundations of Mediating Criticism. Amsterdam/Philadelphia 2000.CrossRefGoogle Scholar
  20. Smith, Margerat M.: The Title-Page. Its Early Development 1460–1510. London 2000.Google Scholar
  21. Wagner, Bettina: »An der Wiege des Paratextes. Formen der Kommunikation zwischen Druckern, Herausgebern und Lesern im 15. Jahrhundert«. In: Ammon, Frieder von/Vögel, Herfried (Hg.): Die Pluralisierung des Para-textes in der Frühen Neuzeit. Theorie, Formen, Funktionen. Münster 2008, 133–155.Google Scholar
  22. Wehde, Susanne: Typographische Kultur. Eine Zeichentheoretische und kulturgeschichtliche Studie zur Typographie und ihrer Entwicklung. Tübingen 2000.CrossRefGoogle Scholar
  23. Zipfel, Frank: Fiktion, Fiktivität, Fiktionalität. Analysen zur Fiktion in der Literatur und zum Fiktionsbegriff in der Literaturwissenschaft. Berlin 2001.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Atkinson, John Maxwell/Heritage, John (Hg.): Structures of Social Action. Studies in Conversation Analysis. Cambridge 1984.Google Scholar
  2. Bamberg, Michael: »Oral Versions of Personal Experience. Three Decades of Narrative Analysis«. In: Journal of Narrative and Life History 7 (1997) (Sonderheft), 1–4.CrossRefGoogle Scholar
  3. Barth-Weingarten, Dagmar/Pfänder, Stefan: Als Schornsteinfeger noch fliegen konnten. Arbeiten und Leben damals. Zeitzeugen erzählen. Halle 2002.Google Scholar
  4. Boothe, Brigitte: Das Narrativ. Biographisches Erzählen im psychotherapeutischen Prozess. Stuttgart 2010.Google Scholar
  5. Brown, Gillian/Yule, George: Discourse Analysis. Cambridge 1983.CrossRefGoogle Scholar
  6. Caban, Marie-Christine/Kriegel, Sybille/Pfänder, Stefan: L’Europe de voies en voix. Témoignages franco-allemands de la migration européenne. Berlin 2007.Google Scholar
  7. Chafe, Wallace: Discourse, Consciousness, and Time. The Flow and Displacement of Conscious Experience in Speaking and Writing. Chicago 1994.Google Scholar
  8. Ehlich, Konrad (Hg.): Erzählen im Alltag. Frankfurt 1980.Google Scholar
  9. Éjxenbaum, Boris: »The Illusion of ›Skaz‹« [1918]. In: Russian Literature Triquarterly 12 (1975), 233–236.Google Scholar
  10. Engler, Balz (Hg.): Erzählen in den Wissenschaften. Positionen, Probleme, Perspektiven. Freiburg 2010.Google Scholar
  11. Fludernik, Monika: »The Historical Present Tense Yet Again. Tense Switching and Narrative Dynamics in Oral and Quasi-Oral Storytelling«. In: Text 11 (1991), H. 3, 365–398.Google Scholar
  12. Fludernik, Monika: »The Historical Present Tense in English Literature. An Oral Pattern and its Literary Adaptation«. In: Language and Literature 17 (1992a), 77–107.Google Scholar
  13. Fludernik, Monika: »Narrative Schemata and Temporal Anchoring«. In: The Journal of Literary Semantics 21 (1992b), 118–153.CrossRefGoogle Scholar
  14. Fludernik, Monika: The Fictions of Language and the Languages of Fiction. The Linguistic Representation of Speech and Consciousness. London 1993.Google Scholar
  15. Fludernik, Monika: Towards a ›Natural‹ Narratology. London 1996.CrossRefGoogle Scholar
  16. Fludernik, Monika: »Narrative and Drama«. In: Pier, John/García Landa, José Ángel (Hg.): Theorizing Narrativity. Berlin 2008, 355–383.Google Scholar
  17. Foley, Miles: Traditional Oral Epic. The Odyssey, Beowulf, and the Serbo-Croatian Return Song. Berkeley 1990.Google Scholar
  18. Goetsch, Paul: »Fingierte Mündlichkeit in der Erzählkunst entwickelter Schriftkulturen«. In: Poetica 17 (1985), H. 3/4, 202–218.Google Scholar
  19. Goetsch, Paul: Hardys Wessex-Romane. Mündlichkeit, Schriftlichkeit, kultureller Wandel. Tübingen 1994.Google Scholar
  20. Gröne, Maximilian u. a. (Hg.): Improvisation. Kultur- und lebenswissenschaftliche Perspektiven. Freiburg 2009.Google Scholar
  21. Gülich, Elisabeth: Makrosyntax der Gliederungssignale im gesprochenen Französisch. Munich 1970.Google Scholar
  22. Harris, Zellig: »Discourse Analysis«. In: Language 28 (1952), H. 1, 1–30.CrossRefGoogle Scholar
  23. Have, Paul ten: Doing Conversation Analysis. A Practical Guide. Thousand Oaks 1999.Google Scholar
  24. Hempfer, Klaus W.: Gattungstheorie. Information und Synthese. München 1973.Google Scholar
  25. Herman, David: »Scripts, Sequences, and Stories. Elements of a Postclassical Narratology«. In: PMLA 112 (1997), H. 5, 1046–1059.CrossRefGoogle Scholar
  26. Herman, David: »Towards a Socionarratology. New Ways of Analyzing Natural-Language Narratives«. In: Ders.: (Hg.): Narratologies. New Perspectives on Narrative Analysis. Columbus 1999, 218–246.Google Scholar
  27. Hutchby, Ian/Wooffitt, Robin: Conversation Analysis. Principles, Practices, Applications. Cambridge 1998.Google Scholar
  28. Jaworski, Adam/Coupland, Nikolas (Hg.): The Discourse Reader. London 1999.Google Scholar
  29. Jefferson, Gail: »Sequential Aspects of Storytelling in Conversation«. In: Schenkein, Jim (Hg.): Studies in the Organization of Conversational Interaction. New York 1978, 219–248.CrossRefGoogle Scholar
  30. Jefferson, Gail: »On the Poetics of Ordinary Talk«. In: Text and Performance Quarterly 16 (1996), H. 1, 1–61.CrossRefGoogle Scholar
  31. Johnstone, Barbara: »,He says… so I said’. Verb Tense Alternation and Narrative Depictions of Authority in American English«. In: Linguistics 25 (1987), 33–52.CrossRefGoogle Scholar
  32. Johnstone, Barbara: Discourse Analysis (2002). Oxford 22008.Google Scholar
  33. Kerbrat-Orecchioni, Catherine: La conversation. Paris 1996.Google Scholar
  34. Kerbrat-Orecchioni, Catherine: Les actes de langage dans le discours. Théorie et fonctionnement. Paris 2001.Google Scholar
  35. Klein, Christian/Martínez, Matías: Wirklichkeitserzählungen. Felder, Formen und Funktionen nicht-literarischen Erzählens. Stuttgart/Weimar 2009.Google Scholar
  36. Labov, William: Language in the Inner City. Studies in the Black English Vernacular. Philadelphia 1972.Google Scholar
  37. Labov, William/Waletzky, Joshua: »Narrative Analysis. Oral Versions of Personal Experience«. In: Helm, June (Hg.): Essays on the Verbal and Visual Arts. Seattle 1967, 12–44.Google Scholar
  38. Langbaum, Robert: The Poetry of Experience. The Dramatic Monologue in Modern Literary Tradition. London 1957.Google Scholar
  39. Leech, Geoffrey N./Short, Michael H.: Style in Fiction. A Linguistic Introduction to English Fictional Prose. London 1981.Google Scholar
  40. Levinson, Stephen C.: Pragmatics. Cambridge 1983.Google Scholar
  41. Lucius-Hoene, Gabriele/Deppermann, Arnulf: Rekonstruktion narrativer Identität. Ein Arbeitsbuch zur Analyse narrativer Interviews. Wiesbaden 2004.Google Scholar
  42. Mace, Renate: Funktionen des Dialekts im regionalen Roman von Gaskell bis Lawrence. Tübingen 1987.Google Scholar
  43. Mondada, Lorenza (Hg.): Formes linguistiques et dynamiques interactionelles. Lausanne 1995.Google Scholar
  44. Murphy, Terence Patrick: »The Uncertainties of Conversational Exchange. Dialogue Monitoring as a Function of the Narrative Voice«. In: Style 39 (2005), H. 4, 396–411.Google Scholar
  45. Nünning, Ansgar/Sommer, Roy: »Drama und Narratologie. Die Entwicklung erzähltheoretischer Modelle und Kategorien für die Dramenanalyse«. In: Ansgar Nünning/Vera Nünning (Hg.): Erzähltheorie transgenerisch, intermedial, interdisziplinär. Trier 2002, 105–128.Google Scholar
  46. Ochs, Elinor/Capps, Lisa: Living Narrative. Creating Lives in Everyday Storytelling. Cambridge 2001.Google Scholar
  47. Ong, Walter: Orality and Literacy. London 1982.CrossRefGoogle Scholar
  48. Perks, Robert/Thomson, Alistair (Hg.): The Oral History Reader (1990). London 22006.Google Scholar
  49. Propp, Vladimir: Morfologija skazki. Leningrad 1928. (engl.: Morphology of the Folktale [1958]. Austin 21968.)Google Scholar
  50. Psathas, George: Conversation Analysis. Thousand Oaks 1995.CrossRefGoogle Scholar
  51. Quasthoff, Uta: Erzählen in Gesprächen. Tübingen 1980.Google Scholar
  52. Quasthoff, Uta/Becker, Tabea (Hg.): Narrative Interaction. Amsterdam 2005.CrossRefGoogle Scholar
  53. Richardson, Brian: »Drama and Narrative«. In: Herman, David (Hg.): The Cambridge Companion to Narrative. Cambridge 2007, 142–155.CrossRefGoogle Scholar
  54. Sacks, Harvey: »An Initial Investigation of the Usability of Conversational Data for Doing Sociology«. In: Sudnow, David (Hg.): Studies in Social Interaction. New York 1972, 31–74.Google Scholar
  55. Sacks, Harvey: Lectures in Conversation. 2 Bde. Hg. v. Gail Jefferson. Oxford 1992.Google Scholar
  56. Sacks, Harvey/Schegloff, Emanuel A./Jefferson, Gail: »A Simple Systematics for the Organization of Turn-taking for Conversation«. In: Language 50 (1974), H. 4, 696– 735.CrossRefGoogle Scholar
  57. Schegloff, Emanuel A.: Sequence Organization in Interaction. A Primer in Conversation Analyis. Bd. 1. Cambridge 2007.CrossRefGoogle Scholar
  58. Schiffrin, Deborah: »Tense Variation in Narrative«. In: Language 57 (1981), H. 1, 45–62.CrossRefGoogle Scholar
  59. Schiffrin, Deborah: Discourse Markers. Cambridge 1987.CrossRefGoogle Scholar
  60. Schiffrin, Deborah/Tannen, Deborah/Hamilton, Heidi E. (Hg.): Handbook of Discourse Analysis. Oxford 2001.Google Scholar
  61. Schmid, Wolf: Elemente der Narratologie. Berlin 2005.Google Scholar
  62. Scholz-Zappa, Monica/Pfänder, Stefan: Warum Venedigs Gondeln geradeaus fahren. Berlin 2008.Google Scholar
  63. Tannen, Deborah: Conversational Style. Analyzing Talk Among Friends. Norwood 1984.Google Scholar
  64. Tannen, Deborah: Talking Voices. Repetition, Dialogue, and Imagery in Conversational Discourse. Cambridge 1989.Google Scholar
  65. Tannen, Deborah: You Just Don’t Understand. Women and Men in Conversation. New York 1990.Google Scholar
  66. Tedlock, Dennis: The Spoken Word and the Work of Interpretation. Philadelphia 1983.CrossRefGoogle Scholar
  67. Terkel, Studs: ›The Good War.‹ An Oral History of World War Two (1984). New York 51990.Google Scholar
  68. Van Dijk, Teun A. (Hg.): Discourse Studies. 2 Bde. London 1997.Google Scholar
  69. Vinogradov, Viktor: »The Problem of Skaz in Stylistics« [1925]. In: Proffer, Ellendea/Proffer, Carl R. (Hg.): The Ardis Anthology of Russian Futurism. Ann Arbor 1980.Google Scholar
  70. Weinrich, Harald: Tempus. Besprochene und erzählte Welt (1964). Stuttgart 41985.Google Scholar
  71. Wolfson, Nessa: CHP. Conversational Historical Present in American English Narrative. Dordrecht 1982.CrossRefGoogle Scholar
  72. Young, Katherine: »Narratives of Indeterminacy. Breaking the Medical Body into its Discourses. Breaking the Discursive Body out of Postmodernism«. In: Herman, David (Hg.): Narratologies. New Perspectives on Narrative Analysis. Columbus 1999, 197–217.Google Scholar
  73. Zumthor, Paul: Introduction à la poésie orale. Paris 1983. (engl.: Oral Poetry. An Introduction. Minneapolis 1990.)Google Scholar

Primärliteratur

  1. Alberti, Leon Batista: »De Pictura–Die Malkunst [1435/36]. Text und Übersetzung«. In: Ders.: Das Standbild. Die Malkunst. Grundlagen der Malerei. Hg. v. Oskar Bätschmann/Christoph Schäublin. Darmstadt 2000, 194–315.Google Scholar
  2. Lessing, Gotthold Ephraim: »Laokoon: oder über die Grenzen der Malerei und Poesie« [1766]. In: Ders.: Kunsttheoretische und kunsthistorische Schriften. Werke, Bd. 6. Hg. v. Herbert G. Göpfert. München 1974, 7–187.Google Scholar
  3. Plutarchus: »Ob die Athener im Kriege oder in der Weisheit berühmter waren?«. In: Ders.: Moralische Schriften. Plutarch’s Werke, Bd. 28. Hg. v. Johann Gottfried Klaiber. Stuttgart 1831, 1075–1095.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Bätschmann, Oskar/Schäublin, Christoph: »Einleitung«. In: Alberti, Leon Batista: Das Standbild. Die Malkunst. Grundlagen der Malerei. Hg. v. Oskar Bätschmann/Christoph Schäublin. Darmstadt 2000, 13–140.Google Scholar
  2. Brednich, Rolf Wilhelm: »Bildquellen«. In: Ranke, Kurt (Hg.): Enzyklopädie des Märchens. Berlin u. a. 1977 ff., Bd 2. (1979), Sp. 337–356.Google Scholar
  3. Clausberg, Karl: Die Wiener Genesis. Frankfurt a. M. 1984.Google Scholar
  4. Frank, Hilmar/Frank, Tanja: »Zur Erzählforschung in der Kunstwissenschaft«. In: Lämmert, Eberhard (Hg.): Die erzählerische Dimension. Eine Gemeinsamkeit der Künste. Berlin 1999, 35–51.Google Scholar
  5. Gerndt, Helge: »Mit Bildern erzählen. Skizze für ein enzyklopädisches Stichwort«. In: Brednich, Rolf Wilhelm (Hg.): Erzählkultur. Beiträge zur kulturwissenschaftlichen Erzählforschung. Berlin u. a. 2009, 309–325.Google Scholar
  6. Groensteen, Thierry: The System of Comics. Mississippi 2007.Google Scholar
  7. Grünewald, Dietrich: Comics. Tübingen 2000.CrossRefGoogle Scholar
  8. Hillenbach, Anne: Literatur und Fotografie. Mediale Selbstreflexion und kulturelle Sinnstiftung. Phil. Diss. Gießen 2011.Google Scholar
  9. Honold, Alexander/Simon, Ralf: Vorwort. In: Dies. (Hg.): Das erzählende und das erzählte Bild. München 2010, 8–24.Google Scholar
  10. Jäger, Thomas: Die Bilderzählung. Narrative Strukturen in Zyklen des 18. und 19. Jahrhunderts. Petersberg 1998.Google Scholar
  11. Karpf, Jutta: Strukturanalyse der mittelalterlichen Bilderzählung. Marburg 1994.Google Scholar
  12. Kemp, Wolfgang: Sermo Corporeus. Die Erzählung der mittelalterlichen Glasfenster. München 1987.Google Scholar
  13. Kemp, Wolfgang: »Ellipsen, Analepsen, Gleichzeitigkeiten. Schwierige Aufgaben für die Bilderzählung«. In: Ders. (Hg.): Der Text des Bildes. Möglichkeiten und Mittel eigenständiger Bilderzählung. München 1989, 62–88.Google Scholar
  14. Kluckert, Ehrenfried: Die Erzählformen des spätmittelalterlichen Simultanbildes. Phil. Diss. Tübingen 1974.Google Scholar
  15. McCloud, Scott: Understanding Comics. New York 1993 (dt.: Comic richtig lesen [1994]. Hamburg 2001).Google Scholar
  16. Nikolajeva, Maria/Scott Carole: How Picturebooks Work. New York 2001.Google Scholar
  17. Oy-Marra, Elisabeth: »Poussins ›Mannalese‹: Zur Debatte um Zeitlichkeit in der Historienmalerei«. In: Marburger Jb. für Kunstwissenschaft 24 (1997), 201–212.CrossRefGoogle Scholar
  18. Rehm, Ulrich: Stumme Sprache der Bilder. Gestik als Mittel neuzeitlicher Bilderzählung. München u. a. 2002.Google Scholar
  19. Riha, Karl: »Bilderbogen, Bildergeschichte, Bilderroman«. In: Haubrichs, Wolfgang (Hg.): Erzählforschung 3. Theorien, Modelle und Methoden der Narrativik. Göttingen 1978, 176–192.Google Scholar
  20. Robert, Carl: Bild und Lied. Archäologische Beiträge zur Geschichte der griechischen Heldensage. Berlin 1881.Google Scholar
  21. Scheuermann, Barbara Josepha: »Erzählen im fotografischen Einzelbild«. In: Blunck, Lars (Hg.): Die fotografische Wirklichkeit. Inszenierung–Fiktion–Narration. Bielefeld 2010, 191–205.Google Scholar
  22. Schimming, Ulrike: Fotoromane. Analyse eines Massenmediums. Frankfurt a. M. 2002.Google Scholar
  23. Schnackertz, Herrmann Joseph: Form und Funktion medialen Erzählens. Narrativität in Bildsequenz und Comic-strip. München 1980.Google Scholar
  24. Schüwer, Martin: Wie Comics erzählen. Grundriss einer intermedialen Erzähltheorie der grafischen Literatur. Trier 2008.Google Scholar
  25. Sprigrath, Gabriele K.: »Das Dictum des Simonides. Der Vergleich von Dichtung und Malerei«. In: Poetica 36 (2004), 243–280.Google Scholar
  26. Steiner, Wendy: »Pictorial Narrativity«. In: Ryan, Marie-Laure (Hg.): Narrative across Media. The Languages of Storytelling. Lincoln u. a. 2004, 145–177.Google Scholar
  27. Suckale, Robert: »Süddeutsche szenische Tafelbilder«. In: Harms, Wolfgang (Hg.): Text und Bild, Bild und Text. DFG-Symposium 1988. Stuttgart 1990, 15–34.Google Scholar
  28. Wickhoff, Franz: Römische Kunst. Die Wiener Genesis [1895]. Berlin 1912.Google Scholar
  29. Wiesing, Lambert: Artifizielle Präsenz. Studien zur Philosophie des Bildes. Frankfurt a. M. 2005Google Scholar
  30. Wolf, Werner: »Grundriss einer intermedialen Erzähltheorie«. In: Nünning, Ansgar/Nünning, Vera (Hg.): Erzähltheorie transgenerisch, intermedial, interdisziplinär. Trier 2002, 23–104.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Bach, Michaela: Erzählperspektive im Film. Eine erzähltheoretische Untersuchung mithilfe exemplarischer Filmanalysen. Essen 1997.Google Scholar
  2. Beller, Hans: »Entschleunigtes Editing?« In: Schnitt 46 (2007); http://www.schnitt.de/212,5675,01 (18.12.2010).Google Scholar
  3. Bordwell, David: Narration in the Fiction Film. Madison/London 1985.Google Scholar
  4. Bordwell, David/Staiger, Janet/Thompson, Kristin: The Classical Hollywood Cinema. Film Style and Mode of Production to 1960. New York 1985.CrossRefGoogle Scholar
  5. Branigan, Edward R.: Point of View in the Cinema. A Theory of Narration and Subjectivity in Classical Film. Berlin/New York/Amsterdam 1984.Google Scholar
  6. Branigan, Edward R: Narrative Comprehension and Film. London/New York 1992.Google Scholar
  7. Bremond, Claude: »Le message narrative«. In: Communications 4 (1964), 4–32.CrossRefGoogle Scholar
  8. Chatman, Seymour: Coming to Terms. The Rhetoric of Narrative in Fiction and Film. Ithaca/London 1990.Google Scholar
  9. Deleyto, Celestino: »Focalisation in Film Narrative«. In: Onega, Susanna/García Landa, José Angel (Hg.): Narratology: An Introduction. London/New York 1996, 217–233.Google Scholar
  10. Eder, Jens: »Zur Spezifik audiovisuellen Erzählens«. In: Birr, Hannah/Reinerth, Maike Sarah/Thon, Jan-Noël (Hg.): Probleme filmischen Erzählens. Münster 2009, 7–31.Google Scholar
  11. Estermann, Alfred: Die Verfilmung literarischer Werke. Bonn 1965.Google Scholar
  12. Fleishman, Avrom: Narrated Films. Storytelling Situations in Cinema History. Baltimore/London 1992.Google Scholar
  13. Gaudreault, André: »Narration and Monstration in the Cinema«. In: Journal of Film and Video 39 (1987), H. 2, 29–36.Google Scholar
  14. Genette, Gérard: Die Erzählung. München 1994.Google Scholar
  15. Griem, Julika/Voigts-Virchow, Eckart: »Filmnarratologie. Grundlagen, Tendenzen und Beispielanalysen«. In: Nünning, Ansgar/Nünning, Vera (Hg.): Erzähltheorie transgenerisch, intermedial, interdisziplinär. Trier 2002, 155–183.Google Scholar
  16. Gunning, Tom: »The Cinema of Attraction. Early Film, its Spectator and the Avant-Garde«. In: Wide Angle 8 (1986), H. 3–4, 63–70.Google Scholar
  17. Helbig, Jörg: »›Follow the White Rabbit!‹ Signale erzählerischer Unzuverlässigkeit im zeitgenössischen Spielfilm«. In: Liptay, Fabienne/Wolf, Yvonne (Hg.): Was stimmt denn jetzt? Unzuverlässiges Erzählen in Literatur und Film. München 2005, 131–146.Google Scholar
  18. Henderson, Brian: »Tense, Mood, and Voice in Film (Notes after Genette)« [1983]. In: Ders./Martin, Ann (Hg.): Film Quarterly. Forty Years–A Selection. Berkeley 1999, 54–75.Google Scholar
  19. Jost, François: L’oeil–caméra. Entre film et roman. Lyon 21989.Google Scholar
  20. Kozloff, Sarah: Invisible Storytellers. Voice-Over Narration in American Fiction Film. Berkeley u. a. 1988.Google Scholar
  21. Kuhn, Markus: »Film Narratology. Who Tells? Who Shows? Who Focalizes? Narrative Mediation in Self-Reflexive Fiction Films«. In: Hühn, Peter/Schmid, Wolf/Schönert, Jörg (Hg.): Point of View, Perspective, and Focalization. Modeling Mediation in Narrative. Berlin/New York 2009a, 259–278.Google Scholar
  22. Kuhn, Markus: »Ambivalenz und Kohärenz im populären Spielfilm: Die offene Werkstruktur als Resultat divergierender narrativer Erklärungs- und Darstellungsmuster am Beispiel von Alejandro Amenábars ›Abre los ojos‹«. In: Abel, Julia/Blödorn, Andreas/Scheffel, Michael (Hg.): Ambivalenz und Kohärenz. Untersuchungen zur narrativen Sinnbildung. Trier 2009b, 141–158.Google Scholar
  23. Kuhn, Markus: Filmnarratologie. Ein erzähltheoretisches Analysemodell. Berlin/New York 2011.CrossRefGoogle Scholar
  24. Laffay, Albert: Logique du cinéma. Création et spectacle. Paris 1964.Google Scholar
  25. Lohmeier, Anke-Marie: Hermeneutische Theorie des Films. Tübingen 1996.CrossRefGoogle Scholar
  26. Metz, Christian: Semiologie des Films. München 1972.Google Scholar
  27. Metz, Christian: L’énonciation impersonelle ou le site du film. Paris 1991.Google Scholar
  28. Onega, Susana/García Landa, José Ángel: »Introduction«. In: Dies. (Hg.): Narratology. An Introduction. London/New York 1996, 1–41.Google Scholar
  29. Paech, Joachim: Literatur und Film. Stuttgart 1988.Google Scholar
  30. Pfister, Manfred: Das Drama. Theorie und Analyse [1977]. München 91997.Google Scholar
  31. Prince, Gerald: Narratology. The Form and Functioning of Narrative. Berlin u. a. 1982.CrossRefGoogle Scholar
  32. Pudovkin, Vsevolod: Filmregie und Filmmanuskript. Berlin 1928.Google Scholar
  33. Schlickers, Sabine: Verfilmtes Erzählen. Narratologischkomparative Untersuchung zu ›El beso de la mujer araña‹ (Manuel Puig/Héctor Babenco) und ›Crónica de una muerte anunciada‹ (Gabriel García Márquez/Francesco Rosi). Frankfurt a. M. 1997.Google Scholar
  34. Schlickers, Sabine: »Focalisation, Ocularisation and Auricularisation in Film and Literature«. In: Hühn, Peter/ Schmid, Wolf/Schönert, Jörg (Hg.): Point of View, Perspective, and Focalization. Modeling Mediation in Narrative. Berlin/New York 2009, 243–258.Google Scholar
  35. Schmid, Wolf: Elemente der Narratologie. Berlin/New York 2005.Google Scholar
  36. Schmidt, Johann N.: »Narration in Film«. In: Hühn, Peter u. a. (Hg.): Handbook of Narratology. Berlin/New York 2009, 212–227.Google Scholar
  37. Schneider, Irmela: Der verwandelte Text. Wege zu einer Theorie der Literaturverfilmung. Tübingen 1981.Google Scholar
  38. Schweinitz, Jörg: »Zur Erzählforschung in der Filmwissenschaft«. In: Lämmert, Eberhard (Hg.): Die erzählerische Dimension. Eine Gemeinsamkeit der Künste. Berlin 1999, 73–87.Google Scholar
  39. Spiegel, Alan: Fiction and the Camera Eye. Visual Consciousness in Film and the Modern Novel. Charlottesville 1976.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Aarseth, Espen J: Cybertext. Perspectives on Ergodic Literature. Baltimore 1997.Google Scholar
  2. Aitken, Adam J.: The Computer and Literary Studies. Edinburgh 1973.Google Scholar
  3. Bateman, John A.: Multimodality and Genre. A Foundation for the Systematic Analysis of Multimodal Documents. Basingstoke 2008.Google Scholar
  4. Bolter, Jay David/Grusin, Richard: Remediation. Understanding New Media. Cambridge 2003.Google Scholar
  5. Gendolla, Peter/Schäfer, Jörgen: »Playing With Signs. Towards an Aesthetic of Net Literature«. In: Dies. (Hg.): The Aesthetics of Net Literature. Writing, Reading and Playing in Programmable Media. Bielefeld 2007, 17–42.CrossRefGoogle Scholar
  6. Herman, David: Story Logic. Problems and Possibilities of Narrative. Lincoln 2004.Google Scholar
  7. Jannidis, Fotis: »Computerphilologie«. In: Anz, Thomas (Hg.): Handbuch Literaturwissenschaft. Gegenstände. Konzepte. Institutionen. Bd. 2. Stuttgart 2007, 27–40.Google Scholar
  8. Jenkins, Henry: Convergence Culture. Where Old and New Media Collide. New York 2006.Google Scholar
  9. Jenkins, Henry: »Transmedia Storytelling 101«. In: http://www.henryjenkins.org/2007/03/transmedia_storytelling_101.html (22. 03. 2007).Google Scholar
  10. Landow, George P.: »Comparative Literature from Text to Hypertext or What Do Electronic Media Have to Offer the Discipline«. In: Sanz, Amelia/Romero, Dolores (Hg.): Literatures in the Digital Era. Theory and Praxis. Newcastle 2007, 23–40.Google Scholar
  11. Moulthrop, Stuart: »You Say You Want a Revolution? Hypertext and the Laws of Media«. In: Leitch, Vincent B. (Hg.): The Norton Anthology of Theory and Criticism. New York 2001, 2504–2524.Google Scholar
  12. Murray, Janet Horowitz: Hamlet on the Holodeck. The Future of Narrative in Cyberspace. New York 1997.Google Scholar
  13. Ryan, Marie-Laure: »On the Theoretical Foundations of Transmedial Narratology«. In: Meister, Jan Christoph/Kindt, Tom/Schernus, Wilhelm (Hg.): Narratology beyond Literary Criticism. Mediality, Disciplinarity. Berlin/ New York 2005, 1–23.CrossRefGoogle Scholar
  14. Saemmer, Alexandra: »Aesthetics of Surface, Ephemeral, Re-Enchantment and Mimetic Approaches in Digital Literature«. In: Neohelicon 36 (2009), 477–488.CrossRefGoogle Scholar
  15. Simanowski, Roberto: »Autorschaft in digitalen Medien. Eine Einleitung«. In: Arnold, Heinz Ludwig (Hg.): Digitale Literatur. Text + Kritik 152. München 2001, 3–21.Google Scholar
  16. Simanowski, Roberto: »Holopoetry, Biopoetry and Digital Literature. Close Reading and Terminological Debates«. In: Gendolla, Peter/Schäfer, Jörgen (Hg.): The Aesthetics of Net Literature. Writing, Reading and Playing in Programmable Media. Bielefeld 2007, 43–66.Google Scholar

Primärliteratur

  1. Moers, Walter: Die Stadt der träumenden Bücher. München 2004.Google Scholar
  2. Schubart, Christian Friedrich Daniel: Ideen zu einer Ästhetik der Tonkunst [1806]. Hg. v. Jürgen Mainka. Leipzig 1977.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Eco, Umberto: Trattato di semiotica generale. Mailand 1975 (dt. Semiotik. Entwurf einer Theorie der Zeichen. München 1987).Google Scholar
  2. Meelberg, Vincent: »Sounds like a Story. Narrative Travelling from Literature to Music and beyond«. In: Heinen, Sandra/Sommer, Roy (Hg.): Narratology in the Age of Cross-Disciplinary Narrative Research. Berlin 2009, 244–260.Google Scholar
  3. Nattiez, Jean-Jacques: Music and Discourse. Toward a Semiology of Music. Princeton 1990.Google Scholar
  4. Sichelstiel, Andreas: Musikalische Kompositionstechniken in der Literatur. Essen 2004.Google Scholar
  5. Stegbauer, Hanna: Die Akustik der Seele. Zum Einfluss der Literatur auf die Entstehung der romantischen Instrumentalmusik und ihrer Semantik. Göttingen 2006.Google Scholar
  6. Wolf, Werner: »Das Problem der Narrativität in Literatur, Bildender Kunst und Musik. Ein Beitrag zu einer inter-medialen Erzähltheorie«. In: Nünning, Ansgar/Nünning, Vera (Hg.): Erzähltheorie transgenerisch, transmedial, interdisziplinär. Trier 2002.Google Scholar

Primärliteratur

  1. Angiolini, Gasparo: Dissertation sur les ballets pantomimes des anciens, pour servir de programme au ballet pantomime tragique de Semiramis. Wien 1765. Reprint: Christoph Willibald Gluck: Sämtliche Werke. Hg. v. Gerhard Croll. Abt. VII: Suppl.bd. 1: Libretti. Die originalen Textbücher der bis 1990 in der Gluck-Gesamtausgabe erschienenen Bühnenwerke. Textbücher verschollener Werke. Hg. v. Klaus Hortschansky. Kassel u. a. 1995, 185–200.Google Scholar
  2. Lucian von Samosata: »Von der Tanzkunst«. In: Ders.: Sämtliche Werke. 6 Bde. Übers. und mit Anmerkungen und Erläuterungen versehen von Christoph Martin Wieland. 2. Bd. Reprint der Ausgabe Leipzig 1788/89. Darmstadt 1971, 373–446.Google Scholar
  3. Noverre, Jean Georges: Briefe über die Tanzkunst und über die Ballette. Übers. v. Gotthold Ephraim Lessing/Johann Joachim Christoph Bode. Hamburg/Bremen 1769. Faks. hg. v. Kurt Petermann. Leipzig 1977.Google Scholar
  4. Weaver, John: The Loves of Mars and Venus. A Dramatick Entertainment ofDancing, Attempted in Imitations of the Pantomimes of the Ancient Greeks and Romans. London 1717. Reprint in: Ralph, Richard: The Life and Works of John Weaver. An Account of his Life, Writings and Theatrical Productions, with an Annotated Reprint of his Complete Publications. London 1985, 737–764.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Brandstetter, Gabriele: »Geschichte(n)-Erzählen in Performances und im Theater der Neuzigerjahre«. In: Dies.: Bild-Sprung. TanzTheaterBewegung im Wechsel der Medien. Berlin 2005, 116–133.Google Scholar
  2. Dahms, Sibylle (Hg.): Tanz. Kassel 2001.Google Scholar
  3. Foster, Susan Leigh: Choreography & Narrative. Ballet’s Staging of Story and Desire. Bloomington 1996.Google Scholar
  4. Hall, Edith/Wyles, Rosie (Hg.): New Directions in Ancient Pantomime. Oxford 2008.CrossRefGoogle Scholar
  5. Huschka, Sabine (Hg.): Wissenskultur Tanz. Historische und zeitgenössische Vermittlungsakte zwischen Praktiken und Diskursen. Bielefeld 2009.CrossRefGoogle Scholar
  6. Le Moal, Philippe (Hg.): Dictionnaire de la Danse. Paris 1999.Google Scholar
  7. Schlicher, Susanne: TanzTheater. Traditionen und Freiheiten. Pina Bausch, Gerhard Bohner, Reinhild Hoffmann, Hans Kresnik, Susanne Linke. Reinbek 1987.Google Scholar
  8. Wolf, Werner: »Das Problem der Narrativität in Literatur, Bildender Kunst und Musik. Ein Beitrag zu einer inter-medialen Erzähltheorie«. In: Nünning, Ansgar/Nünning, Vera (Hg.): Erzähltheorie transgenerisch, intermedial, interdisziplinär. Trier 2002, 23–104.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Andresen, Helga: Erzählen und Rollenspiel. Eine sprachpädagogische Konzeption. Unveröffentlichter Vortrag, Symposion Deutsch Didaktik, Bremen 2010.Google Scholar
  2. Becker, Tabea: Kinder lernen erzählen. Baltmannsweiler 2001.Google Scholar
  3. Becker, Tabea: »Mündliches und schriftliches Erzählen: Ein Vergleich unter entwicklungstheoretischen Gesichtspunkten«. In: Didaktik Deutsch 12 (2002), 23–38.Google Scholar
  4. Becker, Tabea: »The Role of Narrative Interaction in Narrative Development«. In: Becker, Tabea/Quasthoff, Uta (Hg.): Narrative Interaction. Amsterdam 2005a, 93–111.CrossRefGoogle Scholar
  5. Becker, Tabea: »Mündliche Vorstufen literaler Textentwicklung. Vier Erzählformen im Vergleich«. In: Feilke, Helmuth (Hg.): Literale Textentwicklung. Ursachen zum Erwerb von Textkompetenz. Frankfurt a. M. 2005b, 19–42.Google Scholar
  6. Becker, Tabea: »Erzählentwicklung beschreiben, diagnostizieren und fördern«. In: Krelle, Michael/Spiegel, Carmen (Hg.): Sprechen und Kommunizieren. Entwicklungsperspektiven, Diagnosemöglichkeiten und Lernszenarien in Deutschunterricht und Deutschdidaktik. Baltmannsweiler 2009, 64–81.Google Scholar
  7. Berman, Ruth/Slobin, Dan I.: Relating Events in Narrative. A Crosslinguistic Developmental Study. Hillsdale 1994.Google Scholar
  8. Botvin, Gilbert J./Sutton-Smith, Brian: »The Development of Structural Complexity in Children’s Fantasy Narratives«. In: Developmental Psychology 13 (1977), H. 4, 377–388.CrossRefGoogle Scholar
  9. Boueke, Dietrich u. a.: Wie Kinder erzählen. Untersuchungen zur Erzähltheorie und zur Entwicklung narrativer Fähigkeiten. München 1995.Google Scholar
  10. Ehlich, Konrad: »Der Alltag des Erzählens«. In: Ders. (Hg.): Erzählen im Alltag. Frankfurt a. M. 1980.Google Scholar
  11. Ehlich, Konrad/Wagner, Klaus R. (Hg.): Erzähl-Erwerb. Bern u. a. 1989.Google Scholar
  12. Fienemann, Jutta/Kügelgen, Rainer: »Formen mündlicher Kommunikation in Lehr- und Lernprozessen«. In: Bredel, Ursula u. a. (Hg.): Didaktik der deutschen Sprache. Paderborn 2003, 133–146.Google Scholar
  13. Flader, Dieter/Hurrelmann, Bettina: »Erzählen im Klassenzimmer. Eine empirische Studie zum ›freien‹ Erzählen im Unterricht«. In: Ehlich, Konrad (Hg.): Erzählen in der Schule. Tübingen 1984, 223–249.Google Scholar
  14. Guckelsberger, Susanne: »Diskursive Basisqualifikation«. In: Ehlich, Konrad u. a. (Hg.): Referenzrahmen zur altersspezifischen Sprachaneignung. Berlin 2008, 103–134.Google Scholar
  15. Hausendorf, Heiko/Quasthoff, Uta M.: »Ein Modell zur Beschreibung von Erzählerwerb bei Kindern«. In: Ehlich/Wagner 1989, 89–112.Google Scholar
  16. Hausendorf, Heiko/Quasthoff, Uta M.: Sprachentwicklung und Interaktion. Opladen 1996.CrossRefGoogle Scholar
  17. Hausendorf, Heiko/Wolf, Dagmar: »Erzählentwicklung und -didaktik«. In: Der Deutschunterricht 1 (1998), 38–52.Google Scholar
  18. Heath, Shirley B.: »What no Bedtime Story Means. Narrative Skills at Home and School«. In: Language in Society 11 (1982), 49–76.CrossRefGoogle Scholar
  19. Hickmann, Maya: The Development of Narrative Skills. Unveröffentlichte Dissertation, University of Chicago 1982.Google Scholar
  20. Hoffmann, Ludger: »Berichten und Erzählen«. In: Ehrich, Konrad (Hg.): Erzählen in der Schule. Tübingen 1984, 55–66.Google Scholar
  21. Hoffmann, Ludger: »Zur Bestimmung von Erzählfähigkeit. Am Beispiel zweitsprachlichen Erzählens«. In: Ehlich/ Wagner 1989, 63–88.Google Scholar
  22. Karmiloff-Smith, Anette: A Functional Approach to Child Language, a Study of Determiners and Reference. Cambridge 1979.Google Scholar
  23. Knapp, Werner: »Erzähltheorie und Erzählerwerb«. In: Didaktik Deutsch 10 (2001), 26–48.Google Scholar
  24. Labov, William/Waletzky, Joshua.: »Erzählanalyse. Mündliche Versionen persönlicher Erfahrung« [1967]. In: Ihwe, Jens (Hg.): Literaturwissenschaft und Linguistik. Eine Auswahl. Frankfurt a. M. 1973, 87–126.Google Scholar
  25. McCabe, Allyssa: »Developmental and Cross-cultural Aspects of Children’s Narration«. In: Bamberg, Michael (Hg.): Narrative Development. London 1997, 137–173.Google Scholar
  26. Meng, Katharina: »Erzählen und Zuhören im Kindergarten. Erste Beobachtungen an Dreijährigen«. In: Ehlich/ Wagner 1989, 11–30.Google Scholar
  27. Meng, Katharina: »Erzählen und Zuhören bei Drei- und Sechsjährigen. Eine Längsschnittstudie zur Aneignung der Erzählkompetenz«. In: Meng, Katharina/Kraft, Barbara/Nitsche, Ulla (Hg.): Kommunikation im Kindergarten. Berlin 1991, 20–131.Google Scholar
  28. Minami, Masahiko/McCabe, Allyssa: »Haiku as a Discourse Regulation Device. A Stanza Analysis of Japanese Children’s personal narratives«. In: Language in Society 20 (1991), 577–599.CrossRefGoogle Scholar
  29. Ochs, Elinor/Capps, Lisa: Living Narrative. Cambridge 2001.Google Scholar
  30. Ohlhus, Sören/Stude, Juliane: »Erzählen im Unterricht der Grundschule«. In: Becker-Mrotzek, Michael (Hg.): Mündliche Kommunikation und Gesprächsdidaktik. Baltmannsweiler 2009, 471–486.Google Scholar
  31. Peterson, Carol/McCabe, Allyssa: Developmental Psycholinguistics. Three Ways of Looking at a Child’s Narrative. New York 1983.Google Scholar
  32. Piaget, Jean: Le language et la pensée chez l’enfant. Paris 1923 (dt. Sprechen und Denken des Kindes. Düsseldorf 1972).Google Scholar
  33. Quasthoff, Uta M.: »Entwicklung der mündlichen Kommunikationskompetenz«. In: Becker-Mrotzek, Michael (Hg.): Mündliche Kommunikation und Gesprächsdidaktik. Baltmannsweiler 2009, 84–100.Google Scholar
  34. Quasthoff, Uta M./Ohlhus, Sören: »Genredifferenzen beim mündlichen und schriftlichen Erzählen im Grundschulalter«. In: Wieler, Petra (Hg.): Narratives Lernen in medialen und anderen Kontexten. Freiburg i. Br. 2005, 49–68.Google Scholar
  35. Quasthoff, Uta M./Kern, Frederike: »Familiale Interaktionsmuster und kindliche Diskursfähigkeit: Mögliche Auswirkungen interaktiver Stile auf diskursive Praktiken und Kompetenzen bei Schulkindern«. In: Hausendorf, Heiko (Hg.): Gespräch im Prozess. Tübingen 2007, 277–305.Google Scholar
  36. Schelten-Cornish, Susan: Förderung der kindlichen Erzählfähigkeiten. Niedernhausen 2008.Google Scholar
  37. Schmidlin, Regula: Wie Deutschschweizer Kinder schreiben und erzählen lernen. Textstruktur und Lexik von Kindertexten aus der Deutschschweiz und aus Deutschland. Tübingen 1999.Google Scholar
  38. Stein, Nancy/Trabasso, Tom: »What’s in a Story?« In: Glaser, Robert (Hg.): Advances in the Psychology of Instruction. Hillsdale 1982, 213–267.Google Scholar
  39. Wagner, Klaus R./Steinsträter, Christiane: »Individuelle Profile beim Erzählerwerb«. In: Ehlich/Wagner 1989, 49–62 (a).Google Scholar
  40. Wagner, Klaus R./Steinsträter, Christiane: »Der Einfluss der Erzählsituation auf die Erzählproduktion«. In: Ehlich/Wagner 1989, 113–131 (b).Google Scholar
  41. Wells, Gordon: The Meaning Makers. Children learning Language and using Language to learn. London 1986.Google Scholar
  42. Wieler, Petra: Vorlesen in der Familie. Fallstudien zur literarisch-kulturellen Sozialisation von Vierjährigen. Weinheim 1997.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Appel, Markus: Realität durch Fiktionen. Berlin 2005.Google Scholar
  2. Buckingham, David: Children talking television. London/Washington 1993.Google Scholar
  3. Chomsky, Noam: Aspects of the Theory of Syntax. Cambridge (Mass.) 1965.Google Scholar
  4. Christmann, Ursula/Groeben, Norbert: »Psychologie des Lesens«. In: Franzmann, Bodo u. a. (Hg.): Handbuch Lesen. München 1999, 145–223.Google Scholar
  5. Coleridge, Samuel Taylor: Biographia Litteraria or Biographical Scetches of my Literary Life and Opinions. London 1971.Google Scholar
  6. Currie, Gregory: The Nature of Fiction. Cambridge 1999.Google Scholar
  7. Eco, Umberto: Im Wald der Fiktionen. München/Wien 1994.Google Scholar
  8. Gabriel, Gottfried: »Fiktion«. In: Weimar, Klaus u. a. (Hg.): Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. 3 Bde. Berlin/New York 1997–2003, Bd. 1 (1997), 594–598.Google Scholar
  9. Gerbner, George: »Die Kultivierungsperspektive. Medienwirkungen im Zeitalter von Monopolisierung und Globalisierung«. In: Schorr, Angela (Hg.): Publikums- und Wirkungsforschung. Wiesbaden 2000, 101–121.CrossRefGoogle Scholar
  10. Gnüg, Hiltrud: Der utopische Roman. München 1983.Google Scholar
  11. Groeben, Norbert: »Die Utopie der Sehnsucht der Utopie«. In: Groeben, Norbert/Keil, Wolfgang/Piontkowski, Ursula (Hg.): Zukunfts-Gestalt-Wunsch-Psychologie. Mün s-ter 1988, 189–208.Google Scholar
  12. Groeben, Norbert: »Zur konzeptuellen Struktur des Konstrukts ›Lesekompetenz‹«. In: Ders./Hurrelmann 2002, 11–21.Google Scholar
  13. Groeben, Norbert/Hurrelmann, Bettina (Hg.): Lesekompetenz. Weinheim 2002.Google Scholar
  14. Groeben, Norbert/Hurrelmann, Bettina (Hg.): Lesesozialisation in der Mediengesellschaft. Weinheim 2004a.Google Scholar
  15. Groeben, Norbert/Hurrelmann, Bettina (Hg.): Geschlecht und Lesen/Mediennutzung. Themenheft SPIEL (Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft). Frankfurt a. M. u. a. 2004b.Google Scholar
  16. Groeben, Norbert/Vorderer, Peter: Leserpsychologie. Lesemotivation–Lektürewirkung. Münster 1988.Google Scholar
  17. Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns. Frankfurt 1981.Google Scholar
  18. Hurrelmann, Bettina: »Informelle Sozialisationsinstanz Familie«. In: Groeben, Norbert/Hurrelmann, Bettina (Hg.): Lesesozialisation in der Mediengesellschaft. Weinheim 2004a, 169–201.Google Scholar
  19. Hurrelmann, Bettina/Hammer, Michael/Nieß, Ferdinand: Leseklima in der Familie. Gütersloh 1993.Google Scholar
  20. König, Eckard: Theorie der Erziehungswissenschaften. Bd. 2: Normen und ihre Rechtfertigung. München 1975.Google Scholar
  21. Lamarque, Peter/Olsen, Stein Haugom: Truth, Fiction, and Literature. A Philosophical Perspective. Oxford 1994.Google Scholar
  22. Levinson, Jerrold: »Intention and Interpretation in Literature«. In: Ders.: The Pleasures of Aesthetics. Ithaca/London 1996, 175–213.Google Scholar
  23. New, Christopher: »Psychological Reactions to Fiction«. In: Ders.: Philosophy of Literature. London 1999, 53–68.Google Scholar
  24. Nickel-Bacon, Irmgard/Groeben, Norbert/Schreier, Marg-rit: »Fiktionssignale pragmatisch. Ein medienübergreifendes Modell zur Unterscheidung von Fiktion(en) und Realität(en)«. In: Poetica 32 (2000), 267–299.Google Scholar
  25. Obliers, Rainer: Subjektive Welten. Identitätsentwürfe und Prognosen. Frankfurt 2002.Google Scholar
  26. Oerter, Rolf: Psychologie des Spiels. München 1993.Google Scholar
  27. Oerter, Rolf: »Spiel und kindliche Entwicklung«. In: Oerter, Rolf/Montada, Leo (Hg.): Entwicklungspsychologie. Weinheim u. a. 2002, 221–234.Google Scholar
  28. Pette, Corinna: Psychologie des Romanlesens. Lesestrategien zur subjektiven Aneignung eines Textes. Weinheim 2001.Google Scholar
  29. Deutsches PISA-Konsortium (Hg.): PISA 2000. Opladen 2001.CrossRefGoogle Scholar
  30. Rothmund, Jutta/Schreier, Margrit/Groeben, Norbert: »Fernsehen und erlebte Wirklichkeit (I)«. In: Medienpsychologie 13 (2001), H. 1, 33–44.CrossRefGoogle Scholar
  31. Schmidt, Siegfried J.: »Ist Fiktionalität eine linguistische oder eine texttheoretische Kategorie?« In: Gülich, Elisabeth/Raible, Wolfgang (Hg.): Textsorten. Differenzierungskriterien aus linguistischer Sicht. Frankfurt a. M. 1972, 59–80.Google Scholar
  32. Schreier, Margrit/Navarra, Christine/Groeben, Norbert: »Das Verschwinden der Grenze zwischen Realität und Fiktion«. In: Baum, Achim/Schmidt, Siegfried J. (Hg.): Fakten und Fiktionen. Konstanz 2002, 271–282.Google Scholar
  33. Slade, Arietta/Wolf, Dennie Palmer: Children at Play. New York/Oxford 1994.Google Scholar
  34. Stierle, Karlheinz: »Fiktion«. In: Ästhetische Grundbegriffe. Hg. v. Karlheinz Barck. Bd. 2. Stuttgart/Weimar 2001, 380–428.Google Scholar
  35. Sutter, Tilmann: »Anschlusskommunikation und die kommunikative Verarbeitung von Medienangeboten«. In: Groeben/Hurrelmann 2002, 80–105.Google Scholar
  36. Walton, Kendall L.: Mimesis as Make-Believe. On the Foundations of the Representational Arts. Cambridge (Mass.) 1990.Google Scholar
  37. Weinrich, Harald: »Fiktionsironie bei Anouilh«. In: Literaturwissenschaftliches Jb. 2 (1961), 239–253.Google Scholar
  38. Wieler, Petra: Vorlesen in der Familie. Weinheim 1997.Google Scholar
  39. Winnicott, Donald W.: Playing and Reality. London 1971.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Alfes, Henrike F.: Literatur und Gefühl. Emotionale Aspekte literarischen Schreibens und Lesens. Opladen 1995.Google Scholar
  2. Anz, Thomas: Literatur und Lust. Glück und Unglück beim Lesen. München 1998.Google Scholar
  3. Anz, Thomas: »Kulturtechniken der Emotionalisierung. Beobachtungen, Reflexionen und Vorschläge zur literaturwissenschaftlichen Gefühlsforschung«. In: Eibl, Karl/Mellmann, Katja/Zymner, Rüdiger (Hg.): Im Rücken der Kulturen. Paderborn 2007, 207–239.Google Scholar
  4. Anz, Thomas /Huber, Martin (Hg.): Literatur und Emotion (Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 54 [2007], H. 3).Google Scholar
  5. Bortolussi, Marisa/Dixon, Peter: Psychonarratology. Foundations for the Empirical Study of Literary Response. Cambridge 2003.Google Scholar
  6. Cosmides, Leda/Tooby, John: »Evolutionary Psychology of the Emotions and Their Relationship to Internal Regulatory Variables«. In: Lewis, Michael/Haviland, Jeannette M./Feldman Barrett, Lisa (Hg.): Handbook of Emotions. 3., überarb. u. erw. Aufl. New York 2008, 114–137.Google Scholar
  7. Easterlin, Nancy: »› Who Was It If It Wasn’t Me?‹ The Problem of Orientation in Alice Munro’s ›Trespasses‹. A Cognitive Ecological Analysis«. In: Studies in the Literary Imagination 42 (2009), H. 2, 79–102.Google Scholar
  8. Eibl, Karl: Animal Poeta. Bausteine der biologischen Kultur- und Literaturtheorie. Paderborn 2004.Google Scholar
  9. Eibl, Karl: »Epische Triaden. Über eine stammesgeschichtlich verwurzelte Gestalt des Erzählens«. In: Journal of Literary Theory 2 (2008), H. 2, 197–208.Google Scholar
  10. Eibl, Karl: »Poetische Gerechtigkeit als Sinngenerator«. In: Donat, Sebastian u. a. (Hg.): Poetische Gerechtigkeit–Weltliteratur und Wertung. Düsseldorf 2010 (in Vorbereitung).Google Scholar
  11. Finnern, Sönke: Narratologie und biblische Exegese. Eine integrative Methode der Erzählanalyse und ihr Ertrag am Beispiel von Matthäus 28. Tübingen 2010.Google Scholar
  12. Flesch, William: Comeuppance. Costly Signaling, Altruistic Punishment, and Other Bioloical Components of Fiction. Cambridge/London 2009.Google Scholar
  13. Frey, Felix: »Erfahrungshaftigkeit als Attraktivitätspotential narrativer Formen. Evolutionäre Argumente für ein Primat der erfahrungshaften Medienrezeption«. In: Gansel, Carsten/Vanderbeke, Dirk (Hg.): Geschichten erzählen. Literatur und Evolution. Berlin/New York 2011 (in Vorbereitung).Google Scholar
  14. Green, Melanie C.: »Transportation into Narrative Worlds. The Role of Prior Knowledge and Perceived Realism«. In: Discourse Processes 38 (2004), 247–266.CrossRefGoogle Scholar
  15. Hogan, Patrick C.: The Mind and Its Stories. Narrative Universals and Human Emotion. Cambridge 2003.CrossRefGoogle Scholar
  16. Jannidis, Fotis/Lauer, Gerhard/Winko, Simone (Hg.): Emotions (Journal of Literary Theory 1 [2007], H. 2.).Google Scholar
  17. Jose, Paul E./Brewer, William F.: »Development of Story Liking. Character Identification, Suspense and Outcome Resolution«. In: Developmental Psychology 20 (1984), 911–924.CrossRefGoogle Scholar
  18. Keen, Suzanne: Empathy and the Novel. Oxford 2007.CrossRefGoogle Scholar
  19. Kohn, Liberty: »Objects and Literary Emotion. Memory and Phenomena in Cognitive Poetics«. In: Neohelicon 35 (2008), 121–133.CrossRefGoogle Scholar
  20. Mellmann, Katja: Emotionalisierung–Von der Nebenstundenpoesie zum Buch als Freund. Eine emotionspsychologische Analyse der Literatur der Aufklärungsepoche. Paderborn 2006.Google Scholar
  21. Mellmann, Katja: »Vorschlag zu einer emotionspsychologischen Bestimmung von ›Spannung‹«. In: Eibl, Karl/Mellmann, Katja/Zymner, Rüdiger (Hg.): Im Rücken der Kulturen. Paderborn 2007, 241–268.Google Scholar
  22. Mellmann, Katja: »Voice and Perception. An Evolutionary Approach to the Basic Functions of Narrative«. In: Al-dama, Frederick Luis (Hg.): Toward a Cognitive Theory of Narrative Acts. Austin 2010, 119–140.Google Scholar
  23. Miall, David S.: Literary Reading. Empirical and Theoretical Studies. New York 2006.Google Scholar
  24. Radford, Colin/Weston, Michael: »How Can We Be Moved by the Fate of Anna Karenina?« In: Proceedings of the Aristotelian Society 49 (1975), 67–93.CrossRefGoogle Scholar
  25. Schneider, Ralf: Grundriß zur kognitiven Theorie der Figurenrezeption am Beispiel des viktorianischen Romans. Tübingen 2000.Google Scholar
  26. Schnell, Rüdiger: »Erzähler–Protagonist–Rezipient im Mittelalter, oder: Was ist der Gegenstand der literaturwissenschaftlichen Emotionsforschung?« In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 33 (2008), H. 2, 1–51.CrossRefGoogle Scholar
  27. Schwender, Clemens: Medien und Emotionen. Evolutionspsychologische Bausteine einer Medientheorie. 2., aktualisierte Aufl. Wiesbaden 2006.Google Scholar
  28. Seilman, Uffe/Larsen, Steen F.: »Personal Resonance to Literature. A Study of Reminding While Reading«. In: Poetics 18 (1989), 165–177.CrossRefGoogle Scholar
  29. Tan, Ed/Frijda, Nico: »Sentiment in Film Viewing«. In: Plantinga, Carl/Smith, Greg M. (Hg.): Passionate Views. Film, Cognition, and Emotion. Baltimore/London 1999, 48–64.Google Scholar
  30. Tooby, John/Cosmides, Leda: »Does Beauty Build Adapted Minds? Towards an Evolutionary Theory of Aesthetics, Fiction, and the Arts«. In: SubStance. A Review of Theory and Literary Criticism 30 (2001), H. 1/2, 6–27.Google Scholar
  31. van Holt, Nadine/Groeben, Norbert: »Emotionales Erleben beim Lesen und die Rolle text- sowie leserseitiger Faktoren«. In: Klein, Uta/Mellmann, Katja/Metzger, Steffanie (Hg.): Heuristiken der Literaturwissenschaft. Disziplinexterne Perspektiven auf Literatur. Paderborn 2006, 111–130.Google Scholar
  32. Voland, Eckart: »Virtuelle Welten in realen Gehirnen. Evolutionspsychologische Aspekte des Umgangs mit Medien«. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 146 (2007), 7–22.Google Scholar
  33. Winko, Simone: »Über Regeln emotionaler Bedeutung in und von literarischen Texten«. In: Jannidis, Fotis u. a. (Hg.): Regeln der Bedeutung. Berlin/New York 2003, 329–348.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Aiello, Leslie/Dunbar, Robert: »Neocortex Size, Group Size and the Evolution of Language«. In: Current Anthroplogy 34 (1993), 199–211.Google Scholar
  2. Aristoteles: Poetik. Übers. u. hg. v. Manfred Fuhrmann. Stuttgart 1991.Google Scholar
  3. Barthes, Roland: »Einführung in die strukturale Analyse von Erzählungen«. In: Ders. (Hg.): Das semiologische Abenteuer. Übers. v. Dieter Hornig. Frankfurt a. M. 1988, 102–143.Google Scholar
  4. Birdsell, Joseph B.: »Ecological Influences on Australian Aborignal Social Organization«. In: Bernstein, Irwin S./Smith, Euclid O. (Hg.): Primate Ecology and Human Origins: Ecological Influences and Social Organization. New York 1979, 117–151.Google Scholar
  5. Burkert, Walter: Kulte des Altertums. Biologische Grundlagen der Religion. München 1998.Google Scholar
  6. Dunbar, Robin: Grooming, Gossip and the Evolution of Language. London 1996 (dt.: Klatsch und Tratsch. Wie der Mensch zur Sprache fand. Übers. v. Sebastian Vogel. München 1998).Google Scholar
  7. Eibl, Karl: Animal Poeta. Bausteine der biologischen Kulturund Literaturtheorie. Paderborn 2004.Google Scholar
  8. Forster, E.M.: Ansichten des Romans. Übers. v. Walter Schürenberg. Frankfurt a. M. 1949.Google Scholar
  9. Geertz, Clifford: »The Impact of the Concept of Culture on the Concept of Man«. In: Ders. (Hg.): The Interpretation of Cultures. New York 1973, 33–45.Google Scholar
  10. Geertz, Clifford: Dichte Beschreibung. Beiträge zum Verstehen kultureller Systeme. Übers. v. Brigitte Luchesi/Rolf Bindemann. Frankfurt a. M. 1987.Google Scholar
  11. Gessinger, Joachim/Rahden, Wolfert von (Hg.): Theorien vom Ursprung der Sprache. 2 Bde. Berlin 1988.CrossRefGoogle Scholar
  12. Homer: Odyssee. Übers. u. hg. v. Roland Hampe. Stuttgart 1979.Google Scholar
  13. Klotz, Volker: »Erzählen als Enttöten. Vorläufige Notizen zu ›zyklischem‹, ›instrumentalem‹ und ›praktischem‹ Erzählen«. In: Lämmert, Eberhard (Hg.): Erzählforschung. Stuttgart 1982, 319–334.Google Scholar
  14. Musil, Robert: Der Mann ohne Eigenschaften. Hg. v. Adolf Frisé. Reinbek 1952.Google Scholar
  15. Neumann, Michael: »Erzählen. Einige anthropologische Überlegungen«. In: Ders. (Hg.): Erzählte Identitäten. Ein interdisziplinäres Symposion. München 2000, 280–294.Google Scholar
  16. Ricoeur, Paul: Zeit und Erzählung. Bd. 1: Zeit und historische Erzählung. Übers. von Rainer Rochlitz. München 1988.Google Scholar
  17. Schaeffer, Jean-Marie: Pourquoi la Fiction? Paris 1999.Google Scholar
  18. Schapp, Wilhelm: In Geschichten verstrickt. Zum Sein von Mensch und Ding. Frankfurt a. M. 31985.Google Scholar
  19. Scheffel, Michael: »Erzählen als anthropologische Universalie. Funktionen des Erzählens im Alltag und in der Literatur«. In: Engel, Manfred/Zymner, Rüdiger (Hg.): Anthropologie der Literatur. Poetogene Strukturen und ästhetisch-soziale Handlungsfelder. Paderborn 2004, 121–138.Google Scholar
  20. Waldenfels, Bernhard: Phänomenologie der Aufmerksamkeit. Frankfurt a. M. 2004.Google Scholar
  21. White, Hayden: »The Value of Narrativity in the Representation of Reality«. In: Mitchell, William John Thomas (Hg.): On Narrative. Chicago 1981, 1–23.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Assmann, Aleida: Erinnerungsräume. Formen und Wandlungen des kulturellen Gedächtnisses. München 1999.Google Scholar
  2. Assmann, Aleida/Assmann, Jan: Kanon und Zensur. München 1987.Google Scholar
  3. Assmann, Jan: »Kollektives Gedächtnis und kulturelle Identität«. In: Ders./Hölscher, Tonio (Hg.): Kultur und Gedächtnis. Frankfurt a. M. 1988, 9–19.Google Scholar
  4. Bartminski, Jerzy/Zinken, Jörg: Aspects of Cognitive Ethnolinguistics. London 2009.Google Scholar
  5. Bachmann-Medick, Doris/Clifford, James (Hg.): Kultur als Text. Die anthropologische Wende in der Literaturwissenschaft. Frankfurt a. M. 1996.Google Scholar
  6. Brednich, Rolf Wilhelm (Hg.): Erzählkultur. Beiträge zur kulturwissenschaftlichen Erzählforschung. Hans-Jörg Uther zum 65. Geburtstag. Berlin/New York 2009.Google Scholar
  7. Brône, Geert/Vandaele, Jeroen (Hg.): Cognitive Poetics. Goals, Gains and Gaps. Berlin/New York 2009.CrossRefGoogle Scholar
  8. Clifford, James (Hg): Writing Culture. The Poetics and Politics of Ethnography. Berkeley/London 1986.Google Scholar
  9. Conermann, Stephan (Hg.): Modi des Erzählens in nichtabendländischen Texten. Berlin 2009.Google Scholar
  10. Erll, Astrid: »Narratology and Cultural Memory Studies«. In: Heinen, Sandra/Sommer, Roy (Hg.): Narratology in the Age of Cross-Disciplinary Narrative Research. Berlin/ New York 2009, 212–227.Google Scholar
  11. Erll, Astrid/Nünning, Ansgar (Hg.): Gedächtniskonzepte der Literaturwissenschaft. Berlin 2004.Google Scholar
  12. Fludernik, Monika: »›When the Self is an Other‹. Vergleichende erzähltheoretische und postkoloniale Überlegungen zur Identitäts(de)konstruktion in der (exil)indischen Gegenwartsliteratur«. In: Anglia 117 (1999), H. 1, 88–95.CrossRefGoogle Scholar
  13. Geertz, Clifford: »Thick Description. Toward an Interpretive Theory of Culture«. In: Ders.: The Interpretation of Cultures. Selected Essays. New York 1973, 3–30.Google Scholar
  14. Greenblatt, Stephen (Hg.): The Forms of Power and the Power of Forms in the English Renaissance. Oklahoma 1982.Google Scholar
  15. Herder, Johann Gottfried: Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit. 4 Teile. Riga/Leipzig 1784–1791.Google Scholar
  16. Leung, Ho Hon (Hg.): Imagining Globalization. Language, Identities, and Boundaries. New York 2009.CrossRefGoogle Scholar
  17. Lévi-Strauss, Claude: Tristes Tropiques. Paris 1955. Lévi-Strauss, Claude: La pensée sauvage. Paris 1962. Lévi-Strauss, Claude: Mythologiques. 4 Bde. Paris 1964–1971.Google Scholar
  18. Longxi, Zhang: Unexpected Affinities. Reading Across Cultures. Toronto 2007.Google Scholar
  19. Orosz, Magdolna/Schönert, Jörg (Hg.): Narratologie inter-kulturell. Entwicklungen–Theorien. Frankfurt a. M. u. a. 2004.Google Scholar
  20. Schieffelin, Bambi B./Garrett, Paul B. (Hg.): Anthropological Linguistics. Critical Concepts in Language Studies. London u. a. 2011.Google Scholar
  21. White, Hayden: Metahistory. The Historical Imagination in Nineteenth-Century Europe. London 1973.Google Scholar
  22. Williams, Raymond: Keywords. A Vocabulary of Culture and Society. London 1983.Google Scholar
  23. Williams, Raymond: Culture. London 1981.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Abels, Heinz: Identität. Über die Entstehung des Gedankens, dass der Mensch ein Individuum ist, den nicht leicht zu verwirklichenden Anspruch auf Individualität und die Tatsache, dass Identität in Zeiten der Individualisierung von der Hand in den Mund lebt. Wiesbaden 22010.Google Scholar
  2. Bamberg, Michael: »Identity and Narration«. In: Hühn, Peter u. a. (Hg.): Handbook of Naratology. Berlin/New York 2009, 132–143.Google Scholar
  3. Dilthey, Wilhelm: Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften. Frankfurt a. M. 1970.Google Scholar
  4. Ewers, Hans-Heino: »Zwischen Problemliteratur und Adoleszenzroman. Aktuelle Tendenzen der Belletristik für Jugendliche und junge Erwachsene«. In: Informationen des Arbeitskreises für Jugendliteratur 15 (1989), H. 2, 4–23.Google Scholar
  5. Gansel, Carsten: »Der Adoleszenzroman. Zwischen Moderne und Postmoderne«. In: Lange, Günter (Hg.): Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur. Bd. 1: Grundlagen–Gattungen. Baltmannsweiler 22000, 359–398.Google Scholar
  6. Gutjahr, Ortrud: Einführung in den Bildungsroman. Darmstadt 2007.Google Scholar
  7. Haferland, Harald/Meyer, Matthias: Einleitung. In: Dies. (Hg.): Historische Narratologie–Mediävistische Perspektiven. Berlin/New York 2010, 3–15.CrossRefGoogle Scholar
  8. Hillmann, Heinz/Hühn, Peter (Hg.): Der Entwicklungsroman in Europa und Übersee. Literarische Lebensentwürfe der Neuzeit. Darmstadt 2001.Google Scholar
  9. Holdenried, Michaela: Autobiographie. Stuttgart 2000.Google Scholar
  10. Holland, Norman N.: »Unity–Identity–Text–Self«. In: Publications of the Modern Language Association of America 90 (1975), 813–822.CrossRefGoogle Scholar
  11. Jacobs, Jürgen: »Bildungsroman«. In: Weimar, Klaus u. a. (Hg.): Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. 3 Bde. Berlin/New York 1997–2003, Bd. 1 (1997), 230–233.Google Scholar
  12. Klein, Christian: »Einleitung. Biographik zwischen Theorie und Praxis–Versuch einer Bestandsaufnahme«. In: Ders. (Hg.): Grundlagen der Biographik. Theorie und Praxis des biographischen Schreibens. Stuttgart/Weimar 2002, 1–21.Google Scholar
  13. Klein, Christian (Hg.): Handbuch Biographie. Methoden–Traditionen–Theorien. Stuttgart/Weimar 2009.Google Scholar
  14. Köhn, Lothar: Entwicklungs- und Bildungsroman. Ein Forschungsbericht. Stuttgart 1969.Google Scholar
  15. Kraus, Wolfgang: Das erzählte Selbst: Die narrative Konstruktion von Identität in der Spätmoderne. Pfaffenweiler 1996.Google Scholar
  16. Langbaum, Robert: The Mysteries of Identity. A Theme in Modern Literature. New York 1977.Google Scholar
  17. Lange, Günter: »Adoleszenzroman«. In: Baumgärtner, Alfred C./Pleticha, Heinrich (Hg.): Kinder- und Jugendliteratur. Ein Lexikon. Autoren–Illustratoren–Verlage–Begriffe (Loseblattsammlung). Meitingen 1995 ff., 3. Erg.- Lfg. Feb. 1997, 1–22.Google Scholar
  18. Luhmann, Niklas: »Individuum, Individualität, Individualismus«. In: Ders.: Gesellschaftsstruktur und Semantik. Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft. Bd. 3. Frankfurt/M. 1989, 149–258.Google Scholar
  19. Meuter, Norbert: Narrative Identität. Das Problem der personalen Identität im Anschluß an Ernst Tugendhat, Niklas Luhmann und Paul Ricœur. Stuttgart 1995.Google Scholar
  20. Müller, Bernadette: Empirische Identitätsforschung. Personale, soziale und kulturelle Dimensionen der Selbstverortung. Wiesbaden 2011.Google Scholar
  21. Nickisch, Reinhard M.G.: Brief. Stuttgart 1991.Google Scholar
  22. Porombka, Stephan: »Populäre Biographik«. In: Klein 2009, 122–131.Google Scholar
  23. Ratz, Norbert: Der Identitätsroman. Eine Strukturanalyse. Tübingen 1988.Google Scholar
  24. Ricoeur, Paul: »Narrative Identity«. In: Philosophy Today 35 (1991a), H. 1, S. 73–81.CrossRefGoogle Scholar
  25. Ricoeur, Paul: Zeit und Erzählung. Bd. 3: Die erzählte Zeit. München 1991b.Google Scholar
  26. Runge, Anita: »Literarische Biographik«. In: Klein 2009, 103–112.Google Scholar
  27. Runge, Anita: »Wissenschaftliche Biographik«. In: Klein 2009, 113–121.Google Scholar
  28. Rüsen, Jörg: Zerbrechende Zeit. Über den Sinn der Geschichte. Köln u. a. 2001.Google Scholar
  29. Schapp, Wilhelm: In Geschichten verstrickt. Frankfurt a. M. 42004.Google Scholar
  30. Schnicke, Falko: »18. Jahrhundert«. In: Klein 2009, 234–242.Google Scholar
  31. Schweiger, Hannes: »Biographiewürdigkeit«. In: Klein 2009, 32–36.Google Scholar
  32. Selbmann, Rolf: Der deutsche Bildungsroman. Stuttgart/ Weimar 1994.Google Scholar
  33. Straub, Jürgen: »Personale Identität«. In: Ders./Renn, Joachim (Hg.): Transitorische Identität. Der Prozesscharakter des modernen Selbst. Frankfurt a. M. 2002, 85–113.Google Scholar
  34. Zimmermann, Christian von: »Biographie und Anthropologie«. In: Klein 2009, 61–70.Google Scholar

Primärliteratur

  1. Herder, Johann Gottlieb: »Von Ähnlichkeit der mittlern englischen und deutschen Dichtkunst nebst Verschiednem, das daraus folgt«. In: Ders.: Fragmente über die neuere deutsche Literatur. Werke in 5 Bänden. Ausgew. u. eingel. von Wilhelm Dobbek, Bd. 2. Berlin/Weimar 1969, 277–292.Google Scholar
  2. Zamjatin, Evgenij I.: Wir [1920]. Berlin 1994.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Anderson, Benedict: Imagined Communities. Reflections on the Origins and Spread of Nationalism. London 1983.Google Scholar
  2. Assmann, Aleida: Erinnerungsräume. Formen und Wand-lungen des kulturellen Gedächtnisses. München 1999.Google Scholar
  3. Assmann, Jan: Das kulturelle Gedächtnis. Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen. München 62007.Google Scholar
  4. Benjamin, Walter: »Der Erzähler. Betrachtungen zum Werk Nikolai Lesskows« [1936]. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. II/2. Frankfurt a. M. 1977, 438–465.Google Scholar
  5. Bhabha, Homi K.: »DissemiNation. Time, Narrative, and the Margins of the Modern Fiction«. In: Ders.(Hg.): Nation and Narration. London/New York 1990, 291–321.Google Scholar
  6. Bhabha, Homi K.: The Location of Culture. London u. a. 1994.Google Scholar
  7. Butler, Judith: Gender Trouble. Feminism and the Subversion of Identity. New York u. a. 1990.Google Scholar
  8. Carruthers, Gerard: Scottish Literature. Edinburgh 2009.Google Scholar
  9. Carruthers, Gerard: Marxism and Literary Criticism. London 1976.Google Scholar
  10. Erll, Astrid/Gymnich, Marion/Nünning, Ansgar: Literatur–Erinnerung–Identität. Theoriekonzeptionen und Fallstudien. Trier 2003.Google Scholar
  11. Gaskell, Elizabeth Cleghorn/Easson, Angus (Hg.): North and South. New York 1998.Google Scholar
  12. Gilbert, Sandra M./Gubar, Susan: The Madwoman in the Attic. The Woman Writer and the Nineteenth-Century Literary Imagination. New Haven 1989.Google Scholar
  13. Goldmann, Lucien: Soziologie des modernen Romans. Neuwied 1970.Google Scholar
  14. Halbwachs, Maurice: Das Gedächtnis und seine sozialen Bedingungen [1925]. Frankfurt a. M. 1985.Google Scholar
  15. Hobsbawm, Eric J./Ranger, Terence (Hg.): The Invention of Tradition. Cambridge 1983.Google Scholar
  16. Hoff, Karin: Literatur der Migration–Migration der Literatur. Frankfurt a. M. 2008.Google Scholar
  17. Homans, George C.: »Social Behavior as Exchange«. In: American Journal of Sociology 63 (1958) H. 6, 597–606.CrossRefGoogle Scholar
  18. Lanser, Susan Sniader: The Narrative Act. Point of View in Prose Fiction. Princeton 1981.Google Scholar
  19. Lanser, Susan Sniader: Fictions of Authority. Women Writers and Narrative Voice. Ithaca 1992.Google Scholar
  20. Löw, Martina/Mathes, Bettina: Schlüsselwerke der Geschlechterforschung. Wiesbaden 2005.CrossRefGoogle Scholar
  21. Lukâcs, Georg: Deutsche Realisten des 19. Jahrhunderts. Berlin 1951.Google Scholar
  22. Neumann, Birgit: »Literatur, Erinnerung, Identität«. In: Erll, Astrid/Gymnich, Marion/Nünning, Ansgar (Hg.): Erinnerung–Identität–Narration. Theoriekonzeptionen und Fallstudien. Trier 2003, 149–178.Google Scholar
  23. Nieberle, Sigrid/Strowick, Elisabeth (Hg.): Narration und Geschlecht. Texte–Medien–Episteme. Köln 2006. Ricoeur, Paul: Zeit und historische Erzählung. München 1988.Google Scholar
  24. Ricoeur, Paul: Zeit und Erzählung. 3 Bde. München 22007.Google Scholar
  25. Said, Edward W.: Culture and Imperialism. London 1994.Google Scholar
  26. Schimank, Uwe: »Gruppen und Organisationen«. In: Joas, Hans (Hg.): Lehrbuch der Soziologie. Frankfurt a. M. 2007, 199–222.Google Scholar
  27. Spivak, Gayatri: »Can the Subaltern Speak?« In: Morris, Rosalind C. (Hg.): Can the Subaltern Speak? Reflections on the History of an Idea. Columbia 2010, 21–82.Google Scholar

Primärliteratur

  1. Aristoteles: Poetik. Übers. u. hg. v. Manfred Fuhrmann. Stuttgart 1982.Google Scholar
  2. Aristoteles: Poetik. Übersetzung u. Kommentar v. Arbogast Schmitt. Werke in deutscher Übersetzung, Bd. 5. Berlin 2008.Google Scholar
  3. Kafka, Franz: Der Proceß [1925]. Hg. v. Hans-Gerd Koch. Frankfurt a. M. 122007.Google Scholar
  4. Montaigne, Michel de: Essais. Hg. v. Maurice Rat. Bd. 1. Paris 1962 (dt.: Essais. Übers. v. Hans Stilett. Frankfurt a. M. 1998).Google Scholar
  5. Platon: Politeia. Übers. v. Friedrich Schleiermacher. Sämtliche Werke, Bd. 4. Hg. v. Walter F. Otto/Ernesto Grassi/ Gert Plamböck. Hamburg 1958.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Abel, Julia/Blödorn, Andreas/Scheffel, Michael (Hg.): Ambivalenz und Kohärenz. Untersuchungen zur narrativen Sinnbildung. Trier 2009.Google Scholar
  2. Bruner, Jerome: »The Narrative Construction of Reality«. In: Critical Inquiry 18 (1991), 1–21.CrossRefGoogle Scholar
  3. Currie, Gregory: »What Is Fiction?« In: The Journal of Aesthetics and Art Criticism 43 (1985), 385–392.CrossRefGoogle Scholar
  4. Düwell, Marcus: »Ästhetische Erfahrung und Moral«. In: Mieth, Dietmar (Hg.): Erzählen und Moral. Tübingen 2000, 11–35.Google Scholar
  5. Frye, Northrop: Anatomy of Criticism. Princeton 1957. Herman, David: Story Logic: Problems and Possibilities of Narrative. Lincoln 2002.Google Scholar
  6. Herman, David: »Stories as a Tool for Thinking«. In: Ders. (Hg.): Narrative Theory and the Cognitive Sciences. Stanford 2003, 163–192.Google Scholar
  7. Höffe, Otfried: »Einführung in Aristoteles’ ›Poetik‹«. In: Höffe, Otfried (Hg.): Aristoteles. Poetik. Berlin 2009, 1–27.CrossRefGoogle Scholar
  8. Kaul, Susanne: Narratio. Hermeneutik nach Heidegger und Ricœur. München 2003.Google Scholar
  9. Kaul, Susanne: »Erzählen und Erkennen. Eine hermeneutische Grundüberlegung am Beispiel von Montaigne«. In: Kremberg, Bettina/Totzke, Rainer (Hg.): Sprache–Kultur–Darstellungsformen. Methodenprobleme in der Philosophie. Leipzig 2010, 131–142.Google Scholar
  10. Köppe, Tilmann: Literatur und Erkenntnis. Studien zur kognitiven Signifikanz fiktionaler literarischer Werke. Paderborn 2008.Google Scholar
  11. Lamarque, Peter/Olson, Stein H.: Truth, Fiction, and Literature. A Philosophical Perspective. Oxford 1994.Google Scholar
  12. MacIntyre, Alasdair: After Virtue. A Study in Moral Theory. London 1981.Google Scholar
  13. Mink, Louis O.: »Narrative Form as a Cognitive Instrument«. In: Canary, Robert H./Kozicki, Henry (Hg.): The Writing of History. Literary Form and Historical Understanding. Madison/Wisconsin 1978, 128–149.Google Scholar
  14. Neill, Alex: »Fiction and the Emotions«. In: American Philosophy Quarterly 30 (1993), 1–13.Google Scholar
  15. Nussbaum, Martha C.: Poetic Justice. The Literary Imagination and Public Life. Boston 1995.Google Scholar
  16. Ricoeur, Paul: Temps et récit. 3 Bde. Paris 1983–1985 (dt.: Zeit und Erzählung. Übers. v. Rainer Rochlitz [Bd. 1 und 2] u. Andreas Knop [Bd. 3]. München 1988–1991).Google Scholar
  17. Ricoeur, Paul: »L’identité narrative«. In: Esprit 7/8 (1988), 295–304.Google Scholar
  18. Schaeffer, Jean-Marie: Pourquoi la fiction? Paris 1999.Google Scholar
  19. Schapp, Wilhelm: In Geschichten verstrickt. Zum Sein von Ding und Mensch. Hamburg 1953.Google Scholar
  20. Scheffel, Michael: »Erzählen als anthropologische Universalie. Funktionen des Erzählens im Alltag und in der Literatur«. In: Zymner, Rüdiger (Hg.): Anthropologie der Literatur. Poetogene Strukture und ästhetisch-soziale Handlungsfelder. Paderborn 2004, 121–138.Google Scholar
  21. Searle, John R.: »The Logical Status of Fictional Discourse«. In: New Literary History 6 (1974/75), 319–332.CrossRefGoogle Scholar
  22. Sirridge, Mary J.: »Truth from Fiction?« In: Philosophy and Phenomenological Research 35 (1974/75), 453–471.CrossRefGoogle Scholar
  23. Strawson, Galen: »Against Narrativity«. In: Ratio 17 (2004), 428–452.CrossRefGoogle Scholar
  24. Strawson, Peter: »On Referring«. In: Mind 59 (1950), 320– 344.CrossRefGoogle Scholar
  25. Velleman, David: »Narrative Explanation«. In: Philosophical Review 112 (2003), 1–25.CrossRefGoogle Scholar
  26. Voland, Eckart: »Virtuelle Welten in realen Gehirnen. Evolutionspsychologische Aspekte des Umgangs mit Medien«. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 146 (2007), 7–22.Google Scholar
  27. Walton, Kendall L.: »Fearing Fictions«. In: The Journal of Philosophy 75 (1978), 5–27.CrossRefGoogle Scholar
  28. White, Hayden: Metahistory. The Historical Imagination in the Nineteeth Century. Baltimore 1973.Google Scholar

Primärliteratur

  1. Kafka, Franz: Der Proceß (1925). In: Ders.: Gesammelte Werke in 12 Bänden. Nach der Kritischen Ausgabe hg. v. Hans-Gerd Koch, Bd. 3. Frankfurt a. M. 1994Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Alzheimer-Haller, Heidrun: Handbuch zur narrativen Volksaufklärung. Moralische Geschichten 1780–1848. Berlin/New York 2004.CrossRefGoogle Scholar
  2. Bandura, Albert: Lernen am Modell. Ansätze zu einer sozial-kognitiven Lerntheorie. Stuttgart 1976.Google Scholar
  3. Bandura, Albert: »Sozial-kognitive Theorie der Massenkommunikation«. In: Schorr, Angela (Hg.): Publikums- und Wirkungsforschung. Ein Reader. Wiesbaden 2000, 153–180.CrossRefGoogle Scholar
  4. Booth, Wayne C.: The Company We Keep. An Ethics of Fiction. Berkeley 1988.Google Scholar
  5. Döblin, Alfred: »Der Bau des epischen Werks« [1929]. In: Ders.: Schriften zur Ästhetik, Poetik und Literatur. Hg. v. Erich Kleinschmidt. Olten/Freiburg i. Br. 1989, 215–245.Google Scholar
  6. Heidbrink, Horst: Einführung in die Moralpsychologie. Weinheim 32008.Google Scholar
  7. Joisten, Karen (Hg.): Narrative Ethik. Das Gute und das Böse erzählen. Berlin 2007.CrossRefGoogle Scholar
  8. Kanzog, Klaus: Erzählstrategie. Eine Einführung in die Norm einübung des Erzählens. Heidelberg 1976.Google Scholar
  9. Lerner, Melvin J.: The Belief in a Just World. A Fundamental Delusion. New York 1980.CrossRefGoogle Scholar
  10. Mieth, Dietmar: Dichtung, Glaube und Moral. Mainz 1976.Google Scholar
  11. Mieth, Dietmar (Hg.): Erzählen und Moral. Narrativität im Spannungsfeld von Ethik und Ästhetik. Tübingen 2000.Google Scholar
  12. Newton, Adam Zachary: Narrative Ethics. Cambridge 1995.Google Scholar
  13. Oettinger, Norbert: »Achikars Weisheitssprüche im Licht älterer Fabeldichtung«. In: Holzberg, Niklas (Hg.): Der Äsop-Roman. Motivgeschichte und Erzählstruktur. Tübingen 1992, 3–22.Google Scholar
  14. Richter, Michael: Das narrative Urteil. Erzählerische Problemverhandlungen von Hiob bis Kant. Berlin/New York 2008.Google Scholar
  15. Ricœur, Paul: Temps et récit I: L’intrigue et le récit historique. Paris 1983 (dt.: Zeit und Erzählung. Bd. 1: Zeit und historische Erzählung. München 1988).Google Scholar
  16. Solms, Wilhelm: Die Moral von Grimms Märchen. Darmstadt 1999.Google Scholar
  17. Zimmermann, Jutta/Salheiser, Britta (Hg.): Ethik und Moral als Problem der Literatur und Literaturwissenschaft. Berlin 2006.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Andronikashvili, Zaal: Die Erzeugung des dramatischen Textes. Ein Beitrag zur Theorie des Sujets. Berlin 2009.Google Scholar
  2. Aumüller, Matthias: »Die russische Kompositionstheorie«. In: Schmid 2009, 91–140.Google Scholar
  3. Aumüller, Matthias: »Michail Bachtin«. In: Martínez/Scheffel 2010, 105–126.Google Scholar
  4. Barthes, Roland: Elemente der Semiologie. Übers. v. Eva Moldenhauer. Frankfurt a. M. 1979.Google Scholar
  5. Barthes, Roland: »Einführung in die strukturale Analyse von Erzählungen«. In: Ders. (Hg.): Das semiologische Abenteuer. Übers. v. Dieter Hornig. Frankfurt a. M. 1988, 102–143.Google Scholar
  6. Birus, Hendrik: »Roman Jakobson«. In: Martínez/Scheffel 2010, 127–147.Google Scholar
  7. Chvatík, Květoslav: Tschechoslowakischer Strukturalismus. Theorie und Geschichte. Übers. v. Vlado Müller. München 1981.Google Scholar
  8. Csúri, Kâroly (Hg.): Literary Semantics and Possible Worlds. Literatursemantik und mögliche Welten. Szeged 1980.Google Scholar
  9. Doležel, Lubomír: Heterocosmica. Fiction and Possible Worlds. London 1998.Google Scholar
  10. Erlich, Victor: Russischer Formalismus. Übers. v. Marlene Lohner. Frankfurt a. M. 1973.Google Scholar
  11. Friedemann, Käte: Die Rolle des Erzählers in der Epik. Berlin 1910.Google Scholar
  12. Genette, Gérard: Die Erzählung. Übers. v. Andreas Knop. München 1994.Google Scholar
  13. Greimas, Algirdas Julien: »Elemente einer narrativen Grammatik«. In: Blumensath, Heinz (Hg.): Strukturalismus in der Literaturwissenschaft. Köln 1972, 47–67.Google Scholar
  14. Goethe, Johann Wolfgang: Gedichte und Epen II. Werke. Hamburger Ausgabe, Bd. 2. Hg. v. Erich Trunz. München 121981.Google Scholar
  15. Hamburger, Käte: Die Logik der Dichtung. Stuttgart21968.Google Scholar
  16. Hansen-Löve, Aage A.: Der russische Formalismus. Metho-dologische Rekonstruktion seiner Entwicklung aus dem Prinzip der Verfremdung. Wien 1978.Google Scholar
  17. Hauschild, Christiane: »Vladimir Propp«. In: Martínez/ Scheffel 2010, 80–104.Google Scholar
  18. Hirt, Ernst: Das Formgesetz der epischen, dramatischen und lyrischen Dichtung. Berlin/Leipzig 1923.Google Scholar
  19. Kindt, Tom: »Erzähltheorie«. In: Lauer, Gerhard/Ruhrberg, Christine (Hg.): Lexikon Literaturwissenschaft. Hundert Grundbegriffe. Stuttgart 2011, 87–90.Google Scholar
  20. Kubíček, Tomâš: »Der semantische Aufbau von Erzählwerken in der Konzeption des Prager Strukturalismus«. In: Schmid 2009, 273–311.Google Scholar
  21. Lämmert, Eberhard: »Strukturale Typologien in der Literaturwissenschaft zwischen 1945 und 1960«. In: Müller, Hans-Harald/Lepper, Marcel/Gardt, Andreas (Hg.): Strukturalismus in Deutschland. Literatur- und Sprachwissenschaft 1910–1975. Göttingen 2010, 229–273.Google Scholar
  22. Lotman, Juri M.: Die Struktur literarischer Texte. Übers. v. Rolf-Dietrich Keil. München 1972.Google Scholar
  23. Lotman, Juri M.: Die Struktur des künstlerischen Textes. Übers. u. hg. v. Rainer Grübel. Frankfurt a. M. 1973.Google Scholar
  24. Lotman, Juri M.: »Die Entstehung des Sujets–typologisch gesehen«. In: Ders.: Kunst als Sprache. Untersuchungen zum Zeichencharakter von Literatur und Kunst. Übers. v. Michael Dewey u. hg. v. Klaus Städtke. Leipzig 1981, 175–204.Google Scholar
  25. Mahler, Andreas: »Jurij Lotman«. In: Martínez/Scheffel 2010, 239–258.Google Scholar
  26. Martínez-Bonati, Félix: »Towards a Formal Ontology of Fictional Worlds«. In: Philosophy and Literature 7 (1983), 182–195.CrossRefGoogle Scholar
  27. Martínez, Matías/Scheffel, Michael: Einführung in die Erzähltheorie. München 82009.Google Scholar
  28. Martínez, Matías/Scheffel, Michael (Hg.): Klassiker der modernen Literaturtheorie. Von Sigmund Freud bis Judith Butler. München 2010.Google Scholar
  29. Mukařovskÿ, Jan: »Die poetische Benennung und die ästhetische Funktion der Sprache«. In: Ders. (Hg.): Kapitel aus der Poetik. Übers. v. Walter Schamschula. Frankfurt a. M. 1967, 44–54.Google Scholar
  30. Müller, Günther: Morphologische Poetik. Gesammelte Aufsätze. Hg. v. Elena Müller. Tübingen 1968.Google Scholar
  31. Müller, Hans-Harald: »Formalistische und strukturalistische Theorieansätze um 1910«. In: Ders./Lepper, Marcel/Gardt, Andreas (Hg.): Strukturalismus in Deutschland. Literatur- und Sprachwissenschaft 1910–1975. Göttingen 2010, 217–228.Google Scholar
  32. Olrik, Axel: »Epische Gesetze der Volksdichtung«. In: Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur 51 (1909), 1–12.Google Scholar
  33. Propp, Vladimir: Morphologie des Märchens. Übers. v. Christel Wendt. Frankfurt a. M. 1975.Google Scholar
  34. Scheffel, Michael: »Narrative Constitution«. In: Hühn, Peter u. a. (Hg.): Handbook of Narratology. Berlin/New York 2009, 282–294.Google Scholar
  35. Scheffel, Michael: »Käte Hamburger«. In: Martínez/Scheffel 2010, 148–167.Google Scholar
  36. Schmid, Wolf: Elemente der Narratologie. Berlin/New York 2005.Google Scholar
  37. Schmid, Wolf (Hg.): Slavische Erzähltheorie. Russische und tschechische Ansätze. Berlin/New York 2009.Google Scholar
  38. Schmid, Wolf: »‹Fabel› und ‹Sujet›«. In: Ders. 2009, 1–45.Google Scholar
  39. Schulz, Christiane: »Komposition und Technik. Zur Frage einer deutschen ‹Vorgeschichte› des russischen Formalismus«. In: Marquardt, Marion (Hg.): Kritische Fragen an die Tradition. Fs. für Claus Träger zum 70. Geburtstag. Stuttgart 1997, 208–243.Google Scholar
  40. Schwarz, Wolfgang F. (Hg.): Prager Schule. Kontinuität und Wandel. Arbeiten zur Literaturästhetik und Poetik der Narration. Frankfurt a. M. 1997.Google Scholar
  41. Seuffert, Bernhard: »Beobachtungen über dichterische Komposition I«. In: GRM 1 (1909), 599–617.Google Scholar
  42. Šklovskij, Viktor: Theorie der Prosa. Übers. v. Gisela Drohla. Frankfurt a. M. 1966.Google Scholar
  43. Šklovskij, Viktor: »Der parodistische Roman. Sternes ‹Tristram Shandy› (russ.-dt.)«. In: Striedter, Jurij (Hg.): Texte der russischen Formalisten. Bd. 1: Texte zur allgemeinen Literaturtheorie und zur Theorie der Prosa. München 1969, 244–299.Google Scholar
  44. Sládek, Ondřej/Fořt, Bohumil: »The Prage School an Lubomír Doležel’s Theory of Fictional Worlds«. In: Schmid 2009, 313–352.Google Scholar
  45. Striedter, Jurij (Hg.): Russischer Formalismus. Texte zur allgemeinen Literaturtheorie und zur Theorie der Prosa. München 31981.Google Scholar
  46. Surkamp, Carola: »Narratologie und ‹possible-worlds theory›. Narrative Texte als alternative Welten«. In: Nünning, Ansgar/Nünning, Vera (Hg.): Neue Ansätze in der Erzähltheorie. Trier 2002, 153–183.Google Scholar
  47. Titzmann, Michael: Strukturale Textanalyse. Theorie und Praxis der Interpretation. München 1977.Google Scholar
  48. Todorov, Tzvetan: »Les catégories du récit littéraire«. In: Communications 8 (1966), 125–151.CrossRefGoogle Scholar
  49. Tomaševskij, Boris V.: Teorija literatury. Poėtika. Moskva/ Leningrad 1925.Google Scholar
  50. Tomaševskij, Boris V.: Theorie der Literatur. Poetik. Wiesbaden 1985.Google Scholar

Primärliteratur

  1. Balzac, Honoré de: La Comédie humaine. 12 Bde. Hg. v. Pierre-Georges Castex. Paris 1976–1981.Google Scholar
  2. Brontë, Charlotte: Jane Eyre. Hg. v. Q. D. Leavis. Harmondsworth 1978.Google Scholar
  3. La vida de Lazarillo de Tormes y de sus fortunas y adversidades [1554]. Hg. v. Alberto Blecua. Madrid 1972 (dt.: Das Leben des Lazarillo von Tormes. Seine Freuden und Leiden. Übers. v. Helene Henze. In: Baader, Horst (Hg.): Spanische Schelmenromane. München 1964, Bd. 1, 7–64).Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Abrams, Meyer Howard: The Mirror and the Lamp. Romantic Theory and the Critical Tradition [1953]. New York 1971.Google Scholar
  2. Achebe, Chinua: »An Image of Africa«. In: Massachusetts Review 18 (1977), 782–794.Google Scholar
  3. Ashcroft, Bill/Griffiths, Gareth/Tiffin, Helen: The Empire Writes Back. Theory and Practice in Post-Colonial Literatures. London 1989.CrossRefGoogle Scholar
  4. Auerbach, Erich: Mimesis. Dargestellte Wirklichkeit in der abendländischen Literatur [1946]. Bern/München 61977.Google Scholar
  5. Bark, Joachim: »Literatursoziologie«. In: Weimar, Klaus u. a. (Hg.): Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. 3 Bde. Berlin/New York 1997–2003, Bd. 2 (2000), 473–477.Google Scholar
  6. Belsey, Catherine: Critical Practice. London 1980.CrossRefGoogle Scholar
  7. Bhabha, Homi K.: The Location of Culture. London 1994.Google Scholar
  8. Blumenberg, Hans: »Wirklichkeitsbegriff und Möglichkeit des Romans«. In: Jauß, Hans Robert (Hg.): Nachahmung und Illusion. München 1964, 9–27.Google Scholar
  9. Bourdieu, Pierre: Les règles de l’art. Genèse et structure du champ littéraire. Paris 1992 (dt.: Die Regeln der Kunst. Genese und Struktur des literarischen Feldes. Frankfurt a. M. 1999 ).Google Scholar
  10. Castoriadis, Cornelius: L’institution imaginaire de la société. Paris 1975 (dt.: Gesellschaft als imaginäre Institution. Entwurf einer politischen Philosophie. Frankfurt a. M. 1990 ).Google Scholar
  11. Döring, Tobias: Postcolonial Literatures in English. Stuttgart 2008.Google Scholar
  12. Enzensberger, Christian: Literatur und Interesse. Eine politische Ästhetik mit zwei Beispielen aus der englischen Literatur. Zweite, fortgeschriebene Fassung. Frankfurt a. M. 1981.Google Scholar
  13. Fluck, Winfried: Das kulturelle Imaginäre. Eine Funktions-geschichte des amerikanischen Romans 1790–1900. Frankfurt a. M. 1997.Google Scholar
  14. Forster, E.M.: Aspects of the Novel [1927]. Harmondsworth 1976.Google Scholar
  15. Genette, Gérard: Figures III. Paris 1972 (dt.: Die Erzählung. München 1994 ).Google Scholar
  16. Greenblatt, Stephen: Shakespearean Negotiations. The Circulation of Social Energy in Renaissance England. Oxford 1988.Google Scholar
  17. Heydebrand, Renate von/Winko, Simone: »Arbeit am Kanon. Geschlechterdifferenz in Rezeption und Wertung von Literatur«. In: Bußmann, Hadumod/Hof, Renate (Hg.): Genus. Zur Geschlechterdifferenz in den Kulturwissenschaften. Stuttgart 1995, 206–261.Google Scholar
  18. Hof, Renate: Die Grammatik der Geschlechter. Gender als Analysekategorie der Literaturwissenschaft. Frankfurt a. M. 1995.Google Scholar
  19. Iser, Wolfgang: Der implizite Leser. Kommunikationsformen des Romans von Bunyan bis Beckett. München 1972.Google Scholar
  20. Iser, Wolfgang: Der Akt des Lesens. Theorie ästhetischer Wirkung. München 1976.Google Scholar
  21. Iser, Wolfgang: Das Fiktive und das Imaginäre. Perspektiven literarischer Anthropologie. Frankfurt a. M. 1993.Google Scholar
  22. Jameson, Fredric: The Political Unconscious. Narrative as a Social Symbolic Act. Ithaca (NY) 1981 (dt.: Das politische Unbewusste. Literatur als Symbol sozialen Handelns. Reinbek 1988 ).Google Scholar
  23. Kanzog, Klaus: Erzählstrategie. Eine Einführung in die Norm einübung des Erzählens. Heidelberg 1976.Google Scholar
  24. Köppe, Tilmann/Winko, Simone (unter Mitarbeit von Fo-tis Jannidis): »Theorien und Methoden der Literaturwissenschaft«. In: Handbuch Literaturwissenschaft. 3 Bde. Hg. v. Thomas Anz. Bd. 2: Methoden und Theorien. Stuttgart/Weimar 2007, 285–371.Google Scholar
  25. Köppe, Tilmann/Winko. Simone: Neuere Literaturtheorien. Eine Einführung. Stuttgart/Weimar 2008.Google Scholar
  26. Lanser, Susan Sniader: Fictions of Authority. Women Writers and Narrative Voice. Ithaca (NY) 1992.Google Scholar
  27. Link, Jürgen/Link-Heer, Ursula: Literatursoziologisches Propädeutikum. München 1980.Google Scholar
  28. Link, Jürgen/Link-Heer, Ursula: »Diskurs/Interdiskurs und Literaturanalyse«. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 77 (1990), 88–99.Google Scholar
  29. Loomba, Ania: Colonialism/Postcolonialism. London 2005.Google Scholar
  30. Lotman, Jurij M.: Struktura chudožestvennogo teksta. Moskau 1970 (dt.: Die Struktur literarischer Texte. München 1972 ).Google Scholar
  31. Lotman, Jurij M.: »Proischoždenie sjužeta v tipologičeskom osveščenii«. In: Ders.: Stat’i po tipologii kul’tury. Tartu 1973, 9–42 (dt.: »Die Entstehung des Sujets–typologisch gesehen«. In: Ders.: Kunst als Sprache. Untersuchungen zum Zeichencharakter von Literatur und Kunst. Leipzig 1981, 175–204 ).Google Scholar
  32. Lotman, Jurij M.: »Vnutri mysljaščich mirov«. In: Ders.: Semiosfera. St. Petersburg 2000, 150–390 (dt.: Die Innenwelt des Denkens. Frankfurt a. M. 2010 ).Google Scholar
  33. Luhmann, Niklas: Die Kunst der Gesellschaft. Frankfurt a. M. 31999.Google Scholar
  34. Lukâcs, Georg: Die Theorie des Romans. Ein geschichtsphilosophischer Versuch über die Formen der großen Epik [1920]. Darmstadt/Neuwied 111987.Google Scholar
  35. Mahler, Andreas: »Die Frau, das Wissen und die Renaissance. Epistemologie und Weiblichkeit in früher und später Neuzeit«. In: Shakespeare Jb. West (1992), 203– 223.Google Scholar
  36. Mahler, Andreas: »Welt Modell Theater. Sujetbildung und Sujetwandel im englischen Drama der frühen Neuzeit«. In: Poetica 30 (1998), 1–45.Google Scholar
  37. Mahler, Andreas: »Knitting black ink. Paradigmatisches Erzählen und negative Hermeneutik in ›Heart of Darkness‹«. In: Lemke, Cordula/Zittel, Claus (Hg.): Joseph Conrad (1857–2007). Berlin 2007, 151–167.Google Scholar
  38. McHale, Brian: Postmodernist Fiction. London 1987.CrossRefGoogle Scholar
  39. Moi, Toril: Sexual/Textual Politics. London 1985 (dt.: Sexus, Text, Herrschaft. Feministische Literaturtheorie. Bremen 1989 ).Google Scholar
  40. Naumann, Manfred u. a.: Gesellschaft–Literatur–Lesen. Literaturrezeption in theoretischer Sicht. Berlin/Weimar 31976.Google Scholar
  41. Nünning, Vera/Nünning, Ansgar (Hg.): Erzähltextanalyse und Gender Studies. Stuttgart/Weimar 2004.Google Scholar
  42. Peper, Jürgen: Ästhetisierung als Aufklärung. Unterwegs zur demokratischen Privatkultur. Eine literarästhetisch abgeleitete Kulturtheorie. Berlin 2002.Google Scholar
  43. Reinfandt, Christoph: Der Sinn der fiktionalen Wirklichkeiten. Ein systemtheoretischer Entwurf zur Ausdifferenzierung des englischen Romans vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Heidelberg 1997.Google Scholar
  44. Said, Edward W.: Culture and Imperialism. London 1993.Google Scholar
  45. Schabert, Ina: Englische Literaturgeschichte aus der Sicht der Geschlechterforschung. 2 Bde. Stuttgart 1997/2006.Google Scholar
  46. Scharfschwerdt, Jürgen: Grundprobleme der Literatursoziologie. Ein wissenschaftsgeschichtlicher Überblick. Stuttgart u. a. 1977.Google Scholar
  47. Selden, Raman: A Reader’s Guide to Contemporary Literary Theory. London 21989.Google Scholar
  48. Spivak, Gayatri Chakravorty: Can the Subaltern Speak? In: Williams, Patrick/Christman, Laura (Hg.): Colonial Discourse and Post-Colonial Theory. A Reader. New York 1988, 66–111.Google Scholar
  49. Stierle, Karlheinz: »Geschehen, Geschichte, Text der Geschichte«. In: Ders.: Text als Handlung. Perspektiven einer systematischen Literaturwissenschaft. München 1975, 49–55.Google Scholar
  50. Stierle, Karlheinz: »Die Verwilderung des Romans als Ursprung seiner Möglichkeit«. In: Gumbrecht, Hans Ulrich (Hg.): Literatur in der Gesellschaft des Spätmittelalters. Heidelberg 1980, 253–313.Google Scholar
  51. Titzmann, Michael: »Kulturelles Wissen–Diskurs–Denksystem. Zu einigen Grundbegriffen der Literaturgeschichtsschreibung«. In: Zeitschrift für französische Sprache und Literatur 99 (1989), 47–61.Google Scholar
  52. Uspenskij, Boris A.: Poetika kompozitsii. Moskau 1970 (dt.: Poetik der Komposition. Struktur des künstlerischen Textes und Typologie der Kompositionsform. Frankfurt a. M. 1975 ).Google Scholar
  53. Vinken, Barbara (Hg.): Dekonstruktiver Feminismus. Literaturwissenschaft in Amerika. Frankfurt a. M. 1992.Google Scholar
  54. Warhol, Robyn R.: Gendered Interventions. Narrative Discourse in the Victorian Novel. Brunswick (NJ) 1989.Google Scholar
  55. Warning, Rainer: Funktion und Struktur. Die Ambivalenzen des geistlichen Spiels. München 1974.Google Scholar
  56. Warning, Rainer: »Chaos und Kosmos. Kontingenzbewältigung in der Comédie humaine«. In: Gumbrecht, Hans Ulrich/Stierle, Karlheinz/Warning, Rainer (Hg.): Honoré de Balzac. München 1980, 9–55.Google Scholar
  57. Warning, Rainer: »Poetische Konterdiskursivität. Zum literaturwissenschaftlichen Umgang mit Foucault«. In: Ders.: Die Phantasie der Realisten. München 1999, 313–345.Google Scholar
  58. Warning, Rainer: »Erzählen im Paradigma. Kontingenzbewältigung und Kontingenzexposition«. In: Romanistisches Jb. 52 (2001), 176–209.Google Scholar
  59. Watt, Ian: The Rise of the Novel. Studies in Defoe, Richardson, and Fielding. London 1957 (dt.: Der bürgerliche Roman. Aufstieg einer Gattung. Defoe–Richardson–Fielding. Frankfurt a. M. 1974 ).Google Scholar
  60. Weimann, Robert (Hg.): Realismus in der Renaissance. Aneignung der Welt in der erzählenden Prosa. Berlin/Weimar 1977.Google Scholar
  61. Weimann, Robert (Hg., unter Mitarbeit von Sabine Zimmermann): Ränder der Moderne. Repräsentation und Alterität im (post)kolonialen Diskurs. Frankfurt a. M. 1997.Google Scholar
  62. Zapf, Hubert: Literatur als kulturelle Ökologie. Zur kulturellen Funktion imaginativer Texte an Beispielen des amerikanischen Romans. Tübingen 2002.Google Scholar
  63. Zima, Peter V.: Textsoziologie. Eine kritische Einführung. Tübingen 1980.Google Scholar

Forschungsliteratur

  1. Bortolussi, Marisa/Dixon, Peter: Psychonarratology. Foundations for the Empirical Study of Literary Response. Cambridge 2003.Google Scholar
  2. Brewer, William F./Lichtenstein, Edward H.: »Stories Are to Entertain. A Structural-Affect Theory of Stories«. In: Journal of Pragmatics 6 (1982), 473–486.CrossRefGoogle Scholar
  3. Bruner, Jerome: Actual Minds, Possible Words. Cambridge (Mass.) 1986.Google Scholar
  4. Bruner, Jerome: »The Narrative Construction of Reality«. In: Critical Inquiry 18 (1991), 1–21.CrossRefGoogle Scholar
  5. Christmann, Ursula: Modelle der Textverarbeitung: Textbeschreibung als Textverstehen. Münster 1989.Google Scholar
  6. Culler, Jonathon: Structuralist Poetics. Structuralism, Linguistics and the Study of Literature. London 1975.CrossRefGoogle Scholar
  7. Fludernik, Monika: Towards a ›Natural‹ Narratology. London 1996.CrossRefGoogle Scholar
  8. Genette, Gérard: »Diskurs der Erzählung. Ein methodologischer Versuch«. In: Ders.: Die Erzählung. München 1994, 9–192.Google Scholar
  9. Groeben, Norbert: Rezeptionsforschung als empirische Literaturwissenschaft. Kronberg/Ts. 1977.Google Scholar
  10. Herman, David (Hg.): Narratologies. New Perspectives on Narrative Analysis. Columbus 1999.Google Scholar
  11. Herman, David: Story Logic. Problems and Possibilities of Narrative. Lincoln 2002.Google Scholar
  12. Herman, David: Basic Elements of Narrative. Malden 2009.CrossRefGoogle Scholar
  13. Hühn, Peter/Kiefer, Jens: The Narratological Analysis of Lyric Poetry. Studies in English Poetry from the 16th to the 20th Century. Berlin 2005.CrossRefGoogle Scholar
  14. Iser, Wolfgang: Der Akt des Lesens. München 1976.Google Scholar
  15. Jahn, Manfred: »Windows of Focalization: Deconstructing and Reconstructing a Narratological Concept«. In: Style 30 (1996), H. 2, 241–267.Google Scholar
  16. Jahn, Manfred: »Frames, Preferences, and the Reading of Third-Person Narratives. Towards a Cognitive Narratology«. In: Poetics Today 18 (1997), H. 4, 441–468.CrossRefGoogle Scholar
  17. Jahn, Manfred: »Narratologie. Methoden und Modelle der Erzähltheorie«. In: Ansgar Nünning (Hg.): Literaturwissenschaftliche Theorien, Modelle und Methoden. Eine Einführung [1995]. Trier 31998, 29–50.Google Scholar
  18. Jannidis, Fotis: Figur und Person. Beitrag zu einer historischen Narratologie. Berlin 2004.Google Scholar
  19. Lanser, Susan S.: »Toward a Feminist Narratology«. In: Style 20 (1986), 341–363.Google Scholar
  20. Martínez, Matías/Scheffel, Michael: Einführung in die Erzähltheorie [1999]. München 52003.Google Scholar
  21. Miall, David S.: »Episode Structures in Literary Narratives«. In: Journal of Literary Semantics 33 (2004), 111–129.CrossRefGoogle Scholar
  22. Nünning, Ansgar: »Unreliable Narration zur Einführung. Grundzüge einer kognitiv-narratologischen Theorie und Analyse unglaubwürdigen Erzählens«. In: Ders. (Hg.): Unreliable Narration. Studien zur Theorie und Praxis unglaubwürdigen Erzählens in der englischsprachigen Erzählliteratur. Trier 1998, 3–39.Google Scholar
  23. Rusch, Gebhard (Hg.): Empirical Approaches to Literature. Proceedings of the Fourth Biannual Conference of the International Society for the Empirical Study of Literature, IGEL, Budapest, August 1994. Siegen 1995.Google Scholar
  24. Schank, Roger C./Abelson, Robert P.: Scripts, Plans, Goals, and Understanding. Hillsdale 1977.Google Scholar
  25. Schmidt, Siegfried J.: Grundriß der Empirischen Literaturwissenschaft. 2 Bde. Braunschweig 1980/1982.Google Scholar
  26. Sternberg, Meir: Expositional Modes and Temporal Ordering in Fiction. Baltimore 1978.Google Scholar
  27. Sternberg, Meir: »Universal of Narrative and Their Cognitive Fortunes I u. II«. In: Poetics Today 24 (2003), H. 2, 297–395, u. H. 3, 517–638.CrossRefGoogle Scholar
  28. Tötösy DeZepetnek, Steven/Sywenky, Irene (Hg.): The Systemic and Empirical Approach to Literature and Culture as Theory and Application. Proceedings of the Fifth Conference of IGEL, Held at the University of Alberta, August 1996. Edmonton 1997.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2011

Authors and Affiliations

  • Matias Martinez
  • Peter Hühn
  • Christian Klein
  • Lukas Werner
  • Monika Fludernik
  • Felix Giesa
  • Markus Kuhn
  • Hans-Joachim Backe
  • Christian Schröder
  • Christina Thurner
  • Tabea Becker
  • Norbert Groeben
  • Carsten Dutt
  • Katja Mellmann
  • Michael Scheffel
  • Ursula Kocher
  • Christian Klein
  • Barbara Schaff
  • Susanne Kaul
  • Michael Richter
  • Michael Scheffel
  • Andreas Mahler
  • Matthias Aumüller

There are no affiliations available

Personalised recommendations