Advertisement

Die Darstellung der Kinderliteratur in der Literaturgeschichtsschreibung und Literaturkritik von ca. 1780 bis zur Gegenwart

Chapter
  • 269 Downloads

Zusammenfassung

1983 erschien im Times Literary Supplement ein Artikel des Literaturkritikers Thomas Rawson, der sich mit dem Kinderklassikerboom bei englischen Verlagen befasste und angesichts der von Seiten der Kinderliteraturforschung vorgelegten inhomogenen Begriffserklärungen und Auswahlkriterien als Minimalkonsens hervorhob: »A book is a children’s classic if grown-ups say it is.«1 Am Beispiel der klassischen Kinderbücher Little Women (1868/69) von Louisa May Alcott, The Secret Garden (1911) von Frances Hodgson Burnett und The Adventures of Tom Sawyer (1876) von Mark Twain illustrierte Rawson, dass vor allem das Kriterium der Langlebigkeit für die Klassifizierung als Kinderklassiker ausschlaggebend sei.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2003

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations