Advertisement

Von der feministischen Narratologie zur gender-orientierten Erzähltextanalyse

  • Vera Nünning
  • Ansgar Nünning
Chapter
  • 312 Downloads
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Eine Einführung in die Erzähltextanalyse gehört wohl in allen literaturwissenschaftlichen Fächern zu den obligatorischen Bestandteilen des Grundstudiums, und auch im Hauptstudium spielen die Analyse und Interpretation von Romanen, Kurzgeschichten und anderen narrativen Genres eine zentrale Rolle. Ob Studierende (gleichgültig welchen Geschlechts) der Anglistik, Germanistik, Romanistik oder Slawistik hingegen mit der Geschlechterforschung bzw. Gender Studies in Berührung kommen, hängt wohl v.a. davon ab, an welchen Universitäten sie studieren und welchen Dozentinnen sie begegnen. Während feministische Ansätze und interdisziplinäre Gender Studies inzwischen aus vielen literaturwissenschaftlichen Instituten gar nicht mehr wegzudenken sind, fristen sie an anderen teilweise noch ein Schattendasein. Dennoch hat sich insgesamt immer mehr die Einsicht durchgesetzt, dass zwischen dem Erzählen von Geschichten und Geschlechterkonstruktionen ein enger Zusammenhang besteht, weil Erzählungen nicht nur Vorstellungen von ›Weiblichkeit‹ und ›Männlichkeit‹ repräsentieren und inszenieren, sondern auch selbst aktiv hervorbringen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

Sekundärliteratur

  1. Allrath, Gaby: »A Survey of the Theory, History and New Areas of Research of Feminist Narratology«. In: Literatur in Wissenschaft und Unterricht 33.4 (2000), S. 387–410.Google Scholar
  2. Allrath, Gaby/Gymnich, Marion: »Feministische Narratologie«. In: Nünning/Nünning 2002a, S. 35–72.Google Scholar
  3. Armstrong, Nancy: Desire and Domestic Fiction. A Political History of the Novel. New York: Oxford UP 1987.Google Scholar
  4. Bateson, Gregory: Geist und Natur. Eine notwendige Einheit. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 1987 [1979].Google Scholar
  5. Braun, Christina von/Stephan, Inge (Hgg.): Gender-Studien. Eine Einführung. Stuttgart/Weimar: Metzler 2000.Google Scholar
  6. Butler, Judith: Bodies That Matter. On the Discursive Limit of ›Sex‹. New York/London: Routledge 1993.Google Scholar
  7. Chatman, Seymour: Story and Discourse. Narrative Structure in Fiction and Film. Ithaca, NY/London: Cornell UP 1978.Google Scholar
  8. Cohn, Dorrit: Transparent Minds. Narrative Modes for Presenting Consciousness in Fiction. Princeton: Princeton UP 1978.Google Scholar
  9. Diengott, Nilli: »Narratology and Feminism«. In: Style 22.1 (1988), S. 42–51.Google Scholar
  10. Erll, Astrid/Roggendorf, Simone: »Kulturgeschichtliche Narratologie. Die Historisierung und Kontextualisierung kultureller Narrative«. In: Nünning/Nünning 2002a, S. 73–113. (=2002)Google Scholar
  11. Fischer-Seidel, Therese (Hg.): Frauen und Frauendarstellung in der englischen und amerikanischen Literatur. Tübingen: Narr 1991.Google Scholar
  12. Fulda, Daniel: »Hat Geschichte ein Geschlecht? Gegenderte Autorschaft im historischen Diskurs«. In: Stefan Deines/Stephan Jaeger/Ansgar Nünning (Hgg.): Historisierte Subjekte — Subjektivierte Historie. Zur Verfügbarkeit und Unverfügbarkeit von Geschichte. Berlin/New York: de Gruyter 2003, S. 185–201.Google Scholar
  13. Genette, Gerard: Narrative Discourse. An Essay in Method. Oxford: Blackwell 1980 [1972].Google Scholar
  14. Genette, Gérard: Narrative Discourse Revisited. Ithaca, NY: Cornell UP 1988 [1983].Google Scholar
  15. Göbel, Walter/Schabio, Saskia/Windisch, Martin (Hgg.): Engendering Images of Man in the Long Eighteenth Century. Trier: WVT 2001.Google Scholar
  16. Gutenberg, Andrea/Schneider, Ralf (Hgg.): Gender, Culture, Poetics: Zur Geschlechterforschung in der Literaturwissenschaft. Festschrift fur Natascha Würzbach. Trier: WVT 1999.Google Scholar
  17. Herman, David (Hg.): Narratologies: New Perspectives on Narrative Analysis. Columbus, OH: Ohio State UP 1999.Google Scholar
  18. Herman, David: Story Logic: Problems and Possibilities of Narrative. Lincoln: University of Nebraska Press 2002.Google Scholar
  19. Heydebrand, Renate von: »Gender als Faktor in der Bedeutungskonstitution von literarischen Texten«. In: Fotis Jannidis/Gerhard Lauer/Matias Martinez/Simone Winko (Hgg.): Regeln der Bedeutung. Zur Theorie der Bedeutung literarischer Texte. Berlin/New York: de Gruyter 2003, S. 712–733.Google Scholar
  20. Hof, Renate: »Kulturwissenschaften und Geschlechterforschung«. In: Ansgar Nünning/Vera Nünning (Hgg.): Konzepte der Kulturwissenschaften. Theoretische Grundlagen, Ansätze, Perspektiven. Stuttgart/Weimar: Metzler 2003, S. 329–350.CrossRefGoogle Scholar
  21. Jahn, Manfred: »Narratologie. Methoden und Modelle der Erzähltheorie«. In: Ansgar Nünning unter Mitwirkung von Sabine Buchholz und Manfred Jahn (Hgg.): Literaturwissenschaftliche Theorien, Modelle und Methoden. Eine Einführung. Trier: WVT 1998 [1995], S. 29–50.Google Scholar
  22. Jameson, Fredric: The Political Unconscious. Narrative as a Socially Symbolic Act. Ithaca, NY: Cornell UP 1981.Google Scholar
  23. Kindt, Tom/Müller, Hans-Harald: »Wieviel Interpretation enthalten Beschreibungen? Überlegungen zu einer umstrittenen Unterscheidung am Beispiel der Narratologie«. In: Fotis Jannidis/Gerhard Lauer/Matias Martinez/Simone Winko (Hgg.): Regeln der Bedeutung. Zur Theorie der Bedeutung literarischer Texte. Berlin/New York: de Gruyter 2003, S. 286–304.Google Scholar
  24. Lanser, Susan Sniader: »Toward a Feminist Narratology«. In: Style 20.3 (1986), S. 341–363.Google Scholar
  25. Lanser, Susan Sniader: »Shifting the Paradigm. Feminism and Narratology«. In: Style 22.1 (1988), S. 52–60.Google Scholar
  26. Lanser, Susan Sniader: Fictions of Authority. Women Writers and Narrative Voice. Ithaca, NY/London: Cornell UP 1992.Google Scholar
  27. Martinez, Matias/Scheffel, Michael: Einführung in die Erzähltheorie. München: Beck 1999.Google Scholar
  28. Mezei, Kathy (Hg.): Ambiguous Discourse. Feminist Narratology and British Women Writers. Chapel Hill/London: University of North Carolina Press 1996.Google Scholar
  29. Nieberle, Sigrid: »Rückkehr einer Scheinleiche? Ein erneuter Versuch über die Autorin«. In: Fotis Jannidis/Gerhard Lauer/Matias Martinez/Simone Winko (Hgg.): Rückkehr des Autors. Zur Erneuerung eines umstrittenen Begriff. Tübingen: Niemeyer 1999, S. 255–272.Google Scholar
  30. Nieberle, Sigrid/Strowick, Elisabeth (Hgg.): Narrating Gender. Texte, Medien, Episteme. Berlin/New York: de Gruyter (in Vorbereitung).Google Scholar
  31. Nünning, Ansgar: »Narrative Form und fiktionale Wirklichkeitskonstruktion aus der Sicht des New Historicism und der Narrativik. Grundzüge und Perspektiven einer kulturwissenschaftlichen Erforschung des englischen Romans des 18. Jahrhunderts«. In: Zeitschrift für Anglistik und Amerikanistik 40.3 (1992), S. 197–213.Google Scholar
  32. Nünning, Ansgar: »Gender and Narratology. Kategorien und Perspektiven einer feministischen Narrativik«. In: Zeitschrift für Anglistik und Amerikanistik 42.2 (1994), S. 102–121.Google Scholar
  33. Nünning, Ansgar/Nünning, Vera (Hgg.): Neue Ansätze in der Erzähltheorie. Trier: WVT 2002. (=2002a)Google Scholar
  34. Nünning, Vera: »Gender und Literaturwissenschaft. Theoretische Grundlagen, Fragestellungen, Projekte für eine gender-orientierte Literaturwissenschaft«. In: Herbert Foltinek/Christoph Leitgeb (Hgg.): Literaturwissenschaft: intermedial— interdisziplinär. Wien: Akademieverlag 2002, S. 131–163.Google Scholar
  35. Nünning, Vera/Nünning, Ansgar (Hgg.): Erzähltheorie transgenerisch, intermedial, interdisziplinär. Trier: WVT 2002. (=2002b)Google Scholar
  36. Osinski, Jutta: Einführung in die feministische Literaturwissenschaft. Berlin: Schmidt 1998.Google Scholar
  37. Reinfandt, Christoph: Der Sinn der fiktionalen Wirklichkeiten. Ein systemtheoretischer Entwurf zur Ausdifferenzierung des englischen Romans vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Heidelberg: Winter 1997.Google Scholar
  38. Rimmon-Kenan, Shlomith: Narrative Fiction. Contemporary Poetics. London/New York: Routledge 2003 [1983].Google Scholar
  39. Schabert, Ina: »The Authorial Mind and the Question of Gender«. In: Elmar Lehmann/Bernd Lenz (Hgg.): Telling Stories. Studies in Honour of Ulrich Broich on the Occasion of his 60th Birthday. Amsterdam/Philadelphia: Grüner 1992, S. 312–328.Google Scholar
  40. Schabert, Ina: Englische Literaturgeschichte. Eine neue Darstellung aus der Sicht der Geschlechterforschung. Stuttgart: Kröner 1997.Google Scholar
  41. Schabert, Ina: »No Room of One’s Own. Women’s Studies in English Departments in Germany« In: PMLA 119.1 (2004), S. 69–79.CrossRefGoogle Scholar
  42. Showalter, Elaine: »Feminist Criticism in the Wilderness«. In: Critical Inquiry 8 (1981), S. 179–205.CrossRefGoogle Scholar
  43. Sommer, Roy: »Funktionsgeschichten. Überlegungen zur Verwendung des Funktionsbegriffs in der Literaturwissenschaft und Anregungen zu seiner terminologischen Differenzierung«. In: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch im Auftrage der Görres-Gesellschaft 41 (2000), S. 319–341.Google Scholar
  44. Stanzel, Franz K.: Theorie des Erzählens. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1982 [1979].Google Scholar
  45. Toolan, Michael J.: Narrative. A Critical Linguistic Introduction. London/New York: Routledge 2001 [1988].Google Scholar
  46. Warhol, Robyn R.: »Toward a Theory of the Engaging Narrator. Earnest Interventions in Gaskell, Stowe, and Eliot«. In: PMLA 101.5 (1986), S. 811–818.CrossRefGoogle Scholar
  47. Warhol, Robyn R.: Gendered Interventions. Narrative Discourse in the Victorian Novel. New Brunswick, NJ/London: Rutgers UP 1989.Google Scholar
  48. Würzbach, Natascha: »Feministische Forschung in Literaturwissenschaft und Volkskunde. Neue Fragestellungen und Probleme der Theoriebildung«. In: Sigrid Früh/Rainer Wehse (Hgg.): Die Frau im Märchen. Kassel: Röth 1985, S. 192–214.Google Scholar
  49. Würzbach, Natascha: »Variationen zum Thema ›Weibliche Entwicklung‹ in den Romanen von George Eliot. Ein Beitrag zur Diskussion des weiblichen Bildungsromans«. In: Fischer-Seidel 1991, S. 85–113.Google Scholar
  50. Würzbach, Natascha: »Einführung in die Theorie und Praxis der feministisch orientierten Literaturwissenschaft«. In: Ansgar Nünning unter Mitwirkung von Sabine Buchholz und Manfred Jahn (Hgg.): Literaturwissenschaftliche Theorien, Modelle und Methoden. Eine Einführung. Trier: WVT 1998 [1995], S. 137–152.Google Scholar
  51. Würzbach, Natascha: »Der englische Frauenroman vom Modernismus bis zur Gegenwart (1890–1990). Kanonrevision, Gattungsmodifikationen, Blickfelderweiterung«. In: Ansgar Nünning (Hg.): Eine andere Geschichte der englischen Literatur. Epochen, Gattungen und Teilgebiete im Überblick. Trier: WVT 1998 [1996], S. 195–211.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2004

Authors and Affiliations

  • Vera Nünning
  • Ansgar Nünning

There are no affiliations available

Personalised recommendations