Advertisement

Dante pp 124-187 | Cite as

Die Commedia

  • Ulrich Prill
Chapter
  • 34 Downloads
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

In der Commedia, der Göttlichen Komödie, schildert Dante eine visionäre Jenseitsreise durch Hölle (Inferno), Läuterungsberg (Purgatorio) und Himmel (Paradiso). Auf dieser Reise, die durch jenseitige Landschaften und Lichtwelten führt, begegnen dem Wanderer ›Dante‹ (der natürlich vom Verfassser des Werks zu unterscheiden ist) Hunderte von historischen oder mythologischen Figuren, mit denen er spricht (für eine Gesamtinterpretation der Commedia ohne philologischen Ballast vgl. Lagercrantz 1997). Im Inferno sind es die auf alle Ewigkeit Verdammten, auf dem Läuterungsberg die Büßer mit Hoffnung auf Erlösung, im Paradiso schließlich die Erlösten. Er selbst wird von verschiedenen Führern — vor allem von Vergil und Beatrice — durch die Jenseitsreiche geleitet. ›Dante› durchwandert das Jenseits jedoch keineswegs als distanzierter Beobachter. Auch er bedarf der Erlösung von der Sünde; dafür u.a. steht das berühmte Bild von der Verirrung im dunklen Walde gleich in den ersten Versen der Commedia. Dante schildert seine Reise in einer kunstvollen Sprache, welche die Komödie zum Gipfelwerk der italienischen Literatur macht, und das nur etwa ein Jahrhundert, nachdem überhaupt zum erstenmal Literatur auf Italienisch geschrieben worden war (zur sprachgeschichtlichen Bedeutung der Commedia de Mauro 1965).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1999

Authors and Affiliations

  • Ulrich Prill
    • 1
    • 2
  1. 1.TU ChemnitzDeutschland
  2. 2.Deutschen Dante-GesellschaftDeutschland

Personalised recommendations