Advertisement

Horizonte und Fluchtlinien interkultureller Germanistik

  • Alois Wierlacher
  • Andrea Bogner
Chapter
  • 149 Downloads

Zusammenfassung

Wie Anglistik und Romanistik gilt auch die Germanistik als eine Nationalphilologie, deren heute noch anzutreffende Alternativbenennung »Deutsche Philologie« die zentralen Aufgaben des Faches, nämlich die Bewahrung, wissenschaftliche Rekonstruktion und Exegese mündlicher sowie schriftlicher Traditionen deutscher Sprache (unabhängig von ihrer regionalen Streuung), mehr verbirgt als umschreibt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anderson, Benedict: Imagined Communities. Reflections on the Origin and Spread of Nationalism. London 1983.Google Scholar
  2. Bhabha, Homi K. (Hg.): Nation and Narration. London, New York 1990.Google Scholar
  3. Düssel, Reinhard, Geert Edel und Ulrich Schödlbauer (Hg.): Die Macht der Differenzen. Beiträge zur Hermeneutik der Kultur. Heidelberg 2001 (Hermeia 4).Google Scholar
  4. Eagleton, Terry, Fredric Jameson und Edward W. Said: Nationalism, Colonialism, and Literature. Minneapolis 1990.Google Scholar
  5. Espagne, Michel und Michael Werner (Hg.): Qu’est-ce qu’une littérature nationale? Approches pour une théorie interculturelle du champ littéraire. Paris 1994.Google Scholar
  6. Greenfeld, Liah: Nationalism. Five Roads to Modernity. Cambridge/London 1992.Google Scholar
  7. Harth, Dietrich: Das Gedächtnis der Kulturwissenschaften. Dresden/München 1998.Google Scholar
  8. ders.: Nationalliteratur — Ein Projekt der Moderne zwischen Mystifikation und politischer Integrationsrhetorik. In: Andreas Gardt (Hg.): Nation und Sprache. Die Diskussion ihres Verhältnisses in Geschichte und Gegenwart. Berlin/New York 2000, S. 349–381.Google Scholar
  9. Hobsbawm, Eric J.: Nationen und Nationalismus. Mythos und Realität seit 1780. Frankfurt a. M. 1991.Google Scholar
  10. Lele, Pascal: »Littérature et construction groupale ou nationale: Perspectives psychosociologiques et littératures des sociétés en développement«. In: G. Gillespie (Hg.): Littérature comparée/Littératures mondiale. Actes du XIème Congrès de l’Association Internationale de Littérature Comparée. New York/Frankfurt a. M./Paris 1991, S. 109–126.Google Scholar
  11. Said, Edward: Culture and Imperialism. New York 1993.Google Scholar
  12. Schmeling, Manfred (Hg.): Weltliteratur heute. Konzepte und Perspektiven. Würzburg 1995.Google Scholar
  13. Todorov, Tzvetan: »Comprendre une culture: du dehors/du dedans«. In: Extrême-Orient — Extrême-Occident. Cahiers de recherches comparatistes 1 (1982), S. 9–15.CrossRefGoogle Scholar
  14. Wierlacher, Alois (Hg.): Fremdsprache Deutsch. Grundlagen und Verfahren der Germanistik als Fremdsprachenphilologie. 2 Bde. München 1980.Google Scholar
  15. Ben-David, Joseph: Centers of Learning. Britain, France, Germany and the United States. New York 1977.Google Scholar
  16. Danneberg, Lutz und Friedrich Vollhardt (Hg.): Wie international ist die Literaturwissenschaft? Methoden- und Theoriediskussion in den Literaturwissenschaften: kulturelle Besonderheiten und interkultureller Austausch am Beispiel des Interpretationsproblems (1950–1990). Stuttgart/Weimar 1996.Google Scholar
  17. Eisenstadt, Shmuel N.: Sociological Characteristics and Problems of Small States. A Research Note. In: The Jerusalem Journal of International Relations 2 (1976/77), S. 35–50.Google Scholar
  18. Fohrmann, Jürgen und Wilhelm Voßkamp (Hg.): Wissenschaft und Nation. Studien zur Entstehungsgeschichte der deutschen Literaturwissenschaft. München 1991.Google Scholar
  19. Internationalität der Forschung. Internationality of Research. Symposion der Max-Planck-Gesellschaft. Schloß Ringberg (Tegernsee), 20. bis 22. Mai 1996. MPG Berichte und Mitteilungen H. 1/97. München 1997.Google Scholar
  20. Jordan, Lothar und Bernd Kortländer (Hg.): Nationale Grenzen und internationaler Austausch. Studien zum Kultur-und Wissenstransfer in Europa. Tübingen 1995.Google Scholar
  21. Metzler, Gabriele: Internationale Wissenschaft und nationale Kultur. Deutsche Physiker in der internationalen Community 1900–1960. Göttingen 2000.Google Scholar
  22. Michel, Edith und Willy Michel: Theorietransfer: eine meta-hermeneutische Skizze. In: Alois Wierlacher und Georg Stötzel (Hg.): Blickwinkel. Kulturelle Optik und interkulturelle Gegenstandskonstitution. München 1996, S. 465–475.Google Scholar
  23. Pfetsch, Frank R. (Hg.): Internationale Dimensionen in der Wissenschaft. Erlangen 1979.Google Scholar
  24. Schönert, Jörg (Hg.): Literaturwissenschaft und Wissenschaftsforschung. Stuttgart/Weimar 2000.Google Scholar
  25. Schott, Thomas: Scientific Productivity and International Integration of Small Countries: Mathematics in Denmark and Israel. In: Minerva 25 (1987), S. 3–20.CrossRefGoogle Scholar
  26. Wierlacher, Alois: Internationalität und Interkulturalität. Der kulturelle Pluralismus als Herausforderung der Literaturwissenschaft. Zur Theorie Interkultureller Germanistik. In: Danneberg/Vollhardt 1996, S. 550–590.Google Scholar
  27. Yaroshevsky, Michail G.: National and International Factors in the Development of Scientific Schools and Thought. In: Human Implications of Scientific Advance. Hrsg. von Eric Gray Forbes. Edinburgh 1979, S. 174–181.Google Scholar
  28. Barth, Frederik (Hg.): Ethnic groups and boundaries. London 1969.Google Scholar
  29. ders.: Boundaries and connections. In: Anthony P. Cohen (Hg.): Signifying Identities. Anthropological Perspectives on Boundaries and Contested Values. London 2000, S. 17–36.Google Scholar
  30. Bausinger, Hermann: Da Capo: Germanistik als Kulturwissenschaft. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 25 (1999), S. 213–231.Google Scholar
  31. ders.: Typisch deutsch. Wie deutsch sind die Deutschen? München 2000.Google Scholar
  32. Berry, John W., Ype H. Poortinga und Janak Pandey (Hg.): Handbook of Cross-Cultural Psychology. Theory and Method. Boston 21997.Google Scholar
  33. Blum-Kulka, Shoshana, Juliane House, Gabriele Kasper: Cross-Cultural Pragmatics: Requests and Apologies. Norwood, N. J. 1989.Google Scholar
  34. Bourdieu, Pierre: Die feinen Unterschiede. Frankfurt a. M. 1982.Google Scholar
  35. Drechsel, Paul, Bettina Schmidt und Bernhard Gölz: Kultur im Zeitalter der Globalisierung. Von Identität zu Differenzen. Frankfurt a. M. 2000.Google Scholar
  36. Gass, Susan und Joyce Neu (Hg.): Speech Acts Across Cultures. Berlin 1996.Google Scholar
  37. Gudykunst, William B.: Methodological issues in conducting theory-based cross-cultural research. In: Helen Spencer-Oat-ley (Hg.): Culturally Speaking. Managing Rapport through Talk across Cultures. London 2000, S. 293–315.Google Scholar
  38. ders. und Young Yun Kim: Communicating with Strangers. Reading, Mass. 1984.Google Scholar
  39. ders. und Stella Ting-Toomey: Culture and Interpersonal Communication. Beverly Hills 1988.Google Scholar
  40. Hahn, Heinz (Hg:): Kulturunterschiede. Interdisziplinäre Konzepte zu kollektiven Identitäten und Mentalitäten. Frankfurt a.M. 1999.Google Scholar
  41. Hall, Edward T.: Beyond Culture. New York 1976.Google Scholar
  42. ders.: The Dance of Life. The Other Dimension of Time. New York 1983.Google Scholar
  43. Hellinger, Marlies und Ulrich Ammon (Hg.): Contrastive So-ciolinguistics. Berlin 1996.Google Scholar
  44. Hinnenkamp, Volker: Interaktionale Soziolinguistik und interkulturelle Kommunikation. Gesprächsmanagement zwischen Deutschen und Türken. Tübingen 1989.CrossRefGoogle Scholar
  45. Hofstede, Geert: Culture’s Consequences. International Differences in Work-Related Values. Beverly Hills 1980.Google Scholar
  46. Holenstein, Elmar: Menschliches Selbstverständnis. Ichbewußtsein. Intersubjektive Verantwortung. Interkulturelle Verständigung. Frankfurt 1985.Google Scholar
  47. Kaschuba, Wolfgang: Kulturalismus. Vom Verschwinden des Sozialen im gesellschaftlichen Diskurs. In: Zeitschrift für Volkskunde 91 (1995), S. 25–46.Google Scholar
  48. Kotthoff, Helga (Hg.): Interactional Sociolinguistics: Special Issue. Folia Linguistica 30, 3/4 (1996).Google Scholar
  49. Kramer, Jürgen: British Cultural Studies. München 1997.Google Scholar
  50. Lamont, Michèle: Money, Morals and Manners — The Culture of the French and American Upper-Middle-Class. Chicago 1992.CrossRefGoogle Scholar
  51. Matthes, Joachim: »Das Gesicht wahren«: Eine kulturelle Regel im interkulturellen Vergleich. In: Universitas 5 (1991), S. 429–439.Google Scholar
  52. ders. (Hg.): Zwischen den Kulturen? Die Sozialwissenschaften vor dem Problem des Kulturvergleichs. Göttingen 1992.Google Scholar
  53. ders.: The Operation Called »Vergleichen«. In: ders. 1992, S. 75–102 (=1992a).Google Scholar
  54. Thomas, Alexander (Hg.): Kulturvergleichende Psychologie. Göttingen 1993.Google Scholar
  55. Triebel, Armin: Kulturerfahrung und Gesellschaftsvergleich. In: Hahn 1999, S. 63–94.Google Scholar
  56. Wierlacher, Alois: Internationalität und Interkulturalität. In: Lutz Danneberg und Friedrich Vollhardt (Hg.): Wie international ist die Literaturwissenschaft? Methoden- und Theoriediskussion in den Literaturwissenschaften: kulturelle Besonderheiten und kultureller Austausch am Beispiel des Interpretationsproblems (1950–1990). Stuttgart 1996, S. 550–590.Google Scholar
  57. Welz, Gisela: Inszenierungen kultureller Vielfalt. Berlin 1996.Google Scholar
  58. Wierzbicka, Anna: Cross-Cultural Pragmatics. Berlin 1991.Google Scholar
  59. Brünner, Gisela und Gabriele Graefen: Texte und Diskurse. Methoden und Forschungsergebnisse der funktionalen Pragmatik. Opladen 1994.Google Scholar
  60. Clyne, Michael: Cultural differences in the organisation of academic texts. In: Journal of Pragmatics 11 (1987), S. 211–247.CrossRefGoogle Scholar
  61. ders.: Inter-cultural communication at work. Cambridge 1994.Google Scholar
  62. ders., Jimmy Hoeks und Heinz Kreutz: Cross cultural responses to academic discourse patterns. In: Folia Linguistica 22 (1988), S. 457–475.Google Scholar
  63. Duszak, Anna (Hg.): Culture and Styles of Academic Discourse. Berlin 1997.Google Scholar
  64. Eßer, Ruth: »Etwas ist mir geheim geblieben am deutschen Referat.« München 1997.Google Scholar
  65. Galtung, Johan: Struktur, Kultur und intellektueller Stil. In: Alois Wierlacher (Hg.): Das Fremde und das Eigene. München 1985, S. 151–193.Google Scholar
  66. Graefen, Gabriele: Wissenschaftstexte im Vergleich, Deutsche Autoren auf Abwegen? In: Brünner/Graefen 1994, S. 136–157.Google Scholar
  67. dies.: Der wissenschaftliche Artikel: Textart und Textorganisation. Frankfurt a. M. 1997.Google Scholar
  68. Graves, Donald: Writing: Teachers and children at work. Exeter 1983.Google Scholar
  69. Grice, H. Paul: Logic and conversation. In: Peter Cole and Jerry Morgan (Hg.): Syntax and semantics 3 — Speech acts. New York 1975, S. 41–58.Google Scholar
  70. Gruber, Helmut: Laßt hunderttausend Blumen blühen! Rezente Neuerscheinungen im Bereich Diskursanalyse/Soziolinguis-tik. In: Wiener Linguistische Gazette 55–56 (1995), S. 72–99.Google Scholar
  71. ders.: E-mail discussion lists:a new genre of scholarly communication? In: Wiener Linguistische Gazette 60–61 (1997), S. 24–41.Google Scholar
  72. Hofstede, Geert: Cultures and organizations. London 1985.Google Scholar
  73. Nguyen, Cam: Barriers to communication between Vietnamese and non-Vietnamese. In: Journal of Vietnamese Studies 1 (1989), S. 40–45.Google Scholar
  74. Nicholas, E. J.: Issues in education. London 1983.Google Scholar
  75. Redder, Angelika und Jochen Rehbein (Hg.): Arbeiten zur interkulturellen Kommunikation Osnabrück 1987 (Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie 38).Google Scholar
  76. Sachtleber, Susanne: Die Organisation wissenschaftlicher Texte. Frankfurt a. M. 1993.Google Scholar
  77. Swales, John: Genre Analysis. English in Academic and Research Settings. Cambridge 1990.Google Scholar
  78. Ventola, Eija und Anna Mauranen (Hg.): Academic Writing. Intercultural and Textual Issues. Amsterdam 1996.Google Scholar
  79. Wierlacher, Alois (Hg.): Interkulturalität. Zur Konzeptualisie-rung eines Leitbegriffs interkultureller Literaturwissenschaft. Heidelberg 1999.Google Scholar
  80. Wierzbicka, Anna: A semantic metalanguage for a cross-cultural comparison of speech acts and speech genres. In: Language in Society 14 (1985), S. 491–514.CrossRefGoogle Scholar
  81. dies.: Cross-cultural pragmatics. Berlin 1991.Google Scholar
  82. Wimmer, Rainer: Der fremde Stil. Zur kulturellen Vielfalt wissenschaftlicher Textproduktion als Problem interkultureller Germanistik. In: Alois Wierlacher (Hg.): Perspektiven und Verfahren interkultureller Germanistik. München 1987, S. 81–98.Google Scholar
  83. Abrahams, Roger D.: Deep down in the jungle…: Negro Narrative Folklore from the Streets of Philadelphia. Hatboro 1964.Google Scholar
  84. ders.: Rhetoric of Everyday Life. Traditional Conversational Genres. In: Southern Folklore Quarterly 32 (1968), S. 44–59.Google Scholar
  85. ders.: The Man-of-Words in the West Indies: Performance and the Emergence of Creole Culture. Baltimore u.a. 1983.Google Scholar
  86. ders.: Singing the Master: the Emergence of African-American Culture in the Plantation South. New York 1993.Google Scholar
  87. Abu-Lughod, Lila: Veiled Sentiments: Honor and Poetry in a Bedouin Society. Berkeley 1986.Google Scholar
  88. Bachmann-Medick, Doris: Wie interkulturell ist die Interkulturelle Germanistik? In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 22 (1996), S. 207–220.Google Scholar
  89. Bahl, Anke: Zwischen On- und Offline. Identität und Selbstdarstellung im Internet. München 1997.Google Scholar
  90. Bauman, Richard: Differential Identity and the Social Base of Folklore. In: Journal of American Folklore 84 (1971), S. 31–41.CrossRefGoogle Scholar
  91. ders.: Let Your Words be Few: Symbolism of Speaking and Silence among 17th-Century Quakers. Cambridge 1983 (Cambridge Studies in Oral and Literary Culture 8).Google Scholar
  92. ders.: Verbal Art as Performance [1977]. Prospect Heights 1984.Google Scholar
  93. ders. und Charles Briggs: Poetics and Performance as Critical Perspectives on Language and Social Life. In: Annual Review of Anthropology 19 (1990), S. 59–88.CrossRefGoogle Scholar
  94. ders. und Joel Sherzer: The Ethnography of Speaking. In: Annual Review of Anthropology 4 (1975), S. 95–119.CrossRefGoogle Scholar
  95. Baumann, Max Peter: The Ear as Organ of Cognition. Prole-gomenoa to the Anthropology of Listening. In: European Studies in Ethnomusicology: Historical Developments and Recent Trends. Wilhelmshaven 1990. (Intercultural Music Studies 4), S. 123–141.Google Scholar
  96. Bendix, Regina: In Search of Authenticity: The Formation of Folklore Studies. Madison 1997.Google Scholar
  97. dies.: »The Pleasures of the Ear«: Toward an Ethnography of Listening. In: Cultural Analysis 1 (2000), S. 33–50. http://so-crates.berkeley.edu/~caforum/volume1/vol1_article3.html.Google Scholar
  98. Bernstein, Basil: ASociolinguistic Approach to Socialization with Some Reference to Educability. In: Gumperz/Hymes 1986, S. 465–497.Google Scholar
  99. Bogner, Andrea: Stimmen hören: Das Phänomen der Stimme in der interkulturellen Kommunikation. In: Alois Wierla-cher (Hg.): Kulturthema Kommunikation. Konzepte, Inhalte, Funktionen. Möhnesee 2000, S. 209–217.Google Scholar
  100. Briggs, Charles: Competence in Performance: The Creativity of Tradition in Mexicano Verbal Art. Philadelphia 1988.Google Scholar
  101. Coleman, Joyce: Public Reading and the Reading Public in Late Medieval England. New York 1996.Google Scholar
  102. Feld, Steven: Sound and Sentiment. Birds, Weeping, Poetics and Song in Kaluli Expression. Philadelphia 1982.Google Scholar
  103. Foley, John Miles: The Theory of Oral Composion. Blooming-ton 1988.Google Scholar
  104. Gossen, Garry: Chamulas in the World of the Sun: Time and Space in Maya Oral Tradition. Cambridge 1974.Google Scholar
  105. Gumperz, John J. und Dell Hymes (Hg.): Directions in Socio-linguistics. The Ethnography of Communication [1972]. New York 1986.Google Scholar
  106. Herder, Johann Gottfried: Stimmen der Völker in Liedern. Hg. von Johannes von Müller. Tübingen 1807.Google Scholar
  107. Hess-Lüttich, Ernest W. B.: Zur Rhetorik des Dialogs. Eine multidisziplinäre Forschungsübersicht in sechs Perspektiven. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 18 (1992), S. 218–241.Google Scholar
  108. Hymes, Dell: Soziolinguistik. Frankfurt a. M. 1979.Google Scholar
  109. ders.: Models of the Interaction of Language and Social Life. In: Gumperz/Hymes 1986, S. 35–71.Google Scholar
  110. Jakobson, Roman: Poetik. Frankfurt a. M. 1979.Google Scholar
  111. Labov, William: The Logic of Non-Standard English. Georgetown 1969. (Monographs on Language and Linguistics 22)Google Scholar
  112. ders.: Language in the Inner City. Philadelphia 1972.Google Scholar
  113. Lord, Albert: The Singer of Tales. Cambridge 1960.Google Scholar
  114. Lutz, Catherine und Lila Abu-Lughod (Hg.): Language and the Politics of Emotion. Cambridge 1990.Google Scholar
  115. Mannheim, Bruce: Popular Song and Popular Grammar, Poetry, and Metalanguage. In: Word 37 (1–2) (1986), S. 45–75.CrossRefGoogle Scholar
  116. Ong, Walter: Orality and Literacy: The Technologizing of the Word. London 1982.CrossRefGoogle Scholar
  117. Roseman, Marina: Healing Sounds from the Malaysian Rainforest: Temiar Music and Medicine. Berkeley 1991.Google Scholar
  118. Rubin, David: Memory and Oral Tradition. Durham 1996.Google Scholar
  119. Saville-Troike, Muriel: The Ethnography of Communication. An Introduction. Oxford 1982.Google Scholar
  120. Schenda, Rudolf: Von Mund zu Ohr: Bausteine zu einer Kulturgeschichte volkstümlichen Erzählens. Göttingen 1993.Google Scholar
  121. Seeger, Anthony: Story is Spoken, Myth is Told, and Song is Sung. But They Are All Music to My Ears. In: Joel Sherzer und Greg Urban (Hg.): Native South American Discourse. Amsterdam 1986, S. 59–82.Google Scholar
  122. Sherzer, Joel und Regna Darnell: Outline Guide for the Eth-noraphic Study of Speech Use. In: Gumperz/Hymes 1986, S. 548–554.Google Scholar
  123. Urban, Greg: Speech about Speech in Speech about Action. In: Journal of American Folklore 97 (1984), S. 310–328.CrossRefGoogle Scholar
  124. ders.: A Discourse-Centered Approach to Culture. Austin 1991.Google Scholar
  125. ders.: Metaphysical Communities. The Interplay of the Senses and the Intellect. Austin 1996.Google Scholar
  126. Bach, Monika: Mediennutzung und türkische Jugendliche. Berlin 1984.Google Scholar
  127. Bohnen, Klaus, Helmut Müssener, Ivar Sagmo und Friedrich Schmöe (Hg.): Aspekte interkultureller Germanistik in nordischer Sicht. Vorträge des Kolloquiums am 3. und 4. März 1986 imGoethe-Institut Stockholm. Kopenhagen/München 1987 (Sonderreihe Text&Kontext 23).Google Scholar
  128. Clyne, Michael: Inter-cultural communication at work. Cultural values in discourse. Cambridge u. a. 1996.Google Scholar
  129. Denkler, Horst: Deutsche Literaturgeschichte für chinesische Leser. In: Wierlacher 1987, S. 157–163.Google Scholar
  130. Ehlich, Konrad: Interkulturelle Kommunikation. In: Hans Goebl, Peter H. Nelde, Zdenek Stary und Wolfgang Wölck (Hg.): Kontaktlinguistik. Ein internationales Handbuch zeitgenössischer Forschung. Berlin u.a. 1996, S. 920–931.Google Scholar
  131. Fischer-Lichte, Erika: Intercultural Misunderstanding as Aesthetic Pleasure. In: Richard J. Brunt und Werner Enninger (Hg.): Interdisciplinary Perspectives at Cross-Cultural Communication. Aachen 1985, S. 79–93.Google Scholar
  132. dies., Josephine Riley und Michael Gissenwehrer (Hg.): The Dramatic Touch of Difference. Tübingen 1995.Google Scholar
  133. Galtung, Johan: Struktur, Kultur und intellektueller Stil. Ein vergleichender Essay über saxonische, teutonische, gallische und nipponische Wissenschaft. In: Alois Wierlacher (Hg.): Das Fremde und das Eigene. Prolegomena zu einer interkulturellen Germanistik. München 1985, S. 151–193.Google Scholar
  134. Gumperz, John: Discourse Strategies. Cambridge 1982.CrossRefGoogle Scholar
  135. Hammerschmidt, Anette C.: Fremdverstehen. Interkulturelle Hermeneutik zwischen Eigenem und Fremdem. München 1997.Google Scholar
  136. Hess-Lüttich, Ernest W.B.: Fachsprachenerwerb im Zweitspra-chenerwerb. ProblemederVermittlung von Fachsprachen in ethnisch heterogenen Gruppen. In: Manfred Sprissler (Hg.): Standpunkte der Fachsprachenforschung. Tübingen 1987, S. 111–128.Google Scholar
  137. ders.: Interkulturelle Kommunikation. In: Jürgen Förster, Eva Neuland und Gerhard Rupp (Hg.): Wozu noch Germanistik? Wissenschaft, Beruf, kulturelle Praxis. Stuttgart 1989, S. 176–192.Google Scholar
  138. ders. und Jan Papior (Hg.): Dialog: interkulturelle Verständigung in Europa. Ein deutsch-polnisches Gespräch. Saarbrücken u.a. 1990.Google Scholar
  139. ders.: Kontrastive Phraseologie im DaF-Unterricht — anhand arabischer und niederländischer Brecht-Übersetzungen. In: Anette Sabban und Jan Wirrer (Hg.): Sprichwörter und Redensarten im interkulturellen Vergleich. Opladen 1991, S. 109–127.CrossRefGoogle Scholar
  140. ders. (Hg.): Medienkultur — Kulturkonflikt. Massenmedien in der interkulturellen und internationalen Kommunikation. Opladen 1992.Google Scholar
  141. ders., Christoph Siegrist und Stefan Bodo Würffel (Hg.): Fremdverstehen in Sprache, Literatur und Medien. Frankfurt a. M. u. a. 1996.Google Scholar
  142. Hinnenkamp, Volker: Interkulturelle Kommunikation (Studienbibliographien Sprachwissenschaft 11). Heidelberg 1994.Google Scholar
  143. Jandt, Fred E.: Intercultural Communication. Thousand Oaks u.a. 1995.Google Scholar
  144. Koschinski, Michael: Fernsehprogramme als Mittel der Integration. Eine Untersuchung interkultureller Kommunikationsprobleme der türkischen Minderheit in der Bundesrepublik Deutschland. Essen 1986.Google Scholar
  145. Kroeber, Alfred L. und Clyde Kluckhohn: Culture. A Critical Review of Concepts and Definitions. Cambridge, Mass. 1952.Google Scholar
  146. Krusche, Dietrich: Literatur und Fremde. Zur Hermeneutik kulturräumlicher Distanz. München 1985.Google Scholar
  147. Luchtenberg, Sigrid: Interkulturelle kommunikative Kompetenz. Kommunikationsfelder in Schule und Gesellschaft. Opladen 1999.Google Scholar
  148. Maletzke, Gerhard: Interkulturelle Kommunikation. Zur Interaktion zwischen Menschen verschiedener Kulturen. Opladen 1996.Google Scholar
  149. Rehbein, Jochen (Hg.): Interkulturelle Kommunikation. Tübingen 1985.Google Scholar
  150. Spillner, Bernd (Hg.): Interkulturelle Kommunikation. Frankfurt a. M. u.a. 1990.Google Scholar
  151. Stöpfgeshoff, Dietrich (Hg.): Kontakt mit der Zeit. Texte mit deutschen Wörtern. München 1981.Google Scholar
  152. Thum, Bernd (Hg.): Gegenwart als kulturelles Erbe. Ein Beitrag der Germanistik zur Kulturwissenschaft deutschsprachiger Länder. München 1985.Google Scholar
  153. Tyler, Edward B.: Primitive Culture. London 1871.Google Scholar
  154. Weinrich, Harald: Von der Langeweile des Sprachunterrichts. In: Zeitschrift für Pädagogik 27 (1981), S. 169–185.Google Scholar
  155. ders.: Literatur im Fremdsprachenunterricht — ja, aber mit Phantasie. In: Ernest W. B. Hess-Lüttich (Hg.): Textproduktion und Textrezeption. Tübingen 1983, S. 11–23.Google Scholar
  156. Wierlacher, Alois (Hg.): Perspektiven und Verfahren interkultureller Germanistik. München 1987.Google Scholar
  157. Brinkmann, Hening: Mittelalterliche Hermeneutik. Tübingen 1980.CrossRefGoogle Scholar
  158. Dux, Günter: Die Logik der Weltbilder. SinnstrukturenimWan-del der Geschichte. Frankfurt a. M. 1990 [1982].Google Scholar
  159. ders.: Historisch-genetische Theorie der Kultur: instabile Welten; zur prozessualen Logik im kulturellen Wandel. Vel-brück 2000.Google Scholar
  160. Edelstein, Wolfgang und Monika Keller (Hg.): Perspektivität und Interpretation. Frankfurt a.M. 1982.Google Scholar
  161. Frank, Manfred: Das Sagbare und das Unsagbare. Studien zur deutsch-französischen Hermeneutik und Texttheorie. Frankfurt a.M. 1989.Google Scholar
  162. Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode [1960]. Tübingen 1986.Google Scholar
  163. ders. und Gottfried Boehm (Hg.): Seminar: Die Hermeneutik und die Wissenschaften. Frankfurt a.M. 1978.Google Scholar
  164. Habermas, Jürgen: Der Universalitätsanspruch der Hermeneutik. In: Karl-Otto Apel (Hg.): Hermeneutik und Ideologiekritik. Frankfurt 1971, S. 120–159.Google Scholar
  165. Hammerschmidt, Anette C.: Fremdverstehen. Interkulturelle Hermeneutik zwischen Eigenem und Fremdem. München 1997.Google Scholar
  166. Heidegger, Martin: Sein und Zeit [1927]. Tübingen 1977.Google Scholar
  167. Hejl, Peter M.: Universalien und Konstruktivismus. Frankfurt a.M. 2001.Google Scholar
  168. Krusche, Dietrich und Alois Wierlacher (Hg.): Hermeneutik der Fremde. München 1990.Google Scholar
  169. Leiris, Michel: Die eigene und die fremde Kultur. Bd. 1. Frankfurt a. M. 1985.Google Scholar
  170. Michel, Edith: Erzählerprojektionen, Rollenkonturen, Zeitebenen, Medieninterrelationen. Divergenzen und Konvergenzen des nouveau roman und des neueren deutschen Romans (1952–1987). In: Wierlacher/Stötzel 1996, S. 531–556.Google Scholar
  171. Michel, Willy: Marxistische Ästhetik — Ästhetischer Marxismus. 2 Bde. Frankfurt a.M. 1971 f.Google Scholar
  172. ders.: Die Aktualität des Interpretierens. Hermeneutische Zugänge zu Lessing, Lenz, F. Schlegel, Fontane, Kafka, Frisch, Bachmann, Handke, Weis und Härtling. Heidelberg 1978.Google Scholar
  173. ders.: Ästhetische Hermeneutik und frühromantische Kritik. Göttingen 1982.Google Scholar
  174. ders.: Die Außensicht der Innensicht. Zur Hermeneutik einer interkulturell ausgerichteten Germanistik. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 17 (1991), S. 13–33.Google Scholar
  175. ders. und Edith Michel: Theorientransfer: eine metahermeneu-tische Skizze. In: Wierlacher/Stötzel 1996, S. 465–475.Google Scholar
  176. Ricœur, Paul: De l’Interprétation. Paris 1965.Google Scholar
  177. Rüsen, Jörn, Michael Gottlob und Achim Mittag (Hg.): Die Vielfalt der Kulturen. Frankfurt a.M. 1998 (Erinnerung, Geschichte, Identität 4).Google Scholar
  178. Saporta, Marc: Composition No I. Paris 1962.Google Scholar
  179. Scheiffele, Eberhard: Affinität und Abhebung. Zum Problem der Voraussetzungen interkulturellen Verstehens. In: Wier-lacher 1985, S. 29–46.Google Scholar
  180. Simon, Josef und Werner Stegmaier (Hg.): Fremde Vernunft. Zeichen und Interpretation IV. Frankfurt a.M. 1998.Google Scholar
  181. Sormani, Laura: Semiotik und Hermeneutik im interkulturellen Rahmen. Frankfurt a.M. u.a. 1998.Google Scholar
  182. Stagl, Justin: Szientistische, hermeneutische und phänomeno-logische Grundlagen der Ethnologie. In: ders. und Wolfdietrich Schmied-Kowarzik (Hg.): Grundlagen der Ethnologie. Berlin 1981, S. 15–49.Google Scholar
  183. Waldenfels, Bernhard: Der Stachel des Fremden. Frankfurt a.M. 1991.Google Scholar
  184. ders.: Topographie des Fremden. Studien zur Phänomenologie des Fremden I. Frankfurt a.M. 1997.Google Scholar
  185. Weimar, Klaus: Historische Einleitung zur literaturwissenschaftlichen Hermeneutik. Tübingen 1975.Google Scholar
  186. Wierlacher, Alois (Hg.): Das Fremde und das Eigene. Prolegomena zu einer interkulturellen Germanistik. München 1985.Google Scholar
  187. ders.: Mit fremden Augen. Überlegungen zur Begründung einer interkulturellen Hermeneutik deutscher Literatur. In: Wier-lacher 1985, S. 3–28.Google Scholar
  188. ders.: Vom Begriff des Blickwinkels [1996]. In: ders.: Architektur interkultureller Germanistik. München 2001, S. 304–309.Google Scholar
  189. ders. und Georg Stötzel (Hg.): Blickwinkel. Kulturelle Optik und interkulturelle Gegenstandskonstitution. München 1996.Google Scholar
  190. Albert, Ethel M.: Culture Patterning of Speech Behavior in Burundi. In: Gumperz/Hymes 1988, S. 72–105Google Scholar
  191. Arbeitsgruppe Bielefelder Soziologen (Hg.): Alltagswissen, Interaktion und gesellschaftliche Wirklichkeit. Symbolischer Interaktionismus und Ethnomethodologie; Bd. 1. Ethnothe-orie und Ethnographie des Sprechens, Bd. 2. Hamburg 1973Google Scholar
  192. Assmann, Jan: Das kulturelle Gedächtnis. Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen. München 1997.Google Scholar
  193. Baecker, Jochen, Michael Borg-Laufs, Lothar Duda und Ellen Matthies: Sozialer Konstruktivismus — eine neue Perspektive in der Psychologie. In: Schmidt 1992, S. 116–145.Google Scholar
  194. Berger, Peter L. und Thomas Luckmann: Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Eine Theorie der Wissenssoziologie. Frankfurt 1969.Google Scholar
  195. Berry, John W.: Culture and Cognitive Style. In: Marsella u. a. 1979, S. 117–136.Google Scholar
  196. Dinges, Norman und Lorraine Duffy: Culture and Competence. In: Marsella u.a. 1979, S. 209–231.Google Scholar
  197. Enninger, Werner: What interactants do with non-talk across cultures. In: Karlfried Knapp, Werner Enninger und Anne-lie Knapp-Potthoff (Hg.): Analyzing Intercultural Communication. Berlin 1987, S. 269–302.Google Scholar
  198. Foucault, Michel: Die Ordnung der Dinge. Frankfurt 1971.Google Scholar
  199. Garfinkel, Harold: Studies in Ethnomethodology. New York 1967.Google Scholar
  200. Geertz, Clifford: Dichte Beschreibung. Beiträge zum Verstehen kultureller Systeme. Frankfurt a. M. 1983.Google Scholar
  201. Gergen, Kenneth J.: Die Konstruktion des Selbst im Zeitalter der Postmoderne. In: Psychologische Rundschau 41 (1990), S. 191–199.Google Scholar
  202. Giordano, Christian: Die Rolle von Mißverständnissen bei Prozessen der interkulturellen Kommunikation. In: K. Roth (Hg.): Mit der Differenz leben. Europäische Ethnologie und Interkulturelle Kommunikation. Münster 1996, S. 31–42.Google Scholar
  203. Goffman, Erving.: Stigma. Über Techniken der Bewältigung beschädigter Identität. Frankfurt 1975.Google Scholar
  204. ders.: Rahmen-Analyse. Ein Versuch über die Organisation von Alltagserfahrungen. Frankfurt a.M. 1977.Google Scholar
  205. Goldmann, Stefan: Topoi des Gedenkens. Pausanias’ Reise durch die griechische Gedächtnislandschaft. In: Anselm Ha-verkamp und Renate Lachmann (Hg.): Gedächtniskunst: Raum, Bild, Schrift: Studien zur Mnemotechnik. Frankfurt a.M. 1991, S. 145–164.Google Scholar
  206. ders.: Weisen der Welterzeugung. Frankfurt a.M. 1984.Google Scholar
  207. Gumperz, John J. und Dell Hymes (Hg.): Directions in Socio-linguistics: The Ethnography of Communication. Oxford 1972.Google Scholar
  208. Günthner, Susanne: Pi Lao Zheng (›Müdigkeit im Kampf‹). Zur Begegnung deutscher und chinesischer Gesprächsstile. In: Bernd-Dietrich Müller (Hg.): Interkulturelle Wirtschaftskommunikation. München 1993, S. 297–324.Google Scholar
  209. Helmolt, Katharina von: Kommunikation in internationalen Arbeitsgruppen. Eine Fallstudie über divergierende Konventionen der Modalitätskonstituierung. München 1997.Google Scholar
  210. Lachmann, Renate: Gedächtnis und Literatur. Frankfurt a.M. 1990.Google Scholar
  211. Luhmann, Niklas: Liebe als Passion. Zur Codierung von Intimität. Frankfurt a. M. 1994.Google Scholar
  212. Marsella, Anthony J., Roland G. Tharp und Thomas J. Cibo-rowski (Hg.): Perspectives on Cross-Cultural Psychology. New York 1979.Google Scholar
  213. McHugh, P.: Defining the Situation. The Organization of Meaning in Social Interaction. Indianapolis 1968.Google Scholar
  214. Mehan, Hugh und Houston Wood: The Reality of Ethnome-thodology. New York 1975.Google Scholar
  215. Meixner, Johanna: Konstruktivismus und die Vermittlung produktiven Wissens. Neuwied u. Berlin 1997.Google Scholar
  216. Müller, Klaus: Konstruktivistische Lerntheorie und Fremdsprachendidaktik. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 23 (1997), S. 77–112.Google Scholar
  217. Müller, Marika: Die Ironie. Kulturgeschichte und Textgestalt. Würzburg 1995.Google Scholar
  218. Nakanishi, Masayuki und Kenneth M. Johnson: Implications of Self-Disclosure on Conversational Logics, Perceived Communication, and Social Attraction: A Comparison of Japanese and American Cultures. In: Richard L. Wiseman und Jolene Koester (Hg.): Intercultural Communication Competence. Newbury Park 1993, S. 204–221.Google Scholar
  219. Oerter, Rolf: Wissen und Kultur. In: Heinz Mandl und Hans Spada (Hg.): Wissenspsychologie. München 1988, S. 333–356.Google Scholar
  220. Oksaar, Els: Kulturemtheorie. Ein Beitrag zur Sprachverwen-dungsforschung. Göttingen 1988.Google Scholar
  221. Patzelt, Werner J.: Grundlagen der Ethnomethodologie. Theorie, Empirie und politikwissenschaftlicher Nutzen einer Soziologie des Alltags. München 1987.Google Scholar
  222. Pollner, Melvin: The very coinageof your brain: the anatomy of reality disjunctures. In: Philosophy of the Social Sciences 5 (1975), S. 411–430.CrossRefGoogle Scholar
  223. Rorty, Richard: Kontingenz, Ironie und Solidarität. Frankfurt a. M. 1989.CrossRefGoogle Scholar
  224. Schmidt, Siegfried J. (Hg.): Kognition und Gesellschaft. Der Diskurs des Radikalen Konstruktivismus 2. Frankfurt a. M. 1992.Google Scholar
  225. ders.: Gedächtnis — Erzählen — Identität. In: Aleida Assmann und Dietrich Harth (Hg.): Mnemosyne: Formen und Funktionen der kulturellen Erinnerung. Frankfurt a. M. 1991, S. 378–397.Google Scholar
  226. Schütz, Alfred: Über die mannigfaltigen Wirklichkeiten. In: ders.: Gesammelte Aufsätze, 3 Bde. Den Haag. Bd. 1. 1971, S. 237–298 (=1971a).CrossRefGoogle Scholar
  227. ders.: Don Quixote und das Problem der Realität. In: ders.: Gesammelte Aufsätze,3Bde. Den Haag. Bd.2.1971,S. 102–128 (=1971b).Google Scholar
  228. ders.: Der Fremde. In: ders.: Gesammelte Aufsätze, 3 Bde. Den Haag. Bd. 2, 1971, S. 53–69 (=1971c)Google Scholar
  229. ders.: Das Problem der Rationalität in der modernen Welt. In: ders.: Gesammelte Aufsätze, 3 Bde. Den Haag. Bd. 2, 1971, S. 22–51 (=1971d).Google Scholar
  230. Scollon, Ronald und Suzanne B. Scollon: Narrative, Literacy and Face in Interethnic Communication. Norwood N.J. 1981.Google Scholar
  231. Scribner, Sylvia: Denkweisen und Sprechweisen. Neue Überlegungen zu Kultur und Logik. In: Traugott Schöfthaler und Dietrich Goldschmidt (Hg.): Soziale Struktur und Vernunft. Jean Piagets Modell entwickelten Denkens inder Diskussion kulturvergleichender Forschung. Frankfurt a.M. 1984, S. 311–388.Google Scholar
  232. Thomas, Alexander (Hg.): Psychologie interkulturellen Handelns. Göttingen 1996.Google Scholar
  233. Watzlawick, Paul: Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Wahn, Täuschung, Verstehen. München 1976.Google Scholar
  234. Wenzel, Horst: Hören und Sehen, Schrift und Bild. Kultur und Gedächtnis im Mittelalter. München 1995.Google Scholar
  235. Wierlacher, Alois: Ästhetik des Alltags. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 6 (1980), S. 1–7.Google Scholar
  236. ders.: Magisterstudium Interkulturelle Germanistik an der Universität Bayreuth. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 15 (1989), S. 385–419.Google Scholar
  237. Andrini, Simona, Klaus Dammann, Axel Hanneforth und Nikola Jung: Gesamtverzeichnis der Veröffentlichungen Niklas Luhmanns 1958–1992. In: Klaus Dammann, Dieter Grunow und Klaus P. Japp (Hg.): Die Verwaltung des politischen Systems. Neuere systemtheoretische Zugriffe auf ein altes Thema. Opladen 1994, S. 282–382.Google Scholar
  238. Baecker, Dirk: Wozu Kultur? Berlin 2000.Google Scholar
  239. Berg, Henk de: Kunst kommt von Kunst. Die Luhmann-Rezeption in der Literatur- und Kunstwissenschaft. In: Henk de Berg und Johannes Schmidt (Hg.): Rezeption und Reflexion. Zur Resonanz der Systemtheorie Niklas Luhmanns außerhalb der Soziologie. Frankfurt a.M. 2000, S. 175–221.Google Scholar
  240. ders.: Luhmann’s Systems Theory and Its Applications in Literary Studies: A Bibliography. In: European Journal of English Studies 5,3 (2001), S. 385–436.CrossRefGoogle Scholar
  241. ders. und Matthias Prangel (Hg.): Differenzen. Systemtheorie zwischen Dekonstruktion und Konstruktivismus. Tübingen/Basel 1995.Google Scholar
  242. Jäger, Georg: Systemtheorie und Literatur. Teil I. Der Systembegriff der Empirischen Literaturwissenschaft. In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 19,1 (1994), S. 95–125.Google Scholar
  243. Luhmann, Niklas: Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie. Frankfurt a. M. 1984.Google Scholar
  244. Mann, Ekkehard: Das Verstehen des Unverständlichen. Weshalb ›experimentelle‹ Literatur manchmal Erfolg hat. In: Henk de Berg und Matthias Prangel (Hg.): Systemtheorie und Hermeneutik. Tübingen/Basel 1997, S. 263–287.Google Scholar
  245. Neumann, Gerhard: Tania Blixen: Babettes Gastmahl. In: Alois Wierlacher, Gerhard Neumann und Hans Jürgen Teuteberg (Hg.): Kulturthema Essen. Ansichten und Problemfelder. Berlin 1993, S. 289–318.Google Scholar
  246. Plumpe, Gerhard: Ästhetische Kommunikation der Moderne. Band I: Von Kant bis Hegel. Opladen 1993.CrossRefGoogle Scholar
  247. Schmidt, Siegfried J.: Die Selbstorganisation des Sozialsystems Literatur im 18. Jahrhundert. Frankfurt a. M. 1989.Google Scholar
  248. ders.: Kognitive Autonomie und soziale Orientierung. Konstruktivistische Bemerkungen zum Zusammenhang von Kognition, Kommunikation, Medien und Kultur. Frankfurt a. M. 1994.Google Scholar
  249. Tynjanov, Jurij: Über die literarische Evolution. In: Jurij Stried-ter (Hg.): Russischer Formalismus. Texte zur Theorie der Prosa [1927]. München 1994, S. 433–461.Google Scholar
  250. Voßkamp, Wilhelm: Literaturwissenschaft und Kulturwissenschaften. In: Henk de Berg und Matthias Prangel (Hg.): Interpretation 2000: Positionen und Kontroversen. Festschrift zum 65. Geburtstag von Horst Steinmetz. Heidelberg 1999, S. 183–199.Google Scholar
  251. Wierlacher, Alois: Kulturwissenschaftliche Xenologie. In: Alois Wierlacher (Hg.): Kulturthema Fremdheit. Leitbegriffe und Problemfelder kulturwissenschaftlicher Fremdheitsforschung. München 1993, S. 19–122 (= 1993a).Google Scholar
  252. ders.: Einleitung. In: Alois Wierlacher, Gerhard Neumann und Hans Jürgen Teuteberg (Hg.): Kulturthema Essen. Ansichten und Problemfelder. Berlin 1993, S. 1–21 (=1993b).Google Scholar
  253. ders.: Die vernachlässigte Toleranz. Zur Grundlegung einer interdisziplinären und interkulturellen Toleranzforschung. Zugleich eine Einführung in den vorliegenden Band. In: Alois Wierlacher (Hg.): Kulturthema Toleranz. Zur Grundlegung einer interdisziplinären und interkulturellen Toleranzforschung. München 1996, S. 11–27 (= 1996a).Google Scholar
  254. ders.: Internationalität und Interkulturalität. Der kulturelle Pluralismus als Herausforderung der Literaturwissenschaft. Zur Theorie Interkultureller Germanistik. In: Lutz Danneberg und Friedrich Vollhardt (Hg.): Wie international ist die Literaturwissenschaft? Stuttgart/Weimar 1996, S. 550–590 (=1996b).Google Scholar
  255. Asendorf, Christoph: Superconstellation — Flugzeug und Raumrevolution. Die Wirkung der Luftfahrt auf Kunst und Kultur der Moderne. Wien u.a. 1997.Google Scholar
  256. Asholt, Wolfgang und Walter Fähnders (Hg.): Manifeste und Proklamationen der europäischen Avantgarde (1909–1938). Stuttgart 1995.Google Scholar
  257. Behringer, Wolfgang und Constanze Ott-Koptschalijski: Der Traum vom Fliegen. Zwischen Mythos und Technik. Frankfurt a. M. 1991.Google Scholar
  258. Bullivant, Keith und Ridley Hugh (Hg.): Industrie und deutsche Literatur 1830–1914. Eine Anthologie. München 1976.Google Scholar
  259. Dotzler, Bernhard J.: Papiermaschinen. Versuch über Communication & Control in Literatur und Technik. Berlin 1996.Google Scholar
  260. Elm, Theo und Hans H. Hiebel (Hg.): Medien und Maschinen. Literatur im technischen Zeitalter. Freiburg 1991.Google Scholar
  261. Emter, Elisabeth: Literatur und Quantentheorie. Die Rezeption der modernen Physik in Schriften zur Literatur und Philosophie deutschsprachiger Autoren (1925–1970). Berlin 1995.CrossRefGoogle Scholar
  262. Göktürk, Deniz: Künstler — Cowboys — Ingenieure. Kultur-und mediengeschichtliche Studien zu deutschen AmerikaTexten 1912–1920. München 1998.Google Scholar
  263. Großklaus, Götz und Eberhard Lämmert (Hg.): Literatur in einer industriellen Kultur. Stuttgart 1989.Google Scholar
  264. ders.: Medien-Zeit, Medien-Raum. Zum Wandel der raumzeitlichen Wahrnehmung in der Moderne. Frankfurt a.M. 1995.Google Scholar
  265. Hebel, Franz (Hg.): Technik in Sprache und Literatur. Der Deutschunterricht 41,5 (1989).Google Scholar
  266. Hiebel, Hans H., Heinz Hiebler, Karl Kogler und Herwig Wa-litsch (Hg.): Die Medien. Logik — Leistung — Geschichte. München 1998.Google Scholar
  267. Innerhofer, Roland: Deutsche Science Fiction 1870–1914. Rekonstruktion und Analyse der Anfänge einer Gattung. Wien u.a. 1996. (Literatur in der Geschichte, Geschichte in der Literatur 38)Google Scholar
  268. Jakob, Karlheinz: Maschine. Metapher, mentales Modell. Studien zur Semantik und Geschichte der Techniksprache. Tübingen 1991.CrossRefGoogle Scholar
  269. Kaes, Anton (Hg.): Weimarer Republik. Manifeste und Dokumente zur deutschen Literatur 1918–1933. Stuttgart 1983.Google Scholar
  270. Kittler, Friedrich: Aufschreibesysteme 1800–1900. München 1985.Google Scholar
  271. ders.: Grammophon — Film — Typewriter. Berlin 1986.Google Scholar
  272. Krause, Markus (Hg.): Poesie und Maschine. Die Technik in der deutschsprachigen Literatur. Köln 1989.Google Scholar
  273. Kreuzer, Helmut (Hg.): Die zwei Kulturen. Literarische und naturwissenschaftliche Intelligenz. C. P. Snows These in der Diskussion. München 1987 (Zuerst Stuttgart 1967/69).Google Scholar
  274. Lamprecht, Helmut (Hg.): Vom Fliegen. Gedichte, Prosa, Bilder. Frankfurt a. M. 1990.Google Scholar
  275. Möbius, Hanno und Jörg Jochen Berns (Hg.): Die Mechanik in den Künsten. Studien zur ästhetischen Bedeutung von Naturwissenschaft und Technologie. Marburg 1990.Google Scholar
  276. Oellers, Norbert (Hg.): Germanistik und Deutschunterricht im Zeitalter der Technologie. Selbstbestimmung und Anpassung. Vorträge des Germanistentages Berlin 1987. Tübingen 1988.Google Scholar
  277. Schneider, Peter Paul (Hg.): Literatur imIndustriezeitalter. 2 Bde. Marbach a. N. 1987 (Marbacher Kataloge 42).Google Scholar
  278. Segeberg, Harro: Technik als Kultur. Zur interkulturellen Erforschung literarischer Technikdarstellungen. In: Alois Wierla-cher (Hg.): Perspektiven und Verfahren interkultureller Germanistik. München 1987, S. 489–499 (= 1987a).Google Scholar
  279. ders.: Literarische Technik-Bilder. Studien zum Verhältnis von Technik- und Literaturgeschichte im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Tübingen 1987. (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur 17) (= 1987b).CrossRefGoogle Scholar
  280. ders. (Hg.): Technik in der Literatur. Ein Forschungsbericht und zwölf Aufsätze. Frankfurt a. M. 1987 (=1987c).Google Scholar
  281. ders.: Literatur im technischen Zeitalter. Von der Frühzeit der deutschen Aufklärung bis zum Beginn des ersten Weltkriegs. Darmstadt 1997.Google Scholar
  282. ders. (Hg.): Mediengeschichte des Films. 3 Bde. München 1996–1999.Google Scholar
  283. Sieferle, Rolf Peter: Fortschrittsfeinde? Opposition gegen Technik und Industrie von der Romantik bis zur Gegenwart. München 1984.Google Scholar
  284. Söring, Jürgen und Reto Sorg (Hg.): Androïden. Zur Poetolo-gie der Automaten. Frankfurt a.M. 1997.Google Scholar
  285. Universität Wuppertal, Arbeitstelle 18. Jahrhundert (Hg.): »Der curieuse Passagier«. Deutsche Englandreisende des achtzehnten Jahrhunderts als Vermittler kultureller und technologischer Anregungen. Heidelberg 1983.Google Scholar
  286. Wagner, Birgit: Technik und Literatur im Zeitalter der Avantgarden. Ein Beitrag zur Geschichte des Imaginären. München 1996.Google Scholar
  287. Wittig, Frank: Maschinenmenschen. Zum Wandel eines literarischen Motivs im Kontext von Philosophie, Naturwissenschaft und Technik. Würzburg 1997.Google Scholar
  288. Barth, John: The state of the art. In: Meanjin 56.3/4 (1997): Virtuous Reality, S. 458–472.Google Scholar
  289. Cahn, Michael: Die Medien des Wissens. Sprache, Schrift und Druck. In: ders. (Hg.): Der Druck des Wissens. Geschichte und Medium der wissenschaftlichen Publikation. Berlin, Wiesbaden 1991, S. 31–64.Google Scholar
  290. Clyne, Michael: Cultural differences in the organization of academic texts. English and German. In: Journal of Pragmatics 11 (1987), S. 211–247.CrossRefGoogle Scholar
  291. ders.: Pragmatik, Textstruktur und kulturelle Werte. Eine interkulturelle Perspektive. In: Hartmut Schröder (Hg.): Fachtextpragmatik. Tübingen 1993, S. 3–18.Google Scholar
  292. Čmejrková, Světla und František Daneš: Academic writing and cultural identity: The case of Czech academic writing. In: Duszak 1997a, S. 41–61.Google Scholar
  293. Dalgaard, Rune: Hypertext and the scholarly archive: Inter-texts, paratexts and metatexts at work. In: Proceedings of the 12th ACM conference on Hypertext and Hypermedia (August 2001, Aarhus, Denmark). New York 2001, S. 175 bis 184. PDF-Version: http://imv.au.dk/~runed/pub/dalgaard_acmht01.pdf (10/09/02)Google Scholar
  294. Dotzler, Bernhard: Virtual Textuality, oder: Vom parodisti-schen Ende der Fußnote im Hypertext (2000). In: dichtungdigital. magazin zur digitalen ästhetik. Sonderausgabe der Beiträge zum Forum p0es1s — Poetologie digitaler Texte, 20.–22. Oktober 2000 in Kassel. http://www.dichtung-digi-tal.de/Forum-Kassel-Okt-00/Dotzler/(07/09/02).Google Scholar
  295. Duszak, Anna (Hg.): Culture and styles of academic discourse. Berlin, New York 1997 (= 1997a).Google Scholar
  296. dies.: Analyzing digressiveness in Polish academic texts. In: Duszak 1997a, S. 323–341 (= 1997b).Google Scholar
  297. Eckkrammer, Eva Martha und Hildegund Maria Eder: (Cyber)-Diskurs zwischen Konvention und Revolution. Eine multi-linguale textlinguistische Analyse von Gebrauchstextsorten im realen und virtuellen Raum. Frankfurt a. M. u.a. 2000 (Studien zur romanischen Sprachwissenschaft und interkulturellen Kommunikation; 2).Google Scholar
  298. Eggen, Bernd R. und Chris P. Ewels: Vielköpfige Hydra. Neue Medien verändern die wissenschaftliche Kommunikation. In: Zeitschrift für Kulturaustausch 45.4 (1995), S. 550–555.Google Scholar
  299. Farell, Lesley: Doing well … doing badly: An analysis of the role of conflicting values in judgment of relative ›academic achievement‹. In: Duszak 1997a, S. 63–87.Google Scholar
  300. Fendt, Kurt: Offene Texte und nicht-lineares Lesen. Hypertext und Textwissenschaft. Bern: Ms. Diss. phil. 1995.Google Scholar
  301. Galtung, Johan: Struktur, Kultur und intellektueller Stil. Ein vergleichender Essay über sachsonische, teutonische, gallische und nipponische Wissenschaft. In: Leviathan 2 (1983), S. 303–338.Google Scholar
  302. Garton, James: Academic discourse on the Internet. In: Zofia Golebiowski (Hg.): Policy and practice of tertiary literacy. Selected proceedings of the First National Conference on Tertiary Literacy: Research and Practice, Bd. 1. Melbourne 1997, S. 182–191.Google Scholar
  303. Genette, Gérard: Palimpseste. Die Literatur auf zweiter Stufe. Frankfurt a. M. 1993 [Orig.: Palimpsestes: la littérature au second degré. Paris 1982].Google Scholar
  304. ders.: Paratexte. Das Buch vom Beiwerk des Buches. Frankfurt/M. 2001. [Orig.: Seuils. Paris 1987; dt. zuerst Frankfurt a. M., New York 1989].Google Scholar
  305. Giesecke, Michael: Syntax für die Augen. Strukturen der beschreibenden Fachprosa aus medientheoretischer Sicht. In: Anne Betten (Hg.): Neuere Forschungen zur historischen Syntax des Deutschen. Referate der internationalen Fachkonferenz Eichstätt 1989. Tübingen 1990, S. 336–351.Google Scholar
  306. Golebiowski, Zosia: The structure of academic prose: a comparative study. In: dies. und Helen Borland (Hg.): Academic communication across disciplines and cultures. Selected proceedings of the First National Conference on Tertiary Literacy: Research and Practice, Bd. 2. Melbourne 1997, S. 42–47.Google Scholar
  307. Graefen, Gabriele: Wissenschaftstexte im Vergleich: Deutsche Autoren auf Abwegen? In: Gisela Brünner und Gabriele Graefen (Hg.): Texte und Diskurse. Methoden und Forschungsergebnisse der Funktionalen Pragmatik. Opladen 1994, S. 136–157.Google Scholar
  308. dies.: Der wissenschaftliche Artikel — Textart und Textorganisation. Frankfurt a. M. u. a. 1997.Google Scholar
  309. Grafton, Anthony: The Footnote. A curious history. London 1997.Google Scholar
  310. Gresham, John L. Jr.: From invisible colleges to cyberspace colleges: Computer conferencing and the transformation of informal scholarly communication networks. In: Interpersonal Computing and Technology 2.4 (1994), S. 37–52. http://jan.ucc.nau.edu/~ipct-j/1994/n4/gresham.txt (07/09/02).Google Scholar
  311. Günther, Ulla und Eva Lia Wyss: E-Mail-Briefe — eine neue Textsorte zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit. In: Ernest W.B. Hess-Lüttich, Werner Holly und Ulrich Pü-schel (Hg.): Textstrukturen im Medienwandel. Frankfurt a. M. u.a. 1996, S. 61–86.Google Scholar
  312. Hartmann, Frank: Vorwärts, zu den Bildern zurück? Paratex-tuelle Konstruktionsmomente im Netzdiskurs (1998). http://mailbox.univie.ac.at/Frank.Hartmann/Essays/Intertwined. htm (10/09/02).Google Scholar
  313. Hess-Lüttich, Ernest W. B.: Brief, E-Mail, Mailbox. Über den Wandel der Briefkultur. In: Peter Delvaux und Jan Papiór (Hg.): Eurovisionen. Vorstellungen von Europa in Literatur und Philosophie. Amsterdam 1996, S. 243–260.Google Scholar
  314. ders.: Text, Intertext, Hypertext. Zur Texttheorie der Hyper-textualität. In: Jürgen Sörig und Keto Sorg (Hg.): Die An-droïden — Zur Poetologie der Automaten. Frankfurt a.M. u.a. 1997, S. 51–82.Google Scholar
  315. ders.: Wissenschaftskommunikation und Textdesign. In: TRANS. Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften 6/1998. http://www.inst.at/trans/6Nr/hess.htm (zuletzt verändert: 29/11/99, zuletzt aufgerufen 07/09/02)Google Scholar
  316. ders.: HyperTextTheorie (1999). In: Institut zur Erforschung und Förderung österreichischer und internationaler Literaturprozesse (INST): Internationale Kulturwissenschaften; Sektion IX: International Scientific Community, Internet, Kommunikationsprozesse und Erkenntnisinteressen. http://www.inst.at/studies/s_0901_d.htm (07/09/02).Google Scholar
  317. Hima, Gabriella: The message of the medium. McLuhan’s media theory and the present media situation. In: TRANS. Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften 10/2001. http://www.inst.at/trans/10Nr/hima10.htm (07/09/02).Google Scholar
  318. Hinds, John: Reader versus writer responsibility: A new typology. In: Ulla Connor und Robert B. Kaplan (Hg.): Writing across languages: Analysis of L2 text. Reading, MA 1987, S. 141–152.Google Scholar
  319. Kalverkämper, Hartwig: Das fachliche Bild. Zeichenprozesse in der Darstellung wissenschaftlicher Ergebnisse. In: Hartmut Schröder (Hg.): Fachtextpragmatik. Tübingen 1993, S. 215–238.Google Scholar
  320. Knight, Stan: The Roman alphabet. In: Peter T. Daniels und William Bright (Hg.): The world’s writing systems. New York, Oxford 1996, S. 312–332.Google Scholar
  321. Kretzenbacher, Heinz L.: Wissenschaftssprache. Heidelberg 1992 (Studienbibliographien Sprachwissenschaft; 5).Google Scholar
  322. ders.: An scientiarum Babylonem debabylonescendam esse censeo. In: Merja Koskela, Christer Laurén, Marianne Nordmann und Nina Pilke (Hg.): Porta Scientiae, Bd. 1. Vaasa 2002, S. 174–188Google Scholar
  323. ders. und Maria Thurmair: … ›sicherlich von Interesse, wenngleich …‹. Das Peer Review als bewertende Textsorte der Wissenschaftssprache. In: Ders. und Harald Weinrich (Hg.): Linguistik der Wissenschaftssprache. Berlin/New York 1995, S. 175–215.Google Scholar
  324. Maier-Rabler, Ursula: Strukturwandel der Wissensproduktion. Das Ende der Wissensmonopole? In: TRANS. Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften 6/1998. http://www.inst.at/trans/6Nr/maier.htm (zuletzt verändert: 29/11/99, zuletzt aufgerufen 07/09/02).Google Scholar
  325. McLuhan, Marshall: Understanding media. The extensions of man. London 1964.Google Scholar
  326. Mittelstraß, Jürgen: Eine neue Kultur? Auf der Suche nach Wirklichkeit im Medienzeitalter. In: Zeitschrift für Kulturaustausch 45.4 (1995), S. 507–511.Google Scholar
  327. Moulthrop, Stuart: Toward a paradigm for reading hypertexts. Making nothing happen in hypermedia fiction. In: Emily W. Berk und Joseph Devlin (Hg.): Hypertext/Hypermedia handbook. New York 1991, S. 65–78.Google Scholar
  328. Nathenson, Cary: Electronic publishing and the future of humanities scholarship. In: TRANS. Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften 10/2001. http://www.inst.at/trans/10 Nr/nathenson10.htm (07/09/02).Google Scholar
  329. Nentwich, Michael: How online communication may affect academic knowledge production. Some preliminary hypotheses. In: TRANS. Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften 10/2001. http://www.inst.at/trans/10Nr/nentwich10.htm (07/09/02).Google Scholar
  330. Oldenburg, Hermann: Angewandte Fachtextlinguistik: ›con-clusions‹ und Zusammenfassungen. Tübingen 1992.Google Scholar
  331. Prokopczuk, Klaudia und Arthur Tiutenko: Text im Hypertext. Ein textlinguistischer Blick auf die Informationsgestaltung im Internet. In: Jahrbuch für Computerphilologie 3 (2001), S. 107–128. (auch: http://computerphilologie.uni-muenchen.de/jg01/tiutenko.html, 10/09/02)Google Scholar
  332. Sachtleber, Susanne: Linearität vs. Digressivität: Wissenschaftliche Texte im zweisprachigen Vergleich. In: Folia Linguistica 24 (1990), S. 105–122.CrossRefGoogle Scholar
  333. Schröder, Hartmut: Semiotische Aspekte multimedialer Texte. In: ders. (Hg.): Fachtextpragmatik. Tübingen 1993, S. 189–213.Google Scholar
  334. Shapin, Steven und Shaffer, Simon: Leviathan and the air pump: Hobbes, Boyle, and the experimental life, Princeton 1985.Google Scholar
  335. Simanowski, Roberto: ›McDonald’s of Education‹ oder Technologie einer konstruktivistischen Weltsicht? Hypertext im Sprach- und Literaturunterricht. In: dichtung-digital. magazin zur digitalen ästhetik 2000. http://www.dichtung-digital.de/2000/Simanowski/10–Jan (24/09/01).Google Scholar
  336. Snyder, Ilana: Hypertext. The electronic labyrinth. Carlton South, Vic. 1996.Google Scholar
  337. Wenz, Karin: Cybertextspace. Raummetaphernund Raumstruktur im Hypertext. In: dichtung-digital. magazin zur digitalen ästhetik 1999. http://www.dichtung-digital.de/Wenz/30–Juni-99–C/Wenz_Cybertextspace.htm (24/09/01).Google Scholar
  338. Wirth, Uwe: Der Tod des Autors als Geburt des Editors. In: Arnold, Heinz Ludwig und Roberto Simanowski (Hg.): Digitale Literatur. München 2001 (= Text und Kritik; 152), S. 54–64. (auch http://www.rz.uni-frankfurt.de/~wirth/tex-te/wirthautoreditor.htm, 10/09/02)Google Scholar
  339. Aydalot, Phillipe (Hg.): Milieux innovateurs en Europe. Paris 1986.Google Scholar
  340. Buttimer, Anne (Hg.): Creativity and context. Lund Studies in Geography, series B 50. Lund 1983.Google Scholar
  341. Camagni, Roberto (Hg.): Innovation networks: Spatial perspectives. London 1991.Google Scholar
  342. Fromhold-Eisebith, Martina: Das ›kreative Milieu‹ als Motor regionalwirtschaftlicher Entwicklung — Forschungstrends und Erfassungsmöglichkeiten. In: Geographische Zeitschrift 83, 1 (1995), S. 30–47.Google Scholar
  343. Huber, Jörg: Milieudynamik. Mittelschichts-Divergenzen als Kommunikations- und Steuerungsproblem der Wissensgesellschaft. In: Jörg Huber u.a. (Hg.): Wissenschaftsmilieus. Wissenschaftskontroversen und soziokulturelle Konflikte. Berlin 1993, S. 13–37.Google Scholar
  344. Kamann, Frank und Peter Nijkamp: Technogenesis. Origins and Diffusion in a Turbulent Environment. In: Technological Forecasting and Social Change 39 (1991), S. 45–66.CrossRefGoogle Scholar
  345. Maillat, Denis, Michel Quévit und Lanfranco Senn (Hg.): Réseaux d’innovation et milieux innovateurs: un pari pour le développement régional. GREMI. Neuchâtel: EDES 1993.Google Scholar
  346. Ratti, Remigio, Alberto Bramanti, Richard Gordon (Hg.): The Dynamics of Innovative Regions. The GREMI-Approach. Ashgate: Aldershot 1998.Google Scholar
  347. Abu-Lughod, Janet Lippman: Before European Hegemony. New York u. a. 1989.Google Scholar
  348. Alker, Hayward R.: Rediscoveries and Reformulations. Humanistic Methodologies for International Studies. Cambridge 1996.CrossRefGoogle Scholar
  349. Angell, Norman: The Great Illusion. London 1910.Google Scholar
  350. Barkeley, Richard: Die deutsche Friedensbewegung. Hamburg 1948.Google Scholar
  351. Bertalanffy, Ludwig von: An Outline of General Systems Theory. In: British Journal for the Philosophy of Science 1 (1950), S. 143–165.Google Scholar
  352. Boeckh, Andreas (Hg.): Internationale Beziehungen. In: Lexikon der Politik. Bd. 6. München 1993.Google Scholar
  353. Borchard, Edwin Montefiore: The United States as a Factor in the Development of International Relations. In: Edmund Aloysius Walsh (Hg.): The History and Nature of International Relations. New York 1922, S. 229–291.Google Scholar
  354. Boucher, David: Political Theories of International Relations. Oxford 1998.Google Scholar
  355. Bull, Hedley: Anarchical Society. London 1977.CrossRefGoogle Scholar
  356. Buzan, Barry und R.J. Barry Jones (Hg.): Change and the Study of International Relations. New York 1981.Google Scholar
  357. Carr, Edward Hallett: The Twenty Years’ Crisis 1919–1939. An Introduction to the Study of International Relations. London 1939 (Nachdruck 1993).Google Scholar
  358. Chase-Dunn, Christopher und Thomas D. Hall (Hg.): Rise and Demise. Comparing World Systems. Boulder, Oxford 1997.Google Scholar
  359. Clark, Ian (Hg.): Classical Theories of International Relations. London 1995.Google Scholar
  360. Clarke, David L.: Analytical Archaeology. London 1968.Google Scholar
  361. Comaroff, John und Jean Comaroff: Ethnography and the Historical Imagination. Boulder, Oxford 1992.Google Scholar
  362. Czempiel, Ernst-Otto und James N. Rosenau (Hg.): Global Changes and Theoretical Challenges. Lexington, MA 1989.Google Scholar
  363. Dieckmann, Hans-Heinrich: Was ist und wem nützt auswärtige Kulturpolitik? Tokyo 1995.Google Scholar
  364. Fallati, Johann Baptista: Die Genesis der Völkergesellschaft. In: Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft 1 (1844), S. 160–189, 260–328, 558–608.Google Scholar
  365. Ferguson, Yale H. und Richard W: Mansbach: Polities. Authority, Identities, and Change. Columbia, SC 1996.Google Scholar
  366. Friedrich, Carl Joachim: Foreign Policy in the Making. New York 1938.Google Scholar
  367. Frost, Marvin: Ethics in International Relations. Cambridge 1996.CrossRefGoogle Scholar
  368. Gantzel, Klaus-Jürgen: Kolonialrechtswissenschaft, Kriegsursachenforschung, Internationale Angelegenheiten. Materialien zur Geschichte des Instituts für Internationale Angelegenheiten der Universität Hamburg 1923–1983 im Widerstreit der Interessen. Baden-Baden 1983.Google Scholar
  369. Gilpin, Robert: War and Change in World Politics. Cambridge 1981.CrossRefGoogle Scholar
  370. Grant, A. J. (Hg.): An Introduction to the Study of International Relations. London 1916.Google Scholar
  371. Grauert, Hermann von: Zur Geschichte des Weltfriedens, des Völkerrechts und der Idee einer Liga der Nationen. In: Historisches Jahrbuch 39 (1920), S. 115–243.Google Scholar
  372. Heatley, David Playfair: Diplomacy and the Study of International Relations. Oxford 1919.Google Scholar
  373. Hill, David Jayne: World Organization. As Affected by the Nature of the Modern State. New York 1911.Google Scholar
  374. Hoffman, Stanley: An American Social Science. International Relations. In: Daedalus 106,3 (1977), S. 41–60.Google Scholar
  375. Holsti, Kalevi Jaako: The Dividing Discipline. Boston 1985.Google Scholar
  376. ders.: International Politics, 6. Aufl. Englewood Cliffs 1994.Google Scholar
  377. Holsti, Ole Rudolph, Randolph M. Siverson und Alexander L. George (Hg.): Change in the International System. Boulder, San Francisco, Oxford 1980.Google Scholar
  378. Huber, Max: Beiträge zur Kenntnis der soziologischen Grundlagen des Völkerrechts und der Staatengesellschaft. In: Jahrbuch des öffentlichen Rechts 4 (1910), S. 56–134.Google Scholar
  379. Iriye, Akira: Internationalism and World Order. Baltimore 1997.Google Scholar
  380. Kaplan, Morton A.: System and Process in International Politics. New York 1957.Google Scholar
  381. Kehr, Eckart: Der Primat der Innenpolitik, hrsg. v. Hans-Ulrich Wehler. Berlin 1965.Google Scholar
  382. Kimmerle, Heinz (Hg.): Das Multiversum der Kulturen. Amsterdam, Atlanta 1996.Google Scholar
  383. Kleinschmidt, Harald: How and to What End do we Study the History of International Relations. In: Rekishi Jinrui 25 (1997), S. 3–21.Google Scholar
  384. ders.: Geschichte der internationalen Beziehungen. Stuttgart 1998.Google Scholar
  385. ders.: The Nemesis of Power. A History of International Relations Theories. London 2000.Google Scholar
  386. Krill, Hans-Heinz: Die Rankerenaissance. Max Lenz und Erich Marcks. Berlin 1962.Google Scholar
  387. Krüger, Peter (Hg.): Das europäische Staatensystem im Wandel. München 1996.Google Scholar
  388. Lapid, Yosef und Friedrich V. Kratochwil (Hg.): The Return of Culture and Identity in IR Theory. Boulder 1996.Google Scholar
  389. Little, Richard: International Relations and Large-Scale Historical Change. In: Arthur J.R. Groom und Margot Light (Hg.): Contemporary International Relations. London, New York 1994, S. 9–26.Google Scholar
  390. Marcks, Erich: Englische Machtpolitik, hrsg. v. Willy Andreas. Leipzig 1940 (Neudruck Stuttgart u.a. 1944).Google Scholar
  391. Meulen, Jakobter: Der Gedanke der internationalen Organisation, 2 Bde. in 3 Teilen. Den Haag 1917–1940.Google Scholar
  392. Meyers, Reinhard: Die Lehre von den internationalen Beziehungen. Ein entwicklungsgeschichtlicher Überblick. Königstein 1981.Google Scholar
  393. Mommsen, Wolfgang Justin (Hg.): Leopold von Ranke und die moderne Geschichtswissenschaft. Stuttgart 1988.Google Scholar
  394. Morgenthau, Hans Joachim: Politics among Nations [1948]. New York 51973.Google Scholar
  395. Morris, Anthony J.: Radicalism against War 1906–1914. London 1972.Google Scholar
  396. Neufeld, Mark: The Restructuring of International Relations Theory. Cambridge 1995.CrossRefGoogle Scholar
  397. Nicholson, Michael, Causes and Consequences in International Relations. Cambridge 1996.Google Scholar
  398. Oncken, Hermann: Über die Zusammenhänge zwischen äußerer und innerer Politik. In: Vorträge der Gehe-Stiftung 9 (1918), S. 119–152.Google Scholar
  399. Onuf, Nicholas Greenwood: World of Our Making. Rules and Rule in Social Theory and International Relations. Columbia, SC 1989.Google Scholar
  400. ders.: The Republican Legacy in International Thought. Cambridge 1998.Google Scholar
  401. Patterson, David: Toward a Warless World. The Travail of the American Peace Movement 1887–1914. Bloomington 1976.Google Scholar
  402. Picht, Robert: Internationale Beziehungen. Zukunftsperspektiven einer interkulturellen Germanistik. In: Alois Wierlacher (Hg.): Das Fremde und das Eigene. Prolegomena zu einer interkulturellen Germanistik. München 1985, S. 140–150.Google Scholar
  403. Prigogine, Ilya und Michael Sanglier (Hg.): Laws of Nature and Human Conduct. Brüssel 1988.Google Scholar
  404. Renfrew, Colin und Kenneth L. Cooke (Hg.): Transformations. Mathematical Approaches to Culture Change. London 1979.Google Scholar
  405. Sanderson, Stephen K. (Hg.): Civilizations and World-Systems. Two Approaches to the Study of World-Historical Change. Walnut Creek 1995.Google Scholar
  406. Schäffle, Albert: Bau und Leben des socialen Körpers, Bd. 4,2. Tübingen 1881.Google Scholar
  407. Schücking, Walther: Die Organisation der Welt. In: Staatsrechtliche Abhandlungen. Festgabe für Paul Laband. Tübingen 1908, S. 533–614.Google Scholar
  408. Schwan, Gesine (Hg.): Internationale Politik und der Wandel von Regimen. Opladen 1987.Google Scholar
  409. Schwarzenberger, Georg: Power Politics [1941]. London 31964Google Scholar
  410. Sjolander, Claire und Wayne Cox (Hg.): Beyond Positivism. Critical Reflections on International Relations. Boulder, Oxford 1994.Google Scholar
  411. Smith, Steve M. (Hg.): International Relations. British and American Perspectives. Oxford 1985.Google Scholar
  412. ders.: The Development of International Relations as a Social Science. In: Millennium 16 (1987), S. 189–206.CrossRefGoogle Scholar
  413. Spykman, Nicholas John: America’s Strategy in World Politics. The United States and the Balance of Power. New York 1942.Google Scholar
  414. Strange, Susan: The Retreat of the State. The Diffusion of Power in the World Economy. Cambridge 1995.Google Scholar
  415. Wallerstein, Immanuel: The Modern Capitalist World System, Band. 1. Orlando, FL 1974.Google Scholar
  416. Wierlacher, Alois: Internationalität und Interkulturalität. Der kulturelle Pluralismus als Herausforderung der Literaturwissenschaft. In: Lutz Danneberg und Friedrich Vollhardt (Hg.): Wie international ist die Literaturwissenschaft? Stuttgart/Weimar 1996, S. 550–590.Google Scholar
  417. Wight, Martin: Power Politics. London 1946.Google Scholar
  418. ders.: International Theory. The Three Traditions. London 1990.Google Scholar
  419. Woolf, Sidney: International Government. Westminster 1916.Google Scholar
  420. Zeeman, Eric C.: Catastrophe Theory. Selected Papers 1972–1977. Reading, MA 1977.Google Scholar
  421. Bielefeldt, Heiner: Philosophie der Menschenrechte. Grundlagen eines weltweiten Freiheitsethos. Darmstadt 1998.Google Scholar
  422. Brieskorn, Norbert: Menschenrechte. Eine historisch-philosophische Grundlegung. Stuttgart 1997 (= Kontexte. Wissenschaften in philosophischer Perspektive).Google Scholar
  423. Fetscher, Iring: Menschenrechte und praktische Vernunft. In: Funkkolleg Praktische Philosophie/Ethik, Studienbegleitbrief 10. Weinheim, Basel 1981, S. 39–89.Google Scholar
  424. Galtung, Johan: Menschenrechte — anders gesehen. Frankfurt a. M. 1994.Google Scholar
  425. Göller, Thomas (Hg.): Philosophie der Menschenrechte. Methodologie, Geschichte, Kultureller Kontext. Göttingen 1999.Google Scholar
  426. ders.: Kulturverstehen. Grundprobleme einer epistemologi-schen Theorie der Kulturalität und kulturellen Erkenntnis. Würzburg 2000a.Google Scholar
  427. ders.: Politik und interkulturelle Philosophie der Menschenrechte. In: Gegenwartskunde 1/2000b, S. 49–59.Google Scholar
  428. ders.: Sprache, Literatur, kultureller Kontext. Studien zur Kulturwissenschaft und Literaturästhetik. Würzburg 2001a.Google Scholar
  429. ders.: Kulturelle Pluralität und menschliche Würde. In: Paul, G., Göller, Th. u. a. (Hg.): Humanität, Interkulturalität und Menschenrecht. Frankfurt a. M. u.a. 2001b, S. 13–38.Google Scholar
  430. Gosepath, Stefan und Georg Lohmann (Hg.): Philosophie der Menschenrechte. Frankfurt a. M. 1998.Google Scholar
  431. Habermas, Jürgen: Faktizität und Geltung. Beiträge zur Diskurstheorie des Rechts und des demokratischen Rechtsstaates. Frankfurt a. M. 31993.Google Scholar
  432. ders.: Die postnationale Konstellation. Politische Essays. Frankfurt a. M. 1998.Google Scholar
  433. Heidelmeyer, Wolfgang (Hg.): Die Menschenrechte. Erklärungen, Verfassungsartikel, Internationale Abkommen. Paderborn, München, Wien, Zürich 41997.Google Scholar
  434. Hinkmann, Jens: Philosophische Argumente für und wider die Universalität der Menschenrechte. Marburg 1996.Google Scholar
  435. Hoffmann, Johannes (Hg.): Begründung von Menschenrechten aus der Sicht unterschiedlicher Kulturen. Frankfurt a.M. 1991.Google Scholar
  436. Höffe, Otfried: Vernunft und Recht. Bausteine zu einem interkulturellen Rechtsdiskurs. Frankfurt a. M. 1996.Google Scholar
  437. ders.: Gibt es ein interkulturelles Strafrecht? Ein philosophischer Versuch. Frankfurt a. M. 1999.Google Scholar
  438. Kühnhardt, Ludger: Die Universalität der Menschenrechte. Bun-deszentrale für politische Bildung. Bonn 21991 (Schriftenreihe: Studien zur Geschichte und Politik. Bd. 256).Google Scholar
  439. Marx, Karl: Zur Judenfrage [1848]. In: Karl Marx und Friedrich Engels: Gesamtausgabe (MEGA), Band 1. Berlin 1982, S. 347–377.Google Scholar
  440. Paul, Gregor (Hg.): Die Menschenrechtsfrage. Diskussion über China — Dialog mit China. Göttingen 1998 (Schriften der Deutschen China-Gesellschaft 6).Google Scholar
  441. ders. und Caroline Y. Robertson-Wensauer (Hg.): Traditionelle chinesische Kultur und Menschenrechtsfrage. BadenBaden 1997 (Schriften des Instituts für Angewandte Kulturwissenschaft der Univ. Karlsruhe 3).Google Scholar
  442. ders., Thomas Göller, Hans Lenk und Guido Rappe (Hg.): Humanität, Interkulturalität und Menschenrecht. Frankfurt a.M., Bern, New York u. Paris 2001.Google Scholar
  443. Roetz, Heiner: Die chinesische Ethik der Achsenzeit. Eine Rekonstruktion unter dem Aspekt des Durchbruchs zu postkonventionellem Denken. Frankfurt a. M. 1992.Google Scholar
  444. Schmale, Wolfgang (Hg.): Human rights and cultural diversity: Europe, Arabic-Islamic world, Africa, China. Goldbach 1993.Google Scholar
  445. Shute, Stephen und Susan L. Hurley: Die Idee der Menschenrechte. Frankfurt a. M. 1996.Google Scholar
  446. Wagner, Hans: Die Würde des Menschen. Wesen und Normfunktion. Würzburg 1992.Google Scholar
  447. Abelein, Manfred: Die Kulturpolitik des Deutschen Reiches und der Bundesrepublik Deutschland. Ihre verfassungsgeschichtliche Entwicklung und ihre verfassungsrechtlichen Probleme. Köln/Opladen 1968.Google Scholar
  448. Auswärtiges Amt: Auswärtige Kulturpolitik — Konzeption 2000. Berlin 2000.Google Scholar
  449. dass.: Leitsätze für die auswärtige Kulturpolitik (1970); zit. nach dem Abdruck in: Handbuch für Internationale Zusammenarbeit II 03 01, 130. Lieferung, November 1976.Google Scholar
  450. dass.: Zehn Thesen zur kulturellen Begegnung und Zusammenarbeit mit Ländern der Dritten Welt (März 1982); zit. nach dem Abdruck in: Handbuch für Internationale Zusammenarbeit II 03 03, 189. Lieferung, Juni 1982.Google Scholar
  451. Bauer, Gerd Ulrich: Die ›dritte Säule‹ der Politik. Zur Konzep-tualisierung auswärtiger Kulturpolitik der Bundesrepublik Deutschland nach 1970. In: Wierlacher 2000a, S. 439 bis 451.Google Scholar
  452. Düwell, Kurt: Deutschlands auswärtige Kulturpolitik: 1918 bis 1932. Grundlinien und Dokumente. Köln/Wien 1976.Google Scholar
  453. Emge, Richard Martinus: Auswärtige Kulturpolitik. Eine soziologische Analyse einiger ihrer Funktionen, Bedingungen und Formen. Berlin 1967.Google Scholar
  454. Genscher, Hans-Dietrich: Auswärtige Kulturpolitik: Repräsentation und Dialog. In: Hilmar Hoffmann und Heinrich Klotz (Hg.): Die Kultur unseres Jahrhunderts. Band 6: 1970–1990. Düsseldorf u.a. 1990, S. 25–31.Google Scholar
  455. Hamm-Brücher, Hildegard: Kulturbeziehungen weltweit. Ein Werkstattbericht zur auswärtigen Kulturpolitik. München 1980.Google Scholar
  456. Hoffmann, Hilmar und Kurt-Jürgen Maaß (Hg.): Freund oder Fratze? Das Bild von Deutschland in der Welt und die Aufgaben der Kulturpolitik. Frankfurt a. M. u. a. 1994.Google Scholar
  457. Jacobsen, Hans-Adolf: Die auswärtige Kulturpolitik der DDR. In: Materialien der Enquete-Kommission Aufarbeitung von Geschichte und Folgen der SED-Diktatur in Deutschland (12. Wahlperiode des Bundestages), hrsg. vom Deutschen Bundestag. Bd. III/1. Baden-Baden 1995, S. 558–565 (Vortrag), S. 565–576 (Diskussion).Google Scholar
  458. Junker, Detlef (Hg.): Die USA und Deutschland im Zeitalter des Kalten Krieges 1945–1990. Ein Handbuch. 2 Bde. Stuttgart/München 2001.Google Scholar
  459. Klöckner, Thomas: Public Diplomacy: auswärtige Informationsund Kulturpolitik der USA. Strukturanalyse der Organisation und Strategien der United States Information Agency und des United States Information Service in Deutschland. Baden-Baden 1993.Google Scholar
  460. Kretzenbacher, Heinz L.: Der ›erweiterte Kulturbegriff‹ in der außenkulturpolitischen Diskussion der Bundesrepublik Deutschland. Ein Vergleich mit der öffentlichen/innenkulturpolitischen und kulturwissenschaftlichen Begriffsentwicklung von den sechziger bis zu den achtziger Jahren. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 18 (1992), S. 170–196.Google Scholar
  461. Kuhn, Gertrud und Udo Rossbach: Auswärtige Kulturpolitik der Bundesrepublik Deutschland. Texte der Buch- und Dokumentationsausstellung des Instituts für Auslandsbeziehungen. Stuttgart: Institut für Auslandsbeziehungen 1980 (Schriftenreihe des Instituts für Auslandsbeziehungen, Dokumentation 12).Google Scholar
  462. Otto, Wolf Dieter: Zur Notwendigkeit xenologischer und xenopädagogischer Vorbereitung von DAAD-Lektoren. In: Wierlacher 2000a, S. 461–469.Google Scholar
  463. Rossbach, Udo: Auswärtige Kulturpolitik der Bundesrepublik Deutschland. Grundlagen, Ziele, Aufgaben. Eine Titelsammlung. Stuttgart: Institut für Auslandsbeziehungen 1980 (Schriftenreihe des Instituts für Auslandsbeziehungen, Dokumentation 11).Google Scholar
  464. Scherfenberg, Ulrich: Die Auswärtige Kulturpolitik der Bundesrepublik Deutschland in der peripheren Region Lateinamerika. Rahmenbedingungen, Formen, Inhalte, Ziele und Auswirkungen. München 1984.Google Scholar
  465. Schneider, Gerald und Julia Schiller: Goethe ist nicht überall. Eine empirische Analyse der Standortentscheidungen in der Auswärtigen Kulturpolitik. In: Zeitschrift für internationale Beziehungen 7 (2000), H. 1, S. 5–32.CrossRefGoogle Scholar
  466. Scholz, Antje: Verständigung als Ziel interkultureller Kommunikation. Eine kommunikationswissenschaftliche Analyse am Beispiel des Goethe-Instituts. Münster u.a. 2000.Google Scholar
  467. Schulte, Karl-Sebastian: Auswärtige Kulturpolitik im politischen System der Bundesrepublik Deutschland. Konzeptionsgehalt, Organisationsprinzipien und Strukturneuralgien eines atypischen Politikfeldes am Ende der 13. Legislaturperiode. Berlin 2000.Google Scholar
  468. Steinbach, Udo und Volker Nienhaus (Hg.): Entwicklungszusammenarbeit in Kultur, Recht und Wirtschaft. Grundlagen und Erfahrungen aus Afrika und Nahost. Opladen 1995.Google Scholar
  469. Wegner, Helmut: Die deutsche Sprache in der Welt und die Auswärtige Kulturpolitik der Bundesrepublik Deutschland. In: Alois Wierlacher (Hg.): Perspektiven und Verfahren interkultureller Germanistik. München 1987, S. 69–80.Google Scholar
  470. Wierlacher, Alois: Die Gemütswidrigkeit der Kultur. Über den Kulturbegriff Max Frischs, Heinrich Bölls und der auswärtigen Kulturpolitik der Bundesrepublik Deutschland. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 3 (1977), S. 116–136.Google Scholar
  471. ders. (Zusammenstellung und Einleitung): Dokumentation zur Auswärtigen Kulturpolitik der Bundesrepublik Deutschland 1976–1986. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 13 (1987), S. 362–402.Google Scholar
  472. ders. (Hg.): Kulturthema Kommunikation. Konzepte, Inhalte, Funktionen. Möhnesee 2000 (= Wierlacher 2000a).Google Scholar
  473. ders.: Toleranzkultur. Zur Konturierung auswärtiger Kulturpolitik als Toleranzpolitik. In: Wierlacher 2000a, S. 423–438 (=Wierlacher 2000b).Google Scholar
  474. Witte, Barthold C.: Fremdheitswissen als Basis auswärtiger Kulturpolitik. In: Wierlacher 2000a, S. 415–422.Google Scholar
  475. Zickerick, Michael: Deutsche auswärtige Kulturpolitik. Konzeption, Rezeption und Wirkung. Dargestellt am Beispiel des Goethe-Instituts in Lagos, Nigeria. Bad Honnef 1979.Google Scholar
  476. Znined-Brand, Victoria: Deutsche und französische auswärtige Kulturpolitik. Eine vergleichende Analyse. Das Beispiel der Goethe-Institute in Frankreich sowie der Instituts und Centres Culturels Français in Deutschland seit 1945. Frankfurt a. M. 1999.Google Scholar
  477. Bertens, Hans: The Idea of the Postmodern. A History. London, New York 1995.CrossRefGoogle Scholar
  478. Cohn-Bendit, Daniel und Thomas Schmid: Heimat Babylon. Das Wagnis der multikulturellen Demokratie. Hamburg 1992.Google Scholar
  479. Gordon, Avery F. und Christopher Newfield: Mapping Multi-culturalism. Minneapolis, London 1996.Google Scholar
  480. Lützeler, Paul Michael: Spätmoderne und Postmoderne. Beiträge zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Frankfurt a. M. 1991.Google Scholar
  481. ders.: Die Schriftsteller und Europa. Von der Romantik bis zur Gegenwart. München 1992; Baden-Baden 1998.Google Scholar
  482. ders.: Schreiben zwischen den Kulturen. Beiträge zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Frankfurt a. M. 1995.Google Scholar
  483. ders.: ›Großmacht‹ Deutschland? Essay über die Perspektive von außen. In: Internationale Politik 52/2 (1997), S. 8–14 (=1997a).Google Scholar
  484. ders.: Geschichte und Postmoderne: Zur gegenwärtigen Erzählliteratur. In: ders. (Hg.): Klio oder Kalliope? Literatur und Geschichte. Berlin 1997, S. 119–132 (= 1997b).Google Scholar
  485. ders.: Europäische Identität und Multikultur. Fallstudien zur deutschsprachigen Literatur seit der Romantik. Tübingen 1997 (= 1997c).Google Scholar
  486. ders.: Brüssel und Sarajewo: Die Schriftsteller und Europa vor und nach 1989. In: ders. 1997c, S. 177–194 (= 1997d).Google Scholar
  487. ders.: Schriftsteller und ›Dritte Welt‹. Studien zum postkolonialen Blick. Tübingen 1998.Google Scholar
  488. Mongia, Padmini: Contemporary Postcolonial Theory. A Reader. London, New York 1996.Google Scholar
  489. Taylor, Charles: Multiculturalism. Examining the Politics of Recognition. Princeton 1994.Google Scholar
  490. Valentine, Daniel E. und Jeffrey Peck: Culture/Contexture. Explorations in Anthropology and Literary Studies. Berkeley 1996.Google Scholar
  491. Welsch, Wolfgang: Wege aus der Moderne. Schlüsseltexte der Postmoderne-Diskussion. Weinheim 1988.Google Scholar
  492. Bieber, Roland und Pierre Widmer (Hg.): Der europäische Verfassungsraum. Zürich 1995.Google Scholar
  493. Blanke, Hermann-Josef: Europa auf dem Weg zu einer Bil-dungs- und Kulturgemeinschaft. Köln und München 1994.Google Scholar
  494. Blomeyer, Wolfgang und Karl A. Schachtschneider (Hg.): Die europäische Union als Rechtsgemeinschaft. Berlin 1995.Google Scholar
  495. Coing, Helmut: Europäische Grundlagen des modernen Privatrechts. Opladen 1986.Google Scholar
  496. Curtius, Ernst R.: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter [1947]. Tübingen 111993.Google Scholar
  497. Frowein, Jochen A. und Wolfgang Peukert: Europäische Menschenrechtskonvention. 2. Aufl., Kehl 1996Google Scholar
  498. Grewe, Constanze und Hélène Ruiz Fabri: Droits constitutionnel europèens. Paris 1995.Google Scholar
  499. Grimm, Dieter: Braucht Europa eine Verfassung? München 1995.Google Scholar
  500. Häberle, Peter: Europäische Rechtskultur. Baden-Baden 1994.Google Scholar
  501. ders.: Sprachen-Artikel und Sprachenprobleme in westlichen Verfassungsstaaten, eine vergleichende Textstufenanalyse. In: Festschrift zum 65. Geburtstag von Mario M. Pedrazzini. Bern 1990, S. 105–128.Google Scholar
  502. ders.: Verfassungslehre als Kulturwissenschaft. Berlin 21998.Google Scholar
  503. ders.: Europäische Verfassungslehre. Baden-Baden 2001/2002.Google Scholar
  504. Hallstein, Walter: Die europäische Gemeinschaft. Düsseldorf 51979.Google Scholar
  505. Hattenhauer, Hans: Europäische Rechtsgeschichte. Heidelberg 31998.Google Scholar
  506. Isensee, Josef (Hg.): Europa als politische Idee und als rechtliche Form. Berlin 21994.Google Scholar
  507. Kimminich, Otto: Europa als (geistes-)geschichtliche Erscheinung und als politische Aufgabe. In: Essener Gespräche zum Thema Staat und Kirche 27. Münster 1993, S. 6 ff.Google Scholar
  508. Koschaker, Paul: Europa und das römische Recht. München 41966.Google Scholar
  509. Kreuzer, Karl F., Dieter H. Scheuing und Ulrich Sieber (Hg.): Die Europäisierung der mitgliedstaatlichen Rechtsordnungen in der Europäischen Union. Baden-Baden 1997.Google Scholar
  510. Luttermann, Claus: Juristische Übersetzung als Rechtspolitik im Europa der Sprachen. Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (EuZW) 1998, S. 151–157.Google Scholar
  511. Martiny, Dieter: Babylon in Brüssel? Zeitschrift für Europäisches Privatrecht (ZEuP) 1998, S. 227–252.Google Scholar
  512. Müller-Graff, Peter-Christian: Privatrecht und europäisches Gemeinschaftsrecht. Baden-Baden 21991.Google Scholar
  513. ders. und Eibe Riedel (Hg.): Gemeinsames Verfassungsrecht in der Europäischen Union. Baden-Baden 1998.Google Scholar
  514. Robbers, Gerhard (Hg.): Staat und Kirche in der Europäischen Union. Baden-Baden 1995.Google Scholar
  515. Schlumberger, Jörg A. und Peter Segl (Hg.): Europa — aber was ist es? Köln 1994.Google Scholar
  516. Schulze, Reiner (Hg.): Europäische Rechts- und Verfassungsgeschichte. Berlin 1991.Google Scholar
  517. Schwarze, Jürgen (Hg.): Das Verwaltungsrecht unter europäischem Einfluß. Baden-Baden 1996.Google Scholar
  518. ders. (Hg.): Verfassungsrecht und Verfassungsgerichtsbarkeit im Zeichen Europas. Baden-Baden 1998.Google Scholar
  519. Stolleis, Michael: Nationalität und Internationalität: Rechtsvergleichung im öffentlichen Recht des 19. Jahrhunderts. Stuttgart 1998.Google Scholar
  520. ders.: Europa — seine historischen Wurzeln und seine künftige Verfassung. Tartu 1997.Google Scholar
  521. Wieacker, Franz: Privatrechtsgeschichte der Neuzeit. Göttingen 21967.Google Scholar
  522. Berger, Peter L.: The gross national product and the goods. In: McKinsey Quarterly 1 (1994), S. 97–110.Google Scholar
  523. Corino, Karl: Genie und Geld. Nördlingen 1987.Google Scholar
  524. Franke, Richard H., Geert Hofstede und Michael Bond: Cultural roots of economic performance: A research note. In: Strategic Management Journal 12 (1991), S. 165–173.CrossRefGoogle Scholar
  525. Furnham, Adrian und Stephen Bochner: Culture shock. Psychological reactions to unfamiliar environments. London 1986.Google Scholar
  526. Guntern, Gottlieb: Social change, stress and mental health in the pearl of the Alps. Berlin 1979.CrossRefGoogle Scholar
  527. Harbison, Fred und Charles A. Myers: Management in the industrial world. New York 1959.Google Scholar
  528. Hofstede, Geert: Lokales Denken, globales Handeln. Kulturen, Zusammenarbeit und Management. München 1997.Google Scholar
  529. Hui, Harry und Harry C. Triandis: Measurement in cross-cultural psychology. In: Journal of Cross-Cultural Psychology 16 (1985), S. 131–153.CrossRefGoogle Scholar
  530. Inglehart, Ronald: The silent revolution. Princeton 1977.Google Scholar
  531. ders.: Culture shift in advanced industrial society. Princeton 1990.Google Scholar
  532. Jones, Eric L.: Culture and its Relationship to Economic Change. In: Journal of Institutional and Theoretical Economics 151/2 (1995), S. 269–285.Google Scholar
  533. Keller, Eugen von: Management in fremden Kulturen. Ziele, Ergebnisse und methodische Probleme der kulturvergleichenden Managementforschung. Bern 1982.Google Scholar
  534. Kelley, Lane und Reginald Worthley: The role of culture in comparative management. A cross-cultural perspective. In: Academy of Management Journal 24 (1981), S. 163–173.CrossRefGoogle Scholar
  535. Klump, Rainer und Klaus Dorner: Wirtschaft und Kultur: Institutionenökonomische und wirtschafts-soziologische Aspekte. In: Rainer Klump (Hg.): Wirtschaftskultur, Wirtschaftsstil und Wirtschaftsordnung. Marburg 1996, S. 39–68.Google Scholar
  536. Kroeber, Alfred und Clyde Kluckhohn: Culture: A critical review ofconcepts and definitions. In: Harvard Univ. Peabody Museum of American Archeology and Ethnology Papers 47 (1952), S. 77–154.Google Scholar
  537. Malinowski, Bronislaw: Argonauts of the Western Pacific. London 1922.Google Scholar
  538. Martin, David: Tongues of fire: The explosion of protestantism in Latin America. Oxford 1990.Google Scholar
  539. Mauritz, Hartmut: Interkulturelle Geschäftsbeziehungen. Eine interkulturelle Perspektive für das Marketing. Wiesbaden 1996.CrossRefGoogle Scholar
  540. McClelland, David C.: The achieving society. Princeton 1961.CrossRefGoogle Scholar
  541. Nienhaus, Volker: Islamische Wirtschaft. Einführung und Würdigung des zinslosen Bankwesens aus institutions-ökono- mischer Sicht. In: Erik Boettcher, Philipp Herder-Dorneich, Karl-Ernst Schenk und Dieter Schmidtchen (Hg.): Jahrbuch für Neue Politische Ökonomie. Tübingen 10 (1991), S. 247 bis 273.Google Scholar
  542. Nuñez, Theron: Touristic studies in anthropological perspective. In: Valene L. Smith (Hg.): Hosts and guests. The anthropology of tourism. Oxford 1978, S. 207–216.Google Scholar
  543. Pommerehne, Werner W. und Bruno Frey: Musen und Märkte. München 1993.Google Scholar
  544. Robinson, W. S.: Ecological correlations and the behaviour of individuals. In: American Sociological Review 15 (1950), S. 351–357.CrossRefGoogle Scholar
  545. Schmid, Stefan: Multikulturalität in der internationalen Unternehmung. Wiesbaden 1996.CrossRefGoogle Scholar
  546. Schmölders, Günter: Die Psychologie des Geldes. München 1982.Google Scholar
  547. Weber, Max: Die protestantische Ethik und der »Geist« des Kapitalismus. Bodenhaim 1993.Google Scholar
  548. Antonovsky, Aharon: Salutogenese. Zur Entmystifizierung der Gesundheit. Tübingen 1997.Google Scholar
  549. Bogner, Andrea: Fremdsprachenerwerbsforschung zwischen Kultur- und Naturwissenschaft: Vorüberlegungen zur Identifikation interdisziplinärer Schnittstellen als Ausgangspunkte einer linguistisch und neurowissenschaftlich orientierten Fremdsprachenerwerbstheorie im Rahmen interkultureller Germanistik. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache (Intercultural German Studies) 25 (1999), S. 29–49.Google Scholar
  550. Canguilhem, Georges: Das Normale und das Pathologische. München 1974.Google Scholar
  551. Diepgen, Paul, Georg B. Gruber und Hans Schadewaldt: Der Krankheitsbegriff, seine Geschichte und Problematik. In: Handbuch der Allgemeinen Pathologie Bd. 1. Berlin, Heidelberg und New York 1969, S. 1–50.Google Scholar
  552. Engelhardt, Dietrich von: Medizin in der Literatur. Bd. 1. Darstellung und Deutung. Hürtgenwald 1991, Bd. 2. Bibliographie der wissenschaftlichen Literatur 1800–1995. Hürtgen-wald 2000.Google Scholar
  553. ders.: Krankheit, Schmerz und Lebenskunst. Eine Kulturgeschichte des Körpers. München 1999.Google Scholar
  554. Franke, Manfred: Die medizinischen Probleme des Gesundheitsbegriffs. Heidelberg 1970.Google Scholar
  555. Goltz, Dietlinde: Krankheit und Sprache. In: Sudhoffs Archiv 53 (1969), S. 224–269.Google Scholar
  556. Gottschalk-Batschkus, Christine E.: Grundlagen der Ethnome-dizin. Berlin 2000.Google Scholar
  557. Hartmann, Fritz: Krankheitsgeschichte und Krankengeschichte (naturhistorische und personale Krankheitsauffassung). In: Sitzungsberichte der Gesellschaft zur Beförderung der gesamten Naturwissenschaften zu Marburg 87 (1966), S. 17–32.Google Scholar
  558. Heigenhauser, Franz Xaver und Joseph F. Schmucker-von Koch (Hg.): Lebensqualität und moderne Medizin. Regensburg 1992.Google Scholar
  559. Heim, Edgar: Krankheit als Krise und Chance. Stuttgart 1980.Google Scholar
  560. Hudson-Wiedenmann, Ursula: Vom Kulturthema Gesundheit in der Alltags- und Wissenschaftskommunikation. Ein Plädoyer für eine kulturwissenschaftliche Gesundheitsbetrachtung. In: Alois Wierlacher (Hg.): Kulturthema Kommunikation. Konzepte, Inhalte, Funktionen. Möhnesee 2000, S. 393–399.Google Scholar
  561. Jaspers, Karl.: Die Begriffe Gesundheit und Krankheit. In: Karl Jaspers: Allgemeine Psychopathologie. Heidelberg 1973 [1913], S. 651–661.Google Scholar
  562. ders.: Der Arzt im technischen Zeitalter. In: Klinische Wochenschrift 36 (1958), S. 1037–1043.CrossRefGoogle Scholar
  563. Jacob, Wolfgang: Kranksein und Krankheit. Anthropologische Grundlagen einer Theorie der Medizin. Heidelberg 1978.Google Scholar
  564. Jork, Klaus (Hg.): Alternativen in der Medizin. Behandlungsformen zwischen Wissenschaft und Empirie. Stuttgart 1993.Google Scholar
  565. Kemper, Peter (Hg.): Die Geheimnisse der Gesundheit. Medizin zwischen Heilkunde und Heiltechnik. Frankfurt a. M. 1994.Google Scholar
  566. Labisch, Alfons: Die soziale Konstruktion der »Gesundheit« und des »homo hygienicus«. Zur Soziogenese eines sozialen Gutes. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie 10 (1985), S. 60–81.Google Scholar
  567. Lipowski, Zbigniew J.: Physical illness, the individual and the coping processes. In: Psychiatry in Medicine 1 (1970), S. 91–102.CrossRefGoogle Scholar
  568. Mitscherlich, Alexander, Tobias Brocher, Otto von Mering und Klaus Horn (Hg.): Der Kranke in der modernen Gesellschaft. Köln, Berlin 1967.Google Scholar
  569. Müller, Erich: Gesundheit und Krankheit. In: Handbuch der Allgemeinen Pathologie. Bd.1, Berlin, Heidelberg, New York 1969, S. 51–108.Google Scholar
  570. Parsons, Talcott: Definition von Gesundheit und Krankheit im Lichte der Wertbegriffe und der sozialen Struktur Amerikas. In: Mitscherlich u. a. 1967, S. 57–87.Google Scholar
  571. Rauch, Albrecht N.: Krankheitsnamen im Deutschen. Stuttgart 1995.Google Scholar
  572. Riese, Walther: The conception of disease: its history, its versions and its nature. New York 1953.Google Scholar
  573. Schaefer, Hans: Der Krankheitsbegriff. In: Maria Blohmke u. a. (Hg.): Handbuch der Sozialmedizin. Stuttgart 1976, S. 15–31.Google Scholar
  574. Schipperges, Heinrich: Alte Wege zu neuer Gesundheit. Modelle gesunder Lebensführung. Bad Mergentheim 1983.Google Scholar
  575. ders.: Kosmos Anthropos. Entwürfe zu einer Philosophie des Leibes. Stuttgart 1981.Google Scholar
  576. Schölmerich, Paul (Hg.): »Lebensqualität« als Bewertungskriterium in der Medizin. Stuttgart 1990.Google Scholar
  577. Schott, Heinz (Hg.): Meilensteine der Medizin. Dortmund 1996.Google Scholar
  578. Seidler, Eduard (Hg.): Medizinische Anthropologie. Beiträge für eine theoretische Pathologie. Berlin 1984.Google Scholar
  579. Sontag, Susan: Krankheit als Metapher. München 1978.Google Scholar
  580. Torrey, Edwin F. und Robert H. Yolken: Could schizophrenia be a viral zoonosis transmitted from house cats? In: Schizophrenia Bulletin 21, H. 2 (1995), S. 167–171.CrossRefGoogle Scholar
  581. Virchow, Rudolf: Ueber die heutige Stellung der Pathologie. In: Tageblatt der 43. Versammlung Deutscher Naturforscher und Ärzte (1869), S. 185–195.Google Scholar
  582. Weizsäcker, Viktor von: Der kranke Mensch. Einführung in die medizinische Anthropologie. Stuttgart 1951.Google Scholar
  583. Wiedersheim, Robert: Gesundheit und Krankheit in der Welt. Eine medizinische Weltreise. Darmstadt 1997.Google Scholar
  584. Wierlacher, Alois, Hans Jürgen Teuteberg und Gerhard Neumann (Hg.): Kulturthema Essen. Ansichten und Problemfelder. Berlin 1993.Google Scholar
  585. Zborowski, Mark: Cultural components in responses to pain. In: Journal of Social Issues 8 (1952), S. 16–30.CrossRefGoogle Scholar
  586. Zola, Irving Kenneth: Culture and symptoms. An analysis of patient’s presenting complaints. In: American Sociological Review 31 (1966), S. 615–630.CrossRefGoogle Scholar
  587. Barlösius, Eva: Anthropologische Perspektiven einer Kultursoziologie des Essens. In: Alois Wierlacher, Gerhard Neumann und Hans Jürgen Teuteberg (Hg.): Kulturthema Essen. Ansichten und Problemfelder. Berlin 1993, S. 85–101.Google Scholar
  588. dies.: Bedroht das europäische Lebensmittelrecht die Vielfalt der Eßkulturen? In: Teuteberg, Hans Jürgen, Gerhard Neumann und Alois Wierlacher (Hg.): Essen und kulturelle Identität. Europäische Perspektiven, Berlin 1997, S. 113–128.Google Scholar
  589. dies.: Soziologie des Essens. Eine sozial- und kulturwissenschaftliche Einführung in die Ernährungsforschung. Weinheim, München 1999.Google Scholar
  590. Becker, Ursula A. J.: Geschichte des modernen Lebensstils. Essen — Wohnen — Freizeit — Reisen. München 1990.Google Scholar
  591. Bitsch, Irmgard, Trude Ehlert und Xenja von Ertzdorff (Hg.): Essen und Trinken in Mittelalter und Neuzeit. Sigmaringen 1987.Google Scholar
  592. Bourdieu, Pierre: Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft [1979]. Frankfurt 31989.Google Scholar
  593. Brandes, Uta: Geschmackssache. [Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH Bonn] Göttingen 1996Google Scholar
  594. Douglas, Mary: Deciphering a Meal. In: dies.: Implicit Meanings. Essays in Anthropology. London/Boston 1975, S. 249–275.Google Scholar
  595. Ehlert, Trude: Ein neuer Forschungsschwerpunkt: Kulturwissenschaft des Essens. Symposium zum »Kulturthema Essen« in Selb vom 24.–26. Mai 1989. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 15 (1989), S. 464–468.Google Scholar
  596. dies.: Zum Funktionswandel der Gattung Kochbuch in Deutschland. In: Wierlacher u. a. 1993, S. 319–341.Google Scholar
  597. Elias, Norbert: Über das Verhalten beim Essen [1939]. In: ders.: Der Prozeß der Zivilisation. Bd. 1. Frankfurt a. M. 1978, S. 110–174.Google Scholar
  598. EURODIF (Hg.): Art Culinaire en Europe. Culinary Art in Europe. Handbook for Students and Graduates of Hotel and Catering Schools in Europe. Deurne 1995.Google Scholar
  599. Fick, Monika: Geschmack. In: Historisches Wörterbuch der Rhetorik, hg. von Gert Ueding. Band 3, Tübingen 1996, Sp. 870–901.Google Scholar
  600. Frackowiak, Ute: Der gute Geschmack. Studien zur Entwicklung des Geschmackbegriffs. München 1994.Google Scholar
  601. Gadamer, Hans Georg: Wahrheit und Methode [1960]. Tübingen 41975.Google Scholar
  602. Goody, Jack: Cooking. Cuisine and Class. A Study in Comparative Sociology. Cambridge 1982.CrossRefGoogle Scholar
  603. Harris, Marvin: Wohlgeschmack und Widerwillen. Die Rätsel der Nahrungstabus. Stuttgart 1988.Google Scholar
  604. Hartmann, Andreas (Hg.): Zungenglück und Gaumenqualen. Geschmackserinnerungen. München 1994.Google Scholar
  605. Josuttis, Manfred und Gerhard Martin (Hg.): Das Heilige Essen. Kulturwissenschaftliche Beiträge zum Verständnis des Abendmahls. Stuttgart 1980.Google Scholar
  606. Lange, Klaus: Geistliche Speise. Untersuchungen zur Meta-phorik der Bibelhermeneutik. In: Zeitschrift für Deutsches Altertum 95 (1966), S. 81–122.Google Scholar
  607. Levenstein, Harvey A.: The Revolution at the Table. The Transformation of the American Diet. New York, Oxford 1988.Google Scholar
  608. Lévy-Strauss, Claude: Mythologica. Bd. 1. Das Rohe und das Gekochte. Bd. 2. Vom Honig zur Asche. Bd. 3. Der Ursprung der Tischsitten. Frankfurt a. M. 1976.Google Scholar
  609. Macbeth, Helen (Hg.): Food Preferences and Taste. Providence 1997.Google Scholar
  610. Mattheier, Klaus: Das Essen und die Sprache. Umrisse einer Linguistik des Essens. In: Wierlacher u. a. 1993, S. 245–255.Google Scholar
  611. Menell, Stephen: Die Kultivierung des Appetits. Die Geschichte des Essens vom Mittelalter bis heute. Aus dem Englischen von Rainer von Savigny. Frankfurt a. M. 1988.Google Scholar
  612. Methfessel, Barbara: Essen lehren — Essen lernen. Baltmannsweiler 22000.Google Scholar
  613. Neumann, Gerhard: Das Essen und die Literatur. In: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch N. F. 23 (1982), S. 173–188.Google Scholar
  614. ders.: Hungerkünstler und Menschenfresser. Zum Verhältnis von Kunst und kulturellem Ritual. In: Archiv für Kulturgeschichte 66 (1984), S. 347–388.Google Scholar
  615. ders.: ›Jede Nahrung ist ein Symbol‹. Umrisse einer Kulturwissenschaft des Essens. In: Wierlacher u.a. 1993, S. 385–444.Google Scholar
  616. ders.: Geschmack-Theater. Mahlzeit und soziale Inszenierung. In: Geschmacksache, Göttingen 1996, S. 35–64 (Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland. Schriftenreihe Forum Bd. 6).Google Scholar
  617. ders.: Über die vorrangige Aufgabe einer künftigen Kulturwissenschaft des Essens. In: Alois Wierlacher (Hg.): Kulturthema Kommunikation. Möhnesee 2000, S. 401–409.Google Scholar
  618. ders., Alois Wierlacher und Rainer Wild (Hg.): Essen und Lebensqualität. Kultur- und naturwissenschaftliche Perspektiven. Frankfurt a. M. 2001.Google Scholar
  619. Riedhauser, Hans: Essen und Trinken bei Jeremias Gotthelf. Bern 1985.Google Scholar
  620. Schenda, Rudolf: »Gut bei Leibe«. Hundert wahre Geschichten vom menschlichen Körper. München 1998.Google Scholar
  621. Schipperges, Heinrich: Lebensmittel — Mittel des Lebens. Einführung in die Regelkreise der Lebensführung. Bad Mergentheim 1985.Google Scholar
  622. Schivelbusch, Wolfgang: Das Paradies, der Geschmack und die Vernunft. Eine Geschichte der Genußmittel. München 1980.Google Scholar
  623. Streinz, Rudolf: Das deutsche und europäische Lebensmittelrecht als Ausdruck kultureller Identität? In: Teuteberg/Neu-mann/Wierlacher 1997, S. 103–112.Google Scholar
  624. Tellenbach, Hubert: Geschmack und Atmosphäre — Medien menschlichen Elementarkontakts. Salzburg 1968.Google Scholar
  625. Teuteberg, Hans Jürgen und Günter Wiegelmann: Der Wandel der Nahrungsgewohnheiten unter dem Einfluß der Industrialisierung. Göttingen 1972.Google Scholar
  626. ders.: Die Ernährung als psychosoziales Phänomen. Überlegungen zu einem verhaltenstheoretischen Bezugsrahmen [1979]. In: ders. und Günter Wiegelmann: Unsere tägliche Kost. Geschichte und regionale Prägung. Münster 21986, S. 1–19.Google Scholar
  627. ders.: Prolegomena zu einer Kulturpsychologie des Geschmacks. In: Wierlacher 1993, S. 103–136.Google Scholar
  628. ders., Gerhard Neumann und Alois Wierlacher (Hg.): Essen und kulturelle Identität. Europäische Perspektiven. Berlin 1997.Google Scholar
  629. Warde, Alan: Consumption, Food and Taste. Culinary Antinomies and Commodity Culture. London u. a. 1997.Google Scholar
  630. Wiedenmann, Ursula: Der Internationale Arbeitskreis für Kulturforschung des Essens. In: Teuteberg u.a. 1997, S. 510–516.Google Scholar
  631. Wierlacher, Alois: Der Diskurs des Essens und Trinkens in der neueren deutschen Erzählliteratur. Zur Literaturwissenschaft eines »sozialen Totalphänomens«. Eine Vorstudie. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 3 (1977), S. 150–167.Google Scholar
  632. ders.: Vom Essen in der deutschen Literatur. Mahlzeiten in Erzähltexten von Goethe bis Grass. Stuttgart 1987.Google Scholar
  633. ders., Gerhard Neumann und Hans Jürgen Teuteberg (Hg.): Kulturthema Essen. Ansichten und Problemfelder. Berlin 1993.Google Scholar
  634. ders.: Das Kulturthema Essen. Zur Grundlegung einer interdisziplinären Kulturwissenschaft des Essens. In: ders. (Hg.): Kulturthema Kommunikation. Konzepte, Inhalte, Funktionen. Möhnesee 2000, S. 355–409.Google Scholar
  635. Assmann, Jan (Hg.): Kultur und Gedächtnis. Frankfurt a. M. 1988.Google Scholar
  636. Barmeyer, Christoph I. und Jürgen Bolten (Hg.): Interkulturelle Personalorganisation. Sternenfels 1998 (Schriftenreihe interkulturelle Wirtschaftskommunikation 4).Google Scholar
  637. Baumann, Klaus-Dieter und Hartwig Kalverkämper (Hg.): Kontrastive Fachsprachenforschung. Tübingen 1992.Google Scholar
  638. Beneke, Jürgen und Detlev Nothnagel: Reibungsfelder im Außenwirtschaftsverkehr. Bericht über ein Projekt der Forschungsstelle für interkulturelle Kommunikation. In: Theo Bungarten: Sprache und Information in Wirtschaft und Gesellschaft. 1988, S. 269–280.Google Scholar
  639. Bergemann, Niels und A. L.J. Sourissaux (Hg.): Interkulturelles Management. Heidelberg 1992.Google Scholar
  640. Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. München (Hg.): Binnenmarkt ‘92. Auswirkungen auf die Qualifikationsanforderungen der Mitarbeiter im Vertrieb — welche Qualifikationsstrategien sind erfolgreich. München 1992.Google Scholar
  641. Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Zusammenarbeit mit der Sozialforschungsstelle Dortmund (Hg.): Fremdsprachen und mehr. Berlin 1997.Google Scholar
  642. Bolten, Jürgen: »Fachsprache« oder »Sprachbereich«? In: Theo Bungarten (Hg.): Beiträge zur Fachsprachenforschung. To-stedt 1992, S. 57–72.Google Scholar
  643. ders.: Grenzziehungen als interaktionaler Prozeß. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 19 (1993), S. 255–276.Google Scholar
  644. ders.: Interkulturelle Wirtschaftskommunikation. In: Rolf Walter (Hg.): Wirtschaftswissenschaften — eine Einführung. Paderborn 1997, S. 475–493.Google Scholar
  645. ders.: InterAct. Ein interkulturelles Verhandlungstraining für die Zielkulturen Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Rußland, Spanien und USA. Sternenfels 1998 (=1998a).Google Scholar
  646. ders.: Deutsche Sprachgeschichte und Wirtschaftsgeschichte. In: Werner Besch, Oskar Reichmann und Stefan Sonderegger (Hg.): Sprachgeschichte. 2. Teilband. Berlin u.a. 1998 (= 1998b).Google Scholar
  647. ders.: Konsens durch die Anerkennung von Dissens: Auch ein Kapitel aus der ökonomischen Standardisierungsproblematik. In: Ethik und Sozialwissenschaften 11 (2000), H.3, S. 356–358 (= 2000a).Google Scholar
  648. ders.: Internationales Personalmanagement als interkulturelles Prozeßmanagement: Perspektiven für die Personalentwicklung internationaler Unternehmungen. In: Alois Clermont, Wilhelm Schmeisser und Dieter Krimphove (Hg.): Personalführung und Organisation. München 2000, S. 841–856 (=2000b).Google Scholar
  649. ders.: Können internationale mergers eine eigene Identität ausbilden? In: Alois Wierlacher (Hg.): Kulturthema Kommunikation. Möhnesee 2000, S. 113–120 (=2000c).Google Scholar
  650. ders., Marion Dathe, Susanne Kirchmeyer, Marc Roennau, Peter Witchalls und Sabine Ziebell-Drabo: Interkulturalität, Inter-lingualität und Standardisierung bei der Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen. Gezeigt am Beispiel des Vergleichs von amerikanischen, britischen, deutschen, französischen und russischen Geschäftsberichten. In: Hartwig Kalverkämper und Klaus-Dietrich Baumann (Hg.): Fachliche Textsorten. Komponenten- Relationen- Strategien. Tübingen 1996. (Forum für Fachsprachenforschung 25), S. 389–425.Google Scholar
  651. Bungarten, Theo (Hg.): Fachsprachentheorie: FST. Bd. 1. To-stedt 1993.Google Scholar
  652. Clyne, Michael: Pragmatik, Textstruktur und kulturelle Werte. Eine interkulturelle Perspektive. In: Hartmut Schröder (Hg.): Fachtextpragmatik. Tübingen 1993, S. 3–18.Google Scholar
  653. Danckwortt, Dieter (Bearb.): Internationale Kulturbeziehungen. Baden-Baden 1980.Google Scholar
  654. Drozd, Lubomir und Wilfried Seibicke: Deutsche Fach- und Wissenschaftssprache. Wiesbaden 1973.Google Scholar
  655. Engelhard, Johann (Hg.): Interkulturelles Management. Wiesbaden 1997.Google Scholar
  656. Forschungsgruppe Telefonkommunikation (Hg.): Telefon und Gesellschaft. Berlin 1989.Google Scholar
  657. Hahn, Walter von (Hg.): Fachsprachen. Darmstadt 1991.Google Scholar
  658. Hasenstab, Michael: Interkulturelles Management. Diss. Jena 1998.Google Scholar
  659. Henke, Anne-Marie: Zur Geschichte der Betriebslinguistik. In: Eberhard Klein, Francoise Pouradier Duteil und Karl Heinz Wagner (Hg.): Betriebslinguistik und Linguistikbetrieb. Bd. 1. Tübingen 1989, S. 13–20.Google Scholar
  660. Hentze, Joachim: Kulturvergleichende Managementforschung. In: Die Unternehmung 41,3 (1987), S. 170–185.Google Scholar
  661. Hoffmann, Lothar: Kommunikationsmittel Fachsprache. Eine Einführung. Tübingen 1976.Google Scholar
  662. ders.: Vom Fachwort zum Fachtext. Beiträge zur angewandten Linguistik. Tübingen 1988.Google Scholar
  663. Hofstede, Geert: Culture’s Consequences. Beverly Hills u. a. 1980.Google Scholar
  664. Höhne, Steffen: Vom kontrastiven Management zum interkulturellen. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 21 (1995), S. 72–103.Google Scholar
  665. Keller, Eugen von: Managementinfremden Kulturen. Ziele, Ergebnisse und methodische Probleme der kulturvergleichenden Managementforschung. Bern u.a. 1982.Google Scholar
  666. Koselleck, Reinhard (Hg.): Historische Semantik und Begriffsgeschichte. Stuttgart 1979.Google Scholar
  667. Krejci, Tomas: Zum syntaktisch-stilistischen Problem der Wirtschaftssprache. Berlin 1941.Google Scholar
  668. Kumar, Nino: Interkulturelle Managementforschung. In: Wirtschaftswissenschaftliches Studium 17 (1988), H.8, S. 389–394.Google Scholar
  669. Levy, Hermann: Sprache und Wirtschaftswissenschaft. In: Neuphilologische Monatsschrift 2 (1931), S. 35–47.Google Scholar
  670. Lück, Wolfgang und Volker Trommsdorff (Hg.): Internationalisierung der Unternehmung als Problem der Betriebswirtschaftslehre. Berlin 1982.Google Scholar
  671. Mauritz, Helmut: Interkulturelle Geschäftsbeziehungen. Wiesbaden 1996.CrossRefGoogle Scholar
  672. Merten, Klaus: Kommunikation. Eine Begriffs- und Prozessanalyse. Opladen 1977.Google Scholar
  673. Messing, Ewald E. J. (Hg.): Methoden und Ergebnisse der wirtschaftssprachlichen Forschung. Utrecht 1928.Google Scholar
  674. Müller, Bernd-Dietrich (Hg.): Interkulturelle Wirtschaftskommunikation. München 1991. (Studium Deutsch als Fremdsprache — Sprachdidaktik 9), (bes. S. 27–52).Google Scholar
  675. ders.: Grundpositionen einer interkulturellen Didaktik des Deutschen als Fremdsprache. In: Burkhard Krause, Ulrich Scheck und Patrick O’Neill (Hg.): Präludien. Kanadischdeutsche Dialoge. München 1992, S. 133–156.Google Scholar
  676. Müller, Wendelin G.: Interkulturelle Werbung. Heidelberg 1997.CrossRefGoogle Scholar
  677. Münch, Richard: Dialektik globaler Kommunikation. In: Horst Reimann: Transkulturelle Kommunikation. Opladen 1991.Google Scholar
  678. Nelde, Peter H. (Hg.): Theorie, Methoden und Modelle der Kontaktlinguistik. Bonn 1983.Google Scholar
  679. Oksaar, Els: Fachsprachen, interaktionale Kompetenz und Kulturkontakt. In: Heinrich P. Kelz (Hg.): Fachsprache. 1: Sprachanalyse und Vermittlungsmethoden. Bonn 1983, S. 30–45.Google Scholar
  680. Opitz, Kurt: Mehrsprachige Produktbeschreibungen: Ein neues Problem für Wirtschaft und Sprachmittlung. In: Bulletin der 9. Tagung Sprache und Wirtschaft. St. Gallen 1983.Google Scholar
  681. Pausenberger, Ehrenfried und Gerd F. Noelle: Entsendung von Führungskräften in ausländische Niederlassungen. In: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 29 (1977), S. 346–366.Google Scholar
  682. Picht, Robert: Deutsch für die Wirtschaft. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 13 (1987), S. 1–12.Google Scholar
  683. ders.: Praxisfeld Wirtschaft. Fremdsprachliche und interkulturelle Ausbildung. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 15 (1989), S. 79–81.Google Scholar
  684. Reuter, Ewald, Hartmut Schröder und Liisa Tiittula: Zur Erforschung von Kulturunterschieden in der internationalen Wirtschaftskommunikation. In: Müller 1991, S. 93–144.Google Scholar
  685. Schirmer, Alfred: Die Wirtschaftssprache als Spiegel der Wirtschaftsgeschichte. In: Ewald E. J. Messing (Hg.): Zur Wirtschaftslinguistik. Rotterdam 1932, S. 7–26.Google Scholar
  686. Schröder, Hartmut: Interkulturelle Fachkommunikationsforschung. Aspekte kulturkontrastiver Untersuchungen schriftlicher Wirtschaftskommunikation. In: Bungarten 1993, S. 517–550.Google Scholar
  687. Siebenschein, Hugo: Abhandlungen zur Wirtschaftsgermanistik. Prag 1936.Google Scholar
  688. Simmet-Blomberg, Heike: Interkulturelle Marktforschung im europäischen Transformationsprozess. Stuttgart 1998.Google Scholar
  689. Stüdlein, Yvonne: Management von Kulturunterschieden. Wiesbaden 1997.CrossRefGoogle Scholar
  690. Thomas, Alexander: Psychologie interkulturellen Handelns. Göttingen u. a. 1996.Google Scholar
  691. Watzlawick, Paul (Hg.): Menschliche Kommunikation [1969]. Bern u.a. 81990Google Scholar
  692. Weingarten, Elmar und Fritz Sack (Hg.): Ethnomethodologie: Beiträge zu einer Soziologie des Alltagshandelns. Frankfurt a.M. 1976.Google Scholar
  693. Wierlacher, Alois (Hg.): Das Fremde und das Eigene. Prolegomena zu einer interkulturellen Germanistik [1985]. München 42000Google Scholar
  694. ders. (Hg.): Kulturthema Kommunikation. Konzepte, Inhalte, Funktionen. Möhnesee 2000.Google Scholar
  695. Cesana, Andreas und Eggers, Dietrich (Hg.): Zur Theoriebildung und Philosophie des Interkulturellen. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 26 (2000), S. 243–461.Google Scholar
  696. Ders.: Philosophie der Interkulturalität: Problemfelder, Aufgaben, Einsichten. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 26 (2000).Google Scholar
  697. Elm, Rolf: Notwendigkeit, Aufgaben und Ansätze einer interkulturellen Philosophie. Grundbedingungen eines Dialogs der Kulturen. Bonn 2001.Google Scholar
  698. Franceschini, Rita (Hg.): Biographie und Interkulturalität: Diskurs und Lebenspraxis. Tübingen 2001.Google Scholar
  699. Fornet-Betancourt, Raúl: Lateinamerikanische Philosophie zwischen Inkulturation und Interkulturalität. Frankfurt a.M. 1997.Google Scholar
  700. ders.: Zur interkulturellen Transformation der Philosophie in Lateinamerika. Frankfurt a. M. 2002.Google Scholar
  701. Galtung, Johan: Struktur, Kultur und intellektueller Stil. In: Leviathan. Zeitschrift für Sozialwissenschaft. 11,2 (1983), S. 303–338 (auch in Alois Wierlacher (Hg.): Das Fremde und das Eigene. Prolegomena zu einer interkulturellen Germanistik [1985]. München 42000, S. 151–193)Google Scholar
  702. Göller, Thomas: Kulturverstehen. Grundprobleme einer epis-temologischen Theorie der Kulturalität und kulturellen Erkenntnis. Würzburg 2000.Google Scholar
  703. Herra, Rafael Angel: Kritik der Globalphilosophie. In: Wimmer 1988, S. 13–34.Google Scholar
  704. Holenstein, Elmar: Kulturphilosophische Perspektiven. Frankfurt a. M. 1998.Google Scholar
  705. Kimmerle, Heinz: Das Verstehen fremder Kulturen und die interkulturelle philosophische Praxis. In: Schmied-Kowarzik 2002, S. 290–302.Google Scholar
  706. Mall, Ram Adhar: Philosophie im Vergleich der Kulturen. Interkulturelle Philosophie — eine neue Orientierung. Darmstadt 1995.Google Scholar
  707. ders.: Andersverstehen ist nicht Falschverstehen. Das Erfordernis einer interkulturellen Verständigung. In: Schmied-Kowarzik 2002, S. 273–289.Google Scholar
  708. Mishima, Kenichi: Lernen Sie Deutsch mit Marx, Nietzsche oder Freud. Möglichkeiten eines philosophischen Beitrags zur interkulturellen Germanistik. In: Alois Wierlacher (Hg.): Perspektiven und Verfahren interkultureller Germanistik. München 1987, S. 643–652.Google Scholar
  709. Moritz, Ralf, Hiltrud Rüstau und Gerd-Rüdiger Hoffmann (Hg.): Wie und warum entstand Philosophie in verschiedenen Regionen der Erde? Berlin 1988.Google Scholar
  710. Nakayama, Shigeru: Academic and Scientific Traditions in China, Japan, and the West. Tokyo 1984.Google Scholar
  711. Panikkar, Raimundo: Religion, Philosophie und Kultur. In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren 1,1 (1998), S. 13–37.Google Scholar
  712. Paul, Gregor: Logik, Verstehen und Kulturen. In: Notker Schneider, Ram Adhar Mall und Dieter Lohmar (Hg.): Einheit und Vielfalt. Das Verstehen der Kulturen. Amsterdam 1998, S. 111–132.Google Scholar
  713. ders.: Komparative und interkulturelle Philosophie und ihr Szenario im deutschsprachigen Raum. In: Cesana 2000, S. 381–412.Google Scholar
  714. ders., Thomas Göller, Hans Lenk und Guido Rappe (Hg.): Humanität, Interkulturalität und Menschenrecht. Frankfurt a. M. 2001.Google Scholar
  715. Plott, John C.: Global History of Philosophy. Bd. 1–5. Delhi 1977 ff.Google Scholar
  716. ders., James M. Dolin und Paul D. Mays: Das Peri-odisierungsproblem. In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren 2,3 (1999), S. 33–51.Google Scholar
  717. Schmied-Kowarzik, Wolfdietrich (Hg.): Verstehen und Verständigung. Ethnologie — Xenologie — interkulturelle Philosophie. Würzburg 2002.Google Scholar
  718. Wierlacher, Alois: Deutsch als Fremdsprache. Zum Paradigmenwechsel internationaler Germanistik. In: ders. (Hg.): Fremdsprache Deutsch, Band 1. München 1980, S. 9–27.Google Scholar
  719. Wimmer, Franz Martin (Hg.): Vier Fragen zur Philosophie in Afrika, Asien und Lateinamerika. Wien 1988.Google Scholar
  720. ders.: Interkulturelle Philosophie. Theorie und Geschichte. Wien 1990.Google Scholar
  721. ders.: Interkulturelle Philosophie — neuer Teilbereich oder neue Orientierung der Philosophie? In: Alois Wierlacher und Georg Stötzel (Hg.): Blickwinkel. Kulturelle Optik und interkulturelle Gegenstandskonstitution. München 1996, S. 163–186.Google Scholar
  722. ders.: Thesen, Bedingungen und Aufgaben interkulturell orientierter Philosophie. In: polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren 1,1 (1998), S. 5–12.Google Scholar
  723. ders.: Interkulturelle Philosophie. Vom Dilemma der Kultura-lität zum Polylog. Wien 2001.Google Scholar
  724. Wiredu, Kwasi: The Need for conceptual Decolonization in African Philosophy. In: Heinz Kimmerle und Franz M. Wimmer (Hg.): Philosophy and Democracy in Intercultural Perspective. Philosophie et démocratie en perspective interculturelle. Amsterdam 1997.Google Scholar
  725. Akademie für interkulturelle Studien: Akademie-Monat für ausländische Hochschullehrer germanistischer Fächer und Deutschlandstudien. Konzept und Programm. Prospekt Bayreuth o. J.Google Scholar
  726. Albers, Hans-Georg (Hg.): Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften für Deutsch als Fremdsprache. Vorträge und Materialien der Fachtagung DaF vom 17.–20. November 1993 in Bad Emstal-Sand. Regensburg 1995.Google Scholar
  727. Arnold, Rolf und Wiltrud Gieseke (Hg.): Die Weiterbildungsgesellschaft. 2 Bände. Neuwied, Kriftel 1999.Google Scholar
  728. AUE (Hg.): Bibliographie zur Wissenschaftlichen Weiterbildung 1982–1990. Hannover 1990.Google Scholar
  729. AUE (Hg.): Perspektiven der wissenschaftlichen Weiterbildung für die neunziger Jahre. Hannover 1990.Google Scholar
  730. AUE (Hg.): Hemmnisse und Desiderate bei der Realisierung wissenschaftlicher Weiterbildung durch die Hochschulen. Hannover 1990.Google Scholar
  731. Bauer, Ulrich: Forschungsbibliographie zur Grundlegung wissenschaftlicher Weiterbildung im internationalen Studienbereich Deutsch als Fremdsprache (Interkulturelle Germanistik). In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 22 (1996), S. 257–264.Google Scholar
  732. Behrens-Cobet, Heidi und Anneliese Hartke: Bibliographie Hochschule und Weiterbildung [1918–1982]. Hannover 1983 (= AUE Beiträge 14).Google Scholar
  733. Bohrer, Kurt-Friedrich: Verzeichnis institutioneller Publikationen zur Wissenschaftlichen Weiterbildung (Auswahlbibliographie). In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 22 (1996), S. 409–412.Google Scholar
  734. Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung: Wissenschaftliche Weiterbildung, insbesondere Nachqualifizierung, an den Hochschulen der neuen Länder; Weiterbildung in den Fächern Jura, Wirtschaftswissenschaften und Geisteswissenschaften an den Hochschulen der neuen Länder. Bonn 1993.Google Scholar
  735. Christ, Herbert: Der Fremdsprachenlehrer in der Weiterbildung. Eine empirische Untersuchung. Tübingen 1990.Google Scholar
  736. Deutsche UNESCO-Kommission (Hg.): Lernfähigkeit: Unser verborgener Reichtum. UNESCO-Bericht zur Bildung für das 21. Jahrhundert. Neuwied, Berlin 1997.Google Scholar
  737. Dikau, Joachim, Nerlich, Bruno P. und Schäfer, Erich (Hg.): Der AUE an der Schnittstelle zwischen tertiärem und quartärem Bildungsbereich — Bilanz und Perspektive. Bielefeld 1996.Google Scholar
  738. Dimova, Anna: Interkulturalität erlebt. Erster Akademie-Monat wissenschaftlicher Weiterbildung für ausländische Hochschullehrer germanistischer Fächer und Deutschlandstudien der Akademie für interkulturelle Studien (Marbach, 27.07.–22. 08. 1998). In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 24 (1998), S. 451–456.Google Scholar
  739. Dohmen, Günther: Zur Zukunft der Weiterbildung in Europa. Lebenslanges Lernen für Alle in veränderten Lernumwelten. Hg. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bonn 1998.Google Scholar
  740. Erdmann, Johannes Werner: Weiterbildung an Hochschulen: Verwissenschaftlichung versus Demokratisierung. Universitäre Weiterbildung im Widerspruch von Verwissenschaftlichung und Demokratisierung. Entwicklung eines sozialgeschichtlichen Ansatzes und seine Erprobung am Beispiel der ›volkstümlichen Hochschulkurse‹. Berlin 1990.Google Scholar
  741. Erichsen, Hans-Uwe: Aufgaben und Organisation der wissenschaftlichen Weiterbildung an den Hochschulen. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 22 (1996), S. 17–27.Google Scholar
  742. Faulstich, Peter: Wissenschaftliche Weiterbildung. Überlegungen zu Aufgaben, Möglichkeiten und Perspektiven von Weiterbildungsaktivitäten an Hochschulen. In: Handbuch Hochschullehre. Informationen und Handreichungen aus der Praxis für die Hochschullehre. Loseblatt-Ausgabe Grundwerk I 1.1. Bonn 1994, S. 1–15.Google Scholar
  743. Fries, Marlene: Probleme wissenschaftlicher Weiterbildung. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 22 (1996), S. 29–53.Google Scholar
  744. Graeßner, Gernot und Lischka, Irene: Weiterbildung an Hochschulen in Deutschland. Ergebnisse einer Gesamterhebung. Bielefeld 1996 (= AUE-Beiträge 33).Google Scholar
  745. Heintel, Peter und Krainer, Larissa (Hg.): WeiterBildung? Beiträge zur wissenschaftlichen Weiterbildung aus Theorie und Praxis. Wien 2000.Google Scholar
  746. Hochschulrektorenkonferenz: Die wissenschaftliche Weiterbildung an den Hochschulen. Entschließung des 170. Plenums der Hochschulrektorenkonferenz, Bonn, 12. Juli 1993. Bonn 1993.Google Scholar
  747. Hochschulrektorenkonferenz: Weiterführende Studienangebote an den Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland. Aufbaustudien, Zusatzstudien, Ergänzungsstudien, Weiterbildende Studien. 15. neubearb. Aufl. Bad Honnef 1999.Google Scholar
  748. Holtkamp, Rolf und Foad Kazemzadeh: Das Engagement der Hochschulen in der Weiterbildung, Situation und Perspektiven: mit Ausblick auf die Lage in Großbritannien und den USA. Hg. von der HIS Hochschul-Informations-System GmbH. Hannover 1989.Google Scholar
  749. Kaiser, Arnim, Jörg E. Feuchthofen und Rainer Güttler (Hg.): Europahandbuch Weiterbildung (EuHWB) — European Manual of Continuing Education — Manual Européen de la Formation Continue. [Loseblatt-Sammlung]. Neuwied u.a. 1994 (Erscheinungsdatum des Grundwerks).Google Scholar
  750. Klussmann, Paul Gerhard: Zum Bedarfsprofil wissenschaftlicher Weiterbildung russischer Germanisten. Das Modell Bochum. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 22 (1996), S. 105–116.Google Scholar
  751. Krumm, Hans-Jürgen: Grenzgänger — das Profil von Deutschlehrern in einer vielsprachigen Welt. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 19 (1993), S. 277–286.Google Scholar
  752. Prokop, Ernst (Hg.): Problemkreis Wissenschaft, Hochschule und wissenschaftliche Weiterbildung. Bielefeld 1994.Google Scholar
  753. Raasch, Albert: Fort- und Weiterbildung von Fremdsprachenlehrern. In: Bausch, Karl-Richard, Herbert Christ, und Hans-Jürgen Krumm (Hg.): Handbuch Fremdsprachenunterricht. 3., überarb. u. erw. Aufl. Tübingen, Basel 1995, S. 552–556.Google Scholar
  754. Roellecke, Gerd: Umlernen? Probleme der institutionalisierten Weiterbildung. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 22 (1996), S. 265–275.Google Scholar
  755. Schäfer, Erich: Historische Vorläufer der wissenschaftlichen Weiterbildung. Von der Universitätsausdehnungsbewegung bis zu den Anfängen der universitären Erwachsenenbildung in der Bundesrepublik Deutschland. Opladen 1988 (=1988a).Google Scholar
  756. ders.: Wissenschaftliche Weiterbildung als Transformationspro-zess: theoretische, konzeptionelle und empirische Aspekte. Opladen 1988 (=1988b)CrossRefGoogle Scholar
  757. Swoboda, Wolfgang: Universitäre Erwachsenenbildung. Die deutschen Hochschulen von der Populärbildung zum weiterbildenden Studium. Köln, Wien 1983.Google Scholar
  758. Tippelt, Rudolf (Hg.): Handbuch Erwachsenenbildung/Weiterbildung. Opladen 1994.Google Scholar
  759. Wierlacher, Alois: Einführung: Wissenschaftliche Weiterbildung im Hochschulbereich. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 22 (1996), S. 11–16. (= Wierlacher 1996a)Google Scholar
  760. ders.: Wissenschaftliche Weiterbildung im internationalen Studienbereich Deutsch als Fremdsprache (Interkulturelle Germanistik). Statt einer Einführung: Ansätze zu einer Bedarfsplanung und interkulturell orientierten Thematologie wissenschaftlicher Weiterbildung im internationalen Studienbereich Deutsch als Fremdsprache (Interkulturelle Germanistik). Ebd., S. 77–94 (= 1996b).Google Scholar
  761. ders. und Klaus Dieter Wolff: Akademie für interkulturelle Studien. Eine neue Institution der Wissenschaftlichen Weiterbildung. Ebd., S. 299–310.Google Scholar
  762. ders.: Die Akademie für interkulturelle Studien — Netzwerk wissenschaftlicher Weiterbildung. In: ders.: Architektur interkultureller Germanistik. München 2001, S. 469–499.Google Scholar
  763. Wissenschaftsrat: Empfehlungen zur berufsbezogenen wissenschaftlichen Weiterbildung. Berlin 1997.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2003

Authors and Affiliations

  • Alois Wierlacher
  • Andrea Bogner

There are no affiliations available

Personalised recommendations