Advertisement

Neue Ontologie: Nicolai Hartmann und Josef König

Chapter
  • 1.7k Downloads

Zusammenfassung

Nicolai Hartmann (1882–1950) legte eine fünfteilige Ontologie vor, nämlich eine Grundlegung (Hartmann 1935), eine Modalanalyse (Hartmann 1938a), eine allgemeine (Hartmann 1940) sowie die beiden speziellen Kategorienlehren des natürlichen (Hartmann 1950) und des geistigen (Hartmann 1933a) Seins. Gelegentlich werden – so von Hartmann selbst (im Vorwort zur 3. Aufl. von Hartmann 1935, XII) – aufgrund der Chronologie nur vier Bände gezählt (so auch Heimsoeth 1952, 147). Die Grundlegung geht den Fragen nach dem Seienden als Seienden »in ihrer vollen Allgemeinheit « sowie der Gegebenheit des Seienden nach; die Modalanalyse verhandelt »das Problem der Seinsweisen (Realität und Idealität) und ihres Verhältnisses zueinander«; die Kategorialanalyse hat es mit den »irgendwie grundlegenden Unterschiede[n] der Seinsgebiete, -stufen oder -schichten« zu tun und ist insofern inhaltlich bestimmt (Hartmann 1940, 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Hartmann, Nicolai: Studien zur Neuen Ontologie und Anthropologie. Hg. von Gerald Hartung und Matthias Wunsch. Berlin 2014.Google Scholar
  2. Hartmann, Nicolai: Philosophie der Natur. Abriß einer speziellen Kategorienlehre. Berlin 1950.Google Scholar
  3. Hartmann, Nicolai: Neue Ontologie in Deutschland [1946]. In: Ders.: Studien zur Neuen Ontologie und Anthropologie, 270–310.Google Scholar
  4. Hartmann, Nicolai: Neue Wege der Ontologie. In: Ders. (Hg.): Systematische Philosophie. Stuttgart 1942, 199– 311.Google Scholar
  5. Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt. Grundriss der allgemeinen Kategorienlehre [1940]. Berlin 31964.Google Scholar
  6. Hartmann, Nicolai: Möglichkeit und Wirklichkeit [1938]. Meisenheim a. G. 21949. (1938a)Google Scholar
  7. Hartmann, Nicolai: Heinrich Maiers Beitrag zum Problem der Kategorien [1938]. In: Ders.: Kleinere Schriften II. Berlin 1957, 346–364. (1938b)Google Scholar
  8. Hartmann, Nicolai: Zur Grundlegung der Ontologie [1935]. Berlin 41965.Google Scholar
  9. Hartmann, Nicolai: Das Problem des geistigen Seins. Untersuchungen zur Grundlegung der Geschichtsphilosophie und der Geisteswissenschaften [1933]. Berlin 21949. (1933a)Google Scholar
  10. Hartmann, Nicolai: Systematische Selbstdarstellung [1933]. In: Ders.: Kleinere Schriften I. Berlin 1955, 1–51. (1933b)Google Scholar
  11. Hartmann, Nicolai: Diesseits von Idealismus und Realismus [1924]. In: Ders.: Studien zur Neuen Ontologie und Anthropologie, 19–66. (1924a)Google Scholar
  12. Hartmann, Nicolai: Wie ist kritische Ontologie überhaupt möglich? Ein Kapitel zur Grundlegung der allgemeinen Kategorienlehre [1924]. In: Ders.: Studien zur Neuen Ontologie und Anthropologie, 71–116. (1924b)Google Scholar
  13. Hartmann, Nicolai: Grundzüge einer Metaphysik der Erkenntnis [1921]. Berlin 51965.Google Scholar
  14. Hartmann, Nicolai: Ueber die Erkennbarkeit des Apriorischen. In: Logos 5 (1914/15) 3, 290–329.Google Scholar
  15. Hartung, Gerald/Wunsch, Matthias/Strube, Claudius: Nicolai Hartmann und die Aufgabe systematischer Philosophie. In: Dies. (Hg.): Von der Systemphilosophie zur systematischen Philosophie – Nicolai Hartmann. Berlin 2012, 1–19.Google Scholar
  16. Heimsoeth, Heinz: Zur Geschichte der Kategorienlehre. In: Heinz Heimsoeth/Robert Heiß (Hg.): Nicolai Hartmann. Der Denker und sein Werk. Göttingen 1952, 144–172.Google Scholar
  17. Holz, Hans Heinz: Weltentwurf und Reflexion. Versuch einer Grundlegung der Dialektik. Stuttgart 2005.Google Scholar
  18. König, Josef: Die Natur der ästhetischen Wirkung [1957]. In: Ders.: Vorträge und Aufsätze. Hg. von Günther Patzig. Freiburg 1978, 256–337.Google Scholar
  19. König, Josef: Der logische Unterschied theoretischer und praktischer Sätze und seine philosophische Bedeutung (Vorlesungen, aus dem Nachlaß) [1953 ff.]. Hg. von Friedrich Kümmel. Freiburg 1994.Google Scholar
  20. König, Josef: Über einen neuen ontologischen Beweis des Satzes von der Notwendigkeit alles Geschehens [1948]. In: Ders.: Vorträge und Aufsätze. Hg. von Günther Patzig. Freiburg 1978, 62–121. (1948a)Google Scholar
  21. König, Josef: Der logische Unterschied theoretischer und praktischer Sätze und seine philosophische Bedeutung (Beitrag Misch-Festschrift) [1948]. In: Michael Weingarten (Hg.): Eine ›andere‹ Hermeneutik. Georg Misch zum 70. Geburtstag – Festschrift aus dem Jahre 1948. Bielefeld 2005, 119–197. (1948b)Google Scholar
  22. König, Josef: Das System von Leibniz [1946]. In: Ders.: Vorträge und Aufsätze. Hg. von Günther Patzig. Freiburg 1978, 27–61.Google Scholar
  23. König, Josef: Sein und Denken. Studien im Grenzgebiet von Logik, Ontologie und Sprachphilosophie [1937]. Tübingen 21969. (1937a)Google Scholar
  24. König, Josef: Bemerkungen zur Metapher [1937]. In: Ders.: Kleine Schriften. Hg. von Günter Dahms. Freiburg 1994, 156–176. (1937b)Google Scholar
  25. Misch, Georg: Der Aufbau der Logik auf dem Boden der Philosophie des Lebens. Göttinger Vorlesungen über Logik und Einleitung in die Theorie des Wissens. Hg. von Gudrun Kühne-Bertram und Frithjof Rodi. Freiburg 1994.Google Scholar
  26. Morgenstern, Martin: Nicolai Hartmann zur Einführung. Hamburg 1997.Google Scholar
  27. Pape, Ingetrud: Das Individuum in der Geschichte. Untersuchung zur Geschichtsphilosophie von N. Hartmann und M. Scheler. In: Heinz Heimsoeth/Robert Heiß (Hg.): Nicolai Hartmann. Der Denker und sein Werk. Göttingen 1952, 47–80.Google Scholar
  28. Plessner, Helmuth: Krisis der transzendentalen Wahrheit im Anfang [1918]. In: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. 1. Hg. von Günter Dux u. a. Frankfurt a. M. 1980, 143–310.Google Scholar
  29. Plessner, Helmuth: Die Stufen des Organischen und der Mensch. Einleitung in die philosophische Anthropologie [1928]. Berlin 31975.Google Scholar
  30. Schürmann, Volker: Zur Struktur hermeneutischen Sprechens. Eine Bestimmung im Anschluß an Josef König. Freiburg 1999.Google Scholar
  31. Wunsch, Matthias: Stufenontologien der menschlichen Person. In: Inga Römer/Matthias Wunsch (Hg.): Person: Anthropologische, phänomenologische und analytische Perspektiven. Münster 2013, 237–256.Google Scholar
  32. Wunsch, Matthias: Kategoriale Gesetze. Zur systematischen Bedeutung Nicolai Hartmanns für die moderne philosophische Anthropologie und die gegenwärtige Philosophie der Person. In: Gerald Hartung u. a. (Hg.): Von der Systemphilosophie zur systematischen Philosophie – Nicolai Hartmann. Berlin 2012, 153–169.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations