Advertisement

Fëdor Sologub

  • Christoph Ferber
  • Annegret Middeke

Zussamenfassung

(d. i. Fëdor Kusmič Teternikov) – 1878–1882 pädagogische Ausbildung in St. Petersburg, danach Lehrer in der russischen Provinz; 1892–1907 Lehrtätigkeit an einer Petersburger Schule; in den 1890er Jahren rege Publikation seiner Lyrik und Prosa in der Zeitschrift Severnyj vestnik (Nördlicher Bote); später auch Dramen und Essays; 1921 Selbstmord der Ehefrau, der Dramatikerin A. Cebotarevskaja; ein Ausreisegesuch an Lenin wurde abgelehnt; in seinen letzten Lebensjahren kaum Publikationsmöglichkeit; bedeutender Vertreter des russischen Symbolismus, dessen Werke von einer Faszination für das Dämonisch-Morbide und die pessimistische Lebenshaltung des Fin de Siècle geprägt sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  • Christoph Ferber
  • Annegret Middeke

There are no affiliations available

Personalised recommendations