Zussamenfassung

Seit dem Tod des Vaters 1906 in Moskau; 1908 Mitglied der Bolschewiki; mehrere Verhaft ungen; 1911 Eintritt in die Moskauer Kunstschule, Freundschaft mit dem Futuristen David Burljuk; 1912 Mit verfasser futuristischer Manifeste; ab 1913 erste Gedichte, bald führende Persönlichkeit der Kubo-Futuristen; nach der Oktoberrevolution überwiegend Agitationslyrik und Propagandatexte; Begründer mehrerer Zeitschrift en, zahlreiche Auslandsreisen; nach zunehmender Kritik an seinen gesellschaft lichen Satiren und persönlichen Problemen 1930 Selbstmord.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  • Alexander Graf

There are no affiliations available

Personalised recommendations