Advertisement

Der Mythos Aretino in Frankreich

  • Carolin Fischer
Chapter

Zusammenfassung

Die Spur Aretinos in Frankreich nachzuzeichnen, ist kein einfaches Unterfangen, da die wenigsten zugaben, einen derartig anrüchigen Autor gelesen zu haben. An Hand einiger Beispiele soll gezeigt werden, daß der condottiere della penna zumindest dem Namen nach kein Unbekannter war. Dabei geht es in diesem Kapitel weniger um seinen literarischen Einfluß als um das Bild, das man sich von seiner Person gemacht hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notizen

  1. 7.
    Vgl. Aretino, Pietro: Il quinto libro delle lettere. Paris 1609, fol. 52r, 52v, 53r, 99r, 99v u. 100r.Google Scholar
  2. 52.
    Gilbert, Gabriel: Le Courtisan parfait. Grenoble 1668, S. 8.Google Scholar
  3. 102.
    Peyrefitte, Roger: Voltaire. Sa jeunesse et son temps. Paris 1985, S. 42.Google Scholar
  4. 105.
    Vgl. Casanova, Giacomo: Vermischte Schriften aus dem gelehrten und literarischen Werk. Hrsg. v. Enrico Straub. Dtsch. v. Heinz v. Sauter u. Enrico Straub. Berlin 1971, S. 47.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1994

Authors and Affiliations

  • Carolin Fischer

There are no affiliations available

Personalised recommendations