Advertisement

Zusammenfassung

In den Engagement-Konzeptionen Benjamins und Nizans finden sich zentrale Fragestellungen einer Neubestimmung der Funktion des Intellektuellen wieder, die bereits in den eingangs referierten Beiträgen zur Krise der Intelligenz enthalten waren: die im bürgerlichen Bildungsprivileg angelegte individuell-kontemplative Arbeitsweise und die damit verbundene vereinzelte Existenzweise des Intellektuellen; seine in Pessimismus und Melancholie zum Ausdruck kommende Desillusionierung angesichts seines gesellschaftlich bedingten Funktionsverlustes; die Alternative, entweder als klassen-transzendierend-freischwebender Intellektueller parteipolitisch neutral und allein dem Prinzip intellektueller Redlichkeit verpflichtet zu sein oder aber die Vereinzelung durch den Verrat an der eigenen Herkunftsklasse zu überwinden und sich jenen politischen Kräften anzuschließen, die eine Revolution anstreben; das Verhältnis von persönlicher Revolte und sozialer Revolution; schließlich der dem Mißtrauen gegenüber den Trägern der Revolution und dem Zweifel an den Erfolgsaussichten gesellschaftlicher Umwälzungen entspringende revolutionäre Pessimismus des engagierten Linksintellektuellen. Diese insbesondere von Weber, Mannheim, Lukács, Benda und Berl diskutierten Aspekte der Intellektuellenproblematik werden von Benjamin und Nizan entweder aufgegriffen und weiterentwickelt oder eigenständig erschlossen und vertieft, in jedem Fall aber gegenüber dem Erkenntnisstand der ‚Weimarer Beiträge‘ und der ‚französischen Stimmen‘ der zwanziger Jahre präzisiert und konkretisiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 3.
    Siegfried Kracauer, Das Ornament der Masse, Frankfurt a.M. 1977, S. 50.Google Scholar
  2. 8.
    Thomas Mann, Brief an Siegfried Kracauer, Zürich, 8.12.1934, zitiert nach: K. Witte, Nachwort, in: S. Kracauer, Ginster. Georg, a.a.O., S. 505.Google Scholar
  3. 11.
    Paul Nizan, Über den Humanismus (1935), in: ders., Für eine neue Kultur, a.a.O., S. 113ff.Google Scholar
  4. 12.
    Walter Benjamin, „Literaturbrief“ an Max Horkheimer vom 24.1.1939, a.a.O., S. 72.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1991

Authors and Affiliations

  • Roland Jerzewski

There are no affiliations available

Personalised recommendations